Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: goatstuff
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


15532 Tests/Vorschauen und 12261 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



MegaRace
Mega Race
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 14 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.21

Entwickler: Cryo Interactive   Publisher: Software Toolworks, The   Genre: Action, Rennspiel, 3D, Sci-Fi / Futuristisch, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 1/95
Vorschau
Spiel nicht erschienen
-Amiga CD32
CD
506Mick Schnelle
PC Joker 6/94
Testbericht
86%
75%
77%
PC CD-ROM
1 CD
16Mick Schnelle
Play Time 6/94
Testbericht
95%
90%
85%
PC CD-ROM
1 CD
722Thomas Borovskis
Power Play 6/94
Testbericht
70%
56%
34%
PC CD-ROM
1 CD
263Knut Gollert
Partnerseiten:
   

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: MegaRace, MegaRace 2

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Mega Drive CD, Longplay
Kategorie: 3DO, Intro
User-Kommentare: (16)Seiten: [1] 2   »
06.02.2016, 15:51 DaBBa (933 
Die Video-Einspieler kannte man schnell auswendig, vor allem die von den ersten Rennen, die man häufiger gespielt hat.
05.01.2014, 21:07 Il bastardo (150 
Warum bei Megarace immer wieder die Darstellung von Lance Boyle gelobt wird, will mir nicht so ganz in den Kopf: Irgendwann wollte ich dieser dauerquasselnden Knalltüte nur noch das Maul verkleben.

Ansonsten ist Megarace ein waschechtes Spiel der Multimedia-Zeit, wie es typisch für das Cryo-Portfolio ist: Technisch gut umgesetzte Renderings, kreatives Streckendesign, verdammt geile Chiptunes von Stéphane Picq (Maeva!), aber wenig Gameplay. Der Rebel Assault-Vergleich ist eigentlich so verkehrt nicht, weil Megarace mehr Baller- als Rennspiel ist: Gegner abschießen und nicht sterben, das ist im Grunde das Spielprinzip. Als Railshooter hat mir Rebel Assault aber bedeutend mehr Spaß gemacht, und was Video-Rennspiele angeht, gefiel mir sogar Cyclemania um eine halbe Nuance besser.

Als Kind seiner Zeit ist Megarace weißgott nicht das Schlimmste - nicht mal annähernd. Es ist optisch ansprechend, die Musik hervorragend, und ordentlich spielen kann man es auch. Trotzdem würde ich es heute nicht mehr zocken wollen, weil es in allen Belangen Besseres gibt, selbst aus der damaligen Zeit.

Und wenn ich nervige Fernsehmoderatoren brauche, werde auch auch bei Markus Lanz und Daniel Hartwich gut bedient.
16.10.2012, 05:12 VGA (10 
Mega Race hat schon Spaß gemacht.
Lance Boyle war immer gut gelaunt und ziemlich witzig(es sei denn man verliert, dann ist es mit der guten Laune auch vorbei) und die FM-Musik ist wirklich gut gelungen.

Als ich das Spiel hatte, bestand meine Kiste aus einem 486er mit 66 MHz, von daher gab es dort auch keine Probleme mit zu hoher Geschwindigkeit.

Mir persönlich hat Mega Race 1 jedenfalls gut gefallen. Der Nachfolger konnte mich jedoch nicht begeistern und der 3. Teil auch nicht.
23.09.2012, 20:37 Majordomus (2169 
1,5 Stunden für das Durchspielen
Respekt, jan.hondafn2
Ich bin bei einer bestimmten Strecke nicht mehr weitergekommen (obwohl ich bestimmt das 100fache von 1,5 Stunden investiert habe).
19.09.2012, 14:21 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1976 
Kaum hat man das Spiel begonnen, ist es auch schon wieder vorbei.
Letztendlich waren es höchstens 1,5 Stunden, die ich benötigte, um das Spiel zu beenden.

Trotz der recht schrillen Lance Boyle Videos wollte sich bei mir keine rechte Durchspielfreude einstellen. Dabei hatte ich das Spiel irgendwie in besserer Erinnerung.

Hauptmankos sind:

* Strecken(-videos) sind doch ein wenig ruckelig und arg verpixelt
* Handlungsspielraum sehr begrenzt
* trotz des höher gewählten Schwierigkeitsgrades (hardened) kinderleicht
Nur bei zwei oder drei Strecken musste ich mich mehrmals in die Schlacht begeben
* kaum merkbare Unterschiede bei den Autotypen

Um nochmal auf den psychedelisch agierenden Kommentator zurückzukommen: Die immer wiederkehrenden Videos (Autowahl, Vorstellung der Banden) nerven doch ziemlich. Ebenfalls ist festzustellen, dass der gute Herr Boyle bei seinen Texten öfters mal nach unten linst, sprich abliest!

