Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Alien Breed Special Edition 92
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 14 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.07
Amiga
Entwickler: Team 17   Publisher: Team 17   Genre: Action, 2D, Shooter, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/93
Testbericht
79%
72%
80%
Amiga
2 Disketten
795Richard Löwenstein
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Alien Breed, Alien Breed Special Edition 92, Alien Breed II: The Horror Continues, Alien Breed: Tower Assault

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (20)Seiten: [1] 2   »
15.03.2017, 16:54 SarahKreuz (7914 
Bren McGuire schrieb am 15.03.2017, 15:12:
Meine liebste Neuauflage von "Alien Breed" sähe folgendermaßen aus, und vereint quasi alle drei Tugenden der gesamten Serie, sprich: 2D-Draufsicht aus der klassischen Amiga-Trilogie, Egoperspektive aus den beiden 3D-Ablegern für A1200/4000 sowie 2,5-Iso-Ansicht aus den Neuauflagen für PC, PS3 und Xbox 360.

Genereller Spielablauf aus der Top-Down-Perspektive, bei den Boss-Kämpfen zoomt die Kamera näher heran und schaltet in die Iso-Ansicht, bei Aufnahme eines bestimmten (seltenen) Extras - alternativ dem Combo-Abschuss einer bestimmten Anzahl von Aliens (30, 40 Stück oder so) - schaltet das Spiel in den 3D-Verfolgermodus im Stil von "Resident Evil 4" oder dergleichen. Zusätzlich wird in einen Slow-Motion-/Bullet Time-Modus geschaltet, in dem man in Zeitlupe auf die Viecher ballert - nach 10 bis 15 Sekunden zoomt die Kamera wieder aus dem Geschehen heraus und es erscheint wieder die gewohnte 2D-Draufsicht...

Klingt gut. Würde ich auch spielen wollen.
15.03.2017, 16:15 Retro-Nerd (9791 
Mir würde schon eine WHDLoad Version mit CD32 Controller Support reichen. Damit man keine der Keyboard Tasten mehr drücken muß. Das nervt auf Dauer.
Kommentar wurde am 15.03.2017, 16:15 von Retro-Nerd editiert.
15.03.2017, 15:12 Bren McGuire (4805 
Meine liebste Neuauflage von "Alien Breed" sähe folgendermaßen aus, und vereint quasi alle drei Tugenden der gesamten Serie, sprich: 2D-Draufsicht aus der klassischen Amiga-Trilogie, Egoperspektive aus den beiden 3D-Ablegern für A1200/4000 sowie 2,5-Iso-Ansicht aus den Neuauflagen für PC, PS3 und Xbox 360.

Genereller Spielablauf aus der Top-Down-Perspektive, bei den Boss-Kämpfen zoomt die Kamera näher heran und schaltet in die Iso-Ansicht, bei Aufnahme eines bestimmten (seltenen) Extras - alternativ dem Combo-Abschuss einer bestimmten Anzahl von Aliens (30, 40 Stück oder so) - schaltet das Spiel in den 3D-Verfolgermodus im Stil von "Resident Evil 4" oder dergleichen. Zusätzlich wird in einen Slow-Motion-/Bullet Time-Modus geschaltet, in dem man in Zeitlupe auf die Viecher ballert - nach 10 bis 15 Sekunden zoomt die Kamera wieder aus dem Geschehen heraus und es erscheint wieder die gewohnte 2D-Draufsicht...

Weiß natürlich nicht, ob das wirklich alles so reibungslos funktionieren bzw. Spaß machen würde, mit dem entsprechenden Ballancing bin ich aber überzeugt davon, dass sich ein solcher Mix aus allen drei "Alien Breed"-Evolutionsstufen bestimmt gut spielen würde...
17.11.2012, 22:24 r3tro (82 
Auch heute noch ein Game mit einer packenden Atmosphäre und absolutem Suchtpotential ! Obwohl das Gameplay sehr einfach gestrickt wurde, oder vielleicht gerade deswegen, reisst es einen einfach mit. Würde man heute doch einfach mehr Wert auf das Gamplay, als auf die pompösen Grafik Effekte legen Was mich immer wieder erstaunt sind die Longplays ... da sieht es immer so ultra einfach aus Aber wenn ich es dann spiele ...
03.07.2012, 02:45 Commodus (4772 
Auch Hammer zu zweit! Nur beim Einsammeln war ich weniger kooperativ, aber lassen wir das! Da es bis Alien vs. Predator kein ordentliches Alien Game mit beklemmender Atmosphäre gab, war Alien Breed ein guter Ersatz dafür.

