Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mario77
 Sonstiges




-_-

zurück

Play Time 11/91



Bewertungen

Als allererstes mal Gratulation, daß es jetzt endlich neben den seit Jahren etablierten Blättern wie "Power Play" oder "ASM" eine neue Spielezeitschrift gibt. Ein paar Dinge sind meiner Meinung nach allerdings noch Verbesserungswürdig:
1. Ihr solltet Euch unbedingt einen AT anschaffen, XT's sind in Deutschland einfach kein Standard mehr.
2. Ich halte es für sinnlos, für die C64-Konsole und den CPC Spiele zu testen, da nur sehr wenige unter Eurer Leserschaft diese Computertypen besitzen dürften.
3. Ihr bewertet einfach zu gut! Die schlechteste Insgesamt-Wertung in Heft 1 war 52%, in Heft 2 57% (ohne Brettspiele). Das ist einfach zu gut. Zumal viele von Euch sehr gut bewertete Spiele (z.B. Dick Tracy) in den obengenannten Heften Preise, wie Flop des Monats o.ä., einheimsen!
Ansonsten habe ich noch eine Frage: Arbeitet Ihr viel mit Eurer Redaktion in England zusammen oder seid ihr praktisch auf Euch allein gestellt?

Patrick Drude

1. Wir haben einen 386er AT, sogar mit 25MHz, VGA und Soundkarte.
2. Es dürfte nur so Beschwerdebriefe hageln, wenn wir den, ohnehin schon etwas minder vertretenen C64 weglassen würden. Immerhin ist der C64 weitaus stärker verbreitet als der CPC.
3. Ich verweise auchg hier auf das neue Bewertungssystem seit Ausgabe 10/91. Genaueresläßt sich auf den Seiten 6+7 nachlesen. Seit Ausgabe 10/91 haben wir ein vollständiges deutsches Redaktionsteam, d.h. alle Tests sind "Made in Germany". Dennoch haben wir natürlich Kontakte zu unserer englischen Redaktion, etwa um regelmäßig die neuesten NEWS auszutauschen.
von kultboy

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (15)Seiten: [1] 
04.10.2007, 16:35 Pearson (206 
Warum um alles in der Welt hat Commodore sowas gemacht?
Warum sollte das Ding jemand kaufen?

Diese Fragen stellten sich ja bei praktisch jedem C=-Produkt nach dem Amiga 1200. Die haben nach ihren Riesenerfolgen eine dermaßen verquaste Produktpolitik hingelegt, dass man sich fragen muss, ob die den Karren absichtlich in den Dreck gefahren haben.
Wäre vielleicht mal eine gepflegte Verschwörungstheorie wert...
04.10.2007, 00:02 Kult (205 
Text von: http://www.zock.com/8-Bit/D_GS64.HTML
"Es handelt sich praktisch um einen ganz normalen C64C, dem aber einige wesentliche Dinge abhanden gekommen sind:
Der auffälligste Schwund betrifft die Tastatur, der C64 GS hat nämlich keine. Sinnigerweise ist das Basic 2 des C64 noch im ROM enthalten, ohne Tastatur kann man aber nicht sehr viel damit anfangen... ;-)
Außerdem ist die serielle Schnittstelle weggefallen. Auf dem Board sind zwar die nötigen Lötpunkte noch vorhanden (siehe Bilder), die Buchse selbst fehlt aber. Der Anschluß von Diskettenlaufwerk und/oder Drucker ist beim C64GS also entsprechend schwierig...
Ähnlich sieht es beim User- und Datasettenport aus: hier sind die Kontaktleisten zwar an der Platine komplett vorhanden, aber leider nicht von außen zugänglich, da die entsprechenden Aussparungen am Gehäuse fehlen.
Die einzige Möglichkeit, mit dem C64 GS irgend etwas Sinnvolles anzustellen, ist das Einstecken von Modulen. Der Modulport ist übrigens userfreundlich um 90° gedreht nach oben verlegt, was zumindest etwas Nachdenken seitens Commodore vermuten läßt... ;-)
Da der C64 GS vom Preis dem "normalen" C64C gleichkam, wurde das Gerät erwartungsgemäß zu einem Flop. Commodore hatte dies aber wohl vorhergesehen, denn der C64 GS wurde nur in kleinen Stückzahlen in Großbritannien (und Dänemark?) angeboten."
Warum um alles in der Welt hat Commodore sowas gemacht
Warum sollte das Ding jemand kaufen
29.06.2007, 16:26 Petersilientroll (98 
monty mole schrieb am 07.03.2006, 20:15:
Meines Wissens nach gab es die nur in England. Und selbst da (war immer die C64 Hochburg) kam der nicht so dolle an. System 3 hatte damals Vendetta und Last Ninja 3 als Konsolen only Spiel geplant. Wurde aber aus offensichtlichen Gründen dann doch für den Compi umgesetzt. Ich bin mir gar nicht sicher ob es die Konsole überhaupt offiziell gab. Habe nie Bilder der Konsole selbst gesehen.
Müsste aber rauszufinden sein.


