Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: arminb
 Sonstiges




-_-

zurück

Play Time 5/94



Seiten: [1] 2 3 4 5 6 

von kultboy

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (56)Seiten: [1] 2 3 4   »
30.07.2010, 10:43 Teddy9569 (1548 
Der Zeitpunkt, an dem der Artikel veröffntlicht wurde ist schon witzig! Hat gerade den Amiga abserviert und wird als bedrohte Gattung abostrophiert!
Da muss man sich echt nicht wundern, dass die Playtime abgesoffen ist!

Zu Molyneux: Warum soll er die Situationen nicht zu seinem Vorteil ausnutzen? Hätte er altruistisch gehandelt, gäbe es kein Fable oder Black&White und alle würden heulen: "Ach was eine Schande, dass Molyneux nix mehr reisst! Der war sooo genial!"
25.07.2010, 15:01 PyroRaptoR (137 
Eine Grafikkarte geht auch noch und RAM nachkaufen ist doch was Feines. Das geht bei einer Konsole alles nicht.

Ernsthaft aufrüsten bringt heute leider wirklich nichts mehr. 2004 habe ich mir einen ganz netten Rechner geholt und mehr als RAM und Grafikkarte nachrüsten war Unsinn. 2009 musste ich mir einen neuen Computer holen und mehr als, wenn es nötig, ist eine neue Grafikkarte nächste Jahr wird es wohl nicht werden, bis ich mir einen neuen hole. Ob das auch wieder 5 Jahre später wird, darf bezweifelt werden.

Trotzdem hilft einem das Nachrüsten, eine bessere Leistung zu bekommen, bis ein neuer PC her muss. Bei der Konsole bleibt die Leistung immer gleich, bis die neue Konsole her "muss".

Trotzdem will ich auch mal eine Lanze für die Konsole brechen: Die PS2 kam 11/2000 raus und die PS3 sechs Jahre später. Zwischenzeitlich konnte man für Hardware ja kein Geld ausgeben und konnte auch erst sechs Jahre später eine neue Konsole holen. Insofern hat man weniger Geld ausgegeben - aber auch weniger bekommen und die PS3 war am Anfang auch einfach überteuert.

Und so könnte man noch schreiben und schreiben und schreiben...
Ist halt Geschmackssache und man entscheidet halt auch nach Gebrauch.
25.07.2010, 13:58 asc (2207 
Wer rüstet eigentlich noch einen PC ernsthaft auf? Außer vielleicht gerade mal eine größere Festplatte oder RAM Speicher verbleibt doch kaum was.

Nach 2 bis 3 Jahren tausche ich jedenfalls immer das komplette Ding aus. Aufrüsten geht dann z.T. nicht oder ist unwirtschaftlich.
25.07.2010, 11:27 PyroRaptoR (137 
Ich würde einen PC immer einer Konsole vorziehen, denn PCs kann man aufrüsten und neue Konsolen sind einfach immer zu teuer. OK, ein neuer PC ist, will man einen guten haben, teurer als eine Konsole, aber mit einem PC kann man auch viel mehr machen.
01.10.2009, 03:35 einoeL (765 
Don´t worry, if there´s a hell below.
We´re all going to go !!
31.08.2008, 16:31 Gast
"Die Gegenwart des Seins verübt die finstere, gallertartige Präsenz des Wahnsinns. Ihr seid die Protagonisten. Hebt auf!"

