Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion  (Gelesen 188722 mal)

Deathrider

  • Dr. Dr. Dr. Amiga
  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8399
  • I am Great Teacher Deathrider
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3690 am: 05.06.2017, 17:01 »

Hell or Highwater, den habe ich sogar gesehen und er hat mir gefallen. Soviele Indianerwitze würde ich gar nicht vergeben, evtl. 7, aber zum guten Unterhaltenwerden ist der schon zu empfehlen.

Irgendwie fand ich Jeff darin ganz gut und ich finde, er hat da ganz gut gepasst. Und immerhin spielt er nicht komplett den gleichen Typen wie es z.B. Johnny Depp in all seinen jetzigen Rollen macht.
Gespeichert


I looked, and behold, an ashen horse; and he who sat on it had the name Death; and Hades was following with him.

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7547
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3691 am: 07.06.2017, 14:56 »

Nein, nein, total unterschiedliche Rollen:
Entweder er spielt den coolen Dude (RIPD, True Grit, Männer die auf Ziegen starren) oder den väterlichen Dude (TRON, The Giver, Seventh Son). Aber Johnny Depp kennt wirklich nur eine Rolle, leider anscheinend auch in der realen Welt (2 Millionen Ausgaben pro Monat).
Gespeichert

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11222
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3692 am: 08.06.2017, 14:05 »

Der Depp war mal ein durchaus vielseitiger Schauspieler, bevor er zu dem Entschluss kam, nur noch den Hampelmann zu machen. "Black Mass" war so was wie ein kleiner Hoffnungsschimmer, auch wenn  der nicht so gut war, wie ich es mir erhofft hatte.Aber jetzt geht es dann weiter mit "Pirates of the Carribean 5".  :wall:
Gespeichert

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7547
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3693 am: 15.06.2017, 16:01 »

Ganz vergessen:

Wonder Woman: Diana (Gal Gadot) ist die Tochter der Königin der Amazonen, die auf einer Insel irgendwo in der Ägäis liegt, versteckt von Zeus vor den Menschen. Dort warten die Amazonen, anscheinend unsterblich, auf die Wiederkehr von Ares, den Kriegsgott, um ihn für immer zu bändigen. Als der Spion Steve Trevor (Chris Pine) auf deren Insel abstürzt, bringt er den Schrecken des 1. Weltkrieges auch dort hin.
So, der nächste Streich aus dem DC Filmuniversum, das ja starke Probleme hatte bisher. Und ich muss sagen, diesmal ist es ihnen endlich gelungen einen ordentlichen Film abzuliefern, der alles bietet, was man erwartet. Das reicht zwar noch lange nicht für eine Brillianz der aktuellen Marvel Filme, aber ist ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Da dies aber laut Warner der einzige Vergangenheitstrip von Wonder Woman sein soll, ist es aber schade um die ganzen sympathischen Nebencharaktere, die hier aufgebaut werden, allen voran mit Chris Pine. 7 von 10 Pickelhauben.
Gespeichert

Retro-Nerd

  • Kuuuuuuult
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6121
  • Rip Adam!
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3694 am: 15.06.2017, 22:36 »

Shin Godzilla:

Nach dem lächerlichen Versuch der Amis endlich wieder ein extrem sehenswerter Godzilla. Können halt nur die Japaner. Sehr intelligent erzählter Monster Movie Stuff. Die Effekte stimmen auch (keine Panik, der Japaner im Gummi Anzug ist Geschichte). Hoffe auf schöne Forsetzungen.  B)

8,5/10 Bomben

Gespeichert
Rollenspiel Experte Cassidy meint: "Ich stehe sogar nachts auf und zocke Dragon Age Origins im Kettenhemd am PC."
Rektum hat keinen Arsch in der Hose!
Herr Planetfall ist ein moderner Kaspar Hauser.
Greg weiß nix!

bambam576

  • der Berserker
  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3695 am: 05.07.2017, 20:55 »

Ha!
Dann lasse ich mal eben mein erstes Statement hier!
Ich war zuletzt in Get Out und King Arthur- und fand beide gut und empfehlenswert!
Habe ein paar Seiten zurück geschaut und nichts dazu gefunden...
Get Out ist ein netter kleiner Horror-Beitrag, da kann man keine Details kundtun ohne zu spoilern!
Weißes Mädel bringt schwarzen Freund nach Hause in den wunderschönen Süden Amerikas...
Wird aber nicht ganz so idyllisch für den armen Kerl!
King Arthur ist bombastisch aufgemacht und zeitgemäß getrimmt, ich finde, dass das da gut funktioniert.
Erstaunlich, dass der Film so an den Kinokassen untergeht (gerade in Amiland) und Sachen wie Fast and Furious
und Transformers immer noch gehen (gähn!). Gute Darsteller, nette Atmosphäre und ein geiler OST!

