Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Brumm
 Sonstiges




-_-

zurück

Video Games 4/98



Seiten: [1] 2 3 

von romiso

Seiten: [1] 2 3 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
10.12.2017, 12:11 Gunnar (1589 
Hm, über das Stichwort "Emulation" dürfte ich erstmals 1997 oder 1998 gestolpert sein. Da gab es einen recht großen mehrere Seiten langen Artikel im PC Magazin, der nicht alleine auf MAME eingegangen ist, sondern auch Konsolen-Emulatoren erwähnte. Mein erster entsprechender Gehversuch war dann eher überschaubar der "GB97"-Emulator. Der lief aber sogar noch auf meinem 486er. Danach wurde das Thema erst wieder Anfang 2000 für mich interessant, als mich auf einmal eine Nostalgie nach "Super Mario Bros. 3" überkam, was dann - hier erinnere ich mich nicht mehr so genau - wohl mit dem NESticle-Emulator behandelt wurde. MAME selber hat mich dann erst ein Jahr später beschäftigt, was dann den Hintergrund hatte, dass die in einer Actionspiel-Compilation für den PC enthaltenen Shooter ("In The Hunt", "Darius Gaiden", "Raiden II" etc.) alle einen Spielhallen-Hintergrund hatten und zum damaligen Zeitpunkt, als diese Compilation längst vergriffen war, partout nicht separat zu erhalten waren.

Davon abgesehen hatte ich mich da auch schon längst wohligen Erinnerungen an Früh-90er-Familienurlaube in niederländischen, belgischen und britischen Center Parcs mit ihren gut ausgestatteten und auch für Minderjährige zugänglichen Spielhallen hingegeben, was den Wunsch ergab, "Chase H.Q.", "Battle Shark", "Out Run", "Thunder Blade" etc. doch ebenfalls mal auf dem eigenen Monitor zu sehen. Genau das konnten MAME (und andere damalige, mittlerweile obsolete Arcade-Emulatoren wie RAINE oder Final Burn) stemmen, und über ein paar Portierungen von Spielen der genannten Serien bin ich dann auch gleich mal mit anderen Systemen wie der PC-Engine oder dem Mega Drive (wie ich anderswo schon mal schrieb, waren fast alle Altersgenossen in den entscheidenden Jahren zuvor Nintendo-Kids gewesen, sodass Sega keine Rolle spielte...) in zumindest virtuellen Kontakt gekommen bin. Doch, das war schon eine ziemlich prägende Angelegenheit. Ob ich sonst überhaupt hier wäre?
Kommentar wurde am 10.12.2017, 12:12 von Gunnar editiert.
10.12.2017, 11:43 drym (3493 
Retro-Freuden in Zeiten, die heute schon wieder Retro sind.

Ich glaube, 99 oder 2000 habe ich erstmals das Super Nintendo emuliert, vorher begannen aber einige in meinem Bekanntenkreis, auf dem PC Amiga zu spielen. Für mich, der erst 97 vom Amiga zum PC gewechselt ist fühlte sich das damals noch etwas merkwürdig an.
07.12.2017, 09:46 ApB1 (27 
Hallo,
lässt sich kurz zusammenfassen welche Funktionen
'Mame Plus!' gegenüber z.B. 'Arcade64' zusätzlich hatte?
06.12.2017, 09:51 robotron (1389 
Glaubt man nicht das MAME schon knappe 20 Jahre auf dem Buckel hat. Kinder, wie die Zeit vergeht!
06.12.2017, 08:59 Pat (3150 
Mir geht es wie dir, Retro-Nerd: MAME Plus! war auch meine Lieblings-Version und ich habe auch meine liebe Mühe, mich mit anderen Ablegern anzufreunden.
06.12.2017, 03:15 Retro-Nerd (9998 
Hatte Anfang 1999 erstmals in MAME reingeschaut. War natürlich noch alles stark rudimentär, auch was die GUI betrifft. Im Laufe der Jahre hat sich natürlich viel getan. Viele Klassiker sind heute fast perfekt emuliert. Auch Bild- und Tonausgabe sind top.

Mich nervt nur der Lizenz Hickhack, diese Streitigkeiten bei den Entwicklern untereinander. Dadurch gibt es z.B. meine Lieblingsversion MAME Plus! heute nicht mehr. Ich kann mich mit den anderen Ablegern nicht so recht anfreunden.
Kommentar wurde am 06.12.2017, 03:15 von Retro-Nerd editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!