Edith: Ich glaube man konnte hier sogar einstellen, das man entweder für sich allein einsammelt oder alles in einem Topf wandert, oder?
Kommentar wurde am 03.07.2012, 02:46 von Commodus editiert.
15.09.2011, 23:03 Rektum (1730 
Wenn ich dieses Spiel spiele, fühle ich mich richtig geborgen.
Die Titelmusik, die Soundeffekte, die stimmungsvollen Missions-Beschreibungen und das knackige Gameplay machen einfach Stimmung und Laune.
Auch ein Highlight: Die weibliche, ultrakühle Sprachausgabe.
Beim zweiten Teil ist es ähnlich, allerdings kann der zweite den ersten Teil nicht komplett ersetzen.
Wer nur den zweiten Teil kennt, sollte auch den ersten Teil kennen.
Der zweite Teil hat schon seine eigene Stimmung, aber auch sehr geil.
13.06.2011, 01:47 Rektum (1730 
Nee, ich kenne auch nur den recht kurzen "Werbungs-Edit".
Klingt aber echt edel, die schöne Superfrog-Grafik passt auch gut dazu.
13.06.2011, 01:32 SarahKreuz (7914 
Rektum schrieb am 12.06.2011, 23:53:
Die Superfrog-Werbung war mit super Brimble-Musik unterlegt!

Stimmt. gibt`s den Track eigentlich irgendwo seperat ? Wird bei der Werbung auch gar nicht voll ausgespielt.
13.06.2011, 00:03 Rektum (1730 
Für mich war die Superfrog-Werbung die erste Werbung dieser Art, hab echt gedacht, ich seh nicht richtig.
13.06.2011, 00:01 Bren McGuire (4805 
Retro-Nerd schrieb am 12.06.2011, 23:51:
Sicher? Hatte Epyx oder Electronic Arts das nicht schon Jahre vorher mal gemacht? Müßte man nachrecherchieren.

Also, da fällt mir jetzt nur "Project Firestart" ein - auf irgendeinem Fahrstuhldeck wurde dort Werbung für "Starfox II" (gab es das überhaupt?) gemacht... aber vor dem eigentlichen Spiel oder in Form eines Zwischen-Laders?.. wüsste ich jetzt nicht...

Andererseits kenne ich natürlich nicht jedes Spiel dieser beiden Firmen - beschwören könnt ich's also nicht...
Kommentar wurde am 13.06.2011, 00:02 von Bren McGuire editiert.
12.06.2011, 23:53 Rektum (1730 
Die Superfrog-Werbung war mit super Brimble-Musik unterlegt!
Die klang wie die Titelmusik von Project X, nur fast noch besser.
12.06.2011, 23:51 Retro-Nerd (9791 
Sicher? Hatte Epyx oder Electronic Arts das nicht schon Jahre vorher mal gemacht? Müßte man nachrecherchieren.
12.06.2011, 23:48 Bren McGuire (4805 
SarahKreuz schrieb am 12.06.2011, 23:28:
[...]Mit Product Placement ! (Superfrog-Werbung)

Team 17 waren, glaube ich, auch die ersten auf dem hart umkämpften Softwaremarkt, die gewissermaßen richtige Teaser ihrer kommenden Neuerscheinungen (in Screenshot-Manier) vor das eigentliche Spiel "geschaltet" haben. Vor der Ära dieses Herstellers wäre mir eine solche Vorgehensweise jedenfalls nicht bekannt gewesen. Wenn schon Werbung, dann wurde diese ins jeweilige Programm selbst mit eingebaut, beispielsweise in Form von Plakaten am Straßenrand in einem Rennspiel oder als Werbeunterbrechungen, wie es etwa bei Konamis "Blades of Steel" der Fall war...
12.06.2011, 23:28 SarahKreuz (7914 
Für mich der beste Teil der Alien-Saga. Quasi ein Alien Breed I in perfekt.

Mit Product Placement ! (Superfrog-Werbung)
Kommentar wurde am 12.06.2011, 23:28 von SarahKreuz editiert.
18.05.2011, 21:51 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 
Kaum zu fassen, dass die SE von Alien Breed in der Kultboy-Gesamtnote -trotz meiner soeben vergebenen 9- unter dem Durchschnitt vom ursprünglichen Spiel liegt.
Dabei wurden doch etliche Dinge abgeändert bzw. hinzugefügt! Die nun 12 Missionen spielen sich deutlich interessanter, als bei der Ur-Brut und auch ansonsten wirkt alles stimmungsvoller und ausgefeilter.
Hier die Key-Facts:

* deutlich besseres Leveldesign
* 12 fette Missionen, die bis auf´s Endlevel sich komplett von der ersten Version unterscheiden
* Aufnahme von mehr als 4 Leben ist nun möglich!
* Türen kann man nun aufschießen

Ein gewisser Suchteffekt lässt sich nicht leugnen. Gestern und heute hatte ich immer wieder den Gedanken: "Ach komm...ein Level geht noch!" ...woraus dann meist zwei oder drei wurden. Somit hab ich es zügig durchbekommen und schmunzelnd saß ich vorm Abspann. In diesem entschuldigen sich die Programmierer, dass es keine Schlusssequenz gibt. Es sei einfach kein Platz mehr auf den Disketten und sie wollten das Game lieber ausreichend mit Missionen vollpacken.
Gut gemacht Team 17. Eine tolle Neuauflage!

Nur zwei Punkte haben mich verdutzt:
* in Level 8 blieb ich an mehreren Punkten hängen, musste mich per Joystickkreisen um die Ecken "drücken" (vmtl. ein Emulationsproblem?)
* an einer Stelle hatte ich eine riesige Summe auf meinem Credikonto, nämlich unfassbare
5.831.500 Credits
Nachdem ich ein paar Sachen gekauft hatte, waren die Credits wieder im normalen 100.000 Bereich
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!