Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Gold Rush!
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 6 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.33

Entwickler: Sierra   Publisher: Sierra   Genre: Adventure, 2D, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 4/89
Testbericht
10/12
-9/12
PC
5 Disketten
974Matthias Siegk
Power Play 4/89
Testbericht
65%
37%
68%
PC
5 Disketten
276Martin Goldmann
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Amiga, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (35)Seiten: [1] 2 3   »
05.12.2017, 09:43 Trantor (287 
Sehr schön! Danke für die ersten Erfahrungsberichte aus dem beschaulichen Brooklyn! Ich freu mich schon auf die weiteren Abenteuer unserer beiden Kultboy-Goldgräber!
Viel Erfolg weiterhin beim Goldrausch!
04.12.2017, 21:15 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1989 
Draußen gibt es nur noch einstellige Temperaturen, gestern rieselte sogar der Schnee und Weihnachten rückt mit großen Schritten näher. Deswegen sagten sich Pat und ich: "Wir wollen dorthin reisen, wo es schön warm ist!" Wenn dabei noch ein paar Goldklumpen in Kalifornien zu finden sind, umso besser! Vielleicht komme ich ja so endlich mal zu einen kleinen Häuschen, worauf ich seit Jahren spare. Es dürfte nur schwierig werden, das virtuelle Edelmetall an den Mann zu bringen...

Aber vom ersten richtigen Goldfund sind wir noch weit entfernt. Zuvor hieß es für mich, Box raussuchen, die verschiedenen Routen auf der beigelegten Karte sichten und das historisch sehr wertvolle Buch Story of the Rush to Riches durchschmökern, welches auf fast 100 Seiten die wichtigsten Eckpunkte des 1848 startenden Gold-Phänomens dem Leser näher bringt. Übrigens: Ich dachte immer, dass das Wild-West-Städtchen Coarsegold für das Spiel Freddy Pharkas: Frontier Pharmacist von Al Lowe ersponnen wurde. Weit gefehlt! "Grobgold" gab es wirklich.

Nach der intensiven amerikanischen "Geschichtsstunde" mit besagtem Werk, schaufelte ich die Daten meiner DOS-Version (2.01) auf die Festplatte, stellte ScummVM auf die Apple-Version ein (genauso wie es Pat zuvor gemacht hatte), und "schon" konnte es losgehen.

Pat hatte in seinem Beitrag mich ja schon vorgewarnt, dass der Schaufeldampfer ziemlich zügig den Hafen verlässt (und dies schon nach sage und schreibe 19 Minuten!!). Ich habe erstmal in Ruhe die Gegend erkundet, um auszuloten, was zu tun ist und wieviel Zeit ich dafür benötige. Danach hab ich mit mehrfachem Zwischenspeichern und natürlich mit flotter Sohle, die einzelnen Gebiete abgeklappert, Personen befragt, Gegenstände eingesackt usw.
Pünktlich stand ich dann an den Docks, schwang in Ruhe meinen Goldgräberhintern an Bord, nur um dann festzustellen, dass ich einige Dinge nicht erledigt, somit nicht vollständig den ersten Part des Spiels absolvierte.

Nun ist natürlich die Frage der Fragen: Muss ich hier nochmal nacharbeiten oder ist das Spiel auch so noch lösbar? Mich widerstrebt es, jetzt schon die Komplettlösung zu bemühen. Andererseits wäre es umso ärgerlicher später "Hallo Sackgasse" sagen zu müssen... Der Beitrag von Nimmermehr verheißt leider nichts Gutes.

