Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Krischan
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18188 Tests/Vorschauen und 12655 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Ballblazer
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 13 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.30
Atari 800/XL/XE
Entwickler: Lucasfilm Games   Publisher: Activision   Genre: Action, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 1/86
Testbericht
10/15
9/15
13/15
C64/128
1 Diskette
180Boris Schneider-Johne
ASM 6/86
Testbericht
9/10
8/10
10/10
Atari 800/XL/XE
1 Diskette
924Günther Bauer
Happy Computer 11/84
Testbericht
ohne BewertungAtari 800/XL/XE
1 Diskette
283Peter Lenz
Petra Wängler
Happy Computer 10/85
Testbericht
ohne BewertungC64/128
1 Diskette
179Heinrich Lenhardt
Happy Computer SH 3/85
Testbericht
ohne BewertungC64/128
Atari 800/XL/XE
1 Kassette
Kassette
130Boris Schneider-Johne
Megablast 1/92
Testbericht
51%
57%
71%
Atari 7800
Modul
144Reinhard Fischer
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 7 (alle anzeigen)
Kategorie: NES, Spiel
Kategorie: C64, Spiel
User-Kommentare: (30)Seiten: [1] 2   »
23.07.2018, 19:44 Pat (3548 
Ich will nicht sagen, dass es kein Antialiasing hat. Ich stelle ja nur Fragen, weil ich genau so interessiert bin wie du.

Ich kenne nur die C64-Version und die habe ich vielleicht zwei oder drei Mal gespielt. Ich müsste mal die Atari 7800er Version in Bewegung sehen.

Ich finde die Tatsache interessant.
23.07.2018, 18:53 Nr.1 (2679 
Pat schrieb am 23.07.2018, 18:14:
Oh! Das war ein berechneter Strich? Ist das wirklich nicht einfach eine Art mittelgrüner manuell gesetzter Strich?
Wenn es wirklich eine Art frühes Antialiasing wäre, müsste es denn nicht auch für den braunen Feldrand funktionieren?
Oder die Gegner? Da gibt es auch kein Antialiasing.

....


Was soll es denn zu dieser Zeit sonst sein?

Mode7 oder ähnliche Bitmap-Effekte, bei denen eine fertige Grafik verzerrt wird und so der Eindruck von räumlicher Tiefe erweckt wird, gab es noch lange nicht.

Das "Spielraster" ist komplett programmiert und wird live berechnet.

Dazu kommt, dass er Effekt bei der waagerechten Linie ganz vorne nicht eingesetzt wird, sondern erst eintritt, wenn die Kachel etwas weiter hinten ist. Dadurch wird ein sicher nur subtiler aber dennoch vorhandener Vordergrundschärfe-Effekt erzielt. All das kann nicht grafisch vorbereitet sein, sondern muss berechnet werden.

Da der Effekt aber an der schwachen Rechenleistung nagt, hat man ihn nur beim Spielfeld und bei dem Ball verwendet, also das, was man in dem Spiel am meisten zu sehen bekommt. Das gegnerische Fahrzeug und alles außerhalb des Spielfeldes, bekam diese Sonderbehandlung nicht.
23.07.2018, 18:14 Pat (3548 
Oh! Das war ein berechneter Strich? Ist das wirklich nicht einfach eine Art mittelgrüner manuell gesetzter Strich?
Wenn es wirklich eine Art frühes Antialiasing wäre, müsste es denn nicht auch für den braunen Feldrand funktionieren?
Oder die Gegner? Da gibt es auch kein Antialiasing.

Für mich sieht das wirklich mehr wie ein einfaches Gitternetz aus einem Farbmittelwert der beiden Schachbrettfeldern, das einfach darüber gelegt wurde.

Gut, das kann man jetzt natürlich als rudimentäres Antialiasing bezeichnen. Ich kann auf den Screenshots allerdings in meinen Augen kein Antialiasing erkennen.

Damit will ich aber nicht die Leistung der Macher schmälern. Es nur - in meinen Augen - kein Antialiasing.
23.07.2018, 14:12 Retro-Nerd (10506 
edit: Ah, ok. Nehme in Bezug auf Ballblazer alles zurück. Das gibt es in der Tat wohl ein Blurring Trick.

Ballblazer was the one of the first two games ever developed by Lucasfilm Games, the other being Rescue on Fractalus. They began life as a collaboration between Lucasfilm and Atari. Ballblazer is notable for two technical accomplishments. One is the use of anti-aliasing to blur the edges between the two different shades on the grid and make the visual effect of the grid much smoother. The other is the use of an algorithmically generated tune that is played during the game's opening theme "Song of the Grid," which makes the theme song different every time it is played, while still remaining in tune and in tempo with the background music.

Kommentar wurde am 23.07.2018, 14:25 von Retro-Nerd editiert.
23.07.2018, 13:29 Pat (3548 
Ah, ja, sorry, jetzt verstehe ich, was du meinst. Das ist natürlich kein echtes Antialisasing aber durch die mittelgrünen Zwischenlinien wirkt das etwas weicher.

Man sieht aber am Spielfeldrand, zwischen den grünen und den braunen Farbflächen, wo diese Linie fehlt, dass da eben kein Antialiasing ist.

Aber man muss den Machern zugutehalten, dass sie trotz der limitierten Farbpalette da wirklich gute Arbeit geleistet haben.
Der C64 hat diese Hilfslinie auch, durch den zu großen Farbabstand funktioniert sie allerdings nicht.

Das gleiche gilt für den Mond im Hintergrund und die Schrift.

