Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Retro-Artikel

zurück Gehe zu:


Competition Pro USB Blue (SL-6602-TBE)


Hersteller:
Speed Link

System:
PC, Mac

Preis:
19,99 EUR

Kaufen:
Amazon oder eBay

Features:
  • Digitaler Joystick mit Mikroschaltern
  • vier digitale Tasten mit Mikroschaltern
  • zwei digitale Achsen
  • Autofeuer Modus
  • USB-Anschluss
  • Transparentes Gehäuse in blau
  • extrem stabiler federgelagerter Stick aus Metall

    Geschrieben von kultboy.

    Texte und Biler zum Teil von Amazon.de
  •    Bild: JPG | Abmessung: 200x200 | Grösse: 5 Kbyte | Hits: 8161
    Scan von kultboy
    User-Kommentare: (27)Seiten: [1] 2   »
    17.04.2010, 10:33 Manhunter (96 
    Sternhagel schrieb am 06.08.2009, 22:24:

    Trotzdem ist er für Emulatoren unverzichtbar.


    Glücklicherweise nicht, denn ich benutze den originalen 9 pin-Competition pro über einen USB-Adapter, den jemand im Forum64 zusammengebaut hat. War zwar teuer, funktioniert aber einwandfrei im Gegensatz zu den Adaptern, die man so kaufen kann.
    03.09.2009, 08:21 Berghutzen (3159 
    Der blaue Competition Pro... als Schalke-Fan unverzichtbar, diesen mit entsprechenden Aufklebern zu versehen - deren Druck der Dauerbelastung durch Dogs of War, Xenon 2 und Rick Dangerous nicht standgehalten hat.
    06.08.2009, 22:24 Sternhagel (952 
    Habe einen blauen USB Competition Pro und drei schwarze, von dem bei einem schon der Stick mir um die Ohren geflogen ist. Ich persönlich habe festgestellt, daß jeder der Sticks unterschiedlich ist.
    Trotzdem ist er für Emulatoren unverzichtbar.
    06.08.2008, 22:08 ConeC (26 
    Sehr robust
    19.06.2008, 10:41 lordoid (186 
    Gast schrieb am 31.01.2008, 17:27:
    jaja... der competition... hatte die immer zum amiga auf vorrat gekauft. länger als ein viertel jahr haben die nie gehalten. war immer ne diskettenbox dabei. waren voll praktisch. :-)



    Sach mal: Watt habt Ihr eigentlich immer mit den Sticks angestellt? Bei mir halten die bis heute. Ihr sollt damit zocken und nicht die Teile an die Wand werfen (Oder den Geschwistern an den Kopp)
    Kommentar wurde am 19.06.2008, 10:42 von lordoid editiert.
    19.06.2008, 10:36 lordoid (186 
    Der "Blaue" (Classic) ist der lauteste von meinen ganzen Competitions. Überall Mikroschalter und Federarretierung am Stick. Wenn man da mal in Action ist höhrt man das noch 2 Etagen tiefer . Klackerdiklickerdiklacker
    Kommentar wurde am 19.06.2008, 10:43 von lordoid editiert.
    11.05.2008, 23:52 Gast
    monty mole schrieb am 16.01.2007, 11:34:
    Man rüttelt sich da wirklich wie bekloppt einen ab aber kommt nicht wirklich in Fahrt.



    Sowas nennt man impotenz. Grins
    31.01.2008, 17:27 Gast
    jaja... der competition... hatte die immer zum amiga auf vorrat gekauft. länger als ein viertel jahr haben die nie gehalten. war immer ne diskettenbox dabei. waren voll praktisch. :-)
    03.06.2007, 01:49 Boushh (69 

    In meinen Augen eine gelungene Wiederauferstehung.Nur die Dauerfeuerfunktion war "damals",beim Competition Pro Star,wesentlich besser gelöst.Die kleinen Tasten für Autofire und die Grossen für Singlefire.Dadurch war das zocken von zB Turrican wesentlich leichter und flüssiger als mit der Neuauflage.
    Aber das ist wirklich nur ein kleines Manko,und da ich "Rüttelgames" als Kind schon scheisse fand kann ich das Teil uneingeschränkt empfehlen.
    21.03.2007, 09:48 raccoon (617 
    Gibts bei Vesalia gerade sehr günstig. So um 12 - 13 Euro. So weit ich gesehen habe auch im "9Pin" Original.
    16.01.2007, 11:34 monty mole (1108 
    Grade mal mit "Track and Field" sowie "Combat School" getestet. Rüttelspiele scheinen damit wirklich unspielbar zu sein. Man rüttelt sich da wirklich wie bekloppt einen ab aber kommt nicht wirklich in Fahrt. Genrell gesehen ist der Joystick recht gut, nur für Rüttelspiele absolut unbrauchbar.
    27.12.2006, 15:51 mars0x (122 
    Die Rezensionen bei Amazon beantworten eigentlich alle deine Fragen. WinXP und mehrere Joysticks stellen anscheinend kein Problem dar. Jedoch lassen sich 'Rüttelspiele' nicht wirklich gut mit dem Teil spielen, da die Stickbewegungen zu selten abgefragt werden. Aber vielleicht kann hier ja auch noch jemand mit eigenen Erfahrungen eine Antwort schreiben.
    27.12.2006, 15:28 Gast
    Kurze Frage - kann man 2 dieser Teile an einen PC anschliessen?
    Und sind Treiber für Win XP dabei?

    Danke für Erfahrungsberichte
    18.08.2006, 18:20 KingNothing (179 
    Ich hab meinem Competition USB ein Sub-D Kabel verpasst und benutz ihn nun wieder am Amiga.

    Competition am PC..das grenzt ja an Majestätsbeleidigung
    18.08.2006, 07:56 riq (73 
    Also der Competition ist auch bei aktuellen Titeln nützlich, kommt immer aufs Spiel an. Ich mein, wer will schon bei seinem Auto das Lenkrad immer ganz einschlagen...

    Aber es gibt ja eine Menge Arcade-Remakes/Neuauflage/Inspirationen, bei denen ein digitaler Stick/Steuerkreuz besser kommt als ein analoger. Zum Beispiel das Galage-Remake Warblade, da is der Competition wie gemacht für Oder Jets´n Guns
    Seiten: [1] 2   »


    Du willst einen Kommentar schreiben?

    Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!