Kultboy Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: KULTBOY-PODCAST  (Gelesen 425 mal)

advfreak

  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: KULTBOY-PODCAST
« Antwort #15 am: 21.09.2017, 18:25 »

Zitat
Die  anderen Versionen werde ich mir auf Youtube anschauen.

Sowas nennt sich aber nicht Recherche!  :P :lehrer:

Im Rahmen meiner Möglichkeiten natürlich. Ansonsten bist du natürlich herzlichst eingeladen die noch fehlenden Versionen durchzuspielen und mitzuplaudern.  ;)

Zitat
Bei Shinobi werde ich die Mega Drive Version, sowie die Master System und vielleicht die C64er Version spielen.

Achung, das sind verschiedene Spiele. Super Shinobi/Revenge of Shinobi in der PP 3/90 ist eigenständiges Mega Drive Spiel. Hat nichts mit dem Original Shinobi Spiel von 1987 zu tun.

 :angst: Stimmt. Was mach ich jetzt blos.  :(
Gespeichert

Pat

  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: KULTBOY-PODCAST
« Antwort #16 am: 03.10.2017, 07:28 »

Hallo zusammen!

Endlich habe ich es auch einmal geschafft, mich im Forum anzumelden. Mal sehen, was ich da in nächster Zeit noch leisten werde. In vielen Fällen beschränke ich mich natürlich auf die Hauptseite.

Ich habe ja schon länger gesagt, dass ich einen Kultboy-Podcast eine ausgezeichnete Idee finde und hoffe auch ganz fest, dass das was wird. Man sieht an der Lese-Anzahl des Threads, dass hier durchaus Interesse besteht.

Ich möchte gerne, wenn ihr erlaubt, ein paar Dinge einwerfen, ohne jetzt groß aus die vorhergehenden Posts einzugehen.

- Es ist natürlich sehr schade, dass Kulty himself keine Zeit für so etwas hat. Verständlich - aber trotzdem schade. Ich bin aber der Meinung, dass man die anderen Grundpfeiler von Kultboy (die Mods, die längsten Mitglieder, die meisten Poster) direkt anfragen sollte (per PN), ob diese gerne mitmachen wollen.

- Das Konzept, ein Heft "durchzumachen", ist nicht schlecht, ich persönlich empfinde Kultboy aber umgekehrt: Ich zumindest suche nach einem Spiel und lese mir dann die Tests durch bzw. beteilige mich an Diskussionen. Ich suche im Normalfall kein bestimmtes Heft und schaue dann, was diesen Monat alles erschienen ist - wobei man das natürlich auch kann.

Wie gesagt, ist einfach meine persönliche Meinung, was Kultboy für mich bedeutet.

- Natürlich ergibt ein Heft einen tollen roten Faden für eine Folge aber muss es denn die Power Play sein? Das machen doch die Spielveteranen schon. Wäre es da nicht interessanter, ein anderes Heft zu nehmen?

Ich weiss, es sollte Systemübergreifend sein und das kann ich verstehen. Macht halt alles abwechslungsreicher. Aber dann würde ich dann doch eher die ASM nehmen - einfach um einen größeren Abstand zu den Veteranen zu machen.

- Wie wäre es, wenn in einer Folge jedes Mitglied des Casts - also die, die dann auch in der Folge quatschen werden - jeweils ein Spiel vorschlägt, dass dann alle spielen und dann in der Folge besprechen? Das würde eine recht bunte Mischung geben und würde auch so ein bisschen den Alltag bei Kultboy widerspiegeln.

Da könnte man dann darüber sprechen, die Tests miteinbeziehen.

Nur so Brainstorming von mir.

- Ich persönlich finde es oft schade, wenn neben den Sprechstimmen nur Stille herrscht. Man könnte doch ganz dezent im Hintergrund Musik zu den jeweiligen Spielen, über die gerade geredet wird, hineinschneiden. Vielleicht sogar Remixes. Das würde auch Schnitte besser kaschieren.

- Auch so um weiter "brainzustormen" (oder heisst es "zubrainstormen"? ;)): Ich finde auch Folgen, die eine Top-Liste als Grundgerüst haben, durchaus spannend. Allerdings muss man eine originelle Top-Liste als Grundlage nehmen.

Top 10 Amiga Spiele ist zum Beispiel ziemlich langweilig, da man zweifellos diese Liste zur Genüge gesehen hat. Aber wenn man die Liste etwas spezifischer gestaltet oder origineller, wird das ganze doch gleich viel interessanter.

