Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mist64
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 11/96



Früher...

Ich kann das ewige Gejammer anderer Amiganer einfach nicht mehr hören - es steht ja alles so furchtbar schlecht um unseren ach so geliebten Rechner! Nein, da möchte ich doch ganz gerne ein paar Fakten in Erinnerung rufen:
FRÜHER war das Wort, daß ich stets am meisten haßte, wenn meine Eltern mir ein paar Dinge verdeutlichen wollten. Jetzt muß ich es selbst benutzen, denn?
FRÜHER waren Computer riesige Maschinen, die ganze Zimmer füllten, nur um ein paar simple mathematische Kurven, aber ganz bestimmt keine texturierte Grafik darzustellen.
FRÜHER waren Computer unbezahlbar und somit den Wissenschaftlern und Militärs vorbehalten, die damit forschten - für welche Zwecke auch immer. Ganz nebenbei: Noch 1989 hatte eine simple 40-MB-Festplatte Abmessungen von etwa 30 x 20 x 8 cm.!!!
FRÜHER kamen die Manager von Commodore auf die Idee, einen kleinen Computer zu bauen, den sich jeder leisten und an seinen Fernseher anschließen konnte: der VC 20. Dieser "Volkscomputer" hatte zwar kaum Speicher (an Megabytes dachte damals noch niemand), aber bereits Ton - der Amiga dann später sogar in Stereo.
Zwischendurch wurden nun aber auch die großen IBM-Rechner kleiner. Zwar hatte so ein "Personal Computer" genau wie der Amiga rund 512 KB RAM, aber eben weder Ton noch Farbgrafik. Inzwischen ist das freilich anders; Commodore hat geschlafen und sich übverholen lassen. Jetzt bleiben dem Amiga nur noch Power-PC und Nativecode als Überlebenschancen, alles andere ist albern. Und vielleich wird sich ja ein leistungsfähiger, komplett ausgestatteter Amiga im Towergehäuse zu einem Preis von rund 1.800 DM besser verkaufen lassen als der PC nebenan? Mein 1200er läuft jedenfalls immer noch, und ein PC kommt mir nicht ins Haus - ich mag meine "Freundin", wie sie ist; höchstens ein neues Kleid bekommt sie demnächst. Fazit: FRÜHER hat Andy Warhol mal gesagt, daß jeder im Leben seine 15 Minuten Ruhm bekäme - Commodore hatte 15 Jahre!
schließt der 27jährige Jürn Shulze aus 17751 Delmenhorst, der in der Celler Straße 36 auf Briefe mit innovativen Ideen zur Zukunft des Amigas wartet.

FRÜHER hätten wir vielleich ganz genau gewußt, was Du uns mit diesem Brief sagen willst, heute haben wir dazu wohl schon zu viele Gehirnzellen verdaddelt. Immerhin, soviel haben wir verstanden: Gelegentlich sagen auch mal Eltern was Vernünftiges, und der Amiga ist (war?) ein prima Computer. Und damit können wir doch leben!
von Greg Bradley

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (14)Seiten: [1] 
20.02.2008, 13:13 DRAX (288 
Die heutigen Spiele sind für mich lange nicht mehr so faszinierend obwohl ich durchaus aktuelle Spiele kaufe und alle möglichen Systeme eindecke.Aber funkelnde Augen bekomme ich nur bei Benutzung der Retrorechner sowie deren kultigen Spiele.Und einen Competition Pro in Händen zu halten ist für mich ein erhebenderes Gefühl als ein FullHD-Game mit allem möglichen Schnickschnack zu spielen.Dafür gibt es viele Gründe.FRÜHER WAR HALT ALLES BESSER PUNKT
20.02.2008, 08:16 Projectyle (577 
Petersilientroll schrieb am 29.06.2007, 16:11:
tschabi schrieb am 28.03.2006, 17:25:
ich spiele jedes spiel,ob alt oder neu...wenn es nur gut ist


Dito!


so isses, die Games müssen nur gut sein, egal ob neu oder alt.
19.02.2008, 16:30 Lichking (313 
Ich oute mich auch als "nur antik zocker"
29.06.2007, 16:11 Petersilientroll (117 
tschabi schrieb am 28.03.2006, 17:25:
ich spiele jedes spiel,ob alt oder neu...wenn es nur gut ist


Dito!
01.07.2006, 19:23 Gast
"Mein 1200er läuft jedenfalls immer noch, und ein PC kommt mir nicht ins Haus - ich mag meine "Freundin", wie sie ist; höchstens ein neues Kleid bekommt sie demnächst."

Ob er heute wohl immer noch kein PC im Haus hat und vor seinem alten Amiga hängt? :-)
28.03.2006, 17:25 tschabi (2527 
ich spiele jedes spiel,ob alt oder neu...wenn es nur gut ist
25.05.2005, 13:23 Darkpunk (2458 
@Greg
Als Amiga-Retro zocke ich die alten Klassiker bis heute gerne. Hab aber kein Problem auch aktuelle Soft zu zocken. Zufällig spiele ich gerade GTA3, Conflict Vietnam und diverse 3D-Shooter (alles PS2). GTA3 find ich schon Klasse. PC´s nutze ich nicht für Spiele (surfen, mails). Der Amiga ist und bleibt mein Lieblings-Computer.
25.05.2005, 10:28 Dod (475 
Wenn man bei Dune II schon diesen netten "Einheitenauswahlrahmen" gehabt hätte.. hach.. Das war das einzige was mich Steuerungsverwöhten Typen davon abgehalten hat den Titel noch einmal durchzuspielen.
25.05.2005, 05:17 Greg Bradley (2570 
@ Darkpunk
Definitiv. Hab die Tage mal wieder etwas intensiver DUNE II gezockt, was Deine These nur untermauert hat. Ich habe all die neuen GTA- und Egoshooter-Hits von meinem Bruder ausgeliehen und hier rumliegen, habe aber kaum einen länger als 10 Minuten gespielt, bis mir langweilig wurde. Vor DUNE II habe ich auch jetzt wieder stundenlang gesessen und Gewürz geerntet, Bodenplatten gelegt und eine perfekte Basis nach der anderen gebaut.
Und ich möchte mich dafür auch nie wieder rechtfertigen oder mich noch ein einziges mal in eine bescheuerte Diskussion darüber, ob COMAN & CONQUER oder ganz neue Titel nun besser sind oder nicht, hineinziehen lassen - ich steh halt einfach auf die alten Spiele. So issses und daran gibt´s nicht zu rütteln.


[ZENSIERT] Das gehört hier wirklich nicht her...



(ja ich weiss, ich gehöre so langsam ins Bett)
Kommentar wurde am 25.05.2005, 08:02 von kultboy editiert.
20.05.2005, 18:31 kultboy [Admin] (10848 
Natürlich war früher alles besser!
20.05.2005, 11:59 Darkpunk (2458 
Vielleich war "Früher..." wirklich alles besser. Die Games auf jeden Fall.
17.05.2005, 16:03 Greg Bradley (2570 
Kannst es gerne im Orginal überprüfen.
17.05.2005, 15:59 dn4ever (554 
oder du hast ihn falsch abgetippt um uns in die irre zu führen...
Kommentar wurde am 17.05.2005, 15:59 von dn4ever editiert.
17.05.2005, 14:05 Greg Bradley (2570 
Auffällig, dass sowohl im Leserbrief, als auch in der Antwort "vielleicht" ohne "t" geschrieben wurde. Ob das so eine Art Joker-Rechtschreibreform war?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!