Kein Antialiasing aber ein gut eingesetzter Effekt.
23.07.2018, 08:22 Nr.1 (2679 
Pat schrieb am 23.07.2018, 07:50:
Also ich glaube nicht, dass der Atari 7800 hier Antialiasing verwendet. Ich glaube, die Weichzeichnung kommt lediglich vom verwendeten Grafikanschluss und dessen Color-Bleeding.

Ich habe mir digitale Screenshots angesehen und da ist von Antialiasing nichts zu sehen.


Ich sehe es auf jedem Screenshot im Netz und ich sehe es live am Flachbildfernseher beim 7800er-Spiel.

Es ist natürlich kein vollwertiges, aktuelles Antialiasing, wie man es heute kennt. Es handelt sich um nur eine "Abmilderungsstufe", aber es genügt, um die Sektoren des Spielfeldes weicher darzustellen und das funktioniert sogar auf Flachbildgeräten. Auf einem Röhrengerät ist der Effekt aber natürlich noch stärker ausgeprägt.

Screenshot

Darstellung Antialiasing (mehrstufig)
Kommentar wurde am 23.07.2018, 08:25 von Nr.1 editiert.
23.07.2018, 07:50 Pat (3548 
Also ich glaube nicht, dass der Atari 7800 hier Antialiasing verwendet. Ich glaube, die Weichzeichnung kommt lediglich vom verwendeten Grafikanschluss und dessen Color-Bleeding.

Ich habe mir digitale Screenshots angesehen und da ist von Antialiasing nichts zu sehen.
22.07.2018, 22:23 Nr.1 (2679 
robotron schrieb am 31.10.2017, 19:20:
Nr.1 schrieb am 29.10.2017, 16:39:
Erkennbar ist dies an den weich gezeichneten Linien der Spielfeldkacheln. Dieses Feature haben aber nur die ATARI-Versionen. Die anderen Versionen haben einfache , stark gerasterte Spielfelder.


Das lag daran weil das Spiel zuerst auf den 8-Bit Geräten von Atari erschien bzw. für diese programmiert wurde. Der Rest für C64, NES & Co. sind lediglich Portierungen.
....


Nach meinem Wissensstand, lag das nicht an den Portierungen ansich, sondern daran, dass kein anderes der damaligen Systeme zu Antialiasing in der Lage war. Nur Atari 7800, 800 bzw. 5200 waren damals dazu fähig.

Es war also schlicht nicht möglich oder hätte die Grafik massiv verlangsamt.
31.10.2017, 19:25 Retro-Nerd (10506 
Die Megablast Heftreihe waren Sonderhefte des Jokerverlages. Da wurden fast alle Konsolen durchleuchtet.
31.10.2017, 19:20 robotron (1548 
Nr.1 schrieb am 29.10.2017, 16:39:
Erkennbar ist dies an den weich gezeichneten Linien der Spielfeldkacheln. Dieses Feature haben aber nur die ATARI-Versionen. Die anderen Versionen haben einfache , stark gerasterte Spielfelder.


Das lag daran weil das Spiel zuerst auf den 8-Bit Geräten von Atari erschien bzw. für diese programmiert wurde. Der Rest für C64, NES & Co. sind lediglich Portierungen.

Anna L. schrieb am 31.10.2017, 17:24:
Mich wundert aber gerade, dass der Test in einem 1992er-Magazin zu finden ist. Das 7800er ist doch ne viel ältere Kiste, oder?


Jetzt wo du es sagst ... schon verwunderlich. Das Spiel war da schließlich schon fünf Jahre auf dem Markt.
31.10.2017, 17:24 Anna L. (1537 
Habe mir gerade das 7800er-Video gegönnt. Herrlich, wie flüssig und fein aufgelöst das Spiel wirkt. Mich wundert aber gerade, dass der Test in einem 1992er-Magazin zu finden ist. Das 7800er ist doch ne viel ältere Kiste, oder?

Generell kann man sagen, dass eine zu grobe Grafik bei diesem Spiel ein Killer ist. Dann noch nicht mal besonders schnell und ruckhaft, kann man es komplett vergessen.

Doch die 7800er-Fassung ist hübsch.
Kommentar wurde am 31.10.2017, 17:25 von Anna L. editiert.
29.10.2017, 16:39 Nr.1 (2679 
Ich liebe dieses simple Spielchen!

Ich kannte es damals noch nicht, aber seit ich die Atari 7800 habe, bin ich begeistert. Wirklich interessant ist die Tatsache, dass dieses Spiel entweder das erste oder eines der ersten ist, die Antialiasing benutzen. Zumindest bei kommerziellen Spielen.

Erkennbar ist dies an den weich gezeichneten Linien der Spielfeldkacheln. Dieses Feature haben aber nur die ATARI-Versionen. Die anderen Versionen haben einfache , stark gerasterte Spielfelder.
29.10.2017, 14:50 Adept (1065 
Sogar die C64-Version ist erstaunlich schnell. Göttlich programmiert.
21.08.2014, 13:48 robotron (1548 
Wenn man mal dahintergestiegen ist, wie Ballblazer funktioniert macht es echt Laune, vor allem zu zweit! Ich gebe für die mir bekannte NES-Version gute 7 Punkte.
26.02.2012, 17:16 Flori_der_Fux (140 
Gezockt auf Atari XL

Oh mannomann! Das Game ist echt der Brüller und war der große Liebling der letzten Nostalgie-Party mit meinen nostalgisch veranlagten Kollegen. Macht einfach Spaß, insbesondere zu zweit. Und dieses Titellied...ich find's einfach geil. Eines meiner Lieblingsstücke vom XL.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!