Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Zork III: The Dungeon Master
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 3 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.33
C64/128
Commodore C16 / Plus4
Entwickler: Infocom   Publisher: Infocom      
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 1/87
Testbericht
--8/10
Commodore C16 / Plus4
-
799Martina Strack
Happy Computer SH 3/85
Testbericht
ohne BewertungC64/128
-
438Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Serie: Zork I: The Great Underground Empire, Zork II: The Wizard of Frobozz, Zork III: The Dungeon Master, Beyond Zork: The Coconut of Quendor
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
14.08.2007, 14:25 Herr Planetfall [Mod] (3857 
So, bin durch. Nachdem man am Ende der ersten beiden Teile jeweils ungefähr mit "Du gehst durch eine Tür und - Fortsetzung folgt" genervt wurde, gibt es in Teil 3 endlich einen Schluß.

*Spoiler*:

Man landet schließlich in der riesigen Hauptschatzkammer des Great Underground Empire, welche naturgemäß mit Gold, Statuen, Gemälden und sonstigem Plunder vollgestopft ist. Der Dungeon Master ist ob unserer grandiosen Leistung derart beeindruckt, daß er uns zu seinem Nachfolger kürt. Erlöst von seinem langweiligen Job (welcher nur darin zu bestehen scheint, den Titel Dungeon Master zu tragen), löst er sich "sardonisch" grinsend in Luft auf. Fortan dürfen wir selbst die nächsten 26 Jahre darauf warten, daß ein Spieler den Nerv hat, Zork III durchzuspielen. Noch dazu sehen wir auf einmal auch noch so aus wie der alte Dungeon Master: Alt und runzelig. Als Trostpflaster können wir aber jetzt zaubern und dürsten danach, unsere neuen Riesenkräfte anzuwenden.

Tja, doof; die drei ersten Zork-Teile enden im Grunde mit "Fortsetzung folgt", "Fortsetzung folgt" und "Du bleibst wo Du bist". Man stelle sich folgende Szene vor:

Tempelritter: "Hallo Indy! Du wirst für immer hierbleiben!"
Indy: "OK!"
Tempelritter ab.
Abspann.

Geht doch nicht, sowas!

Ansonsten fand ich's ganz originell, gegen Ende zu erfahren, daß alle Figuren im Spiel nur Verkleidungen des Dungeon Masters waren.

*Spoiler-Ende*

Aber Zork III ist wirklich haarsträubend schwierig. Nicht, daß die Rätsel unbedingt unlogisch sind, aber ohne Tips, Komplettlösung oder tausendmaliges Herumprobieren halte ich's für unlösbar. Das zweite Labyrinth im Spiel ist jedenfalls eine bösartige Frechheit.
Inhaltlich ist Zork III wirklich ein hübsches "Buch". Aber es ist viel zu schwierig.
Kommentar wurde am 14.08.2007, 14:45 von Herr Planetfall editiert.
30.06.2007, 23:05 Herr Planetfall [Mod] (3857 
Das bezweifle ich mal stark, daß es das auf deutsch gab.
30.06.2007, 16:15 kultboy [Admin] (10683 
Sagt mal Zork 1-3 gibt es nicht auf Deutsch, oder? Auf Englisch will ich das nicht unbedingt ausprobieren...
30.06.2007, 11:48 Herr Planetfall [Mod] (3857 
Grandios: In jeder Komplettlösung steht, man solle das Anti-Grue-Spray auf sich selbst anwenden ("apply it to/spray it on yourself" ), der Parser kennt aber weder "yourself" noch "you" noch diverse Körperteile. Wenn man das Zeug auf sein Amulett schmiert, heißt es zwar, die Grues würden jetzt fernbleiben, stimmt aber nicht. Wer Lösungen für Textadventures verfaßt, sollte wissen, daß es oft genug auf den genauen Wortlaut ankommt.

Edit:
Aha, es muß "spray repellent on self" heißen!
Zork III ist wirklich zu schwierig - wie zum Teufel soll man von alleine herauskriegen, wo und wie oft man "wait" eintippen muß, um weiterzukommen? Auch das Zeitreiserätsel ist ohne Lösungshilfe wohl nur nach endlos vielen Fehlversuchen zu meistern. Man gerät auch schneller in Sackgassen als in den ersten beiden Teilen. Schade, denn das Szenario ist wirklich hübsch - wo z. B. kann man sonst noch auf einem Aquädukt herumlaufen?
Kommentar wurde am 30.06.2007, 12:54 von Herr Planetfall editiert.
28.06.2007, 17:22 Herr Planetfall [Mod] (3857 
Schade, das Handbuch von Zork III ist nicht ganz so spaßig wie die Handbücher der ersten beiden Teile. Werd mich gleich mal virtuell abwärts begeben.

Edit:

Bäh, jetzt hab ich's mal hinbekommen, eine halbwegs brauchbare Karte zu zeichnen, da lande ich auch schon wieder im tollen "Land of Shadows"-Labyrinth und versaue sie mir eigenhändig wieder. Also, daß im Verlauf der Adventure-Entwicklung die Labyrinthe ausstarben, war wirklich ein Fortschritt!
Kommentar wurde am 28.06.2007, 17:22 von Herr Planetfall editiert.
29.05.2006, 09:16 whitesport (849 
das waren noch bezugsquellen
05.05.2006, 15:57 Thyrfing (434 
Moonmist auf C64 ahhh muss ich mir ma ansehen...hatte ja ne Hammer Story!!!!
05.05.2006, 14:39 lonely-george (230 
Doch Moonmist gibt es auf dem C64.
05.05.2006, 10:54 Thyrfing (434 
wollte damals unbedingt "Moonmist" spielen, kam aber nie auf dem C64 raus...oder? Ansonsten hab ich mich mit der Zorkreihe nie sonderlich beschäftigt..
05.05.2006, 09:12 tschabi (2527 
ich habe die zork reihe geliebt.infocom at its best
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!