Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mist64
 Sonstiges




-_-

zurück

Happy Computer 6/87



Schlecht organisiert, ungenießbar, verschimmelt

Im letzten Jahr fuhren wir in den Herbstferien in ein Computer-Camp, veranstaltet vom Kreis-Mainz-Bingen, das nur 80 Mark kostete. Als wir angekommen waren, stellten wir fest, dass die Unterbringungen nicht sehr gut war. In unserem Zimmer waren die Schränke und ein Bett kaputt. Das Essen ungenießbar und die Marmelade verschimmelt. An einem Tag fiel sogar das Essen aus, weil keiner etwas kochen wollte (Wir waren in einem Selbstverpflegerhaus).
Der Computerkurs war schlecht organisiert. Es nahmen 20 Personen teil, die in zwei Gruppen unterteilt wurden. Jeder Gruppe standen nur vie Computer zur Verfügung. Hätten zwei Leute nicht ihren eigenen Joystick mitgebracht, so hätten nur ein kaputter Atari-Joystick zur Verfügung gestanden. Außerdem war die Erklärung der Basic-Begriffe dürftig.
Fußball im Hof und andere Ballspiele waren verboten, wegen der Nachbarn. Im ganzen Dorf gab es nur einen Tante-Emma-Laden, in den nur fünf Leute durften. Die Betreuer spielten einmal die ganze Nacht laute Musik, maulten aber, wenn wir Krach machen und unternahmen nichts, wenn sich Jugendliche schlugen.

Gerd Fischer und Bern Wagner, 6501 Bodenheim
von kultboy

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
26.05.2016, 21:16 DaBBa (1377 
Klingt nach einem dieser Billig-Reisen-Anbieter, mit denen man für nur drölfzig Euro im Klapperbus nach Lloret de Mar tuckern kann. Die laden einen dann auch gerne in irgendwelchen Kaschemmen ab.
Kommentar wurde am 26.05.2016, 21:18 von DaBBa editiert.
26.05.2016, 20:11 Konkalit (200 
Wow, ja der Brief führt es deutlich vor Augen. Damals war zocken noch harte Arbeit. Gefährlich, entbehrungsreich und anstrengend. Etwas für abgebrühte, unempfindliche Veteranen. Man stelle sich nur mal das ständige Diskettenwechseln vor. Davon haben diese ganzen verwöhnten Gören von heute vor ihren 32 Zoll-FULL-HD-TVs keine Ahnung
04.02.2013, 15:41 mark208 (270 
Da merke ich immer wie alt ich bin, als ich auf der Penne war, gab es noch keine Projektwochen
26.06.2011, 12:34 Doc Sockenschuss (958 
Hehe, ist genau wie meine Projektwoche in der 8. oder 9. Klasse. Die haben natürlich wir Schüler uns ausgedacht und das Thema hieß schlicht und einfach "Computer". Im Endeffekt war es auch nur eine ganze Woche Zockerei in der Schule an ca. 6 von uns Schülern selbst mitgebrachten Computern
25.06.2011, 20:04 Manhunter (96 
Ich wär auch gern mal dahin - naja lieber in ein anderes, aber halt mal sowas. Mit nem Kumpel, mit dem ich immer gezockt hab

Mit dem zusammen hab ich nämlich in der Schule mal ein Projekt in der Projektwoche gemacht. Titel: "Drachen, Magier und Computer", wir wollten mit dem Bards Tale Construction Kit ein Rollenspiel bauen und bekamen auch wirklich den Computerraum zur Verfügung. Leider war das alles nicht so einfach wie gedacht und so haben wir nach vier Stunden rumprobieren einfach die ganze Woche über gezockt Das war echt cool, vor allem im Nachhinein eine wunderbare Woche
25.06.2011, 19:31 Commodus (4905 
Hey! Zocken ohne Grenzen!

A: Verschimmelte Marmelade? Solange keine Würmer drin sind!
B: Kaputtes Bett? Wer schläft denn, wenn der Compi an ist!

Fazit: Klingt wie ein Ost-Ferienlager in dem ich mal war! Nur in dem hat es zusätzlich immer nach Kotze gestunken, bis mal jemand einen vollgekotzten Schlafanzug in der Lüftung gefunden hat, der da wohl schon ewig lag!

Also alles nicht so schlimm! Oder gab es in diesem Camp nur Atari´s?
13.06.2009, 21:45 p_b (246 
Moment mal. Sich beschweren, dass das Essen ausfiel, wenn sie ja selber hätten kochen müssen?
04.02.2009, 08:40 p_b (246 
Ich war damals bei der Erstauflage des Camps dabei, ich nehme mal an dass die Sache in den folgenden Jahren besser organisiert wurde
01.02.2009, 17:59 Andy (568 
Also ich versteh nicht was an Compi-Camps so schwierig gewesen sein soll. Gute Feriencamps bietet so gut wie jede Kleinstadt an. Dann holt man sich noch'n VHS-Computerkurs-Leiter und notfalls noch das Equipment ins Boot und ferig! Vielleicht waren schlechte Camps ja auch nur Ausrutscher...
01.02.2009, 17:10 p_b (246 
Greg Bradley schrieb am 17.01.2009, 16:02:
Welcher Obervollmegaeierkopf fährt denn in ein Computer-Camp?


He, ich war auch mal in einem!


War einerseits super (zocken, zocken, zocken...) andererseits ziemlicher Mist (Essen, Unterbringung, Organisation)
17.01.2009, 18:36 kultboy [Admin] (10848 
Was heißt den da Eierkopf? Natürlich würde ich dort nur zocken, sonst nichts.
17.01.2009, 16:30 Greg Bradley (2570 
17.01.2009, 16:29 Andy (568 
@Greg
Nunja, wenn man die Kommentare zum Leserbrief "kann Computercamps nur empfehlen" aus der HC 6/87 liest, dann wohl Kultboy.
17.01.2009, 16:02 Greg Bradley (2570 
Welcher Obervollmegaeierkopf fährt denn in ein Computer-Camp?
17.01.2009, 13:03 hunter3000 (726 
Einwand 1: Wer brauch schon Betten, wenn man rund um die Uhr ohne nörgelnde Eltern vor der Kiste sitzen kann!?
Einwand 2: Wer will schon kochen, wenn man rund um ... s. o.
Einwand 3: Nerds und Ballspiele?
Einwand 4: Die sich da schlugen, waren bestimmt die gemischten Teilnehmer des Lynx und Game Boy Seminars von gegenüber
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!