Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Moonfall
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.00

Entwickler: Imperial Software Designs   Publisher: 21st Century Entertainment   Genre: Simulation, 3D, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 3/92
Testbericht
6/10
2/10
6/10
C64/128
Diskette
131Carsten Borgmeier
Amiga Joker 1/92
Testbericht
72%
31%
75%
Amiga
1 Diskette
331Richard Löwenstein
Power Play 2/92
Testbericht
53%
49%
38%
44%
44%
40%
Amiga
C64/128
1 Diskette
Diskette
184Richard Eisenmenger
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Atari ST, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (5)Seiten: [1] 
06.01.2015, 05:04 bronstein (1654 
Wieso schreibt ihr eure Kommentare zu "Moonfall" bei Vollmond?!?
05.01.2015, 20:29 Hallfiry (829 
esa schrieb am 05.01.2015, 19:26:
War das nicht dieses Spiel wo man credits blechen musste um seinen Spielstand speichern zu dürfen?
ziemlich originell


Gabs später auch noch, z.B. in GTA2.
05.01.2015, 19:26 esa (237 
War das nicht dieses Spiel wo man credits blechen musste um seinen Spielstand speichern zu dürfen?
ziemlich originell
19.02.2012, 18:34 bronstein (1654 
Auch in den 1990ern sind noch feine C64-Spiele erschienen, und dieses gehört zu dieser Gruppe.
19.02.2012, 13:46 nudge (826 
Moonfall hat mir wirklich gefallen. Auch wenn es bei so abstrakter 3D Grafik auf dem C64 wirklich merkwürdig klingt, ich fand, das Spiel hatte Atmosphäre. Die wurde bei mir allerdings auch durch die Hintergrundgeschichte erzeugt, die wirklich ganz interessant war. Die Handlung wird auch im Spiel weitergeführt. Aber leider nur sehr spärlich. Es ist wie mit bei alten RPGs. Da gibt es auch meist eine Hintergrundgeschichte, die im Spiel fortgesetzt wird. Aber deren Umfang beschränkt sich auf wenige Zeilen Text, die einem erst nach langer harter Arbeit (Spielens) geboten werden.

Der eigentliche Spielablauf war leider sehr trocken. Das Wirtschaften war zeitraubend aufgrund der vielen Fliegerei. Zum Glück gab es den Zeitraffer, den der damalige Playtime Autor entweder nicht gefunden hat oder es gab in der getesteten Amigaversion keinen Zeitraffer. Trotzdem war es immer wieder interessant in einer Bar eine neue Stadt mit guten Preisen "erplaudert" zu haben.

Die Gefechte fand ich eigentlich ganz spannend. Auch wenn sich das auf der Planetenoberfäche abspielte und eher ein Gleitergefecht war. Aber zugegeben, ich bin eh kein Profi was 3D-Gefechte angeht wie sie in sonstigen Flug- und Raumkampfsimulatoren vorkommen. Auch wenn ich sonst ganz gerne mal fliege.

Ziel war es ja irgendwie den ganzen Mond zu kaufen. Und das dauert. Selbst wenn man nach vielen, vielen Stunden anfängt zu cheaten, weil es mir zu lange dauerte. Ich habe zwar so viel Zeit mit dem Spiel verbracht, aber es dann trotz Cheat nicht bis zum Ende gespielt.

Eine Anmerkung noch zu der C64 Grafik. Die konnte man umstellen zwischen Multicolor und Hires. Wobei mir letzteres glaube ich damals besser gefallen hat.

Gefallen hat mir auch das Poster, entspricht dem Cover, was dem Spiel beilag. Für mich hat das Spiel knapp die oberen 3 Punkteränge verpasst und bekommt von mir eine 7.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!