Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Interview mit Max Magenauer  (Gelesen 812 mal)

jan.hondafn2

  • Kuuult
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Interview mit Max Magenauer
« am: 02.06.2014, 16:50 »

Ich hab es nun endlich geschafft. Der große Joker-Mitbegründer hat ja zum Interview gesagt.

Spezielle Fragen an ihn bitte hier posten. Versuche diese dann ins Interview einzubauen. ;)
Gespeichert
RETRO GAMING! That´s it!

kultboy

  • Administrator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21014
  • Pixel-Me!
    • http://www.kultboy.com
    • E-Mail
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #1 am: 03.06.2014, 16:53 »

Meine Fragen kommen die Tage...
Gespeichert

kultboy

  • Administrator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21014
  • Pixel-Me!
    • http://www.kultboy.com
    • E-Mail
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #2 am: 07.06.2014, 17:55 »

Wieso schrieb er damals unter einen anderen Namen? Wie kam er auf diesen Namen?

Mehr fällt mir da jetzt nicht, bis auf die üblichen Fragen halt....

Gespeichert

jan.hondafn2

  • Kuuult
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #3 am: 07.06.2014, 19:15 »

Die zweite Frage nehme ich mit rein. Zur ersten Frage hat schon M. Ziegler im Interview Antwort gegeben und zwar folgende:

"Ach ja: Wie genau aus Herrn Marchsreiter Herr Magenauer wurde, kann ich nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen. Die Story, die ich dazu gehört habe, besagt, dass Dieter zu Beginn der Joker-Ära hauptberuflich bei Siemens tätig war. Sein Vertrag dort erlaubte ihm nur künstlerische Nebentätigkeiten, ergo musste ein Künstlername her – Max Magenauer war geboren. Jedenfalls wurde die Geschichte von Anfang bis Ende konsequent durchgezogen, auch gegenüber Entwicklern und Publishern - in der heutigen Zeit (hallo, NSA) undenkbar!"
Gespeichert
RETRO GAMING! That´s it!

kultboy

  • Administrator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21014
  • Pixel-Me!
    • http://www.kultboy.com
    • E-Mail
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #4 am: 08.06.2014, 19:14 »

Stimmt! Welche Fragen hast du dir sonst schon ausgedacht?
Gespeichert

jan.hondafn2

  • Kuuult
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #5 am: 09.06.2014, 18:18 »

Ich lasse mich bei jedem Interview neu inspirieren. Schaue mir bei Kultboy einige Tests von ihm an, blättere durch ein paar Joker Ausgaben und beziehe mich auf Interviews mit seinen Kollegen.
Dann gehen die ersten 2 Fragen auf Reisen. Nachdem die Antworten mich erreicht haben, ergeben sich daraus schon wieder neue Fragen usw. Ich finde, dieses Vorgehen ist allemal besser, als einen ganzen Haufen Fragen am Stück rüberzuschicken. Erstens "erdrückt" das förmlich die zu interviewende Person, zweitens kann man wie gesagt keine neuen Fragen ins Interview einbinden. ;)
Gespeichert
RETRO GAMING! That´s it!

kultboy

  • Administrator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21014
  • Pixel-Me!
    • http://www.kultboy.com
    • E-Mail
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #6 am: 09.06.2014, 20:10 »

Gut so!
Gespeichert

Adept

  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 68
    • Agony-Inc - Die Retrogamer-Liga
    • E-Mail
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #7 am: 27.08.2014, 14:33 »

Kommt das Interview denn bald?
Falls nicht, vielleicht kann man ihn bittebitte kurz zum Jonathan-Test befragen, so, was ihn da geritten hat...
Gespeichert

jan.hondafn2

  • Kuuult
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #8 am: 28.08.2014, 10:07 »

Leider ist das Interview immer noch am Anfang. Er scheint viel beschäftigt zu sein und antwortet nur sehr spartanisch...  :(

Zu Jonathan befrage ich ihn natürlich gern. ;)
Gespeichert
RETRO GAMING! That´s it!

