Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mario77
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von Arche des Captain Blood, Die



von asc

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (18)Seiten: [1] 2   »
26.09.2010, 12:32 Bren McGuire (4805 
He,he, das Alien im mittleren Screenshot sieht ein bisschen aus wie Yoda, wie er an einem Trinkhalm saugt...
25.09.2010, 23:45 fronkn (82 
hehehe, Captain Blood war eines meiner ersten Games die ich auf dem ST gezockt habe.

das war in eine Compilation mit Xenon, Super Hang on, und noch eins das mir entfallen ist. Zu Captain Blood fällt mir nur noch ein:

Ausserirdischsprech, Dialekt Croli Algisch und Croli Pokisch:
DOODEM DOODEM LAGDA DOODEM
Übersetzt:
Drohung Drohung Lachen Drohung

ich fand es ganz interessant, aber unlösbar. Habe keinen einzigen Klon gefunden. Überhaupt sehr strange das ganze - aber es hatte was!

Die Mucke von JM Jarre im Intro war auf dem ST richtig klasse (digitalisiert)
07.09.2009, 15:34 cassidy [Mod] (3141 
Die Sturmtruppen waren aber auch irgendwie was Anderes, als was ich meine! Die waren schon ganz cool!
07.09.2009, 15:06 DasZwergmonster (3166 
"Die Sturmtruppen" war auch aus Italien, die fand ich aber wirklich gut! Das [http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/1521/]Spiel dazu[/url] war auch aus Italien und eher schlecht als recht...
07.09.2009, 09:20 hunter3000 (726 
Kann dir in Bezug auf italo Comix und Zeichenstil voll zustimmen: Seit fast 10 Jahren werden die LTBs mehr zur Beleidigung der Augen. Aber das überdrehte gehört da wohl immer mehr zum guten Ton.

Genau so haste recht mit dem franz. Comics: Muß man manchmal wirklich Zeit für son "Heftchen" investieren, bei der Tiefe der Story. (Wobei Tim u Struppis Herge ja aus Belgien kam, aber dasja fast das selbe )

Infogrames (was fürn Name...) muß da ja nen Draht zu Comics gehabt haben: Siehe North & South, was auch ner Comicserie entsprungen ist.
06.09.2009, 23:03 cassidy [Mod] (3141 
Hmm! Kenn ich aber, zu meiner Schande, auch weder Spiel noch den Comic!
Ist so was unbweusstes und keine Ahnung warum, aber, ich mach echt nen ziemlichen Bogen um italienische Comics!
Kann heute sogar so manche Geschichte aus den lustigen Taschenbüchern nicht mehr ertragen, da diese Größtenteils aus Italien kommen!
Und dass, obwohl ich Pizza und Spaghetti eigentlich so mag!
06.09.2009, 22:54 DasZwergmonster (3166 
cassidy schrieb am 06.09.2009, 22:49:
Ich finde ja, dass gerade die französichen Spiele immer so einen eigenen philosophischen Aspekt, bzw. Stil haben!
Ist da irgendwie so Ähnlich wie der philosophische und oftmals sehr schwermütige Ausdruck der französichen Comicszene!


Kann dir da zustimmen. Denke grade an Ranx (eine Umsetzung der französischen Comicserie RanXerox)... der Comic ist Anarchie-Satire pur. Das Spiel ist eigentlich überall verissen worden, trotz der recht komplexen Handlung.

Edit: Fehler, der Comic stammt aus Italien, die Computerumsetzung dann aus Frankreich.
Kommentar wurde am 06.09.2009, 22:56 von DasZwergmonster editiert.
06.09.2009, 22:49 cassidy [Mod] (3141 
Ich finde ja, dass gerade die französichen Spiele immer so einen eigenen philosophischen Aspekt, bzw. Stil haben!
Ist da irgendwie so Ähnlich wie der philosophische und oftmals sehr schwermütige Ausdruck der französichen Comicszene!
06.09.2009, 22:47 DasZwergmonster (3166 

Ist Bomico der Hersteller,und Infogrames der Vertreiber?Wie z.b.bei Phenomic und EA?


Bomico war der deutsche Vertrieb, Hersteller war Infogrames.

Es war auch ein typisches, französisches Spiel: fantastisch anzuschauen, aber vom spielerischen her brauchte man schon ne Weile um durchzusteigen. Ich fands klasse.
01.09.2009, 16:44 SyntaxError (287 
Also die Musik war ja nur ein kleines Sample von dem Stück 'Ethnicolor' von dem Album Zoolook. Kenne es nur auf´m Amiga und es klang damals ganz gut ...
01.09.2009, 00:46 phlowmaster (561 
Ich schau mir gerade diese Werbung an,und was sehe ich?Diese mir irgendwoher bekannte Alienhand.Ich hatte dieses Spiel schon völlig vergessen,wäre mit erblicken dieser Hand kommt eine sehr verschleierte Erinnerung in mir auf....
Aber leider keine gute
Ich hatte das Spiel auch mal,dumdiedum,als "Sicherheitskopie".
Kann mich nur noch drann erinnern das mit dieser Hand Buttons in einem,ich meine es war ein Ufocokpit,bedienen konte.
Ich muss damals so ca.13-14 gewesen sein,und bin auch null durchgestiegen worum es auch nur im entferntesten geht,oder wie man was bedienen muss.
Hab es nach einmaligen Spielen nie wieder gestartet.Hatte es mir auf blauen Dunst bei irgendeiner Kopierorgie besorgt.

Ist Bomico der Hersteller,und Infogrames der Vertreiber?Wie z.b.bei Phenomic und EA?
Kommentar wurde am 01.09.2009, 00:49 von phlowmaster editiert.
01.09.2009, 00:23 bomfirit (444 
"Die Arche des Captain Blood"...hab ich mir neulich angeschaut weil ich Ideen für daß Interface von meinem Spiel brauchte...die Landung auf die Planeten ist echt beeindruckend. Und daß quatschen mit den Außerirdischen ist sehr interessant. Ein außergewöhnliches Spiel...mit einer Präsentation die sich ins Hirn einbrennt.
31.08.2009, 22:21 Andy (568 
Ich fand die Testberichte darüber immer interessant, aber konnte mir keinen Reim drauf machen...gespielt hab ich's nie...
31.08.2009, 20:34 Frank ciezki [Mod Videos] (2943 
Es ging wohl darum verschiedene Klone vom ominösen Captain Blood in ganzen Sonnensystem zu finden.
31.08.2009, 20:22 kultboy [Admin] (10776 
Ich hab es damals am Amiga gespielt und auch nicht gewusst um was es da eigentlich ging. Wenn ich mich nicht täusche hatte man ja diese ET Hand zum steuern. Ohne Handbuch ist es halt doch manchmal schwer...
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!