Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mario77
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Games 8/94



Seiten: [1] 2 

von crazy2001

Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (24)Seiten: [1] 2   »
26.10.2016, 18:53 Teddy9569 (1548 
Danke an Gunnar und DaBBa für die prompten Antworten.
26.10.2016, 18:30 Bren McGuire (4805 
Genau so haben es damals auch David Crane und sein Team gemacht. Und da sich die Geschäftsleitung bei Atari nach wie vor beharrlich weigerte, ihren geforderten Lohnforderungen nachzukommen, zeigten sie dem Verein den Stinkefinger und gründeten kurzerhand Activision!
26.10.2016, 17:36 mark208 (257 
Du mal ehrlich, wenn ich jetzt quasi das Prdukt mitentwickle, von dem die Firma lebt (und der Geschäftsführer sich den Porsche leisten kann), interessieren mich die Verkaufszahlen schon deswegen, weil ich eben dann zur Geschäftsleitung gehen und sagen kann, ihr verdient wegen mir so viel, das passt nicht zu meinem Gehalt ich möchte mehr. So machen es zumindest denkende Menschen.
26.10.2016, 16:52 DaBBa (1226 
Nieborg macht übrigens noch Grafik für Spiele:
http://www.henknieborg.nl/

Kloibhofer war später noch bei neo Software alias Rockstar Vienna.
26.10.2016, 16:49 DaBBa (1226 
mark208 schrieb am 26.10.2016, 12:58:
schon lustig, wie wenig differenziert hier der linke Stammtisch mal wieder wütet.

Da steht nur: "Die Verkaufszahlen waren uns insofern egal, als dass wir nicht dran mit verdient haben."

D. h. auf 20.000 oder 20.100 Exemplare kam es den beiden nicht an, was ja auch legitim ist, wenn man ein Festgehalt und keine Umsatzbeteiligung aushandelt. Das ist auch nicht "links", sondern rational-ökonomisch.

Wenn ich beim Döner-Mann für feste 3 € einen Döner kaufe, interessiert mich auch nur bedingt, ob das nicht zu wenig ist und ob nicht vielleicht 4 € zahlen müsste, damit sich der Laden insgesamt rechnet.
26.10.2016, 12:58 mark208 (257 
schon lustig, wie wenig differenziert hier der linke Stammtisch mal wieder wütet.
Kommentar wurde am 26.10.2016, 13:03 von mark208 editiert.
26.10.2016, 11:48 Gunnar (1835 
Teddy9569 schrieb am 26.10.2016, 11:02:
Kam von den Entwicklern nach Flink noch was?

Und ob! Von Klooibhofer und Nieborg stammt auf jeden Fall noch "The Adventures Of Lomax", ein offenbar niedlich gezeichnetes Jump 'n' Run (was sonst?) mit Lemmings-Lizenz (Psygnosis!).
26.10.2016, 11:27 Teddy9569 (1548 
Naja, soo viele Porsche der Thalion-Chefetage konnte der Konkursverwalter 1994 nicht mehr einsammeln!
26.10.2016, 11:20 Anna L. (1410 
mark208 schrieb am 25.10.2016, 13:54:
Ich darauf zu ihr, an jedem dieser Termine verdiene ich Geld, also freue ich mich darüber, dass viele Termine eingetragen sind und sie sollten sich auch freuen, denn damit verdiene ich dann auch ihr Gehalt, damit es pünktlich zum 01. auf ihren Konto ist.


Wie rührend!
Der Arbeitnehmer darf sich auf seinen nächsten Hungerlohn freuen, der Arbeitgeber auf seinen nächsten Porsche.
26.10.2016, 11:02 Teddy9569 (1548 
Kam von den Entwicklern nach Flink noch was?
26.10.2016, 10:56 DaBBa (1226 
Jaja, das Wunder der Umsatzbeteiligung.
Die hat u. a. Jack Nicholson bei Batman-Film 1989 die höchste Schauspieler-Gage aller Zeiten (mittlerweile "nur noch" inflationsbereinigt) eingebracht.
26.10.2016, 09:39 Britney (375 
Klar macht es einen Unterschied in der Einstellung zur Arbeit, ob Du den Gegenwert Deiner Arbeit bekommst, oder ob Du als Arbeiter durch Lohn ausgebeutet wirst, der große Gewinn aber von Unternehmern eingestrichen wird. Siehe Marx etc.
25.10.2016, 19:40 DaBBa (1226 
Tja, nu...
So wirklich Einfluss hat man als Programmierer oder Grafiker auf die Verkaufszahlen ja auch nur bedingt. Natürlich kann und sollte man handwerklich gute Arbeit abliefern - aber letztlich entscheiden andere draüber, was für ein Spiel genau entwickelt wird und auch wie gut das Marketing ist.

Wenn der Chef und/oder der Geldgeber sagen: "Hey, Leute, wir machen ein Echtzeitstrategiespiel mit Steampunk-Orient-Maya-Szenario oder eines mit Dinosauriern und Dampfrobotern. Attacke!", dann kannst Du hundert Mal zurecht prognostizieren, dass das beim Massenmarkt nicht ankommen wird und/oder kaum Marketing gemacht wird und deshalb keiner das Spiel kennt. Du musst es trotzdem bauen, wenn Du Lohn haben möchtest.

Kommentar wurde am 25.10.2016, 19:43 von DaBBa editiert.
25.10.2016, 14:41 mark208 (257 
Und wie wäre eine Fortsetzung möglich gewesen? Wenn man eben genug verkauft hätte. Aber hey, ich bin nicht am Umsatz beteiligt, also ist er mir egal. Aber wenn ich die Fortsetzung nicht machen darf, dann haue ich ab.

Wie gesagt mich stört vor allem die unsägliche Wortwahl, die zieht sich ja auch so durch. Pat hat vollkommen recht, die kommen richtig unsympathisch rüber.
25.10.2016, 14:15 Retro-Nerd (10199 
Irgendwie waren Erwin und Henk auch sauer das Lionheart 2 damals nicht mehr möglich war, obwohl man damit fast geplant hatte. Sicherlich auch ein Grund warum man relativ schnell zu Psygnosis abwandern wollte.
Kommentar wurde am 25.10.2016, 14:16 von Retro-Nerd editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!