Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: MrFatAgnus
 Sonstiges




-_-

zurück

ASM 2/95



von kultboy

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (19)Seiten: [1] 2   »
31.05.2018, 21:52 JerryMouse (307 
Zu Andreas von Lepel hab ich bei der Amiga Future Interviews aus dem Jahr 2010 gefunden: deutsche Version, englische Version.
Er war u.a. bei dem Spiel Sarcophaser involviert und war als Chefredakteur bei der PCgo! u.a. dafür verantwortlich, daß das Amiga Magazin als Beilage weiterhin erscheinen konnte. Davor war er auch Chefredakteur 2000-2002 bei der Bravo Screenfun.
31.05.2018, 21:37 gamersince1984 (315 
Am besten war Game On TV, lief leider nur ein Jahr.
31.05.2018, 14:04 Britney (389 
Die PC-Player hat das Feeling von X-Base mit der Persiflage ganz gut getroffen, finde ich : https://www.youtube.com/watch?v=EyoqFFNG4H8
31.05.2018, 12:14 Gunnar (2286 
Tja, es wäre fast zu vermuten, dass sich die ZDF-Menschen beim Konzept dieser Sendung zuvor auf dem Zeitschriftenmarkt umgesehen hätten - und das erste, was ihnen in die Hand fiel, waren ASM und PlayTime.
31.05.2018, 11:45 Aydon_ger (464 
Ach Gott - ja. X-Base. Ich erinnere mich noch genau an den "spacigen-90er-Introsong", der "Love-Religion" von U96 war Und Eddy Highscore. Wobei ich mir damals bereits die Frage stellte, was das sollte. Er war ein schmerzhaft deutliches "weil wir es können" Gimmick, mehr nicht. Interaktion mit den Moderatoren war (naturgemäß) nicht möglich. Und dieses "tolle" Feature, dass sich Eddy am Bildschirmrand nach oben und nach unten dreht, verlor spätestens beim zwölften Anschauen seinen Reiz.

Witzigerweise konnte man beim "nach oben und unten bewegen" sehen, dass die Figure wirklich nur bis zu den Schultern erstellt wurde. Sprich, die Figur war abgeschnitten. Sah echt scheiße aus.

Dazu kam eine zappelige "wuuuuuhuu" Kameraführung, die wahrscheinlich cool-crazy sein sollte. War sie nicht. War damals schon stark nervig und löste Unwohlsein aus.

Dann eine Bühnengestaltung, die irgendwie Müllkippe-Spacestation sein sollte (oder auch nicht). Ich bezweifle, dass da wirklich ein Konzept dahinterstand.

Die Moderatoren hatten erkennbar kaum bis keinen Plan von Spielen und Hardware. Aber irgendwie machte es das auch symphatisch. Ich habe da immer irgendwie Tanja Moldehn im Kopf, die voller Ernst über "Monster, Mutanten und Space-Aliens" berichtet. Ansagen und dabei nicht lachen müssen? Das kann man nur super finden

Andreas von Lepel hatte durchaus Ahnung vom Genre und dem, was er da macht. Und er war cool genug, um bspw. bei "Poing Base", der Parodie von PC Player mitzumachen. War eine coole Nummer

Das klingt jetzt alles sehr kritisch. Aber wenn man X-Base im Geist der Zeit anschaut, dann ist es ein großer Spaß. Ich habe das als junger Mensch sehr gemocht (wir hatten ja nix damals ^-^) und auch heute würde ich gerne nochmal komplette Folge ansehen. Auf Youtube sind ja meist recht VHS-mäßige Mitschnitte, bei dem einiges fehlt, zu finden. Schade.

Ich jedenfalls bewundere das ZDF für den Mut. Besser als nix
01.12.2016, 18:40 DaBBa (1343 
Um 1994 gab es das tragische Dreieck der Videogame-Shows: "Games World" auf Sat 1, "Play Time TV" auf RTL 2 und "X-Base" im ZDF. Im Nachhinein muss ich sagen: X-Base war vom Informationsgehalt noch das Ergiebigste. Es gab neben dem üblichen Wettzocken auch Infos. Aber eine gute Sendung war es deshalb nicht.

Fun Fact:
X-Base lief im 16:9-Format. Auch so typisches ein Feature der Marke: "Einfach weil wir es können!"
Anno 1994/95 war das der Zeit extrem voraus. Natürlich hatte damals niemand eine passende Glotze dafür, d. h. praktisch jeder hatte schwarze Balken oben und unten im Bild. Die erste Fußballspiel-Übertragung im Breitbildformat lief bspw. erst 2005.
01.12.2016, 17:43 Gunnar (2286 
DaBBa schrieb am 24.02.2014, 12:30:
- Zu albern-pseudomoderne Aufmachung, sei es der Untertitel "Computer Future Club", die Studio-Deko oder der virtuelle Moderator, der offenbar einfach nach aus dem Grund "Weil wir es können." eingebaut wurde.

In der Hinsicht könnte man sagen, dass es da eigentlich genau die Richtigen waren, die dieser TV-Show einen Besuch abgestattet haben: "Das Spaß-Magazin" berichtet über den "Computer Future Club".
01.12.2016, 17:16 Viscera (96 
Klar war X-Base blödsinnig und ich würde es heutzutage wahrscheinlich gar nicht aushalten, aber großartig Videospielsendungen gab es nicht (hat es nie gegeben), alleine dafür habe ich es geschaut. Und im Hinblick ist es ein echtes Produkt der 90er, was es auf eine nostalgische Art wieder sympathisch macht. Auch wenn es so nicht gerade ein positives Bild der 90er zeichnet (aber viele Sachen tun das).

