Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Brumm
 Sonstiges




-_-

zurück

Power Play 4/90



von Takeshi

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (22)Seiten: [1] 2   »
01.08.2017, 17:05 Pat (3150 
Darkpunk schrieb am 01.08.2017, 09:20:
Liest sich wie von einem Sony-Fanboy.


Also Fan bin ich schon. So richtig Fanboy bin ich eigentlich von Microsoft - das hat aber auch mit meinem Job zu tun.
Darum macht es mich eigentlich umso trauriger, dass ich meinen Microsoft-Fanboy-Enthusiasmus nicht auch bei ihrer Konsole zeigen kann.

Aber, wie gesagt, ist halt eben schon Geschmackssache. Ich bin zumindest nicht allein (wie bei vielen anderen Sachen, die ich einsam auf weiter Flur schönrede ).

Ich muss halt zugeben, dass ich mit der Stabilität des DS3 nie Probleme hatte. Ich finde ihn superstabil. Aber es stimmt schon: Ich bin halt schon seit der PS1 Fan des Controller-Layouts. Es passt einfach super auf meine Hände.
Ich hatte erst Mühe mit dem DS4 aber ich muss zugeben, ich finde ihn jetzt besser.

Ich habe allerdings auch einen XBox 360 und XBox One Controller. Aber jedem sind halt andere Dinge wichtig.

Wie bei Uncharted: Ob das Spiel schwächen im Gameplay hat, ist mir nicht aufgefallen, da ich mit der Story, den Charakteren und der Atmosphäre derart ins Spiel gezogen war. Habe die vier Spiele schon mehrmals durch und jedes Mal enorm viel Spaß. Aber ich spiele auch auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad.

Ich gebe dir aber auch Recht: Die analogen Schultertasten sind bei Microsoft wirklich besser - vor allem bei Rennspielen ist das schon relevant. Der DS4 ist zwar da um einiges besser als der DS3, da hat die XBox aber die Nase definitiv vorn.
01.08.2017, 11:44 invincible warrior (468 
Das mit den Spielen ist sicherlich Ansichtssache, aber man kann schon grob sagen, dass MS eher die US Masse anspricht (Egoshooter), während Sony eher weltweit orientiert. Uncharted 1 war sicherlich kein ausgezeichnetes Spiel, aber doch schon ein ordentliches und wurde sukzessive besser, nicht ohne Grund orientiert sich der Tomb Raider Reboot an Uncharted. Und dann gibts da eben noch viele andere Spiele.
Bei den Gamepads ist allerdings weitlaeufig das XBox Gamepad das Referenzdesign, wie man von vielen Quellen hoeren kann, waehrend das Sony Pad eher von Sonyfreunden bevorzugt wird. Sicherlich nicht schlecht, aber allgemein ist eben da das Xbox Pad klar vorne.
01.08.2017, 09:56 forenuser (2676 
Pat schrieb am 01.08.2017, 08:47:
(snip)
Aber ist halt vieles Geschmackssache, wie auch der wichtigste Pro-Playstation-Grund: Der Controller ist so viel besser als der von Microsoft.


Den DS3 möchte ich gerne mal sehen. Brüchiger Kram ist das, welcher nur durch den Akku überhaupt etwas Formstabilität hat.
Sony sollte ein Valium-Abo mit in die Packung legen, dann ist man evtl. ruihgestelt und die Controller halten etwas länger...
01.08.2017, 09:20 Darkpunk (2164 
Pat schrieb:

Echt? Also ich mag die Gears-Spiele nicht besonders. Aber die Uncharted-Serie gehört zu meinen absoluten Lieblingsspielen. Und nach kurzen nachprüfen im Internet scheint mir ein Grossteil der Welt zuzustimmen.

Aber ist halt vieles Geschmackssache, wie auch der wichtigste Pro-Playstation-Grund: Der Controller ist so viel besser als der von Microsoft.


Liest sich wie von einem Sony-Fanboy.