Die Spiele wurde später auch hierzulande verramscht; man konnte statt GS-Steuerung auf normale Joystick-Steuerung umschalten und sie auf einem "normalen" C64 spielen. Lustig ist, daß im GS das originale BASIC 2.0 schlummerte ...
07.03.2006, 21:08 monty mole (1108 
Hier sind ein paar Infos zur C64 Spielekonsole. Kein Wunder das die gefloppt ist.

http://www.zock.com/8-Bit/D_GS64.HTML
07.03.2006, 20:15 monty mole (1108 
Meines Wissens nach gab es die nur in England. Und selbst da (war immer die C64 Hochburg) kam der nicht so dolle an. System 3 hatte damals Vendetta und Last Ninja 3 als Konsolen only Spiel geplant. Wurde aber aus offensichtlichen Gründen dann doch für den Compi umgesetzt. Ich bin mir gar nicht sicher ob es die Konsole überhaupt offiziell gab. Habe nie Bilder der Konsole selbst gesehen.
Müsste aber rauszufinden sein.
07.03.2006, 20:08 Lari-Fari (1842 
Sehe ich das richtig, dass der Typ von der "C64-Konsole" spricht? Wow, warum habe ICH die nicht gehabt? Ist irgendwie an mir vorüber gegangen.
18.05.2005, 17:59 Dod (475 
Was wär ich froh gewesen wenn mein erster PC ne Soundkarte gehabt hätte.. Wing Commander mit PC-Speaker war gruselig. Aber bei Elvira haben sie es geschafft sogar Digisound aus dem Ding zu bekommen
18.05.2005, 14:32 lemmy07 (673 
Stimmt! Nicht den ollen PC Speaker sondern eine Soundkarte!
Ich bin erst recht spät auf den PC-Zug aufgesprungen, mein erster war ein 486 DX2, da war eine Soundkarte so üblich wie ein Joystick, insofern klingt das für mich noch krasser, dass der extra die Soundkarte erwähnt...
18.05.2005, 13:28 Long John Silver (245 
lemmy07 schrieb am 18.05.2005, 12:06:
Die hatten einen 386 AT, sogar mit 25 MHz, VGA und Soundkarte! Wow!
Da muss man schon schmunzeln, wenn man sowas liest...

Allein schon, dass er die Soundkarte noch erwähnt ist schon zum lachen
Ach so schön wars damals
18.05.2005, 12:06 lemmy07 (673 
Die hatten einen 386 AT, sogar mit 25 MHz, VGA und Soundkarte! Wow!
Da muss man schon schmunzeln, wenn man sowas liest...
17.05.2005, 16:10 Greg Bradley (2570 
Na ja, man wollte halt die Konkurrenz nicht öffentlich angreifen. Gehört sich einfach nicht.
Die Nennung der ASM und POWER PLAY in diesem Brief ist ja aber völlig neutral, daher finde ich es auch nicht weiter wild, dass die Namen ausgeschrieben wurden.
17.05.2005, 16:07 dn4ever (554 
Weiß auch nicht, wahrscheinlich haben die anderen die Heftenamen nie genannt um keine Werbung zu machen, oder vergleichen war damals nicht erlaubt..
17.05.2005, 13:45 kultboy [Admin] (10776 
Ja, Rainer hat eigentlich in (fast?) allen damaligen Computec Heften die Leserbriefe beantwortet, außer bei den Kosnolenmags, glaub ich mal...
17.05.2005, 12:39 Greg Bradley (2570 
Hat bei der "Play Time" nicht auch Rainer Rosshirt die Leserbriefe beantwortet?
Ich meine sogar, mich an diesen Brief noch zu erinnern.
17.05.2005, 11:11 kultboy [Admin] (10776 
Das interessante hier ist ja eigentlich das die Play Time die anderen Magazine "ASM" und "Power Play" richtig schreibt, sonst ist immer ein XXX oder so zu lesen.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!