- Ich fände es auch durchaus interessant, als roten Faden einer Episode eine Spieleserie oder Quasi-Serie zu nehmen. Zum Beispiel: Die King's Quest Spiele, die Lucasfilm Adventures oder alle Indiana Jones Spiele

- Zu guter Letzt fände ich durchaus auch interessant, wenn ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert würde. Nicht nur "was ist dein Lieblingssystem" - wobei das vielleicht ganz interessant wäre, wenn man so Lieblingssystem damals/heute anschauen würde oder Lieblings-Genre damals/heute.

Vielleicht auch mit welchem System man die meiste Zeit verbracht hat (muss ja nicht zwangsläufig das Lieblingssystem sein), welche Spiele man erst jetzt kennen gelernt hat aber früher mehr Spaß damit gehabt hätte, ... Halt einfach so ein bisschen origineller und spannender.

Oh, ich entschuldige mich für den Wall of Text.
« Letzte Änderung: 03.10.2017, 08:04 von Pat »
Gespeichert

v3to

  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
    • E-Mail
Re: KULTBOY-PODCAST
« Antwort #17 am: 06.10.2017, 17:56 »

- Das Konzept, ein Heft "durchzumachen", ist nicht schlecht, ich persönlich empfinde Kultboy aber umgekehrt: Ich zumindest suche nach einem Spiel und lese mir dann die Tests durch bzw. beteilige mich an Diskussionen. Ich suche im Normalfall kein bestimmtes Heft und schaue dann, was diesen Monat alles erschienen ist - wobei man das natürlich auch kann.
...
- Natürlich ergibt ein Heft einen tollen roten Faden für eine Folge aber muss es denn die Power Play sein? Das machen doch die Spielveteranen schon. Wäre es da nicht interessanter, ein anderes Heft zu nehmen?

Ja, da ist etwas dran. Ich gehe beim Stöbern durch Kultboy auch eher über einzelne Spiele und weniger über das gesamte Magazin (ist bei mir aber von Fall zu Fall verschieden). Der Gedanke war auch PowerPlay und ASM abwechselnd zu nehmen (Playtime ? - wobei das möglicherweise ziemlich hart ausfallen könnte). Ich persönlich bin da wertfrei, welches Mag man hauptsächlich nimmt, bzw PowerPlay scheint mir alleine vom Umfang für eine erste Episode leichter anzugehen. Bzw man kann sicher auch überlegen, ob man das überhaupt daran fest macht. Was ich denke, dass man mit einem festen Mag halt den Themenrahmen etwas absteckt, was auch bei der Vorbereitung hilft. Wird auch nachvollziehbarer, wenn man zb über einen Report spricht.

Ich bin mir sonst recht sicher, dass es nicht dazu kommt, dass man so die Themen einfach listenweise abarbeitet. Denn dafür gibt es voraussichtlich zu viele Spiele in einer Ausgabe, wo die Podcast-Runde nichts zu sagen kann. Weil schlichtweg nicht gespielt oder Desinteresse der Beteiligten, bzw umgekehrt so an bestimmten Artikeln hängenbleibt. Wenn man ein bestimmtes Spiel bespricht, steht ja die Tür zum Magazin-Vergleich sperrangelweit offen, so dass man gleich auch auf systembezogenen Mags wie 64er oder Amiga Joker mit eingehen kann.

- Wie wäre es, wenn in einer Folge jedes Mitglied des Casts - also die, die dann auch in der Folge quatschen werden - jeweils ein Spiel vorschlägt, dass dann alle spielen und dann in der Folge besprechen? Das würde eine recht bunte Mischung geben und würde auch so ein bisschen den Alltag bei Kultboy widerspiegeln.

Da könnte man dann darüber sprechen, die Tests miteinbeziehen.

Jetzt mal als Beispiel die Spiele, über die Advfreak und ich gesprochen haben: Da sind jetzt aus der Ausgabe 3 Spiele übrig geblieben, mit denen wir beide was anfangen konnten. Das geht ja schon in die Richtung deines Vorschlages, denke ich, nur dass sie hier aus dem Testfundus eines Heftes gewählt wurden.

- Ich persönlich finde es oft schade, wenn neben den Sprechstimmen nur Stille herrscht. Man könnte doch ganz dezent im Hintergrund Musik zu den jeweiligen Spielen, über die gerade geredet wird, hineinschneiden. Vielleicht sogar Remixes. Das würde auch Schnitte besser kaschieren.