Das erste Uncharted ist nach meiner Meinung Schrott. Da interessiert es mich auch nicht, ob der Großteil der Welt das anders sieht. Selten einen langweiligeren Third-Person-Shooter gespielt. Bombengrafik aber spielerisch maximal mittelprächtig. 4/10

Der zweite Teil ist da schon viel besser, bietet die wohl beste Grafik jener Konsolengeneration (Gears 3 ist nah dran) und spielt sich abwechslungsreicher als der Vorgänger. 8/10

Im Vergleich zu "Among Thieves" war Uncharted 3 hingegen wieder ein Rückschritt, aber immer noch besser als der unsägliche erste Teil. 7/10

Der Sony-Controller ist "so viel besser als der von Microsoft"?

Veto!!!

Der Controller von Microsoft mit seinen versetzten Sticks, den besseren analogen Schultertasten (die liegen m.E. beim Sony-Controller etwas zu tief), den nach innen gewölbten Sticks (statt nach außen wie bei Sony) und der wesentlich längeren Akkulaufzeit, ist der wie ich finde bessere Controller.

Der für Shooter und Rennspiele weit besser geeignete Controller.
Kommentar wurde am 01.08.2017, 10:59 von Darkpunk editiert.
01.08.2017, 08:47 Pat (3150 
Darkpunk schrieb am 01.08.2017, 08:27:
Microsoft hatte und hat nun mal die Gears-Reihe. Wie ich schon mal an anderer Stelle schrieb, wischen die mit den Uncharted-Spielen den Boden auf.



Echt? Also ich mag die Gears-Spiele nicht besonders. Aber die Uncharted-Serie gehört zu meinen absoluten Lieblingsspielen.
Und nach kurzen nachprüfen im Internet scheint mir ein Grossteil der Welt zuzustimmen.

Ich habe auch eine XBox 360 aber nur wenige Spiele dafür. Das meiste gab es auch auf PC und da sind mir Spiele lieber.

Aber ist halt vieles Geschmackssache, wie auch der wichtigste Pro-Playstation-Grund: Der Controller ist so viel besser als der von Microsoft.
01.08.2017, 08:27 Darkpunk (2164 
Die Exklusivtitel der PS3 mögen zahlreicher und auch besser gewesen sein, dass heißt aber nicht, dass die Spielbibliothek der 360 VIEL schwächer war (mal davon abgesehen, dass auch das subjektiv ist). Microsoft hatte und hat nun mal die Gears-Reihe. Wie ich schon mal an anderer Stelle schrieb, wischen die mit den Uncharted-Spielen den Boden auf.

Mag auch der technische Unterschied marginal gewesen sein, es ist kein Geheimnis, dass auffällig viele Spiele die auf beiden Systemen erschienen sind, die Spiele der 360-Version sauberer gelaufen sind, weniger oder kein Kantenflimmern, Tearing oder Framerateeinbrüche hatten.

Für die 360 habe ich mindestens vier mal so viele Spiele wie für die PS3. Und das hat seinen Grund.
Kommentar wurde am 01.08.2017, 08:30 von Darkpunk editiert.
31.07.2017, 13:28 Pat (3150 
Darkpunk schrieb am 31.07.2017, 11:22:
... den besseren Exklusivspielen der PS3, ...

Das ist genau der springende Punkt. Die technischen Unterschiede sind doch marginal aber die Spielebibliothek war schon bei der PS3 besser und ist es bei der PS4 immer noch.

Das war ja genau auch die Stärke am Gameboy (inkl. der längeren Batterielaufzeit): Es gab einfach verdammt viel wirklich gute Spiele. Da konnten weder Game Gear, Lynx noch das TurboExpress und was es sonst noch gab mithalten.
31.07.2017, 11:22 Darkpunk (2164 
@invincible warrior

Meine Aussage war ungenau, sorry. Das bezog sich nicht auf die Verkaufszahlen. Ich besitze beide Systeme. Abgesehen vom Blu-Ray/3D-Laufwerk und den besseren Exklusivspielen der PS3, halte ich die Box für die in allen Belangen bessere Konsole.
31.07.2017, 10:14 invincible warrior (468 
Darkpunk schrieb am 30.07.2017, 09:31:
XBOX360 schlägt PS3


Die PS3 hat am Ende gegen die Xbox360 noch gewonnen, musste zwar sehr lange dran arbeiten, aber die totalen Zahlen sind bei der PS3 hoeher. Das ist halt dem geschuldet, dass die PS3 sich ueberall verkauft, waehrend die Xbox ja in Japan quasi nicht existent ist. Selbst heute verkauft sich dort die WiiU noch in manchen Wochen besser als die Xbox One!

http://www.vgchartz.com/article/250980/playstation-3-lifetime-sales-overtakes-the-xbox-360/
http://www.siliconera.com/2017/07/26/week-sales-splatoon-2-makes-big-splash/
30.07.2017, 15:11 Bren McGuire (4805 
Ich stelle es mir geradezu monoton vor... ach ne, das heißt ja monochrom!