Wie dem auch sei. Gold Rush! hat sich ziemlich stimmungsvoll angelassen und trotz der Klötzchengrafik versprüht Brooklyn einen gewissen Charme. Den Zeitdruck, den man durch den zeitig ablegenden Dampfer im Nacken hat (wenn man denn diese Route wählen will) ist natürlich Murks. Darüber hinaus hat die Zeit auch noch Einfluss auf Jerrods Geldbörse. Es mag zwar realistisch sein, dass nach ausgerufenen/bestätigten Goldfund die Preise nach oben schnellen, fair ist es dem Spieler gegenüber keinesfalls. In einem Adventure möchte man doch in Ruhe seine Umgebung erkunden, oder? Bleibt zu hoffen, dass das die einzige Stelle im Spiel ist, bei der man die Beine in die Hand nehmen muss.

Kleiner Gag am Rande:
Wenn man beim Spielstart die Handbuchabfrage falsch beantwortet, baumelt man! Meine wohlweislich gewählten letzten Worte fanden leider keinen Anklang...
Kommentar wurde am 04.12.2017, 21:19 von jan.hondafn2 editiert.
03.12.2017, 19:04 Pat (3121 
Gold Rush! ist so ein Spiel, das ich immer wieder einmal angefangen habe und dann doch an einem Punkt aufgehört. Allerdings will ich es endlich mal durchspielen. Gut also, dass Jan auf mich zugekommen ist und mit diese "Challenge" unterbreitet hat.

Er und ich haben also vor, endlich siegreich aus dem Goldrausch hervorzugehen. Naja, zuerst muss man allerdings mal in den Wilden Westen kommen...

Ich besitze das Spiel zwei Mal. Einmal in der Amiga-Version in der Originalverpackung und einmal als digitalen Download für PC. Da ich also zwischen den beiden Versionen entscheiden kann, habe ich mich entschlossen, die Apple IIGS Version zu spielen.

Alle Versionen lassen sich bequem über ScummVM spielen und ich fand, ich spiele mal die IIGS-Variante, da es dort bessere Musik gibt.
Grafisch sind alle Versionen genau gleich (AGI Klotzgrafik), die Amiga und IIGS-Versionen haben aber eine weichere Farbpalette.

Gold Rush! hat (neben der Manhunter Serie) die SCI Engine knapp verpasst und muss sich mit der gröberen AGI-Auflösung begnügen. Sieht aber dennoch ganz manierlich aus.

Dank ScummVM gibt's dann auch noch ein paar typische SCI-Optionen dazu: So kann man, wie bei SCI Spielen, das Spiel bei Texteingabe pausieren lassen, so dass gewisse Szenen dann viel entspannten angegangen werden können.

Apropos Entspannt: Ich habe das Spiel mal ganz entspannt angefangen. Zuerst mal gemütlich Brooklyn erforscht. Das ist gar nicht so ungefährlich, bei all den Pferdekarren, die so durch die Strassen brausen.
Gold Rush ist wohl eines jener Spiele, die man (zumindest im ersten Kapitel) vermutlich nicht sofort ganz optimal lösen kann.
So habe ich etwas zu sehr herumgezögert, bevor ich mein Haus verkauft habe und nach dem der Goldrausch ausgerufen wird (scheint wohl so knapp 15 Minuten nach Spielbeginn zu dauern), war mein Haus auf einmal weniger Wert - dafür die Werkzeuge im Laden teurer.

Das macht aber nichts, das Spiel scheint zumindest in jedem Fall lösbar zu sein - auch wenn nach knappen 20 Minuten das Schiff den Hafen verlässt und man ab sofort nur noch den Landweg nutzen kann.

Da ich aber noch nicht weiss, was Jan für einen Weg nehmen wird, behalte ich mir einen Neustart vor, um einen anderen Weg als er zu nehmen.

Soweit aber finde ich das Spiel sehr nett. (Anti-)Held Jerrod ist sympathisch und die "Rätsel", wie man in den Westen kommt, ganz gut aufgebaut.
Schön auch, dass sich da eine tiefere Geschichte um Jerrods Bruder anbahnt.

