Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: arminb
 Sonstiges




-_-

zurück

Power Play 2/90



Seiten: [1] 2 

von Bren McGuire

Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (14)Seiten: [1] 
05.10.2009, 22:52 Oh Dae-su (285 
Hach, der Lynx! Den kenne ich bis heute nur von den alten Fotos - leider! Zu gerne hätte ich ich ihn wenigstens für ein paar Augenblicke in den Händen gehalten. Aus meinem Bekanntenkreis hatte niemand einen.
05.10.2009, 22:09 Teddy9569 (1548 
@ Bren McGuire
Da kann man mal wieder sehen, wie sehr sich die Zeiten bzw. die Geschmäcker ändern: So ziemlich jedes Fachmagazin hat sich damals über die geringe Lebensdauer der Batterien negativ ausgelassen - fünfzehn Jahre später erscheint Sonys PSP mit exakt dem gleichen Problem (okay, statt herkömmlicher Batterien halt Akku), aber diesmal scheint's keinen zu interessieren...


Hast recht!
05.10.2009, 20:39 einoeL (765 
Nach dem Lynx 1 hat Atari den geschrumpften Lynx 2 rausgebracht.
Die "Highlights" waren: Kleiner und weniger Strombedarf

Das Problem war, der Lynx 2 hat nur deshalb weniger Strom verbraucht, weil sein Lautsprecher mickriger war als beim Lynx 1.
Die Option der abschaltbaren Hintergrundbeleuchtung hat man selten benutzt, weil weniger Spielspaß.
Außerdem sah er nun etwas zusammengequetscht aus.

Schade, daß der Lynx nicht das nächste große Ding wurde.
GameGear und GameBoy waren längst nicht so attraktiv.

Der Lynx war das T-Bone-Steak unter den Handhelds.
Oder besser gleich die Rinderzunge.
05.10.2009, 19:24 forenuser (2676 
Ich hatte und habe bis heute keinen Lynx (möchte aber noch einen in meine Sammlung einbringen)... sondern mich damals für den GameBoy entschieden. Die Spiele kannte ich (fast) alle nicht, aber für den GameBoy haben eindeutig der Preis für das Gerät und die Spiele, der deutlich geringere Energieverbrauch und, natürlich, Tetris gesprochen. Farbe brauchte ich da keine, hatte ja eienn VC64, aber (dauerhaft) Mobil nutzbar musste das Gerät sein.

Zwischenzeitlich habe ich auch einen Sega Game Gear. Das Ding krankt auch an dem hohen Energieverbrauch. 6 (oder AA Batterien/Akkus - Das geht gar nicht.

Und die PSP (welche aber noch nicht Retro ist). Das selbe Elend. 4h - was man saprsam ist. Für mobiles Spielen ein absolutes NoGo!
05.10.2009, 18:58 Bren McGuire (4805 
Teddy9569 schrieb am 05.10.2009, 17:13:
Nur wenn dann nachts die Batterien leer sind, wird es irgendwie doof.

Da kann man mal wieder sehen, wie sehr sich die Zeiten bzw. die Geschmäcker ändern: So ziemlich jedes Fachmagazin hat sich damals über die geringe Lebensdauer der Batterien negativ ausgelassen - fünfzehn Jahre später erscheint Sonys PSP mit exakt dem gleichen Problem (okay, statt herkömmlicher Batterien halt Akku), aber diesmal scheint's keinen zu interessieren... ist ja schließlich ein geiles Handheld mit Super-Grafiken und allem möglichen Pi-Pa-Po...

Das Lynx war damals auch seiner Zeit weit voraus - aber irgendwie hat's keiner so richtig gemerkt. Und seien wir doch mal ehrlich - so ziemlich jeder schließt seine allmächtige PSP doch wohl zu Hause ans Netz an... ich für meinen Teil tu's jedenfalls. Und für unterwegs ist mir das Ding eh viel zu anfällig...

