Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: doclovejoy
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 3/93



Farbloser Flieger

Neulich stieß ich inmitten Eures Werkes auf den Test zu "Wing Commander". Insbesondere der Absatz über die "fast originalgetreue" VGA-Grafik verursachte mir ein nervöses Zucken im Augenlid und unkontrollierbare Wutanfälle - was dazu führte, dass ich meinem Freund den Joker ersetzen mußte! Die grausame Wirklichkeit sah nämlich so aus: Ich legte meinen Sicherheitsgurt an und startete durch. Vielversprechend drangen die ersten Klänge aus dem Monitor. Ich legte ein hämisches Grinsen auf, das jedoch sofort wieder gefror - was war den das? Das waren doch acht Farben? Oder allerhöchstens 16! Im ersten Moment glaubte ich, aus Versehen ein frühes Larry-Game in die Floppy geworfen zu haben, aber nein, es war der Commander. Die Farb-Preise müssen wirklich ungeheuer gestiegen sein, denn Origin hat daran gespart, wo immer es nur ging: Die Charaktere haben ein hübsch-häßliches Rastergesicht mit dem aparten Charme einer Tonne Rostschutzmittel. Aus dem Dunkel meiner Erinnerung tauchte daraufhin das Bild vom WC-Demo auf. Ich buddelte das Ding aus, und siehe da, die Optik ist tatsächlich besser als im fertigen Spiel! Glückwunsch Leute, das hat noch keine Firma geschafft...

beanstandet Matthias Ospelkaus aus Gummersbach

So eklatant, wie Du tust, ist der Unteschied zwar auch wieder nicht, doch konnte das Demo seinerzeit wohl tatsächlich mit einer etwas bunteren Optik aufwarten. Aber um es einmal vorsichtig auszudrücken: Wenn ein aufwendiges Game vom Amiga auf den 64er konvertiert wird, sind halt auch Abstriche zu machen. Ob "IndyIV" oder "Wing Commander", es hat eben alles seinen Preis.
von Darkpunk

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
13.04.2015, 13:54 Aydon_ger (438 
Nach zig Jahren antworte ich mal auf die Kommentare hier

Der Amiga-Programmierer Nick Pelling hat mit der Umsetzung von Wing Commander ein kleines technisches Wunder vollbracht. Während der Umsetzung, die laut einigen Berichten unter extremen Zeitdruck stand, erkrankte Pelling. Woran weiss ich nicht, aber es schien etwas Ernstes zu sein, auf jeden Fall fielen so die geplante Geschwindigkeitsanpassung und alle möglichen technischen Tricks, die in der Demo noch machbar waren, hintenüber.

Das Programm sollte halt "irgendwie" so gut es geht laufen und endlich erscheinen.
Kommentar wurde am 13.04.2015, 13:55 von Aydon_ger editiert.
19.05.2005, 15:57 DaveTaylor (1731 
32 oder gar 64 Farben in der ECS Fassung = nicht spielbar, da 500er weit überlastet.

16 Farben = leidlich spielbar auf 500er.

Es ging halt nur um die Geschwindigkeit, sonst hätte Programmierer Nick Pelling auch mehr Farben genommen (wie im Demo ja auch).
Je umfangreicher der Farbmodus, desto weniger Rechenleistung bleibt für Animation.

Hätte er mich als Berater gehabt, dann hätte ich empfohlen, den Actionpart an sich ruhig in 16 Farben zu machen (da fällt es eh kaum auf), aber sämtliche Zwischensequenzen und Standscreens in 64 Farben. Es gab einige Spiele, die mehrere Farmodi nutzten und während des Spiels zwischen diesen umschalteten. Möglich wärs also gewesen.

Mein Wunschtraum damals: Die 256 Farben Fassung der CD32 Version auf Diskette oder zumindest ne 64 Farben Version, denn auch da hätte man kaum einen Unterschied zu VGA gesehen.

Geschwindigkeitsprobleme gab es auf dem 1200er mit Fast Ram eh nicht. War mir sogar zu schnell.
Kommentar wurde am 19.05.2005, 16:05 von DaveTaylor editiert.
17.05.2005, 15:08 Darkpunk (2316 
dn4ever schrieb am 17.05.2005, 15:00:
aber auf dem 1200´er sind es doch dann die ganzen 256 farben die er nutzen kann, oder? oder sind es in der fassung dann 32?


Die Disketten-Version von Wing Commander am Amiga hat nur 16 Farben.

Für das Amiga CD32 gibt es eine 256Farben Fassung.
Kommentar wurde am 17.05.2005, 15:11 von Darkpunk editiert.
17.05.2005, 15:00 dn4ever (554 
aber auf dem 1200´er sind es doch dann die ganzen 256 farben die er nutzen kann, oder? oder sind es in der fassung dann 32?
17.05.2005, 14:50 Darkpunk (2316 
16F + 16F = 32F

32F = Besser als 16F = WC + 32F = Bunter.

Bei der grafischen Umsetzung hat Origin wirklich Mist gebaut. Schade. Am 1200er mit HD macht´s aber doch Spass.
17.05.2005, 12:34 Greg Bradley (2570 
Michael hat im Chat (siehe Bericht dazu im Forum) ja behauptet, er hätte es sich nicht nehmen lassen, die Antworten alle selbst zu schreiben.
Daher müsste dieser Brief ebenfalls von ihm beantwortet worden sein.
Ich stimme aber mit diesem Matthias Ospelkaus überein - die Umsetzung war Mist.
17.05.2005, 12:08 Dragondancer [Mod] (982 
auwei, auwei. sehr sachlich wurde der leserbrief beantwortet. würde ja zu gerne wissen, welcher redakteur den da die antwort geschrieben hat.
17.05.2005, 11:13 kultboy [Admin] (10815 
Wenn ein aufwendiges Game vom Amiga auf den 64er konvertiert wird, sind halt auch Abstriche zu machen Selten so einen blödsinn gelesen, ist das nicht eh logisch?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!