Ah :) Schöne Idee. Meiner Meinung nach sollte man das auf jeden Fall probieren. Auch wenn ich mir vorstellen kann, dass Hintergrundmusik oft mehr stört als hilft. Rob-Hubbard-Mucke stelle ich mir beispielsweise etwas anstrengend vor...

Was mir dazu auch einfällt, ob man sowas wie einen Start-Jingle haben wollen würde? Und wenn ja, in welche Richtung das geht. Wie bei den anderen Retro-Podcast der übliche Chris-Hülsbeck-Jingle? Ich könnte zb Freunde in der Demoszene fragen, ob sie nicht Bock hätten, ein Chiptune extra für den Podcast zu kreiren...

- Auch so um weiter "brainzustormen" (oder heisst es "zubrainstormen"? ;)): Ich finde auch Folgen, die eine Top-Liste als Grundgerüst haben, durchaus spannend. Allerdings muss man eine originelle Top-Liste als Grundlage nehmen.

Top 10 Amiga Spiele ist zum Beispiel ziemlich langweilig, da man zweifellos diese Liste zur Genüge gesehen hat. Aber wenn man die Liste etwas spezifischer gestaltet oder origineller, wird das ganze doch gleich viel interessanter.

- Ich fände es auch durchaus interessant, als roten Faden einer Episode eine Spieleserie oder Quasi-Serie zu nehmen. Zum Beispiel: Die King's Quest Spiele, die Lucasfilm Adventures oder alle Indiana Jones Spiele

Grundsätzlich ja. Weshalb ich das für mich nicht so auf dem Zettel habe, ist hier tatsächlich der Retrokompott, weil das in relativer Ausführlichkeit genau das beschreibt, was in deren Schwerpunktthemen vorkommt.  Wobei das auch kein Argument sein sollte, weshalb man gewisse Themen nicht macht.

Bei originellen oder auch skurrilen Listenthemen gehe ich auf jeden Fall mit.

- Zu guter Letzt fände ich durchaus auch interessant, wenn ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert würde. Nicht nur "was ist dein Lieblingssystem" - wobei das vielleicht ganz interessant wäre, wenn man so Lieblingssystem damals/heute anschauen würde oder Lieblings-Genre damals/heute.

Vielleicht auch mit welchem System man die meiste Zeit verbracht hat (muss ja nicht zwangsläufig das Lieblingssystem sein), welche Spiele man erst jetzt kennen gelernt hat aber früher mehr Spaß damit gehabt hätte, ... Halt einfach so ein bisschen origineller und spannender.

Darunter habe ich gerade zwar überhaupt keine Vorstellung, wie man sowas passend unterbringt, aber grundsätzlich kann ich mir inhaltlich gut vorstellen.
Gespeichert

Pat

  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: KULTBOY-PODCAST
« Antwort #18 am: 08.10.2017, 16:40 »

Ich habe mal virtuell bei Kultboy die Ausgabe 3/90 der Powerplay durchgeblättert. Das ist ja wirklich eine ganz nette Spieleauswahl!
Von den großen Tests intensiver gespielt habe ich:

- Champions of Krynn (DOS und Amiga)
- Starflight 1 (leider nur Mega Drive)
- Drakkhen (DOS und SNES)
- Berlin 1948 (Amiga)
- Teenage Turtles (sic.) (Amiga und NES)
- Super Shinobi (Mega Drive)
- Battle Outrun (Mega Drive)

Von den Kleintests bzw. Konversionstests:

- Maniac Mansion
- Sentinel Worlds
- Populous
- North & South
- Knight Rider Special
- Wizards & Warriors


Der Lynx-Bericht lässt mich kalt, da ich kein großer Fan von Handhelds bin. Ich habe viel, viel später mal einen Gekauft und eine handvoll Spiele dazu aber generell mag ich das Ding nicht besonders. Auch per Emulator spiele ich eigentlich praktisch nichts.
Gespeichert

v3to

  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23
    • E-Mail
Re: KULTBOY-PODCAST
« Antwort #19 am: 09.10.2017, 13:44 »

Starflight 1 hatte ich auch auf dem Mega Drive gespielt. Jedenfalls eine Weile, denn irgendwie lag mir das Spiel nicht oder habe es nicht richtig verstanden. Bzw vor einer Weile auf dem PC versucht, aber alleine die Benutzerführung zieht es für mich runter.

