Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: icorn
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17931 Tests/Vorschauen und 12608 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Rorke's Drift
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 2 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 2.50

Entwickler: Plato   Publisher: Impressions Software   Genre: Strategie, 2D, Kriegsspiel   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 10/90
Testbericht
51%
58%
21%
Amiga
1 Diskette
32Werner Hiersekorn
Power Play 9/90
Testbericht
44%
44%
9%
9%
4%
4%
Atari ST
Amiga
1 Diskette
1 Diskette
1427Michael Hengst
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Spiel, Amiga
User-Kommentare: (33)Seiten: [1] 2 3   »
15.06.2018, 06:30 Twinworld (1974 
Bearcat schrieb am 14.06.2018, 10:41:
Twinworld schrieb am 14.06.2018, 06:26:

Gibt es noch schwächer bewertete Spiele in irgenteinem Deutschen Spiele-Magazine?


Ist zwar erst an der Grenze zu Retro, aber die Gamestar hat 2002 und 2003 zwei Spiele mit 2 Prozent bewertet. Zum einen "Erotica Island" (3/2002), da muss ein neureicher Schnösel Mädels abräumen und der Spieler wird andauernd mit, haha, Ergüssen wie "Dein Atem riecht wie der Schlüpfer einer Stripperin" belästigt. Kam übrigens aus Deutschland vom Publisher CDV.
Das zweite von 10/2003 hieß "Kaiser - Das Erbe" und war tatsächlich eine wohl mehr als billige Neuauflage des alten Klassikers, nur eben besonders witzlos gemacht. Die Gamestar schrieb "Reanimierte Software-Mumie" dazu. Der Entwickler hieß GamesArk und saß, so meine ich zumindest, in der Schweiz. Also einem absolut exotischen Flecken für Spielesoftware...


Die Gamestar habe ich nicht gelesen war zu der Zeit auch Konsolen und Gelegenheitsspieler(2000 kam mein Töchterchen auf die Welt).
Das es aber tatsächlich sogar 2 Spiele geschafft haben Rorke´s Drift zu unterbieten ist schon eine Meisterleistung.
14.06.2018, 10:41 Bearcat (115 
Twinworld schrieb am 14.06.2018, 06:26:

Gibt es noch schwächer bewertete Spiele in irgenteinem Deutschen Spiele-Magazine?


Ist zwar erst an der Grenze zu Retro, aber die Gamestar hat 2002 und 2003 zwei Spiele mit 2 Prozent bewertet. Zum einen "Erotica Island" (3/2002), da muss ein neureicher Schnösel Mädels abräumen und der Spieler wird andauernd mit, haha, Ergüssen wie "Dein Atem riecht wie der Schlüpfer einer Stripperin" belästigt. Kam übrigens aus Deutschland vom Publisher CDV.
Das zweite von 10/2003 hieß "Kaiser - Das Erbe" und war tatsächlich eine wohl mehr als billige Neuauflage des alten Klassikers, nur eben besonders witzlos gemacht. Die Gamestar schrieb "Reanimierte Software-Mumie" dazu. Der Entwickler hieß GamesArk und saß, so meine ich zumindest, in der Schweiz. Also einem absolut exotischen Flecken für Spielesoftware...
Kommentar wurde am 14.06.2018, 10:44 von Bearcat editiert.
14.06.2018, 07:19 Nennen-sie-mich-Snake (43 
Ach sooo ein Spiel ist das?! Ich dachte immer Rorke's Drift wäre wohl ein Rennspiel..
14.06.2018, 06:26 Twinworld (1974 
In der Power Play das am niedrigensten bewerteste Spiel überhaubt,auf jeden fall hier im Verzeichniss.
Würde gerne mal wissen was der arme Herr Hengst verbrochen hat um eine solch harte Strafe zu rechtfertigen.
Gibt es noch schwächer bewertete Spiele in irgenteinem Deutschen Spiele-Magazine?
14.06.2018, 05:28 Commodus (4854 
Ede444 schrieb am 14.06.2018, 00:19:
Retro-Nerd schrieb am 14.06.2018, 00:03:
Impressions war aber ein Software Haus/Publisher. Ob sie hier selber auch Entwickler waren, keine Ahnung. Schätze mal nicht.

LINK


Wen interessierts? Die Spiele waren trotzdem Müll...


Später kamen aber bessere Spiele wie Cäsar, Rüsselsheim, Lords of Magic & Lords of the Realm 1 & 2.

Richtige Kracher waren dann sogar die Endwerke wie Zeus, Pharaoh, Der erste Kaiser etc. Diese Aufbauspiele waren echt gut.
14.06.2018, 00:34 Splatter (253 
Retro-Nerd schrieb am 14.06.2018, 00:03:
Impressions war aber ein Software Haus/Publisher. Ob sie hier selber auch Entwickler waren, keine Ahnung. Schätze mal nicht.


