Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Fugger II, Die
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 18 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.84
PC CD-ROM
Entwickler: Blittersoft   Publisher: Bomico   Genre: Strategie, Simulation, 2D, Multiplayer, Wirtschaft   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Player 6/96
Testbericht
--3/5
PC CD-ROM
1 CD
20Heinrich Lenhardt
Power Play 6/96
Testbericht
36%
43%
Solo: 49%
Multi: 55%
PC CD-ROM
1 CD
1015Peter Steinlechner
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (11)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: Fugger, Die, Fugger II, Die

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: Intro, PC
User-Kommentare: (27)Seiten: [1] 2   »
12.11.2017, 09:29 DaBBa (1090 
jan.hondafn2 schrieb am 28.08.2013, 17:55:
Zu den Auftragskarten ist folgendes zu sagen:
* die leichten Aufträge, sind nach ein bisschen Einarbeitungszeit gut zu erledigen, die Aufgaben mittleren Schwierigkeitsgrades sind ebenfalls machbar
* nur bei der Schwierigkeitsstufe schwer wird es happig und man muss schon einige Stunden spielen, um ans geforderte Ziel zu gelangen
Die Aufträge sind auch schlecht ausbalanciert:

- "Vermögen von 750.000 Talern anhäufen." - Das ist einer von den angeblich schweren Aufträgen. Im Endgame kratzt der Kontostand aber sowieso permanent am Maximalwert von 9.999.999 Talern.
- "Dem Fürstentum Bauwerke im Gesamtwert von 600.000 Talern stiften" - Ebenfalls ein pseudo-schwerer Auftrag. Notfalls leiht man sich das Geld zusammen und verkauft alles andere.
- "Dafür sorgen, daß alle Gesetze wenigstens liberal sind und 4 Jahre bleiben." - Die Gesetze werden von drei verschiedenen Amtsinhabern erlassen. Die muss man erfolgreich erpressen, dann hat man es quasi geschafft.
- "Drei verschiedene Amtsinhaber der Heimatstadt erpressen." Den Auftrag muss man doch ziemlich anspielen, normalerweise lohnt es sich auf den niedrigen Ebenen noch nicht jemanden zu erpressen. Abgesehen davon, dass eine Erpressung mehrere Spieljahre Vorlauf braucht, weil man erst mal Beweise aussponieren muss.
- "Sorgen, dass 40 Amtsinhaber fürstlicher oder grafschaftlicher Ebene eures Glaubens sind." - Extrem hart, weil es keine Möglichkeit gibt, jemanden direkt zur Konvertierung zu zwingen.
- "Viele grandiose Feste geben; dabei 500 Gäste bewirten." - Total nerviger Auftrag: Feste lohnen sich im Spiel eigentlich nicht, deswegen veranstaltet die auch normalerweise niemand. Zumal es in Mittelland offenbar keinen Party-Service gibt, stattdessen muss man Lebensmittel-Waren vorher selbst herstellen und zum Ort des Festes bringen.

Fazit: Man merkt, dass den Entwicklern irgendwann die Ideen für sinnvolle Aufträge ausgegangen sind.
07.04.2017, 17:12 Kordanor (2 
Kann jemand von euch, der das Spiel noch an's Laufen bekommen hat, vielleicht auch einen Screenshot bei Mobygames hochladen? Dort gibt es zu Die Fugger 2 leider noch keine Screenshots.
16.10.2016, 13:26 Konkalit (199 
Also das Spiel ist ne alte Version, hab es allerdings gepatcht damit ich es zum laufen bekomme. DAS könnte womöglich auch des Pudels Kern sein?!
16.10.2016, 13:09 kultboy [Admin] (10717 
Eventuell tritt der Bug bei der neuen Version von Fugger 2 nicht mehr auf? oder spielst du die neue Version?
Kommentar wurde am 16.10.2016, 13:09 von kultboy editiert.
16.10.2016, 12:26 Konkalit (199 
Keinen Schimmer Höchstens dass ich vielleicht, bedingt durch die zahllosen Jahre, mein Imperium in die Pleite geführt habe und nun Jahr für Jahr im Schuldturm lande. Ob der Rechner das irgendwie miteinbezieht und dementsprechend der Tod nicht eintritt?^^

Neee ich weiß jetzt, es muss am Käsetoast liegen, der wird doch in den Fugger und auch Gildespielen öfter mal erwähnt