Das war aber in den frühen 90ern ohnehin so, dass ich langsam Interesse an RPGs fand, aber nur selten Zugang. Das einzige SSI-RPG in Goldbox-Tradition, dass ich je gespielt habe, war später dann Buck Rogers auf dem Mega Drive. Sentinel Worlds habe ich versucht, weil ich den Style von Michael Kosaka so geil fand/finde, hatte das Spiel aber überhaupt nicht verstanden. Die notwendigen Englischkenntnisse waren damals eine riesige Hürde.
Gespeichert

advfreak

  • Kult
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: KULTBOY-PODCAST
« Antwort #20 am: 16.10.2017, 18:38 »

Hallo meine Lieben, ich habe den Podcast natürlich nicht vergessen oder das Interesse daran verloren, ich war nur bis Sonntag noch auf Urlaub und melde mich wieder zurück. Da ich die Woche beruflich noch etwas eingespannt bin möchte ich ganz kurz auf einige Sachen eingehen:

@Pat

"...dass man die anderen Grundpfeiler von Kultboy (die Mods, die längsten Mitglieder, die meisten Poster) direkt anfragen sollte (per PN), ob diese gerne mitmachen wollen..."

Natürlich soll jeder der Lust darauf hat mitmachen dürfen, wie schon gesagt ist der Podcast als Kultboy-Community-Podcast mit wechselnder Moderation bzw. Diskutanten gedacht. Wobei ich mir wünsche würde das v3to hier die Leitung hat. Die Mitglieder per PN anschreiben kann man machen, die Frage ist ob sowas gewünscht wird bzw. war eh schon auf der Hauptseite im Kultboy-Podcast-Threat der Aufruf sich dafür zu beteiligen.

"...Ich zumindest suche nach einem Spiel und lese mir dann die Tests durch bzw. beteilige mich an Diskussionen. Ich suche im Normalfall kein bestimmtes Heft und schaue dann, was diesen Monat alles erschienen ist..."

Dann wäre es aber im Grunde genommen ein Abklatsch von Stay Forever & Co. wenn man sich ein bestimmtes Spiel heraus sucht und nur das bespricht, von dem her bin ich doch eher für die Heft-Blätter Idee, wobei man - falls der Kultboy Podcast wirklich ankommt - man ja auch Sonderfolgen zu einzelnen Games machen könnte, es gibt ja unzählige Möglichkeiten der Gestaltung.

"...Natürlich ergibt ein Heft einen tollen roten Faden für eine Folge aber muss es denn die Power Play sein? Das machen doch die Spielveteranen schon. Wäre es da nicht interessanter, ein anderes Heft zu nehmen?..."

Man kann natürlich auch andere Hefte nehmen, auch eine Video Games oder Mega Fun usw.. Wir haben uns auf diese PP geeinigt weil der Podcast erstmal ein Test-Podcast wird und wir uns zusammen auf diese Ausgabe geeinigt haben. Zumal diese Ausgabe von den Veteranen auch nicht besprochen wurde. Heißt also das es nicht immer eine PP sein muß.

"...wie wäre es, wenn in einer Folge jedes Mitglied des Casts - also die, die dann auch in der Folge quatschen werden..."

Wenn sich noch ein paar Mitglieder melden würden die Lust haben mitzuquatschen, dann wäre das mit Sicherheit eine interessante Diskussion im Podcast, nur momentan sind wir nur zu zweit... oder doch zu dritt?  ;)

Zu deinem Brainstorming:

Musikalische Untermalung, Schnitte, Jingle und Co. natürlich alles gerne. Nur wir sind nunmal keine Profis von einem Kaliber a la Spieleveteranen sondern einfach nur Forenmitglieder von Kultboy die das in ihrere Freizeit machen. Ich bin schon heilfroh wenn wir das alles vernünftig auf Band bekommen. Aber sollte hier jemand dabei sein der sich auskennt und Lust hat mitzuhelfen dann bitte jederzeit und immer gerne.

Ansonsten, wir haben uns ja vorgenommen das wir bis Weihnachten den Podcast hinbekommen und werden dann schauen was den Hörern gefallen hat und was nicht und ob überhaupt noch Interesse besteht an so etwas.  :)

Vielleicht hast du ja auch Lust mitzuquatschen Pat, dann wären wir ja schon zu dritt!  :D
Gespeichert