Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: tiggerCambridge
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von Lothar Matthäus: Die interaktive Fußballsimulation


Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 7 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 4.00

Seiten: [1] 2 

von DeeDee | System: Amiga

Seiten: [1] 2 

User-Kommentare: (9)Seiten: [1] 
11.11.2018, 10:51 Rockford (1720 
DaBBa schrieb am 10.11.2018, 13:31:
Noch ein Fun-Fact:
Das Kicker-Foto da oben ist gestellt. Beim echten WM-Finale 1990 hatte Lothar Matthäus ein Kurzarm-Trikot an. (Und die Sonne hat auch nicht mehr geschienen, als Matthäus den WM-Pokal bekam.)

Das ist auch kein Trikot, sonder ein Sweatshirt (Trainingsanzug/Aufwärmen) und das Bild ist wahrscheinlich bei der Rückkehr nach Deutschland und Präsentation des Pokals entstanden.
10.11.2018, 14:39 Pat (3663 
Britney schrieb am 10.11.2018, 13:08:
Meines Erachtens ist es übrigens sowieso unmöglich Fußball als Computerspiel zu simulieren.

Naja, ich nehme an, dass nur ein kleiner Teil der FIFA-Jungs selbst Fußballer ist. Dass sich der körperliche Einsatz nicht (oder wohl er in eher weiteren Zukunft) nicht nachahmen lassen, dürfte wohl klar sein.

Ich kenne aber einige Fußballspieler (also in echt), welche die FIFA-Spiele toll finden und auch das Gefühl haben, dass der Sport in den aktuellen Teilen phänomenal gut umgesetzt ist - immer auch an den Limits eines Gamepads gemessen natürlich.

Ich persönlich hasse ja Fußballspiele aber mein Sohn liebt nunmal Fußball. Und er schaut sich immer wieder Sachen von FIFA 18 ab (ich habe nicht das Neueste).
Sein Trainer sagte mir, dass das tatsächlich sehr gut funktioniere - auch bei Erwachsenen.

Ich denke aber auch, dass die FIFA-Spiele für den 08/15-Zocker die Atmosphäre einer Live-Übertragung mit der Interaktivität eines Computerspiels zusammenbringen soll.
Und das zumindest, haben sie toll hingekriegt - wie auch ich als Fußballmuffel zugeben muss.


Von Lothar hatte ich natürlich damals auch gehört. Sorry an seine Fans aber ich fand ihn immer irgendwie ätzend.

Und den Titel finde ich doof: "Die interaktive Fußballsimulation".
Kommentar wurde am 10.11.2018, 14:40 von Pat editiert.
10.11.2018, 13:31 DaBBa (1360 
Na gut, die wenigsten Computerspiele bilden die Handlungen auch nur annähernd realitätsnah ab. Einen Shooter zu spielen funktioniert auch ganz anders, als mit einer richtigen Waffe herumzulaufen.

Am genauesten lassen sich noch Aktivitäten nachbilden, bei denen man auch im RL an einer Schaltkonsole sitzt, z. B. Rennspiele oder Flugsimulatoren. Aber selbst da ist so ein Spiel-Lenkrad oder -Joystick (falls man so etwas hat und nicht mit Analog-Sticks spielen muss) doch anders als ein echtes Auto-Lenkrad oder ein Steuerknüppel.
Hey, sogar eine Schach-Partie ist bei Fritz & Co. anders als bei einer richtigen Turnierpartie an einem echten Schachbrett zu sitzen.

