Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mario77
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 10/92



von Hugo

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (28)Seiten: [1] 2   »
11.10.2015, 00:11 Commodus (4810 
Anna L. schrieb am 10.10.2015, 14:39:
Ja, gut. Ich melde mich jetzt für immer ab. Damit die Kommentare nur noch relevant bleiben. Vielleicht trinke ich mit Bronstein ein Bier, wenn auch nur in meiner Fantasie. Macht es gut.




Deine Wiedergeburt ist ja wohl vorprogrammiert! ...als GluteusMaximus, oder BlackHole? ...oder wieder eher als R.Osette?
10.10.2015, 14:39 Anna L. (1411 
Ja, gut. Ich melde mich jetzt für immer ab. Damit die Kommentare nur noch relevant bleiben. Vielleicht trinke ich mit Bronstein ein Bier, wenn auch nur in meiner Fantasie. Macht es gut.
10.10.2015, 14:16 Darkpunk (2288 
In 41 Minuten 8 Kommentare abgeben von denen nur Einer relevant ist.
Kommentar wurde am 10.10.2015, 14:31 von Darkpunk editiert.
10.10.2015, 14:03 SarahKreuz (8167 
Anna L. schrieb am 10.10.2015, 13:47:
Video nicht verfügbar.


Ist hier - genau wie die Editier-Funktion - schon lange abgeschafft worden, du Spambot.
10.10.2015, 13:48 Anna L. (1411 
Yeah, das sieht gut aus.
10.10.2015, 13:42 Retro-Nerd (10204 
Vor kurzem hat jemand Cho Ren Sa vom Sharp X68000 auf einen Falcon 030 portiert. Sieht schon genial aus, der Rechner packt das ohne Slowdowns wie es scheint.

LINK
Kommentar wurde am 10.10.2015, 13:43 von Retro-Nerd editiert.
10.10.2015, 13:26 Anna L. (1411 
Auf dem Falcon hätte man ohne weiteres ein "Probotector" in Neo-Geo-Qualität programmieren können. Richtig fett. Doch eigentlich kam für den Falcon bzw. Jaguar nur so Pixel-Scheiße raus, wenn ich nichts verpasst habe.
Kommentar wurde am 10.10.2015, 13:27 von Anna L. editiert.
07.03.2013, 09:25 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2558 
eiz schrieb am 07.03.2013, 09:18:
der gute falcon...nun steht er bei mir mit 14mb und 10gb platte


Du bist zu beneiden! Wärst Du bereit Fotos vom deinem Falcon zu machen? Das wäre super! Atari's Falke fehlt uns leider noch unter der Rubrik Kult-Systeme, und sonst ist mir leider kein User bekannt, der einen besitzt.
Kommentar wurde am 07.03.2013, 09:30 von Marco editiert.
07.03.2013, 09:18 eiz (27 
der gute falcon...nun steht er bei mir mit 14mb und 10gb platte
15.06.2011, 23:27 Rektum (1730 
Der Atari Falcon kam nicht vollkommen umsonst auf die Welt:
Die Musiksoftware "Cubase Audio Falcon" machte aus diesem Rechner ein 8-Spur-Tonstudio inkl. diverser Klangbearbeitungsmöglichkeiten, die der DSP bereitstellte.
Zusätzlich konnten über die MIDI-Schnittstelle externe Klangerzeuger angesteuert werden.
Deshalb haben es einige Falcons in's Musikstudio geschafft.
In England scheint das aber nicht der Fall gewesen zu sein:
In der Zeitschrift KEYS(11/1996) gab Musiker und OMD-Gründer Andy McCluskey folgendes zu Protokoll:

"Für meine letzte Platte 'Liberator(1993)' habe ich einen Atari 1040 mit Cubase benutzt, was nicht gerade dem neuesten Stand der Technik entsprach. Außerdem stürzte das Ding andauernd ab.
Irgendjemand sagte mir damals, daß der Atari Falcon wesentlich stabiler liefe und der Rechner der Zukunft wäre. Also habe ich mir einen Falcon gekauft, der dann auch viel betriebssicherer war. Eines Tages wurde er mir aber gestohlen. Als ich dann in's Studio ging, um an meinen Songs weiterzuarbeiten, stellte ich fest, daß Falcon-Disketten auf einem ST nicht laufen.
Und jetzt rate mal: Ich bemerkte, daß ich wohl der einzige Trottel war, der sich in England einen Falcon gekauft hat. Es war kein zweites Gerät aufzutreiben. Wenn ich einen hätte kaufen wollen, hätte die Lieferfrist drei Wochen betragen - ein Desaster! Die neue Platte 'Universal' haben wir auf einem Macintosh mit Logic programmiert."


15.06.2011, 19:33 Teddy9569 (1548 
Der Falcon war eine echte Kultkiste und das sage ich als Amigafan! Ich hätte es Atari gegönnt, wenn der Falcon sich einen Markt erobert hätte! Gerade für Programmierer war das eine tolle Maschine und gute Games hätte es bei Erfolg sicher auch gegeben!
15.06.2011, 14:02 Rektum (1730 
Ein A1200 mit diesen technischen Daten hätte das alte "Amiga-High-End-Feeling" wiederbelebt, keine Frage.
Wohin das Auge auch blickt, die technischen Daten sind einfach umwerfend.
Den Namen finde ich auch geil.
15.06.2011, 13:57 drym (3502 
Geil fand ich folgendes:
"Der Falcon hatte eine mit 16 MHz getaktete Motorola 68030 CPU. Zusätzlich bot er Platz für eine optionale FPU (Gleitkomma-Koprozessor) Motorola 68882.

Der 16-MHz-Prozessor des Atari Falcon 030 war in allen gebauten Rechnern in Wahrheit eine 32-MHz-Version des 68030, da Motorola die langsamere Version nicht liefern konnte. Dies führte dazu, dass findige Bastler ihren Rechner schnell auf knapp das Doppelte beschleunigen konnten. Durch Austausch des Schwingquarzes erreichte man sogar 50 MHz bei Hauptprozessor und DSP bei gleichzeitiger Beschleunigung des Systembusses und dadurch höhere Grafikleistung."
(Wikipedia)

Was ja heisst, dass diese Bauteile für den geforderten Preis lieferbar waren und eben künstlich gedrosselt werden mussten.
Mit vergleichbaren Werten wäre der Amiga 1200 (warum nur hat man ihm keinen neuen, besseren Soundchip spendiert?) ein Monster geworden, welches ernsthafte Chancen gehabt hätte, im Krieg an allen Fronten.
Aber es gilt ja wie immer: Konjunktive vermeiden, nutzt ja doch alles nix.
27.05.2011, 19:35 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2558 
Aber ein Foto des Atari Falcon 030 wollte man im Amiga Joker nun doch nicht veröffentlichen, das wäre für die Amiganer nun doch zu viel des Guten gewesen!...
Ist ja schon ein Wunder, dass der Amiga Joker der Konkurrenz eine Plattform gibt... Amiga-Killer!
27.05.2011, 19:29 Atari7800 (2332 
Der Falcon war schon ein geiler Computer, und dem A1200 haushoch überlegen, aber leider war es da bei Atari eigentlich schon vorbei!
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!