Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von Back to the Future Part III


Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 11 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.91

Seiten: [1] 2 

von alke01 | System: C64/128

Seiten: [1] 2 

User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
01.11.2015, 09:57 Pat (3031 
Ich muss sagen, die Telltale-BttF-Spiele finde ich sehr gelungen. Man merkt, mit wie viel Liebe sie an die Sache herangegangen sind. Auch wird nicht einfach der Film nachgespielt sondern (recht gelungen) mit den Zeitlinien gespielt, so dass das Spiel quasi nach den Filmen spielt.

Dazu kommt natürlich die Originalmusik, Christropher Lloyd als Doc Brown und ein unbekannter Niemand , der den jungen Marty McFly verkörpert - und zwar durchaus gelungen.

Schwächen hat das Spiel allerdings durchaus auch: So sind die Rätsel nicht immer gut umgesetzt und es gibt oft weniger zu sehen und zu tun als man bei den durchaus interessanten Szenarien gerne möchte.

Als Fan sollte man sich die Spiele anschauen. Kein grosses Kino aber das Herz ist am rechten Fleck.
31.10.2015, 15:07 Bren McGuire (4805 
Dann wollen wir hoffen, dass er noch ziemlich lange lebt... jetzt nicht nur wegen dem "Back to the Future"-Verbot...
31.10.2015, 15:00 Darkpunk (2040 
Nr.1 schrieb:(...)ich BETE förmlich, dass ein Reboot zumindest liebevoll mit dem Original umgeht. Denn es wird definitiv eine Neuauflage geben, das steht fest.


Laut Robert Zemeckis wird es, so lange er lebt, kein Remake und auch kein Reboot des Franchise geben!

Abgesehen vom The Hills have eyes-Remake kann ich mich an keine Neuverfilmung eines Films erinnern, dass dem Original auch nur ansatzweise das Wasser reichen konnte. Ein Remake von BTTF würde da bestimmt keine Ausnahme machen.
Großartig, wie Hollywood in seiner Einfallslosigkeit und Geldgier Filmklassiker mit, im besten Fall drittklassigen Remakes/Reboots/Sequels/Prequels usw. kaputt macht. Blade Runner 2 z.B. ist beschlossene Sache. Ich schäme mich geradezu, den ersten Transformers gesehen zu haben. Stolz bin ich aber auch sagen zu können, die drei Fortsetzungen ignoriert zu haben. Ich habe schon lange resigniert und mir geschworen, nie das Remake von Karate Kid anzuschauen. Mir bedeutet das Original einfach zu viel. Eine mögliche Neuverfilmung von BTTF werde ich mir sicherlich auch nicht anschauen.
Kommentar wurde am 31.10.2015, 15:03 von Darkpunk editiert.
09.02.2015, 10:23 SarahKreuz (7914 
Nr.1 schrieb am 09.02.2015, 08:52:
Diese unsäglichen Telltale-Adventure-Episoden wollte ich unbedingt mögen, einfach weil es so wundervoll war, nach vielen Jahren wieder eine Versoftung zu bekommen. Aber was bekam ich? Ellenlange, oft extrem dröge Dialoge, leere Szenarien, miese Kameraführung, simple Rätsel und nur sehr, sehr wenige echte Momente.

Ich muss mir wohl endlich eingestehen, dass ich es aus genau dem Grund noch nicht gespielt habe: Hab kein Bock, dass es Mies ist. Die positiven wie negativen Kommentare über das Telltale-Spiel halten sich in etwa die Waage. Nur ... von so einem Spiel erwarte ich wegen seiner Vorlage einfach, das es mich UMHAUT. Ein durchschnittliches Spiel würd mich voll enttäuschen. Heute mehr denn je. Damals war der Anspruch ja echt geringer - und ich hatte zumindest an BTTF II ziemlich viel Spaß.
Kommentar wurde am 09.02.2015, 10:24 von SarahKreuz editiert.
09.02.2015, 08:52 Nr.1 (2265 
Ich liebe die Filme heiß und innig und ich BETE förmlich, dass ein Reboot zumindest liebevoll mit dem Original umgeht. Denn es wird definitiv eine Neuauflage geben, das steht fest. Immerhin merkt man, wie ikonenhaft die Originalfilme sind und wie extrem vorsichtig man in Hollywood da ran geht. Zu groß wäre der Ärger mit den Fans.

Die Spiele sind ausnahmslos Abfall! Ich persönlich kenne keines, dass mich gefesselt hätte. Die japanische SNES-Version zum zweiten Teil ist optisch sehr nett, aber das wars auch schon.

Diese unsäglichen Telltale-Adventure-Episoden wollte ich unbedingt mögen, einfach weil es so wundervoll war, nach vielen Jahren wieder eine Versoftung zu bekommen. Aber was bekam ich? Ellenlange, oft extrem dröge Dialoge, leere Szenarien, miese Kameraführung, simple Rätsel und nur sehr, sehr wenige echte Momente.

Nene, es gibt nur die Filme und die stehen gut ausgeleuchtet auf einem Podest in meinem Herzen. Der Rest ist Nebensache.

Nachtrag: Die Bücher habe ich heute noch. Ganz nett, aber leider (wie ich mit dem Abstand eines Erwachsenen sehe), recht hölzern übersetzt. Verschlungen habe ich sie dennoch. Lustigerweise duzen sich Doc und Marty in den Büchern.
Kommentar wurde am 09.02.2015, 08:59 von Nr.1 editiert.
09.02.2015, 05:56 Twinworld (1891 
Klasse Cover zu einem unterirdisch schlechten Spiel.
08.02.2015, 21:56 Bren McGuire (4805 
Schön, dass man sich beim Computerspiel zum dritten Teil wieder für das Originalmotiv entschieden hat - nichts gegen das Verpackungsbild des zweiten Spiels (das mit der goldenen Stoppuhr), aber im direkten Vergleich zum originalen Kinoplakat bzw. den VHS-/DVD-/Blu-ray-Covern, geht es nur als zweiter Sieger hervor. Auch schön, die Rückseite mit dem "Back to the Future III"-Lasso-Logo. Tja, schöne Packung, mieses Spiel! Leider...
08.02.2015, 21:13 SarahKreuz (7914 
Noch so ein Film, wo man alles von hatte (das galt allerdings für alle 3!). Ich habe die Hörspielkassetten geliebt, die waren super! Ich habe die Taschenbücher geliebt, die waren super! Ich habe die Computerspiele ge...ge...na ja. Nicht geliebt. Aber auch nicht wirklich gehasst.

Ich hoffe, dem McFly geht's gut.Trotz seiner Erkrankung. Er hatte den Beweis angetreten, dass auch kleine Männer sexy sein können. Und authentisch in seinen Rollen war er sowieso.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!