Edit: Ok nochmal kurz die Probe gemacht und einen Schnelldurchlauf gestartet, keinerlei Handel betrieben, wodurch ich natürlich sehr schnell pleite war und Jahr für Jahr in den Schuldturm wanderte. Und siehe da ich spielte von 1600-1650 und 1650 war mein Gesundheitszustand immer noch "Strotzend für Gesundheit" Es muss also einen Schuldturmbug geben. Damit wäre man wohl unsterblich
Kommentar wurde am 16.10.2016, 12:56 von Konkalit editiert.
16.10.2016, 12:15 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1989 
Das muss definitiv ein Bug sein, denn als ich das Spiel gespielt habe und der Medicus den Satz "Macht euer Testament" verlauten ließ, war immer spätestens 3-5 Jahre später Feierabend.
Welchen "Unsterblichkeits-Cheat" hat Konkalit da bloß angewendet?
16.10.2016, 10:58 Konkalit (199 
Mal wieder ein wenig "rumgefuggert" und dabei ist mir was merkwürdiges aufgefallen. Man bekommt ja beim Medicus seinen Gesundheitszustand angesagt der anfangs noch "Ihr strotzt vor Gesundheit" lautet und im Laufe der Jahre immer weiter abnimmt. Nun habe ich mal gezockt und gezockt und Jahr für Jahr wurd ich immer kränker bis es irgendwann ab 1633 hieß: "Macht euer Testament"...nungut nun ist es also bald so weit dachte ich, und da ich auch keine Familie hatte war es dann wohl damit zuende. Jetzt ist es im Spiel bereits 1663 und ich lebe immer noch Ist das ein Bug oder woran liegt das? Weiß da einer was los ist?
22.09.2016, 09:34 bambam576 (257 
Also ich finde das Spiel echt grandios, wobei ich es aber zumeist mit einem Kumpel gespielt habe, Multiplayer also top.
Solo kann ich mir gut vorstellen, dass es vielleicht zu einfach ist.
Trotzdem eindeutig eine der besten Handelssimulationen, die mir noch besser als Hanse oder Kaiser (und dem Vorgänger) gefällt, da man viel mehr Optionen hat. Das Duell und der Sprecher sind echt witzig, auch, wenn sich das Ganze wiederholt...
Auch hier von mir:
01.07.2016, 10:22 Gunnar (1521 
Ha, der Testbericht in der Power Play 6/96 macht deutlich, was ich bis zuletzt noch an dieser Zeitschrift geschätzt habe: Da gibt es am Rand diesen kleinen Info-Kasten, der den historischen Hintergrund des Spiels noch mal knapp zusammenfasst. Solche Zusatz-Infos waren immer nett, und das gab's bei diesem Spiel in keinem der Konkurrenzmagazine, also weder in der PC Games noch in der PC Player.

A propos: Kann mir eigentlich wer verraten, warum die PCG (und wohl auch der PC Joker, aber die Ausgabe liegt mir hier nicht vor) das Spiel schon in Ausgabe 4/96 getestet hat, PCP und PP dagegen noch jeweils zwei Monate später dran waren?
01.07.2016, 05:50 invincible warrior (464 
Ja, war es. Die Familie Fugger hatte (glaube zu Teil 2 Zeiten schon) gegen die Verwendung ihres Namens geklagt, weswegen der Nachfolger nicht mehr Teil 3 heissen durfte. Ausserdem ist der Titel Fugger nicht grade international optimal.
30.06.2016, 06:48 Konkalit (199 
War das nicht der "inoffizielle" Vorgänger von der Gilde? War ziemlich gut, wenn man das Alter bedenkt. Ziemlich umfangreich und obendrein gabs ne nette Geschichtsstunde. Hatten nicht die Erben der realen Fugger sogar gegen das Spiel geklagt?
04.08.2014, 23:17 MadDibby (202 
* bei einer Heirat stimmt häufig jemand dagegen und man kann so nicht in den Bund der Ehe eintreten, wie man diesen Miesepeter vor der Hochzeit ruhig stellen kann, ist mir ein Rätsel


Das kannst du leicht beeinflussen. Im Vorfeld erfährst du ja, in welcher Stadt die Hochzeit stattfindet. Der Domherr dieser Stadt hat die Macht, sein Veto gegen deine Hochzeit einzulegen. Wenn du dich ausreichend gut mit ihm stellst (z.B. durch Bestechung) wird er dir keine Probleme bereiten.
04.08.2014, 14:37 gamersince1984 (275 
Eindeutig die beste Wirtschaftssimulation die es gibt. Besser geht nicht.
14.01.2014, 21:56 DaBBa (1090 
Die EXE der Neuauflage gab es auch offiziell zum Download auf der Herstellerseite.

Fun Fact:
EXE-Datei der Neuauflage von der Hersteller-Website + Demo-Version = voll spielbare Version. Lediglich die in der Demo weggelassenen Datendateien (32000-Farb-Grafiken und einige Videos) fehlten.
23.09.2013, 12:31 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1989 
jan.hondafn2 schrieb am 28.08.2013, 17:55:
[...]
* unheimlich nervig sind die Gerichtsverhandlungen, da man hier die (immer gleichen) Wortphrasen nicht unterbrechen kann; des Weiteren sind die Beschlüsse des Gerichts, trotz manch hoher Bestechungssummen, nicht ganz nachvollziehbar
[...]


Nun kann ich selbst dazu ein wenig "Aufklärungsarbeit" leisten:
In der PC Joker 2/97 wird im Update Service folgendes zu einer Neuauflage -Die Fugger II- gesagt:
"Der Spielablauf läßt sich jetzt im Gericht...optional abkürzen"

Somit solltet ihr unbedingt nach dieser Neuauflage Ausschau halten, wenn ihr das Spiel spielen wollt.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!