Schöne Grüsse,
bambam
Gespeichert

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7547
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3696 am: 11.07.2017, 16:54 »

Spider-Man Homecoming: Peter Parker ist seit den Ereignissen von Civil War ein Avenger, glaubt er zumindest. Tony Stark hält den Teenager aber lieber an der kurzen Leine und lässt ihn ein paar Kleinverbrecher in Queens dingfest machen. Natürlich will Peter aber mehr als gut für ihn ist und das findet er in Michael Keaton, der den Geier verkörpert. Dieser ist vom einfachen Schrottsammler zum Waffenhändler von Chitauri-Technologie geworden ist. Nun ist natürlich die Frage, ob Peter wirklich schon bereit ist für einen echten Schurken und dann sind da natürlich auch noch die normalen Sorgen eines Teenagers.
Sony war hier wirklich gut beraten, sich aufs Marvelboot zu begeben. Die letzten Versuche mit ihrem Amazing Spider-Man doch eher verblüffend schlecht. So reiht sich dieser Film sehr gut in das Marveluniversum ein, ohne dabei aber so eingeengt zu wirken wie inzwischen die Filme aus dem Hause Disney wirken. Ja sie sind gut, aber auch wenig überraschend und selbstständig, perfekte Fließbandarbeit. Hier allerdings ist einiges anders, so gibts zB mit dem Geier endlich mal wieder einen bodenständigen Schurken, es muss nicht gleich (eine) Welt gerettet werden. Michael Keaton spielt den Geier glaubhauft, man versteht seine Entscheidungen. Und auch Tom Holland ist ein überzeugender Teenager, wie ich ihn abseits von John Hughes doch eher selten in Hochglanzprojekten sehe. Und selbst seine Schulclique wirkt glaubhaft und wächst einem ans Herz. Was man von den Lehrern allerdings überhaupt nicht sagen kann, die einzig als comic-relief dienen, meine einzige These hierfür ist, dass das aus der Schülersicht erzählt wird. 7.5 von 10 Stützräder

PS: Sony hat die Kritik an Marisa Tomei aka Tante May ernst genommen und aus der MILF (Civil War) auch hier eine glaubhafte Tante (inkluse Mom Jeans) gemacht.
PPS: Kudos für den Twist des Films, perfekt aufgebaut und echt überraschend, hätte aber noch Potential im Payoff. Endlich mal ein Twist, der nicht mehr ala Schamaladingdong die ganze Zeit heraufbeschworen wird.
« Letzte Änderung: 11.07.2017, 18:00 von invincible warrior »
Gespeichert

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11222
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3697 am: 11.07.2017, 23:47 »

Mensch, Marisa.
Was für ein Sex-Symbol und was für eine bodenständige, sympathische Person.  :worship:
Gespeichert

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7547
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3698 am: 26.07.2017, 11:59 »

Dunkirk: Christopher Nolans neuester Film basiert diesmal auf wahren Begebenheiten. Mitte 1940 hat das deutsche Reich die Alliierten in Frankreich überrascht und in Dünkirchen eingekesselt, dort warten die Soldaten auf Rettung durch die Royal Navy.
Der Film erzählt die Geschichte aus drei Perspektiven (und Zeitebenen), die Soldaten am Strand , die eines Rettungsbootes und die eines Piloten. Nolan verwebt die Geschichten auch sehr schön ineinander und hat auch wirklich tolle Bilder und Soundeffekte, wirklich toll, aber das ändert imo nichts daran, dass der Film an sich doch etwas lahmt. Es zeigt eben nur wie die Soldaten einfach gegen die anonyme deutsche Gefahr überleben wollen, das ist alles. Daher sollte man nicht viel Handlung erwarten, wenn man voll in die Atmosphäre eintauchen kann, ist der Film um einiges besser. 6 von 10 StuKas
Gespeichert

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1516
  • GTA VC
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3699 am: 31.07.2017, 21:46 »

Nachdem es Nolan anscheinend wieder nicht lassen konnte, ununterbrochen auf Spannung getrimmte Musik einzuspielen, wo sie eigentlich gar nicht hinpasst, werde ich gerne auf den Film verzichten.  :rolleyes:
« Letzte Änderung: 31.07.2017, 21:49 von Oh Dae-su »
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

cassidy

  • Herr Gott
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14888
  • Die sexieste Frau ever.....
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3700 am: 31.07.2017, 22:38 »

Wird sich jemand "Der dunkle Turm" anschauen?
Gespeichert
"Der Antichrist kommt als Frau, im Körper eines Mannes mit sieben Schwänzen und sieben Köpfen..."

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7547
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3701 am: 01.08.2017, 12:17 »

Würde ich von abraten, alles was man bisher zu gesehen hat, spricht gegen die Verfilmung. Ich kenne aber auch nicht das Buch, werde daher eh drauf verzichten.