Ich bin gespannt.
20.08.2016, 21:14 Eloton (318 
Ich finde die Neuauflage von 2014 gar nicht mal so übel. Und gegen den Preis für die Sammleredition kann man nun echt nichts sagen. 17 Euro für das komplette Paket ... wenn ich mir dagegen angucke, was manche sogenannte "Sammleredition" für den Amiga kostet, sind 17 Euro fast geschenkt!
04.01.2016, 23:22 advfreak (389 
Und für all die vielen Fans kommt sogar der langerwartete 2. Teil im März 2016!

www.sunlight-games.com
04.01.2016, 21:46 Trantor (287 
Derzeit gibt's das originale Gold Rush! bei Steam für 1,11. Ich hab's mir mal geholt - vielleicht schaffe ich es ja diesmal, diesen Klassiker endlich mal durchzuspielen.
Das Remake ist auch um 80 % reduziert, falls jemand mehr auf sterile Rendergrafik als auf grobkörnige Pixel steht.
27.07.2014, 15:33 turrican81 (240 
"Ich antworte für beide Versionen:

Zur Classic-Version:
Die Classic-Version, die im August erscheinen wird, kommt in einer DVD-Box. Dabei wird das Zusatzmaterial auf der CD dabei sein. Dabei handelt es sich um 17 Konzeptzeichnungen der Entwickler aus den 80er-Jahren, die Landkarte vom Original und die Anleitung von Softwarefarm. Das ist leider bei einem Preis von rund 10 Euro nicht anders machbar.

Zur Remake-Version:
Für die Remake-Version haben wir zum einen auch eine (evtl. goldene!) DVD-Box geplant. Allerdings soll die DVD-Box in eine Papp-Faltschachtel mit einer Klappe eingelegt werden. Die Remake-Version wird über 100 Konzeptzeichnungen der Entwickler beinhalten, ob diese auch gedruckt sein werden, das kann ich aktuell noch nicht sagen. Ich fände es jedoch schön, wenn sie gedruckt wären. Allerdings kostet ein solch kleines Buch mit über 100 Seiten schon einiges an Geld. Auch bei der Karte sind wir uns da noch nicht sicher. Das werden wir alles in den nächsten Wochen entscheiden. .... Neben dem Standardspiel schwebt uns da auf alle Fälle weiteres Printmaterial, eine größere Verpackung und einige schöne Beilagen vor, also ein wirklich tolles Sammlerstück.."


Der Steam Preis für das Original von damals, ist auf Steam ja geradezu unverschämt...aber eine nette Retail Classic-Version mit allen Goodies für die Vitrine...hmmmm...wobei das schicke Design bei diesem Enwickler und der Preispolitik wohl eher nicht zu erwarten sein wird...

http://www.directupload.net/file/d/3688/zhbe9g2r_jpg.htm
Kommentar wurde am 27.07.2014, 15:33 von turrican81 editiert.
27.07.2014, 13:37 Pat (3121 
Ohjemine, die Grafik der Neuauflage sieht ja tatsächlich nach den wilden Anfängen eines Praktikanten aus, der noch viel lernen muss. Sie sind nicht nur steril sondern schlicht und ergreifen dilettantisch.

Und 7 Dollar bei Steam? Ach du je...
Ich bin überzeugt, dass es GOG längst ins Sortiment genommen hätte, wenn sie es in einem ansprechenden Paket anbieten könnten.
27.07.2014, 08:19 Trantor (287 
Also die Grafiken des Originals waren ja schon nicht der Über-Hit, aber im Vergleich zum Remake sind sie allesamt vor Atmosphäre triefende Meisterwerke. Sowas von steril, buh!
26.07.2014, 22:37 kultboy [Admin] (10717 
Das Remake soll irgendwann Ende 2014 noch erscheinen. Inzwischen ist aber das original bei Steam aufgetaucht und kann nun dort gekauft werden. Der Preis ist aber für so einen alten Oldie doch etwas happig wie ich finde...Steam
14.12.2013, 20:14 kultboy [Admin] (10717 
Dragondancer schrieb am 14.12.2013, 18:18:
Nimmermehr schrieb am 28.06.2011, 23:54:
Von Gold Rush wünsche ich mir eine Neuauflage. Ein Adventure im Goldgräbersetting wäre mal wieder nett.


