Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: avancada
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


15277 Tests/Vorschauen und 12191 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Darklands
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 6 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.33

Entwickler: MPS Labs   Publisher: Microprose   Genre: Adventure, Rollenspiel, 2D, Fantasy, Mittelalter   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 10/92
Testbericht
9/12
9/12
10/12
PC
10 Disketten
42Heinrich Stiller / Hink
PC Games 10/92
Testbericht
60%
70%
79%
PC
10 Disketten
24Peter Freunscht
PC Joker 5/92
Testbericht
66%
64%
66%
PC
10 Disketten
97Carsten Borgmeier
Play Time 10/92
Testbericht
70%
60%
78%
PC
10 Disketten
1205Alexander Geltenpoth
Power Play 10/92
Testbericht
60%
58%
62%
PC
10 Disketten
408Volker Weitz
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
07.02.2017, 19:12 Il bastardo (148 
Darklands, ein Vorreiter der Sandbox-Rollenspiele, der schon das große Potential dieser Entwicklung erahnen lässt - und auch die Einschränkungen und den Persönlichkeitsmangel, die sie mit sich bringt. Der augenscheinlich immense Spielumfang wird dadurch begrenzt, dass die Städte größtenteils gleich aufgebaut und auch grafisch identisch ausgestattet sind. Ähnliches gilt für die anzutreffenden NPCs, die nicht wirklich Charaktere mit Background sind, sondern stets mit den selben Sätzen und Interaktionsmöglichkeiten aufwarten: Es macht wirklich keinen Unterschied, ob ein Raubritter nun Brunhold Hinz, Reinhold Kunz, oder Zacharias Zuckerguss heist - er verhält sich nicht anders als die Hanseln, die man schon vor ihm geplättet hat.

Das Inventar der Händler und Kirchen variiert wiederum, was ausgedehnte Reisen dennoch zum lohnenden Unterfangen macht. Zwar kommt das Abenteuer durch das zu Anfang notwendige Grindfest (Diebe verkloppen) nur schleppend in die Gänge, doch wenn man nach Zusammenstellung seiner Standard-Ausrüstung erst mal quer durch Allemagne scharwenzelt (meist natürlich der eigenen Heimatstadt entgegen), macht die Hatz nach der nächstbesseren Rüstung, dem nächsten Gebet, der nächsten Formel und der nächsten Waffe viel Spaß. Die Varianz bei den Quests ist zwar übersichtlich, aber ausreichend. Ein Questlog muss man allerdings selber führen.

Die Präsentation, die auf der optischen Seite durch ein grotesk hässliches Intro und miese Zwischenbildchen auffällt, auf der akustischen wiederum durch weitgehende Abwesenheit, war schon damals nicht auf der Höhe der Zeit. Auch die enorme Flut an Heiligen, die zwecks höheren Beistands angebetet werden können, hätte durchaus um die Hälfte entschlackt werden können - viele davon überschneiden sich in ihrem Wirken stark, oder sie erhöhen eher nutzlose Stats. Das Kampfsystem ging mir persönlich recht gut von der Hand; und das ging wohl nicht nur mir so, wurde es doch später von Spielen wie "Baldur's Gate" und "Freedom Force" adaptiert.

Bleibt unterm Strich zu sagen, dass Darklands wie ein Leuchtturmprojekt zu sehen ist: Zwar noch etwas rau und ungeschliffen, nimmt es aber bereits vorweg, was Bethesda mit ihrer "Elder Scrolls"-Reihe später einer massentauglichen Reife führen sollte. Auch mit Blick auf das Kampfsystem muss man sagen, dass dieser Titel wegweisend war. Da verzeihe ich auch den Mangel an Persönlichkeit, denn das Gameplay bleibt in seinem Kern solide. 7/10
Kommentar wurde am 07.02.2017, 19:23 von Il bastardo editiert.
23.10.2015, 12:55 drym (3402 
Gibt es dieses WE für $1,49 bei GOG.
Kommentar wurde am 23.10.2015, 12:56 von drym editiert.
17.05.2013, 19:33 Nimmermehr (346 
Es gibt eine Haupt-Quest, ansonsten ist Darklands recht offen. Kümmert man sich nur um die Nebenquests, läuft das Spiel endlos. Darklands war seiner Zeit sehr weit voraus. Die breitere Spielerschaft würdigte dieses Prinzip erst so richtig mit Morrowind.

Die Rechte an Darklands gingen mit den anderen Microprose-Titeln an Hasbro und von dort an Infogr ... Atari. Zumindest gibt Gog.com Atari als Publisher und MPS Labs als Entwickler an.
Kommentar wurde am 17.05.2013, 19:35 von Nimmermehr editiert.
17.05.2013, 14:44 Riemann80 (424 
Gibt es bei dem Programm auch ein Spielziel bzw. Ende, das man erreichen kann, oder ist alles völlig offen?