jan.hondafn2

  • Kuuult
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #9 am: 15.10.2014, 09:52 »

So liebe Leute,

ich habe soeben das Interview mit Herrn "Magenauer" abgesagt. Er hat mich etliche Male vertröstet und immer wieder gesagt, er melde sich "auf jeden Fall" dann und dann. Alles heißes Luft, denn es kam gar nichts mehr. Echt traurig, aber schien zu keinem Zeitpunkt wirklich Lust dazu gehabt zu haben, uns Rede und Antwort zu stehen. Immerhin hat er es geschafft, eine einzige Antwort (und diese auch nur sehr sporadisch und distanziert zu beantworten). Nach meinen folgenden Fragen Nr. 2 und 3 kam halt nichts mehr. Hier das Miniinterview für euch zum mitlesen:

Hallo Herr Marchsreiter und herzlich Willkommen beim Interview für Kultboy.com. Um gleich jeglichen Irritationen und Missverständnissen vorbeugen zu können: Darf ich Sie, auch der guten alten Zeiten wegen, Max Magenauer nennen oder packen wir Ihren Ex-Künstlernamen lieber gleich ad acta?

mm: Max Magenauer darf mich nur nennen wer mich damals schon kannte, das sind heute eine handvoll Personen. Damals war ich noch in einer Lehre bei Siemens, Nebentätigkeiten wie für eine Spielezeitschrift schreiben waren nur als künstlerische Tätigkeit erlaubt.  Das definierte mein damaliger Chef u.a. über den Künstlernamen. :)

Na dann bin ich doch mal so frei und nenne Sie Max (Sie waren mir ja damals wie auch heute unter jenem Pseudonym bestens bekannt).
Als Redakteur der ersten Stunde waren Sie Ende 1989 bei der Gründung des legendären Amiga Jokers als fleißiger Schreiberling mit von der Partie. Wie kamen Sie damals zum Joker Verlag bzw. wie ist Michael Labiner auf Sie aufmerksam geworden?



Können Sie sich noch an Ihren allerersten Testbericht in der Amiga Joker Ausgabe 11/89 erinnern? Meinen Recherchen zufolge kommen die Spiele Fast Break, Omni-Play, F-16 Combat Pilot, Falcon Mission Disk, War Machine, 1943 oder Dynamite Düx diesbezüglich in Frage.
Wieviel Zeit hat man durchschnittlich mit dem zu testenden Spiel einhergehend mit dem eigentlichen Testbericht verbracht?

« Letzte Änderung: 15.10.2014, 09:54 von jan.hondafn2 »
Gespeichert
RETRO GAMING! That´s it!

Deathrider

  • Dr. Dr. Dr. Amiga
  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8399
  • I am Great Teacher Deathrider
    • E-Mail
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #10 am: 15.10.2014, 13:03 »

Kommt das jetzt auch auf die Hauptseite? :cen:

Danke für deine Bemühungen, ist schon ärgerlich und schade. Dann soll man gleich sagen, man möchte nicht.
« Letzte Änderung: 15.10.2014, 13:04 von Deathrider »
Gespeichert


I looked, and behold, an ashen horse; and he who sat on it had the name Death; and Hades was following with him.

kultboy

  • Administrator
  • Kuuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21014
  • Pixel-Me!
    • http://www.kultboy.com
    • E-Mail
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #11 am: 15.10.2014, 20:33 »

Echt schade! Aber ich warte teilweise seit Jahren auf Antworten von Ex-Redakteuren. Niemals aufgeben heißt die devise...
Gespeichert

Retrofrank

  • 42
  • Kuuuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11222
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #12 am: 16.10.2014, 06:54 »

Wenn ich bedenke, wie lange wir auf den Lenhardt warten mussten.....
Gespeichert

Dragondancer

  • 42
  • Kuuuuuult
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3498
  • *Arniiiiiiie* Approaching!!!
Re: Interview mit Max Magenauer
« Antwort #13 am: 16.10.2014, 08:35 »

Erzähl! :angry:
Gespeichert