Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Sword of Sodan
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 29 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 5.38

Entwickler: Discovery Software   Publisher: Discovery Software   Genre: Action, 2D, Beat'em up, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 3/91
Testbericht
9/12
6/12
5/12
Sega Mega Drive
Modul
293Hans-Joachim Amann
Power Play 4/89
Testbericht
73%
60%
32%
Amiga
3 Disketten
1230Heinrich Lenhardt
Power Play 4/91
Testbericht
61%
58%
25%
Sega Mega Drive
Modul
79Martin Gaksch
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Mega Drive, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (45)Seiten: [1] 2 3   »
09.08.2017, 10:53 v3to (774 
Brawler haben ja schon allgemein das Problem, dass die grundsätzliche Spielmechanik ziemlich monoton ist. Sword of Sodan wirkt auf mich wie ein herangezoomtes Rastan, welches aufgrund technischer Einschränkungen die Entwickler zu diversen Kompromissen nötigte. Das Ergebnis finde ich für ein Actionspiel ausgesprochen unspannend, durch die großen Sprites allerdings nett anzuschauen.
09.08.2017, 08:23 Pat (3123 
Na, wenn man halt Disketten testet, muss man es halt spielen.
Ich habe also die Disketten getestet und dann das Spiel gleich durchgespielt.

Ich kann es mir nicht erklären: Das Spiel ist wirklich nicht gut. Es sieht cool aus, ja, aber es ist eigentlich strunzlangweilig designt.
Obwohl ich jetzt die Steuerung nicht so mies finde, wie viele andere das tun (ich fand die verschiedenen Schlagkombinationen eigentlich ganz einfach durchzuführen).
Naja, die Sprungmechanik ist dann aber nicht so gelungen aber die kommt bei den langweiligen Levels sowieso kaum vor.

Irgendwie hatte ich trotz allem Spaß. Gut, hier schwingt jede Menge Nostalgie mit und ich würde behaupten, dass jemand, der das Spiel erst jetzt kennen lernt, dieses auch einfach schlecht findet.

Auch wenn die meisten Level im Grunde nur gerade Gänge sind, sind sie doch wenigstens grafisch unterschiedlich gestaltet. Das trifft auch für die Gegner zu.


Ich habe mir aus lauter Neugier die Sega Genesis Version gekauft (praktisch nur Porto bezahlt) und die ist noch eine ganze Spur schlechter als die Amiga Version.

Ich möchte nicht sagen, dass man - im richtigen "Mindset" - nicht auch ein bisschen Spaß haben könnte aber ohne Nostalgie bietet das Spiel eben doch nicht wirklich genug.
08.03.2017, 16:55 Herr MightandMatschig (311 
Gut, ähem... Ich hab zwar damals nicht dafür sparen müssen . Aber ich fand das Spiel doch unterhaltsam und natürlich optisch beeindruckend. Ich bin nur froh, daß meine Mutter damals nicht in's Zimmer kam, wenn ich es spielte. Das hätte eine Mordsdiskusion gegeben . Nein, daß ist kein Wortspiel.
Kommentar wurde am 08.03.2017, 16:56 von Herr MightandMatschig editiert.
24.01.2017, 12:48 Fergus (17 
Das Game wollte ich immer haben denn es sah so hammermässig aus als ich es in einem Spieleladen damals in bewegten Bildern gesehen habe.
Nachdem ein Kumpel dann mal eine Sicherungskopie bekommen hat und wir uns voller Vorfreude zum zocken getroffen haben kam postwendend die Enttäuschung....was eine spielerische Gurke,könnte heute noch heulen ....naja wir sind nach kurzer Zeit SoS zocken und noch einer Runde Speedball hinterher dann halt raus kicken gegangen, was auch i.O.war.
Gibt eine 5 für die tolle Optik und die für mich lange Vorfreude auf das Game.
23.09.2016, 11:33 bambam576 (257 
Ja, weiß auch nich, warum das damals so eine große Nummer sein sollte!
Grafik und Musik sicherlich top, aber das Spiel an sich war nich so dolle...
Bin aber auch nie weit gekommen, kam ich überhaupt nicht mit zurecht!
23.09.2016, 11:23 GrafZahl (178 
Dieses Spiel kann man total vergessen. Gestern Abend bekommen, angespielt und gleich wieder zur Seite gelegt. So viel Langeweile habe ich schon seit langem nicht mehr erlebt. Und was war ich von den Screenshots begeistert damals...
03.05.2015, 14:30 Anna L. (1362 
Auf dem Amiga das Angeber-Spiel mit den großen Sprites. Sonst steckt nichts dahinter.
28.01.2015, 08:42 Bren McGuire (4805 
Aber trotzdem noch ein ganz kleines Quäntchen besser als "Dragon's Lair" und "Space Ace"!
27.01.2015, 19:24 AmigaAze (175 
SoS sah gut aus aber das war es auch schon.Spielwert:Null.
Steuerung einfach unterirdisch.Schade drum...
Kommentar wurde am 27.01.2015, 19:25 von AmigaAze editiert.
11.08.2014, 08:03 esa (237 
>Weiss nicht was die Leute an dem Spiel gefunden haben?