Planet der Affen: Survival: Es ist einige Zeit seit dem letzten Teil vergangen und die Affen leben weiterhin im Wald. Allerdings lassen die Menschen sie immer noch nicht in Ruhe, besonders ihr hartnäckiger Anführer gespielt von Woody Harrelson. Dadurch sieht sich Caesar veranlasst mit seinem Stamm den Wald zu verlassen. Allerdings lässt Harrelson nicht von ihm ab.
Der erste Planet der Affen war eine nette Studie und ein überraschend gelungener Film, Teil 2 schaffte es sogar nochmal die Qualität durch die überzeugende Stammesdynamik zu verbessern. Allerdings litt Teil 2 daran, dass er einen sehr aufgesetzten Handlungsbogen um die Menschen, speziell Gary Oldman bot. Und nun bietet Teil 3 wieder einen irren Militäroberen mit Woody Harrelson, ob das gut gehen kann? Ja, es kann! Denn diesmal schafft es Regisseur Matt Reeves aus seinen Fehlern in Teil 2 zu lernen, ohne die Stärken dabei zu schwächen. Die Affen sind immer noch sehr überzeugend umgesetzt und es ist überraschend spannend ihre Geschichte zu verfolgen. Aber auch der Plot um Woody Harrelson ist gut eingewoben, da sowohl Caesar als auch Harrelson diesmal ein gutes Motiv (abseits IHR SEID ANDERS) haben. Es ist gut zu wissen, dass es heutzutage noch möglich ist, gute, intelligente Actionfilme zu machen. 7.5 von 10 Orang-Utans

PS: Diesmal gibt es auch genug Fanverweise an die Klassiker.
Gespeichert

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1516
  • GTA VC
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3702 am: 06.10.2017, 00:41 »

"Blade Runner 2049"
Erst einmal war ich verdutzt, wieviel ein Kinoticket für 3D-Filme kostet.  :rolleyes:
Da "Blade Runner" mein Lieblingsfilm ist, musste ich ihn mir schnellstmöglich ansehen. Natürlich war mir schon im Vorhinein klar, dass die Fortsetzung nicht an ihn herankommen wird. Bin trotzdem dezent enttäuscht aus dem Kino gegangen. Gebe dem Film eine Wertung von 7/10 Punkten.

Spoiler: Jetzt hat Harrison Ford nach Marion Ravenwood und Leia Organa seine nächste Liebschaft - Rachel - wiedergesehen! Diesmal war's eher spooky...
Die Kämpfe fand ich fast alle blöd, allen voran den beim Elvis-Konzert. Und wie "Joe" ganz einfach durch eine solide Wand gehüpft ist, brachte mich erst recht zum Kopfschütteln!
Die Story an sich fand ich durchaus interessant, allerdings gefiel mir die Sache mit der Hologramm-Freundin nicht sonderlich.
Gefreut hab ich mich, dass der Film ohne schnelle Schnitte auskommt. Ich bin ein Freund langer Einstellungen. Andererseits war ich über die Musik enttäuscht, weil praktisch nur die vom Vorgänger zitiert wurde. Mager, mager!
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin

invincible warrior

  • Master of the Universe
  • Super-Moderator
  • Kuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7547
  • Ich will Pirat werden
    • E-Mail
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3703 am: 10.10.2017, 17:26 »

Komme grade aus Blade Runner 2049 und ich muss sagen, dass ich ganz schön geflasht wurde. Bin ja eigentlich kein Fan von Filmen von Villeneuve, da sie mir alle etwas zu langsam sind, aber hier hatte halt das Setdesign diese Schwäche für mich mehr als ausgebügelt. Ich finde es toll, dass sie konsequent geblieben sind und die Zukunft von Blade Runner 2049 auf der Zukunft von Blade Runner aufgebaut haben, also die Technologie klar auf der aus Teil 1 aufbaut. Sehr schön. Die Story ist auch sehr interessant gemacht, auch wenn mir nicht der Wert von Harisson Ford ganz klar geworden ist. 8 von 10 Holzpferde.

Replikanten haben übermenschliche Kräfte und verspühren auch keine Schmerzen, da ist es jetzt nicht so unwahrscheinlich, dass Joe durch die Wand springt. Schon Rutger Hauer konnte ohne Probleme durch eine Wand hauen. Das mit der Freundin fand ich auch ne gute Idee, da ja Replikanten keine Gefühle zeigen dürfen, aber trotzdem auch Bedürfnisse haben.
Ich frage mich eher wieso grade Joe die Erinnerungen eingepflanzt bekommen hat.
« Letzte Änderung: 10.10.2017, 17:26 von invincible warrior »
Gespeichert

Oh Dae-su

  • ist absoluter
  • Kuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1516
  • GTA VC
Re: Neu im Kino - Besprechungen und Diskussion
« Antwort #3704 am: 11.10.2017, 21:37 »

Ich werde mir den Film sicher nochmal anschauen - aber bestimmt nicht mehr in einem großen Kino, wo man sich 20 Minuten lang Werbungen und Trailer über sich ergehen lassen muss, bevor der Film endlich anfängt. Dann gab's auch noch 10 Minuten Zwangspause!  :flame:
An sowas werde ich mich nie gewöhnen, obwohl ich den Terz seit über 20 Jahren schon kenne.
Gespeichert
"Man ist so lange nicht betrunken, wie man auf dem Fußboden liegen kann, ohne sich festzuhalten." - Dean Martin