Pisconaltu
24.06.2008, 01:47 Gast
der intel cyrix prozessor? na klar, war damals genauso populaer wie die opel c-klasse und der mercedes astra. unglaublich was fuer amateure damals 6-seitige berichte schreiben durften.
24.06.2008, 01:41 Gast
ich war ja eigentlich immer grosser play time fan. aber dieser artikel... weia. da sind ja kaum zwei saetze am stueck wahr. als ich pentium und 64bit lass musst ich nochmal kurz nachschaun ob der artikel nun aus 1994 oder nicht doch aus 2004 stammt. bis auf den data-path war bei pentium nicht viel mit 64bit...
20.03.2008, 18:28 Majordomus (2172 
Man sollte aber nicht vergessen, dass Molyneux eines der größten Genies unter den Spieleentwicklern ist.
Was der für bahnbrechende Spiele hervorgebracht hat, ist wirklich unglaublich.
20.03.2008, 18:07 Bren McGuire (4805 
Anno 1994 den Amiga 4000 als Konkurrenten für den PC anzusehen finde ich ziemlich weit hergeholt. Die meisten (amerikanischen) Entwicklerfirmen hatten sich zu dieser Zeit doch schon längst von ihm abgewandt (bzw. überhaupt nicht angefangen Software für ihn zu entwickeln). Abgesehen davon: Wenn Peter Molyneux so von den 'neuen' Sega und Sony-Konsolen 'angetan' war, warum hat er dann trotzdem in erster Linie für den PC entwickelt? Es gab zwar auch einige Konsolen-Umsetzungen, aber es waren eben nur Umsetzungen und keine speziellen Neuentwicklungen - zumindestens damals. Erst als er seine Firma Bullfrog an EA verschachert hat, um mit dem Geld seine eigene Firma Lionhead zu entwickeln, hat er seinen Fokus zunehmend auf Konsolen (Fable) ausgerichtet. Bullfrog gibt es leider nicht mehr - Molyneux (leider) schon. Zweifellos einer der einflussreichsten Spieleentwickler, aber meiner Meinung nach auch ein ziemlicher Ätzer, der die Situation stets zu seinem eigenen Vorteil ausnutzt...
20.03.2008, 17:37 cassidy [Mod] (3122 
Wenn es mit Drogen doch zu erklären wäre! Aber ich befürchte, so Einfach ist es nicht! Am Besten ignorieren und beizeiten wird es gelöscht, falls der gute Pisconalto oder so, überhand nimmt!
20.03.2008, 16:56 Gast
Welche Drogen muss man nehmen, um so etwas zu schreiben?

Bannerwolf

Gast schrieb am 26.01.2008, 20:55:
Sie wissen: Pisconaltu hier, Pisconaltu da.

Ich bitte Sie: Beenden Sie nun diese unwürdige Situation. Erlauben Sie bitte, dass ich nicht mehr weiter Stellung hierzu nehme.

Pisconaltu: "Die Linguisten frönen der Brisanz der Zeitverschiebung. Nicht hier, abermals dort, werden Sie die Hinterschneidung der kosmischen Dornen betrachten. Miteinander sind wir untrennbar!"

In diesem Sinne!
27.01.2008, 16:08 Andy (568 
Ich bezweifle, dass man die Leistung auf diese Art und Weise überhaupt messen kann. Heute wird in meinem Bereich immer noch mit GMACS und FLOPS bzw. [Whet-/Dhry]stones gemessen, mit mässigem Erfolg. Der Zusammenhang zwischen Architektur und Kode ist immer noch unbefriedigend erforscht.

Eigentlich niedlich, der Artikel. Wenn man bedenkt, dass in einer PS3 heute praktisch ein PowerPC werkelt, die urälteste 8/16-bitter Architektur.
27.01.2008, 13:30 Pearson (206 
Der 99 MHz 486DX4 soll eine um 33% höhere Performance bringen als der 66 MHz 486DX2??? Oh Mann, da war ja mal ein Rechenkünstler am Werk (99-66=33). Nach meiner Rechnung sind's 50 % (66:2=33; 66+33=99). Oh je...
26.01.2008, 20:55 Gast
Sie wissen: Pisconaltu hier, Pisconaltu da.

Ich bitte Sie: Beenden Sie nun diese unwürdige Situation. Erlauben Sie bitte, dass ich nicht mehr weiter Stellung hierzu nehme.

Pisconaltu: "Die Linguisten frönen der Brisanz der Zeitverschiebung. Nicht hier, abermals dort, werden Sie die Hinterschneidung der kosmischen Dornen betrachten. Miteinander sind wir untrennbar!"

In diesem Sinne!
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!