Natürlich kauft man sich ein Handheld in erster Linie dafür, um auch draußen damit daddeln zu können - aber bei dieser geringen Akku-Laufzeit hat sich das ja wohl schon von selbst erledigt. Das war beim Lynx nicht anders - aber im Gegensatz zur PSP blieb es in den Händlerregalen liegen. Außerdem hatte Ataris Nobel-Handheld damals noch einen ziemlich flotten 3D-Chip, der bei entsprechender (und leider viel zu seltener) Ausnutzung so manches Spiel für die großen Heimcomputer/Konsolen alt aussehen ließ - 'Blue Lightning' war ja wohl eindeutig das bessere 'Afterburner'...
Kommentar wurde am 05.10.2009, 19:43 von Bren McGuire editiert.
05.10.2009, 17:43 Herr Planetfall [Mod] (3858 
Oder auch tagsüber!
05.10.2009, 17:13 Teddy9569 (1548 
Nur wenn dann nachts die Batterien leer sind, wird es irgendwie doof.
05.10.2009, 16:29 einoeL (765 
Bemerkenswert war, daß man mit dem GameBoy (ohne LightBoy) nur bei Tageslicht spielen konnte.
Während beim Lynx bei Sonnenlicht so gut wie nichts mehr auf dem Display zu erkennen war.
Also war der GameBoy ein Morgenmensch und der Lynx ein Gerät der Nacht bzw. Dunkelheit!
Bram Stoker´s Lynx
Kommentar wurde am 05.10.2009, 16:31 von einoeL editiert.
05.10.2009, 15:35 cassidy [Mod] (3121 
Ich hätte sehr Gerne mal einen Lynx in Betrieb genommen.
Die damaligen Screenshots und Berichte dazu hatten es mir schon angetan.
Einen Gameboy hingegen, mag ich bis heute nicht!
Keine Ahnung warum.
Habe aber seit jeher irgendwie eine Abneigung gegen Nintendo.
Vielleicht liegt es daran.
05.10.2009, 14:36 einoeL (765 
Ich hatte sowohl den Lynx 1+2, als auch den ersten Game Boy.
Der Game Boy war für mich immer eine Art kleiner C64.
Der Lynx eine Art kleiner CPC.

Unnötig zu erwähnen, daß ich mit dem Lynx mehr gespielt habe.
02.01.2009, 18:40 108 Sterne (648 
Erstmal danke fürs Einscannen!
Ich habe damals auch nie irgendwen mit einem Lynx gekannt; hab zum ersten Mal letztes Jahr mit dem Gerät gespielt und bin jetzt ein Fan. Rein technisch sehen da GB und sogar GG verdammt alt aus; netterweise hat der Lynx auch eine aktive Homebrew-Szene.

Etwas makaber ist natürlich, das Atari ausgerächnet Amiga-Computer anschaffen musste, um Spiele für den Lynx zu entwickeln...das fanden sie bestimmt nicht so prickelnd.^^
02.01.2009, 14:17 Wurstdakopp (1293 
Mein Nachbar hatte ein Lynx I, war ganz lustig, wie ein kleiner Amiga/Atari ST...nur hat er sich bis auf California Games und noch einen Titel, der mir jetzt nicht mejr einfällt, keine weiteren Module geholt.
02.01.2009, 13:23 kultboy [Admin] (10736 
Interessanter weise kannte ich niemanden der einen Lynx hatte. Hab selber immer nur mit dem GB und GG gespielt.
02.01.2009, 11:12 Ashura (98 
So kommen auch Linkshänder in den Genuß des Spiels.


Ich hab mich immer gefragt, warum bei Joypads das Steuerkreuz standardmässig links ist. Für mich als Linkshänder ist das optimal: Knöpfe muss man lediglich drücken. Das Steuerkreuz hingegen verlangt eine präzise Bedienung. Letztendlich ist es natürlich alles eine Frage der Gewöhnung, aber dass Atari mir als Linkshänder extra ne Möglichkeit gibt, das Steuerkreuz mit rechts zu bedienen, finde ich schon kurios.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!