Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Andy1975
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 7/90



von bambam576

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
13.12.2016, 10:32 Gunnar (2049 
Interessanterweise hatte das auch die HC schon ein paar Jahre davor wohl mal zum Thema gemacht - zumindest spricht dieser Leserbrief davon, dass es in Ausgabe 6/88 einen entsprechenden Artikel ("Mächtig männlich") gegeben habe. Und auch sonst sind ja später noch bei quasi allen Zeitschriften regelmäßig Leserbriefe zum Thema abgedruckt worden - was man wohl rückblickend so interpretieren kann: Die Zeitschriften hätten es - sicher mit Blick auf die größere Zielgruppe - gerne gesehen, wenn mehr Frauen und Mädchen gespielt hätten (und wohl auch, dass es entsprechend andere Geschlechterdarstellungen in Spielen gegeben hätte). Aber anscheinend war die Weiblichkeit unter dem Eindruck tradierter Verhaltensweisen (i.e. männliche Technikaffinität) und den Gegebenheiten (der allgemeine Zugang zu Spielen war damals wohl schwieriger) im Großen und Ganzen wohl doch noch nicht so weit.
13.12.2016, 00:01 drym (3505 
Teddy9569 schrieb am 12.12.2016, 11:21:
Also der Larry Laffer sieht eher wie eine Michael Labiner Karikatur aus. Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt.

Mein erster Gedanke!
Aber warum auch nicht? Labiner sah (und sieht) aus wie Laffer, Brigitta hat Labiner geheiratet, also kann auch Larry ein Sexsymbol sein. Zumindest für sie.

Für die anderen dann Sly und Hoff (ist das rechts unten wirklich auch Stallone? In meinen Augen ist das noch wer anders! Aber wer?), und für die androgynen gibt es immerhin Michael Jackson.

Dass Brigittag und Michael inzwischen geschieden sind passt auch, denn Larry ist ja ebenfalls etwas aus der Zeit gefallen und das Remake rockte nicht so recht. Aber wir hatten ne gute Zeit früher, das ist doch das wichtige. Man muss im nachhinein nicht alles schlecht reden, nur weil sich die Wege trennen (kostenlose Weisheit des Tages )

Ach ja: ich mochte die GIRL-Rubrik immer gerne, Brigitta hätte wegen mir gerne noch mehr schreiben können im Joker. Und wer von "uns" (also: den heterosexuellen männlichen Joker-Lesern) hat nicht damals ein wenig für Brigittag geschwärmt?
12.12.2016, 21:11 bomfirit (448 
Ist es Zufall dass dieses Thema ausgerechnet auf Seite 69 behandelt wird?
12.12.2016, 17:57 Frank ciezki [Mod Videos] (2952 
Eine Sache, die man aber nicht ganz unter den Tisch fallen lassen sollte, ist das es damals noch deutlich weniger bekennende Zockerinnen gab, dafür aber einige junge Damen, die bekennende Zocker gerne etwas mitleidig als kleine Jungs abstempelten. Bis das Hobby bei einem breiteren Spektrum des anderen Geschlechts akzeptiert und auch selbst frequentiert wurde dauerte es in den 80ern und frühen 90ern noch eine gute Weile.
12.12.2016, 11:21 Teddy9569 (1548 
Also der Larry Laffer sieht eher wie eine Michael Labiner Karikatur aus. Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt.
12.12.2016, 11:02 Britney (378 
Ja, das ist es ja, die Computerspielewelt ist nicht nur stereotyp, sondern nimmt auch stereotype Gamer und Gamerinnen an. Als gäbe es Schwule und Lesben in der Welt des Spielens nicht. Der gemeine Gamerdude, so die Annahme, steht dann auf dicke T*****, knackige Ä***** und entblößte Frauenkörper, während er selbst der Muskelprotz mit Heldenpotential sein möchte. Diese Annahme umzukehren, wenn es um Spielerinnen geht, ist leider nur langweilig Der gut gemeinte Versuch ist zumindest erkennbar.
12.12.2016, 10:49 Frank ciezki [Mod Videos] (2952 
Sexsymbole der 80er ?
Drei mal Stallone, Hasselhoff, 2 x Michael Jackson bei dem es fragwürdig war ob er überhaupt irgendeine Orientierung hatte und Larry Laffer.
Sehr schräge Deko zum Artikel.
12.12.2016, 10:12 Berghutzen (3205 
Britney schrieb am 12.12.2016, 08:06:
... das zudem annimmt, alle LeserInnen wären Hetero (zumal die 'Auswahl' an Typen eher underwhelming ist), aber immerhin.


Bei Kerlen wird auch immer angenommen, sie wären Hetero - na und? Es ist ja auch davon auszugehen, dass damit ein großer Teil der Leserinnen abgedeckt wird...

Ich finde die Formulierung "das Zepter ziemlich fest in der Hand halten" im Nachgang zu "nackten Busen und erotischer Unterwäsche" hingegen äußerst ... zweideutig.
12.12.2016, 08:06 Britney (378 
Super Sache, die Sexualisierung von Frauen in Computerspielen und die Dominanz von Männern in der Szene wurde bis vor wenigen Jahren kaum diskutiert. Es in einer Amiga Joker von 1990 zu sehen, Hut ab. Schade, dass dieser Textschnipsel dann in ein belangloses Gewinnspiel überleitet, das zudem annimmt, alle LeserInnen wären Hetero (zumal die 'Auswahl' an Typen eher underwhelming ist), aber immerhin.
12.12.2016, 00:29 Termie (58 
Tja. Sex sells. Und don´t Hassel the Hoff.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!