Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mario77
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17399 Tests/Vorschauen und 12505 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Defender of the Crown
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 92 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.84

Entwickler: Cinemaware   Publisher: Master Designer Software   Genre: Strategie, 2D, Rundenbasiert   
Ausgabe Test/Vorschau (7) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 3/87
Testbericht
12/12
-10/12
Amiga
2 Disketten
2062Uwe Knierim
ASM 10/87
Testbericht
ohne BewertungC64/128
2 Kassetten
360-
ASM 1/88
Testbericht
ohne BewertungAtari ST
2 Disketten
132-
Happy Computer SH 17
Testbericht
95%
71%
43%
Amiga
2 Disketten
7380Heinrich Lenhardt
Play Time 1/92
Testbericht
85%
85%
82%
NES
Modul
60Rainer Rosshirt
Power Play 6/91
Testbericht
61%
51%
50%
NES
Modul
110Heinrich Lenhardt
Video Games 1/91
Testbericht
61%
55%
52%
NES
Modul
528Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
    

Lieblingsspiel der Mitglieder: (17)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: Defender of the Crown, Defender of the Crown II

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 9 (alle anzeigen)
Kategorie: Spiel, Amiga
Kategorie: CPC, Spiel
User-Kommentare: (189)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
30.11.2017, 20:26 Nr.1 (2530 
Power Play 6/91:

Was ist das denn?

So was habe ich noch nie gesehen, oder ich habe es verdrängt! Man nehme einen Gameboy, entferne die Displayabdeckung und fotografiere dann fast den gesamten Gameboy??

Das man damals entsprechende Makroaufnahmen des BILDSCHIRMES gemacht hat, ist natürlich logisch. Aber was soll dieser Unsinn? Das man es besser kann, zeigen zwei andere Gameboy-Screenshots auf der selben Seite.
Kommentar wurde am 30.11.2017, 21:03 von Nr.1 editiert.
13.04.2017, 22:22 Pat (3309 
Zumindest als Ivanhoe musste man den Mauszeiger einfach an das rechte Ende des Daches des rot-weiss-gestreiften Zelt unten Links bei der "Luftaufnahme", während sich die beiden Reiten an ihre Position begeben, setzen und dann gewann man eigentlich immer.
13.04.2017, 17:43 Wuuf The Bika (1118 
drym schrieb am 12.03.2017, 18:06:
Hatte ich schon mal erzählt, dass ich früher einen kleinen Auflkeber auf meinem Monitor platziert hatte, der exakt anzeigte, wohin man zielen muss um bei dem Turnier zu gewinnen?
Im nachhinein durchaus eine nerdige Aktion...aber hey - ich war 10

(Wo genau der Aufkleber sich befand, weiß ich hingegen nicht mehr. Irgendwo links oben, also Schild könnte schon sein)


Finde ich total super, man muss sich eben zu helfen wissen! Ich hab das Turnier jedenfalls nie geschafft
Bei Operation Wolf warst du dann aber eher nicht so gut, oder? Immer nur auf den Aufkleber gezielt …
12.03.2017, 18:06 drym (3502 
Hatte ich schon mal erzählt, dass ich früher einen kleinen Auflkeber auf meinem Monitor platziert hatte, der exakt anzeigte, wohin man zielen muss um bei dem Turnier zu gewinnen?
Im nachhinein durchaus eine nerdige Aktion...aber hey - ich war 10

(Wo genau der Aufkleber sich befand, weiß ich hingegen nicht mehr. Irgendwo links oben, also Schild könnte schon sein)
11.03.2017, 21:20 Herr MightandMatschig (373 
robotron schrieb am 08.03.2017, 09:31:
Tolles Spiel, ohne Frage. Gerade die Ritterturniere fand ich klasse.


Früher war ich der Turniermeister, aber ich krieg das nicht mehr hin.
Muß man mit der Lanze auf die Mitte des Schildes ziehlen?
08.03.2017, 09:31 robotron (1462 
Für ein frühes Amiga-Spiel sehr ordentlich, macht auch heute noch Spaß. Insbesondere die Ritter-Turniere haben es mir angetan. Das "geht so" der "Happy Computer" kann ich nicht nachvollziehen. Erschien selbst auf den unsäglichsten Konsolen wie das CD-i.
Kommentar wurde am 13.04.2017, 16:09 von robotron editiert.
08.03.2017, 00:23 Herr MightandMatschig (373 
Das die 8-Bit Versionen spielerisch mehr zu bieten haben, ist ja bekannt. Dennoch hat die Amiga Fassung einen besonderen Platz in meinem Herzen. Die Grafik hat mich damals umgehauen. Das Spiel hat man jedem Kumpel vorgeführt, als Beweis, was man für eine Wahnsinns-Maschine besitzt .

Außerdem mag ich den Hollywood-Film, der als Vorlage diente.
01.03.2017, 14:07 Retro-Nerd (10195 
Der Soundtrack ist von Jim Cuomo. Also nichts aus der Klassik.

LINK
Kommentar wurde am 01.03.2017, 14:13 von Retro-Nerd editiert.
01.03.2017, 13:57 Herr Planetfall [Mod] (3861 
Ist die Musik in der Amiga-Intro auch wieder aus der Klassik?
30.12.2016, 17:34 gamersince1984 (297 
@Dragondancer: Richtig, wenn sie es aber historisch korrekter hätten machen wollen, hätten sie auch im Introtext die Jahreszahl ändern müssen. Und alle anderen Versionen beginnen im Jahr 1149, deswegen ist es ein Fehler in der C64-Version.
Kommentar wurde am 30.12.2016, 17:36 von gamersince1984 editiert.
30.12.2016, 17:09 Adept (1047 
Um "historisch korrekt" geht es eh nicht, ich glaube daher nicht, dass es ein "falsches" Datum gibt.
Erstaunlich ist nur, dass mit Ivanhoe, Rutherwood und bis auf Edmund the Grim alle Normannen aus dem Roman Ivanhoe stammen, Ivanhoe, Front de Boeuf und de Bois-Guilbert in der ST-Version so aussehen wie im alten Schinken mit Robert Taylor und der Turnierort Ashby-de-la-Zouche heisst. Schon sehr auffällig.
Herr Lackland kommt im Spiel hingegen gar nicht vor...
Kommentar wurde am 30.12.2016, 17:11 von Adept editiert.
30.12.2016, 16:58 Dragondancer [Mod] (975 
Ich glaub, es geht nicht um den exakt richtigen historischen Ablauf. Die anderen Versionen beginnen um 1149. Deswegen handelt es sich auch um einen Fehler der c64 Version. Oder die Entwickler wollten die C64 Version historisch korrekter machen. ^^
30.12.2016, 12:19 Teddy9569 (1548 
Die Story ist mit Figuren aus Walter Scotts Ivanhoe versehen. Diese Geschichte spielt in der Regierungszeit Richards. Und mal ehrlich, Richard Löwenherz und Robin Hood gehören zusammen wie Richard Löwenstein und Amiga Joker.
30.12.2016, 11:04 gamersince1984 (297 
Das ist aber nicht die Story des Spiels, die beginnt 1149.
30.12.2016, 10:58 Teddy9569 (1548 
Also Richard Löwenherz - und um den geht's ja - wurde 1157 geboren und war von 1189 bis zu seinem Tod im Jahre 1199 König von England. So gesehen ist 1149 falsch. Der 3. Kreuzzug ereignete sich 1189 bis 1192. In diesem Jahr wurde er gefangen genommen und 1193 freigelassen.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!