Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: hawk1977a
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von Maniac Mansion: Day of the Tentacle


Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 17 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.34

Seiten: [1] 2 

von lonely-george | System: PC

Seiten: [1] 2 

User-Kommentare: (15)Seiten: [1] 
17.01.2018, 19:19 Jochen (742 
Maniac Mansion hatte damals auf seiner Box-Rückseite* u.a. eine kultige Beschreibung der Story :

Love, Lust, Power, Greed, Wealth, Insanity, Burglary, Kidnapping, Rock'n Roll Music, Nuclear Reactors, Electric Cattle Prods, Classic Automobiles, Microwave Ovens, Soft Drinks, Small Furry Animals, Strange Aliens, Sleazy Publishers, Late Night Talkshow Hosts, Mutants, Geeks, Punk Rockers, Postal Fraud, Obscene Phone Calls, Undeveloped Photographs, Medical Experiments, Radiation Suits, Purple Slime und ... World Domination.

Irgendwann hatte man das Adventure durch, nahm die Box in die Hand und dachte: "Yep. so ist es." Die Beschreibung der MM-Story passte einfach perfekt - ohne dem Spieler vorab zuviel zu verraten. Etwas vergleichbares fehlt mir auf der Box von Day of the Tentacle - da ist (für mich) einfach nicht dieser geniale Irrsinn zu spüren, der bei Maniac Mansion sofort auffiel.


*Nur bei den Computerspiel-Boxen von Maniac Mansion, für das NES wurden die Texte der Videospiel-Box überarbeitet...
Kommentar wurde am 17.01.2018, 23:30 von Jochen editiert.
21.09.2015, 12:00 drym (3496 
Britney schrieb am 21.09.2015, 10:23:
Indy und The Dig sind bspw. deutlich mehr in Richtung "realistische Pixelart" gestaltet.

Schön formuliert!
Genau diesen Stil mochte ich auch bei Monkey 1&2 so gerne, dass Teil 3 dann eher Richtung Comic ging empfand ich lange als sehr unpassend und schade. Habe deshalb auch erst Jahre später entdeckt, dass das sich dahinter verbergende Spiel eigtl. durchaus sehr nett ist.
21.09.2015, 10:23 Britney (366 
Es hat diesen aufgeräumten, sauberen Comicstil, der das Spiel ja auch durchzog. Das neigt dazu, steril zu wirken. Es hat weniger diese bei Lucas Arts so treffende Filmplakat-Ästhetik, würde ich sagen. Das zog sich grafisch auch so durchs Spiel. Indy und The Dig sind bspw. deutlich mehr in Richtung "realistische Pixelart" gestaltet.
21.09.2015, 08:00 nudge (859 
Ich fürchte ich zähle mich auch zu denen, die das Spiel bei weitem besser finden als das Cover. Es wirkt wie aus Adobe Illustrator und nicht handgezeichnet. Die Cover zum ersten Teil und Zak gefallen mir viel besser!
21.09.2015, 07:20 Pat (3176 
Zur Qualität des Spieles will ich hier nichts sagen. Da muss man ja auch nichts sagen, oder?
Für sich gesehen ist das Cover auch durchaus okay - wenn jetzt auch nicht unbedingt großartig.

Ich teile hier, wo ich arbeite, mein Büro mit einem weiteren LucasArts-Fan und wir haben, um unser Büro zu verschönern, mal einige LucasArts-Poster ausgeplottet und aufgehängt. Und da wirkt dieses Motiv tatsächlich neben den anderen LucasArts-Motiven wie ein Fremdkörper. Es wirkt einfach, flach und - nicht böse sein - neben den anderen Covern wie ein paar zusammengeschusterte Word-Cliparts.
20.09.2015, 12:29 drym (3496 
Ich empfinde es auch nicht als Mogelpackung, abgesehen davon, dass das Spiel ja ohnehin hervorragend war. Wollte nur dennoch darauf hinweisen, ohne es anzuprangern.
20.09.2015, 12:08 Bren McGuire (4805 
Bei LucasArts wusste der Adventure-Fan doch sofort, dass man in Sachen In-Game-Grafiken wohl kaum enttäuscht werden würde; da wollte die Company ihre neueste Errungenschaft vielleicht mal von einer anderen Seite zeigen. Unter Umständen hat man die "DotT"-Zwischensequenzen auch deshalb so hervorgehoben, da sich diese im Gegensatz zu den bislang erschienenen Vorgängern eben nicht fast ausnahmslos innerhalb der Spiele-Grafik abspielten (meistens wurde ja lediglich das Verben/Inventar-Fenster ausgeblendet), diesmal wirklich anders arrangiert waren und noch deutlicher hervorstachen...
20.09.2015, 11:51 Britney (366 
Hat man doch oft gemacht, weils grafisch beeindruckender aussah und die "filmische Qualität" der Spiele unterstreichen sollte, die damals noch als Qualitätskriterium galt.
20.09.2015, 11:18 drym (3496 
Die Bilder auf der Rückseite haben ein unausgewogenes Verhältnis: ganze 5 Screenshots aus Zwischensequenzen und lediglich 2 aus dem Spiel.
20.09.2015, 09:32 Darkpunk (2243 
Gutes Cover zu einem großartigen Spiel. Die Pfeife unter mir hat keinen Plan.
24.06.2015, 13:40 MakeSomeNoise (28 
Geniales Cover zu einem genialen Spiel. Die Pfeifen unter mir haben keinen Plan.
12.04.2014, 19:07 Wuuf The Bika (1116 
Ich kann dem Cover leider nicht viel abgewinnen, da mochte ich das vom ersten Teil weit mehr –
das gilt auch für das Figurendesign im Spiel, ich liebe einfach diese schlichten Figürchen des Originals.
13.11.2013, 13:31 90sgamer (746 
Im Vergleich zu den anderen LA-Adventures empfand ich das damals als Enttäuschung. Vielleicht hätte etwas im Stil des 1. Teils besser funktioniert. Die Rückseite entschädigt mich dann aber wieder.
12.11.2013, 15:44 TheMessenger (1647 
Es ist ein schönes Cover, um auf das Spiel eingestimmt zu werden. Ansonsten ist es etwas leer, finde ich... 7 Punkte bleiben am Ende übrig!
10.11.2013, 15:05 Bren McGuire (4805 
Gibt zwar grundsätzlich die Optik des Spiels wider, das Verpackungsmotiv bzw. die Werbung des Vorgängers wirkte aber trotzdem weitaus überzeugender auf mich, hatten sie doch diesen typischen, unvergleichlichen LucasArts-Adventure-Look, wie man ihn auch bei "Zak McKracken" und den ersten beiden "Monkey Island"-Teilen vorfinden konnte...
Kommentar wurde am 10.11.2013, 15:06 von Bren McGuire editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!