Unterm Strich bleibt eine relativ amüsante Autohatz, die für wenige Minuten ganz ansprechende Unterhaltung liefert. Für den damaligen Preis war sie aber absolut indiskutabel. 5 Punkte.
22.08.2012, 03:44 Anamon (87 
Kleiner Nugget: der Schauspieler der Lance Boyle verkörperte (Christian Erickson) steckt auch hinter der einprägsamen Ansagerstimme der ersten beiden Teile von Moto Racer.

Der zweisprachige Mann ist im Bereich der französischen Videospiele ohnehin ein Monument und allgegenwärtig. Er hatte Sprechrollen in Spielen wie Little Big Adventure, Atlantis, Omikron, Outcast, XIII, Fahrenheit und Heavy Rain, und spielte auch eine Rolle in der Verfilmung von Hitman (der General).
22.03.2012, 14:04 Nr.1 (2151 
Ich habe damals im magdeburger Kartstadt das Intro zu dem Spiel gesehen und fand den "Moderator" in seiner schmierig-süffisanten Art richtig cool. Seltsamerweise ist mir sogar nach all den Jahren sein viel zu weites Jacket in Erinnerung, dessen Ärmel immer zittern, während er wild gestikuliert.
27.02.2012, 13:54 Flori_der_Fux (140 
Yep, Lance hat's gebracht, und nur der sowie die beeindruckenden Renderfilmchen. Das Spiel selber war absolut 08/15 und zudem laienhaft programmiert. DENN: auf schnelleren PC's wurde unser Wagen nebst der vorgerenderten Strecke automatisch auch schneller. Die anderen Rennteilnehmer hingegen nicht, und so mußte man sich mit einem flotten Rechner schon sehr dämlich anstellen, um nicht als erster ins Ziel zu kommen. Mega Race war so eine nette Einleitung dafür, was das Medium CD-ROM für Möglichkeiten bietet. Das Spiel ist dabei zu kurz gekommen.
14.10.2011, 19:01 kultboy [Admin] (10638 
34% zu 85%! Das ist ein Fall fürs MAG VS MAG!
28.09.2011, 18:19 Retro-Nerd (9605 
Nein, ist es nicht.
28.09.2011, 16:34 Atari7800 (2281 
Ist das Spiel echt noch fürs CD32 erschienen?
19.08.2011, 16:57 Sauerkrautpoet (234 
27.07.2007, 14:15 Rocket Queen
Das wirklich gute an dem Spiel war Lance Boyle, das eigentliche Rennen dagegen eher unspektakulär


Sehe ich genauso. Der Typ war so'n richtiger Schmierlappen, aber wir haben uns damals schlappgelacht. Die Rennen ansich waren nicht toll, aber auch nicht schlecht, konnte man sich ne Weile mit befassen.
Kommentar wurde am 19.08.2011, 16:57 von Sauerkrautpoet editiert.
20.07.2008, 23:49 DasZwergmonster (3150 
Den ersten Teil fand ich ziemlich übel, auch wenn damals die Präsentation wirklich sehenswert war... die Strecken waren grafisch imposant und liefen (ein schnelles CD-ROM-Laufwerk vorausgesetzt) auch schnell genug ab.

Allerdings hat mich das Spielprinzip nicht wirklich begeistert, auch die Spielbarkeit war nicht optimal.

Seltsamerweise macht mir der zweite Teil sehr viel Spass, obwohl der rein vom spielerischen her nicht viel mehr hergibt als der Vorgänger.

Vom dritten Teil red ich da erst gar nicht...
27.07.2007, 15:37 Boahd (269 
Kenne nur die 3DO Version und die Mega CD Version und beide waren einfach nur schlecht.

Wieso das Spiel von der Playtime 85% erhalten hat, entzieht sich meiner Vorstellungskraft.

Das Spiel war wie englisches Essen: sieht toll aus, aber mehr auch nicht. Da war Need 4 Speed auf dem 3DO um Welten besser
27.07.2007, 14:15 Rocket Queen (144 
Der Vergleich mit Rebel Assault ist schon in Ordnung. Beides sind vorgerenderte Spiele wie man praktisch nur ein bisschen nach links und rechts steuern kann, allerdings keine große Freiheit besitzt.

Das wirklich gute an dem Spiel war Lance Boyle, das eigentliche Rennen dagegen eher unspektakulär, aber damals hat es eben gereicht ein Spiel auf CD-Rom mit toller Grafik auszuliefern, der Rest wurde schnell Nebensache
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!