Wenn man nur den C64 kannte und sah zum ersten mal die riesen sprites hereinmarschieren war das wie etwas aus einer anderen Welt.
11.05.2013, 07:07 Twinworld (1891 
Das wichtigste an einem Spiel ist und bleibt die Steuerung.
Dieses Grundkriterium für Spielspass wurde hier völlig vernachlässigt.
11.05.2013, 07:04 Twinworld (1891 
Weiss nicht was die Leute an dem Spiel gefunden haben?
Grafik hin oder her das Game ist Schrott.
Länger als 5 Minuten kann man das doch gar nicht ertragen.
Eines dieser ungelösten Rätsel der frühen Amiga Geschichte!
27.01.2013, 03:18 Frank ciezki [Mod Videos] (2930 
In der Bewegung sehen die Figurean aber ganz schön hüftsteif und der Kampfstil ziemlich nach Fliegenklatsche aus.
27.01.2013, 00:05 Pat (3123 
Okay, "Sword of Sodan" ist tatsächlich ein Grafikblender. Die Spielmechanik unter all der tollen Grafik ist, nun, nicht wirklich ausgereift - um es mal vorsichtig auszudrücken.

Aber das hat mich als Kind/Jugendlicher nicht gestört und auch heute kann ich lange genug darüber hinwegsehen, um das Spiel immer wieder mal zu spielen. Hier ist die Nostalgie allerdings ein grosser Teil davon.

Die Präsentation ist dann auch gelungen. Das beginnt schon beim tollen Titelbild (im 80er-Jahre Stil) und der Titelmusik, die zwar insgesamt nicht sooo toll ist aber gut passt.

Das Spiel selbst ist ebenfalls klasse Präsentiert mit riesigen Sprites und erklärender Sprachausgabe. Dazu allerhand Fabelwesen und unterschiedliche Szenarien - für Abwechslung ist auf jeden Fall gesorgt.

Die Level sind dann auch nicht so lang, als dass sie langweilig werden könnten - insgesamt konnte man das Spiel in einer guten halben Stunde durchmachen, wenn man gut (und schnell) war.
28.06.2012, 14:47 Wuuf The Bika (1115 
Hm, 5 Punkte, weil sich’s eigentlich recht mies gespielt hat?
Oder doch 7, weil es mich damals aufgrund der Grafik mit offenem Mund vor dem Monitor sitzen liess?
Die Wahrheit liegt in der Mitte, ein sehr schweres, recht langsames, grafisch fantastisches Spiel ... in jedem Fall aber Teil meiner Amiga-Geschichte, an den ich mich gerne erinnere!
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!