Noch ein Fun-Fact:
Das Kicker-Foto da oben ist gestellt. Beim echten WM-Finale 1990 hatte Lothar Matthäus ein Kurzarm-Trikot an. (Und die Sonne hat auch nicht mehr geschienen, als Matthäus den WM-Pokal bekam.)
Kommentar wurde am 10.11.2018, 13:33 von DaBBa editiert.
10.11.2018, 13:08 Britney (392 
Matthäus war halt ein stichhaltiger Beweis dafür, gleich nach Leuten wie Effenberg oder Klinsmann, dass keine notwendige Verknüpfung zwischen Talent zum Fußball und Grips festzustellen ist. Das ist heute ja sowieso nicht mehr vorstellbar, die Unmenge an Peinlichkeiten dieser Fußballer-Generation, ich sage nur everbody is going to the USA : https://www.youtube.com/watch?v=9YF_9PfvyDU

Zum Spiel: Es war furchtbar. Meines Erachtens ist es übrigens sowieso unmöglich Fußball als Computerspiel zu simulieren. In meinem Fußballerinnen-Freundeskreis waren Fifa und co immer nur als Geschicklichkeitsspiele angesehen, die annähernd fußballtypische Elemente des Fernseh-Fußballs auf den Bildschirm brachten, aber grundsätzlich völlig unglaubwürdig waren. Da am Ende zentrale Elemente des echten Fußballs, nämlich Balltechnik, Positionierung im Raum, das gesamte reale Erleben eines Spiels mittendrin usw., niemals in ein Videospiel übersetzbar sind, erschöpfte sich der Reiz immer sehr schnell. Sind die Spielmechaniken durchschaut, werden dann nur noch die Lücken ausgenutzt, wie die Diagonalschüsse bei Fifa 94/95, oder Flanken aus bestimmten Positionen, wie bei Fifa 2000, die immer zum Tor führen.

Mir ist heute deshalb auch vollkommen schleierhaft, wieso Leute diese neuen Fifa-Spiele überhaupt noch kaufen.
Kommentar wurde am 10.11.2018, 13:16 von Britney editiert.
03.05.2016, 13:49 DaBBa (1360 
Fußball zu simulieren ist sowieso so eine Sache. Das fängt ja schon damit an, dass man beim Videospiel Fußball nicht aus der Ich-Perspektive, sondern aus der Vogelperspektive spielt.

Dadurch sind Kombinationen natürlich viel einfacher auszuführen, weil man immer genau weiß, was links, rechts und hinter einem Spieler so gerade passiert.

Ansonsten ist Fußball ein kontaktlastiger Sport, der sich nur dann vernünftig simulieren lässt, wenn man eine sehr umfassende Kollisionsabfrage (sprich: Physik-Engine) zur Verfügung.
In den 90ern hatte man die noch nicht, deshalb sah das noch nicht wirklich wie Fußball aus, sondern war eher "erweiteres Tischkickern".
26.04.2016, 17:29 Britney (392 
Als viele Jahre aktive FussballspielerIn (Landesliga!) finde ich die "Simulation" eigentlich das noch schönere Buzzword. Wie simuliert man Fussball auf einem Computer? Naja, was im Laufe der Geschichte von Videogames so alles als "Simulation" durchging...
16.04.2016, 15:57 DaBBa (1360 
Lothar Matthäus ist leider ein Paradebeispiel für einen Sportler, der offensichtlich nicht ertragen kann, dass er nach seinem Karriereende nicht mehr jede Woche in der Zeitung steht.

Vermutlich wäre er nicht mal der schlechteste Trainer, denn Ahnung von Fußball hat er wohl. Leider werden wir das wohl nie erfahren.
16.04.2016, 13:58 Shoryuken (841 
Nun ja, als Deutscher hat man eigentlich immer verstanden was er auf englisch gesagt hatte.
Ob das ein englischer Muttersprachler allerdings so recht nachvollziehen konnte...

Das Cover finde ich für seine Zeit in Ordnung.
Ein Foto seines jubelnden Helden auf dem Cover und fertig.
Das dürfte in der damaligen Euphorie ausgereicht haben.
Kommentar wurde am 16.04.2016, 14:02 von Shoryuken editiert.
16.04.2016, 10:46 dee dee (96 
Lothar Matthäus und seine witzigen Sprüche, schön finde ich den: "Jeder, der mich kennt und der mich reden gehört hat, weiß genau, dass ich bald Englisch in sechs oder auch schon in vier Wochen so gut spreche und Interviews geben kann, die jeder Deutsche versteht."
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!