Und 3 Jahre später wird der Wunsch erfüllt.*Klick*
Oh Gott! Bitte nicht... die Grafiken sehen ja furchtbar aus.
14.12.2013, 18:18 Dragondancer [Mod] (966 
Nimmermehr schrieb am 28.06.2011, 23:54:
Von Gold Rush wünsche ich mir eine Neuauflage. Ein Adventure im Goldgräbersetting wäre mal wieder nett.


Und 3 Jahre später wird der Wunsch erfüllt.*Klick*
11.09.2013, 11:30 Pat (3121 
Gold Rush! wäre eigentlich ein ziemlich gutes Adventure. Es ist unverständlich, wieso Sierra 1989 dieses Spiel mit der AGI Engine herausbrachten, wo sie doch zu jenem Zeitpunkt bereits die SCI-Engine etabliert hatten und sogar schon Spiele von der AGI auf die SCI Engine portiert hatten (King's Quest IV).

Seltsam auch, wieso die Amiga Screenshots so hässlich aussehen, da der Amiga bei der AGI Engine üblicherweise eine angepasste Frabpalette hatte, so dass die Bilder weicher wirkten.
Ansonsten haben alle Versionen GENAU DIE GELEICHEN Grafiken - ausser die Macintosh Version, die ist halt eben Schwarz/Weiss.

Insgesamt ein Spiel, das sich je nach Spielart ändert und auch drei wirklich komplett unterschiedliche Wege zum Ziel bietet. Der Mehrspielwert ist also garantiert und hat das Spiel eigentlich auch verdient.
09.09.2011, 14:06 schrottvogel (171 
Eines der unbekanntesten und doch schönsten frühen Sierra-Adventures. Okay, für 1989 war die Grafik EXTREM bröckelig -- Sierra verwendete hier noch das alte AGI-System aus dem Jahre 1983 -- aber Gold Rush ist ein wirklich schönes und stimmungsvolles Adventure. Prima auch, dass es drei Routen nach Kalifornien gibt (über Land, über den Panama-Kanal und über Kap Horn), das erhöht die Wiederspielbarkeit ungemein.

Ja, und was die Zufallstode angeht -- so waren Adventures damals halt, und ich fand das auch gar nicht schlimm, zumal es (wie bei Sierra oft der Fall) oft mit ganz lustigen Kommentaren und Animationen verbunden war. Außerdem gab's ja auch die Speicherfunktion. War ja auch der Wahlspruch von Sierra: "Save early -- safe often!"
29.06.2011, 07:19 Gerry (516 
Gold Rush steht noch auf meiner To-Play-Liste. Ich habe es hier liegen, habe es auch mal angespielt, habe aber bisher nicht die Muße gefunden, es mal richtig zu spielen.

Die Programmierer von Gold Rush haben das Spiel übrigens zu seinem zehnten Geburtstag nochmal selbst (ohne Sierra) als Collector's Edition in schicker Holzbox veröffentlicht. Die CE taucht ganz selten mal bei Ebay auf. Die Homepage scheint aus dem Jahr 2000 zu sein und wird wohl nicht mehr aktualisiert. Auf eine Anfrage per Mail wurde leider nicht (mehr) reagiert.

Die Entwickler geben sogar selbst 10 Gründe an, warum man Gold Rush kaufen sollte:

This Software:

1. Is challenging and FUN!
2. Teaches historical and geographical facts.
3. Stimulates creativity.
4. Develops problem-solving skills.
5. Fosters group interaction and cooperation.
6. Promotes positive values.
7. Strengthens typing skills.
8. Improves spelling.
9. Rewards an adventurous spirit.
10. Builds confidence.

Kommentar wurde am 29.06.2011, 07:22 von Gerry editiert.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!