Nun, sie waren durchaus auch als Entwickler tätig. Und die beteiligten Personen hier waren damals für Impressions unterwegs, haben auch an anderen Spielen mitgewirkt. Darüber hinaus stehen weder in den Manuals noch den Credits irgendwelche Hinweise auf "Fremdhersteller", weder inhouse noch selbstständig. Also ja, ich denke schon, daß es eine Eigenentwicklung war. Ist ja auch Wurscht, Ede hat schon Recht:
Wen interessierts? Die Spiele waren trotzdem Müll...
14.06.2018, 00:19 Ede444 (491 
Retro-Nerd schrieb am 14.06.2018, 00:03:
Impressions war aber ein Software Haus/Publisher. Ob sie hier selber auch Entwickler waren, keine Ahnung. Schätze mal nicht.

LINK


Wen interessierts? Die Spiele waren trotzdem Müll...
14.06.2018, 00:03 Retro-Nerd (10462 
Impressions war aber ein Software Haus/Publisher. Ob sie hier selber auch Entwickler waren, keine Ahnung. Schätze mal nicht.

LINK
13.06.2018, 23:17 Splatter (253 
Bren McGuire schrieb am 02.11.2011, 12:42:
Hersteller: Interceptor? Wie kam die Power Play denn darauf? Entwickler war übrigens Plato...


Nicht ganz richtig. Plato war kein Hersteller, sondern eine Spielereihe von Impressions. Steht übrigens auch so in den entsprechenden Handbüchern.

Rorke's Drift-Manual:
"PLATO is a range of top quality games of IMPRESSIONS."
(hüstel... Anm. d. Autors)
Superleague Soccer-Manual:
"Superleague Soccer is a title in the PLATO range from Impressions."

Richtig wäre also Impressions als Entwickler.

Soweit zur Abteilung nutzloses Wissen.^^
Das Wichtige ist: das Spiel ist Müll Müll Müll
Zu häßlich, zu langweilig, zu umständlich, zu langsam. Wie leider so Einiges von den Jungs in ihrer Frühphase. Keine Ahnung, wie die CU Amiga dem Ding satte 84% geben konnte.
Kommentar wurde am 13.06.2018, 23:20 von Splatter editiert.
29.10.2015, 21:18 anthony_xue (65 
Pixelblut schrieb am 06.09.2012, 22:01:
In der englischen Spiele - Presse kam das Teil lustigerweise ziemlich gut weg! Lag wahrscheinlich mit am geschichtlichen Kontext. In England wahrscheinlich stolzes Gefühl in der Brust/In Deutschland Magengrummeln angesichts einer virtuellen Schlacht gegen "Eingeborene".


Hmmm, mit diesem Vergleichsobjekt erschließt sich mir langsam, warum jemand dieses minimal irritierende Szenario für ein Gamebook verwendet - http://www.arborell.com/intheshadowofisandlwana.pdf

(Wobei der Autor auch noch das Kunststück vollbringt, den realen Offizier Christian Schiess in Christian Scheiss umzubenennen. Das hätte die Differenz zwischen den Wertungen vielleicht doch noch höher ausfallen lassen.)
Kommentar wurde am 29.10.2015, 21:20 von anthony_xue editiert.
06.09.2012, 22:01 Pixelblut (3 
In der englischen Spiele - Presse kam das Teil lustigerweise ziemlich gut weg! Lag wahrscheinlich mit am geschichtlichen Kontext. In England wahrscheinlich stolzes Gefühl in der Brust/In Deutschland Magengrummeln angesichts einer virtuellen Schlacht gegen "Eingeborene". Die Wertung der Powerplay ist zu niedrig - der Test unterhält aber fast besser als das Spiel. Ich wette wenn manhier die Zulus bei Isandhlwana gespielt hätte - Herr Hengst hätte bestimmt 50 Punkte draufgelegt Die englischen Kollegen haben das Spiel damals überbewertet.
02.11.2011, 12:42 Bren McGuire (4805 
Hersteller: Interceptor? Wie kam die Power Play denn darauf? Entwickler war übrigens Plato...
01.11.2011, 23:07 sascha2104 (106 
Michael´s Kommentar dazu war einfach herrlich.

Das Spiel selbst habe ich nie gespielt, sein Kommentar blieb mir (so halbwegs) im Gedächtnis.
Kommentar wurde am 01.11.2011, 23:08 von sascha2104 editiert.
08.08.2011, 01:08 SarahKreuz (8328 
Woah, der Krampf ist unspielbar langsam. Selbst der Mauszeiger ruckelt und zuckelt umher und macht den Eindruck,als wenn ihm die Puste ausgegangen ist...

Mit einem 68020 Prozessor (14 mhz) läuft es einigermaßen flüssig. Aber wer hatte den anno 1990 schon ?
Schätze also mal die Wertung rührt in erster Linie da her.
Trotzdem: respekt, das sich Michael Hengst da überhaupt bis zum PowerPlay-Screenshot gespielt hat. Das muss einn regelrechter Leidensweg gewesen sein.

Und jetzt schnell wech hier...
07.08.2011, 22:18 SarahKreuz (8328 
Marco schrieb am 07.08.2011, 15:32:
Ein Video davon, würde mich brennend interessieren!!!

Ja, ich schau`s mir nachher mal an. 4% klingt nach unendlich spielspaß
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!