Die Überschrift zum Artikel hat aber auch irgendwie einen negativen Beigeschmack, denn das Wörtchen "Syndrom" ist ja eher mit einem Krankheitsbild in Verbindung zu bringen. Klar, das ist "Fieber" auch, klingt aber trotzdem irgendwie positiver hinsichtlich einer neuen Hardware.
Kommentar wurde am 30.07.2017, 15:15 von Bren McGuire editiert.
30.07.2017, 13:12 advfreak (392 
Darkpunk schrieb am 30.07.2017, 09:31:
Vage kann ich mich noch erinnern Lemmings sowie ein Basketball-Spiel gezockt zu haben


Lemmings am Gameboy, wow das ist aber echt schon sehr Hardcore!
30.07.2017, 09:31 Darkpunk (2164 
XBOX360 schlägt PS3

PS4 schlägt XBOXOne

Das nennt man ausgleichende Gerechtigkeit!

Mit meinem verschollen geglaubten, wiedergefundenen GameBoy in OVP habe ich, um ehrlich zu sein, nur selten gespielt. Tetris wanderte am häufigsten in den Slot. Vage kann ich mich noch erinnern Lemmings sowie ein Basketball-Spiel gezockt zu haben plus ein paar weitere Titel. Handhelds waren nie so meins. Bin eher der Typ Stationär-Gamer...

Stationär-Gaming rulez!!!
29.07.2017, 15:56 Pat (3150 
Ich habe das Gefühl, dass sich die XBox eigentlich zum reinen "Ich bin zu doof für einen PC"-Ersatz entwickelt. Dank Cross-Plattform kann man mittlerweile viele Spiele kaufen und auf PC und XBox spielen.

Na, ich finde es toll, so ist es ja nicht. Aber die XBox wird dadurch tatsächlich überflüssig.

So ein paar Exklusivtitel bleiben ihr ja noch aber insgesamt sind die PS4-Exklusivtitel (zumindest für mich) viel interessanter.
29.07.2017, 12:58 advfreak (392 
Die optimale Kombi scheint mir immer noch PC / PS4 / WiiU bzw. Switch und 2DS. Die XBox ist irgendwie überflüssig. Will damit keinem Xbox Fan zu nahe treten, aber für mich persönlich bringt das nix wenn ich die Games ja alle auch auf PS4 und PC bekommen und noch dazu auch auf VR verzichten muss.
29.07.2017, 10:57 DaBBa (1136 
Ja, heutzutage sind die Spiele-Bibliotheken deutlich größer.

Es gibt auch nicht mehr so viele Exklusivtitel wie früher. Früher war die Entscheidung "Nintendo oder Sega?" auch die Entscheidung für eine bestimmte Software-Bibliothek. Dagegen ist die Entscheidung "Sony oder Microsoft?" heute eher von der Geschmacksfrage bestimmt, falls man sich nicht gerade doch für einen der relativ wenigen Exklusivtitel interessiert. So ein FIFA oder ein Call of Duty kann ich auf XBox oder PlayStation spielen und es sieht auch praktisch identisch aus, wenn man von den unterschiedlichen Button-Symbolen absieht.

Wobei: Als GTA zeitweise playstation-exklusiv war, war das aber schon ein Pfund, mit dem Sony gewuchert hat. GTA Vice City und GTA San Andreas kamen für die PS jeweils mehrere Monate früher als für die Xbox und erreichten auf der PlayStation2 rein zahlenmäßig immerhin ca. 9,5 % aller Konsolen.
Angeblich hat Microsoft deshalb mächtig Kohle in die Hand genommen, um Rockstar davon zu überzeugen, GTA IV zeitgleich für die XBox zu bringen.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!