Sowas wie GameOne ist, von dem was ich gesehen habe, ziemlich nichtssagend, in positiver und negativer Hinsicht. Ist war einfach nur da, ohne einen besonderen Grund und war schon von Anfang an antiquiert (wer hat denn Ende der 2000er noch Sendungen über Videospiele im Fernsehen geschaut?). Gerade mit dem Aufkommen von Youtube hat es bald sein bisschen Daseinsberechtigung (als Bewegtbildformat) vollends verloren. Das es sich trotzdem so lange gehalten hat, werde ich nie nachvollziehen können.
01.12.2016, 16:42 robotron (1554 
Nee also diese ganzen Sendungen in den 90ern waren doch totaler Quatsch. Immer dieses krampfhafte "auf cool" gemacht und zumeist ahunungslose Moderatoren. Natürlich muss man Kompromisse eingehen (Stichwort Sendungsdauer) usw. aber nicht auf Kosten des Informationsgehaltes und der Kompetenz.

Der einzige wirklich positive Verteter in jüngster Zeit war/ist GameOne, der Sender Giga war auch OK (zumindest die meisten Formate).
24.02.2014, 12:30 DaBBa (1343 
Oliver Kalkofe meinte damals:
Eigentlich war es ja schon abzusehen, was dabei rauskommt, wenn der Senilensender ZDF 'ne jugendliche Computershow macht: Entweder so was oder Dieter Thomas Heck spielt mit 'ner elektrischen Schreibmaschine.


Ganz so hart würde ich das nicht sehen, aber ich kann mich der Kritik des Artikels anschließen:

- Zu albern-pseudomoderne Aufmachung, sei es der Untertitel "Computer Future Club", die Studio-Deko oder der virtuelle Moderator, der offenbar einfach nach aus dem Grund "Weil wir es können." eingebaut wurde.

- Zu kurze Reviews.

Allgemein krankte die Sendung IMO daran, dass man zu viel reinpacken wollte. Reviews, Interviews, Musikvideos am Ende (!!) und last but not least noch um die Wette zocken (gerne auch per Telefon oder von diesen Stationen, die irgendwo in der Republik verteilt waren).

Ich kann mich ansonsten noch grob an die letzte Folge erinnern, wo man nochmal total lustig sein wollte:

Moderator: Station in Pusemuckel bitte melden!
Regie: Die Station ist schon abgebaut.
Moderator: Eddy Highscore, spiel Du mal!
Eddy: Ich hab keine Hände!
Moderator: Dann sag "I" für links und "O" für rechts.

Und dann hat später noch einen Fake-Anrufer durchgestellt: die "Oma vom Moderator".

HA HA!



Dann lieber "Games World" auf SAT.1. Das war total trashig, hatte überhaupt keinen Informationsgehalt - aber die Jungs konnten sich auf ihr Wett-Zocken konzentrieren und mussten nicht jeden Teilaspekt in wenigen Minuten abwickeln.
28.08.2012, 01:12 Filtertüte (641 
Games World und Play Time TV hab ich mir damals immer angeschaut, aber X-Base ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Lag vielleicht auch am Sender, das ZDF ließ ich beim Zappen eigentlich prinzipiell aus.
28.05.2012, 22:28 Retro-Nerd (10540 
Die Oberpfeife Ruf hatte doch sogar mal kurzzeitig für Acclaim gearbeitet, finde nur leider den News Artikel aus der ASM/Power Play nicht mehr.

Ach, hier steht es sogar. Pressesprecher bei Acclaim. Arme Leute, die der so zugelabert hatte.

LINK
Kommentar wurde am 28.05.2012, 22:30 von Retro-Nerd editiert.
28.05.2012, 22:24 jojoschi (4 
Der erste große Auftritt von Niels Ruf, einigen vielleicht auch durch "Kamikaze" bekannt, eine Sendung die Ende der 90er auf VIVA II lief.

Ich habe X-Base immer geguckt, da man dort mal bewegte (!) Bilder von Computer-/Videospielen sehen konnte. War damals in der Prä-Breitband-Ära ja noch was besonderes. Wenn ich mich richtig erinnere, hatten wir zu der Zeit noch überhaupt kein Internet zu Hause...
28.05.2012, 19:49 ChiliPalmer (127 
Ich fand´ das damals gar nicht so schlecht. Die hatten auch mal Chris Hülsbeck da.
26.05.2012, 15:00 Nr.1 (2738 
Ein lächerliches Vehikel, das das ZDF damals aus der Retorte zauberte um zu beweisen, dass nicht nur drittbezahnte Mümmelgreise das ZDF frequentieren, sondern auch hippe, coole, oberaffentittengeile Kids. Wie nicht anders zu erwarten, ging das alles nach hinten los und nach einem Jahr wars dann wieder vorbei.

Bis heute haben es die Öffentlichen nicht geschafft, ihr schlürfiges Image abzustreifen, was aber kein Wunder ist, bei der gefühlten millionsten Volksmusikfete, ultimativ bravem Kinderfernsehen und schnarchigen Rosamunde-Pilcher-Müll.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!