Weiß einer, ob und wer die Rechte an den alten Microprose-Titeln hat?
23.03.2011, 21:51 [PaffDaddy] (776 
"Ein interessantes Modell der PC Geschichte ist der ASI (Aquarius Computer) T-Bird. Der erste Multimedia Computer, der das Siegel MPC tragen durfte. Als Basis diente ein 386 SX mit 20 MHz, eine 52 MB Quantum Festplatte, ein Mitsumi Double Speed CD ROM (hier ein anderes eingebaut, das Original war kaputt), 3,5 und 5,525 Zoll Diskdrive sowie eine Soundkarte und VGA Grafik mit 256 Farben.

Das ganze in ein freundlich buntes Gehäuse verpackt, mit farblich passender Maus und Tastatur sowie schwarzem Monitor als Komplettsystem für damals unschlagbare 2999,- DM angeboten. Der PC als Computer wurde immer mehr zu einem Gerät das man sich gerne ins Heim holte, hatte man den doch auch im Büro und zuhause konnte man damit spielen.

Leider sind keine genauen Umsatzzahlen bekannt, die Firma ASI Computer (auch als OEM Lieferant für Universum - Quelle und TEMA TC - Brinkmann tätig) ist nicht mehr am Markt."

http://www.classiccomputer.de
23.03.2011, 10:31 Nimmermehr (346 
Darklands habe ich damals geliebt. Die Mischung aus historischem Mittelalter, Aberglauben, Alchemie, Sagen und Legenden is leider bislang ohne gleichen geblieben. Die geplanten Erweiterungen erschienen nie. Szenarien im gesamten mittelalterlichen Europa hätten sich angeboten.

Darklands war durchaus seiner Zeit voraus. Das bemängelte Kampfsystem, das jederzeit pausiert werden konnte, wurde ein paar Jahre später in anderen Spielen frenetisch bejubelt.

In den dunklen Landen herrschte freilich auch viel Schatten. Üble Bugs waren in der Ursprungsfassung an der Tagesordnung. Die spielerische Freiheit wurde durch generierte sich wiederholende Neben-Quests erkauft. Was an der als "unausgewogen" bezeichneten Eigenschaft der Charaktere schlecht sein soll, verstehe ich bis heute nicht.

Der historische Hintergrund wirkt auf den ersten Blick akkurat, ist aber vermutlich schlicht aus einem Lexikon abgeschrieben. Zwar hat jede Stadt eine eigene Beschreibung, oftmals werden aber Plätze oder Einrichtungen genannt, die in jedem Reiseführer stehen, aber erst in der Neuzeit entstanden.

Davon mal abgesehen lasse ich mich auch heute noch gerne in den dunklen Landen willkommen heißen und tauche gerne ins Flair von Darklands ein.
Ein Remake wäre wünschenswert.
08.12.2010, 15:22 Wurstdakopp (1293 
Es wurde auch auf einem T-Bird getestet...
08.12.2010, 15:05 docster (3150 
Bei einer Wertung von 78 Prozent mit einem Hitstern gekürt?
01.08.2008, 09:05 lemmy07 (673 
Ich hab Darklands übrigens mal angespielt! Aus Zeitgründen dann aber leider nicht mehr weiter. Ist ein schönes Spiel, das sehr viel Spaß macht, solange einen die nur passable Grafik nicht stört...
Schöne Charakter-Entwicklung, ganz nette Story und die völlige Freiheit durch das mittelalterliche Deutschland zu wandern! Das macht einen Großteil des Reizes aus.
28.09.2005, 02:10 DasZwergmonster (3142 
Stümmt, Shadowlands hiess das Teil. Verwirrend, das Ganze
27.09.2005, 09:18 kultboy [Admin] (10625 
Nene, es gab nur ein Darklands, mehr nicht.
27.09.2005, 02:36 DaveTaylor (1697 
Du meinst sicher Shadowlands und Shadoworlds.

Kulty, wie wäre es mit Tests zu den beiden?
Sind von 92.
27.09.2005, 01:27 DasZwergmonster (3142 
Gabs da nicht auch einen zweiten Teil davon? Mir ist da irgendwas von einem Darkworlds oder so ähnlich hängen geblieben.
23.09.2005, 13:42 lemmy07 (673 
Ich hab mir das Spiel in dem feinen Laden in Ottobrunn gekauft, nagelneu mit Handbuch und Landkarte in der OVP.
Mich reizt irgendwie, dass es ein Rollenspiel im Mittelalter in Deutschland ist. Bin aber bisher noch nicht dazu gekommen es anzutesten.
Was die Sprachversionen angeht, es gibt eine englische und eine (sehr seltene) deutsche Version.
17.09.2005, 18:36 Dod (475 
Gruselig die Screenshots .. Wie gewohnt zu der Zeit bei der PT ..

Darklands hat mich ansonsten aber schon interessiert. Historisches deutsches Mittelalter und dann ein Rollenspiel - warum nicht. Soll aber ja einige Hänger gehabt haben, daher bin ich dann letztlich nicht zum stolzen Käufer geworden.

Aber ich muss dazu sagen - der PT Test war nicht an meiner Entscheidung beteiligt, irgendwie hab ich das Blatt damals schon eher als Witzeseite betrachtet..
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!