Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Clever & Smart: In geheimer Mission
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 10 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 4.20
C64/128
Entwickler: micro-partner   Publisher: Magic Bytes   Genre: Adventure, Action, 2D, Humor, Comics   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 1/88
Testbericht
9/12
5/12
6/12
3/12
11/12
0/12
Atari ST
CPC
1 Diskette
Kassette
415Torsten Blum
Torsten Oppermann
Power Play 2/87
Testbericht
70%
60%
35%
40%
40%
35%
Atari ST
C64/128
1 Diskette
1 Diskette
321Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Atari ST, Spiel
Kategorie: Spectrum, Spiel
User-Kommentare: (20)Seiten: [1] 2   »
26.05.2016, 18:37 Konkalit (199 
Tja das Spiel war wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Frustrierend schwer, ich bin nie diesem verdammten blauen Auto entkommen! Aber als langjähriger begeisterter Clever&Smart-Comic Leser komm ich nicht umhin das Spiel in Ehren zu halten. Für Clever & Smart Fans gibt es allerdings seit einigen Jahren auch ein wirklich gut gemachtes Adventure, sogar mit deutscher Sprachausgabe. Für Insider: In den 80ern gab es mal eine Zeichentrickserie mit Clever & Smart die von Karl Dall und Wolfgang Völz gesprochen wurden, seither sind DAS die Stimmen von Clever und Smart für mich ^^ Somit fällt die Sprachausgabe des Adventures etwas ab, allerdings ist diese dann auch beiweiten nicht SO mies wie es z.b die Real-Kinoverfilmung war die von Erkan & Stefan synchronisiert wurde (noch Fragen?) Aber zurück zum Spiel, ja sehr schwer und im Grunde nicht wirklich ein Kandidat für längere Motivation aber bot einige witzige Momente wie die Kommentare ingame (Hey Oma, mach Platz! ) oder die beim Spiel damals als Handbuchersatz beigelegte Tageszeitung.
Kommentar wurde am 26.05.2016, 18:49 von Konkalit editiert.
04.12.2015, 09:09 Berghutzen (3162 
In welcher Ausgabe der Power Play ist eigentlich der Zumbitsu 8000-Testbericht?
18.05.2015, 20:17 Filtertüte (625 
Clever & Smart? Da sag ich nur GL GL GL GL GL...
18.05.2015, 11:44 Trondyard (114 
Ich fand das Spiel damals irgendwie sehr faszinierend und habe es gern gespielt (auf C=64). Das Comic-Flair kam sehr gelungen und witzig rüber. Erinner ich mich gern dran.
13.04.2015, 17:04 Shmendric (14 
Die Idee ist ja ganz nett, aber die Umsetzung... Das Schneckentempo (Nein, im Spiel, nicht beim Schneckenrennen), Rätsel die man nur durch planloses rumprobieren lösen kann, mäßiger Humor, unschaffbares Scheckbuchfälschen, und damit es auch ja keinen Fetzen Spass macht hat man noch das Auto eingebaut, welches dich überfährt und ohne Eigenverschulden Spielerleben raubt... Das Spiel ist eines der schlechtesten C64- und Amigaspiele (ich kenne beide Versionen) aller Zeiten. Aus der Lizenz hätte man mehr rausholen können, die Comics fang ich früher Klasse...
17.07.2014, 17:50 Frank ciezki [Mod Videos] (2930 
Viele Jahre später, gab es dann ja mal ein Clever & Smart Adventure.
Das war grafisch recht schön umgesetzt, ließ aber die charakteristische Comic-Brutalität des typischen Clever & Smart Strips aus.
17.07.2014, 17:15 Viola (2 
This was a horrible game. One of the worste game I`ve ever played
18.02.2014, 02:47 DasZwergmonster (3161 
Hab dem Spiel vor ewigen Zeiten mal eine 7 gegeben, das war für die C64-Version. Ich fand das Spiel damals echt nicht so doof... zwar hätten meine Lieblinge aus den Comics durchaus ein besseres Spiel verdient, aber rein vom spielerischen her war Clever & Smart durchaus gehaltvoll. Man konnte schon recht viele Dinge tun, wie etwa diverse Minigames, um Geld zu verdienen, dieses Geld dann für diverse Kostüme für Clever ausgeben... diese Kostüme sind zum Teil auch für den Spielfortschritt erforderlich, um etwa ein Polizistenkostüm zu erwerben, um die Polizeistation betreten zu können, manche Kostüme muss man nicht haben, sind aber nützlich, um entweder mehr Geld zu verdienen (Schneckenkostüm für das Schneckenwettrennen) oder um weniger zu bezahlen (Chinesenkostüm fürs China-Restaurant)... von der Kabellegerei im Kanal ganz zu schweigen, um Telefonate abhören zu können... und natürlich das Minigame, wo es gilt Mister L's Unterschrift zu fälschen um sein Konto zu plündern.

Wie gesagt, war eigentlich recht komplex... und würde auch viel Spass machen, wenns nicht teilweise so enorm unfair wäre... dauernd wird man von einem Auto überfahren oder läuft in einen Schlägertrupp rein... und bei jedem Mal steigt der Hunger und man darf wieder ins Restaurant, um Geld auszugeben, dass leider allzuschnell knapp wird. Für die C64-Version hab ich damals trotzdem eine 7 vergeben, weil ich finde, dass das Spiel durch seine Komplexität (zumindest mir) doch Spass macht und man sich erst "einarbeiten" muss, und trotz aller Defizite auch der Humor nicht zu kurz kommt, auch wenn der sehr skurille Humor der Comics nicht eingefangen wurde.

Habe grade vorhin das erste Mal die Amiga-Version am Emu gespielt... hmm... vielleicht liegts am Emu, aber am Amiga spielt es sich deutlich schlechter als am C64 (auch dort hab ichs erst vor kurzem wieder mal per Emu gespielt). Der Spielablauf ist deutlich zäher und langsamer als am C64. Die Grafik ist zwar schöner und detaillierter als am Brotkasten, dafür schläft man fast ein, wenn man Clever & Smart durch die Stadt bewegt... natürlich nur fast, denn die Autos, Schläger & Omas fand ich noch nerviger und aggressiver als am C64... habs nur recht kurz angespielt, aber trotz der besseren Grafik am Amiga schneidet diese Version deutlich schlechter ab.

Wer dem Spiel vielleicht noch eine Chance geben möchte und bislang nur die Amiga-Version kennt sollte mal die C64-Version anspielen.
12.01.2014, 05:25 DasZwergmonster (3161 
Titel fällt mir jetzt nicht ein


Vampire's Empire
12.01.2014, 03:52 drhoemmal (83 
War damals mein erstes Amigaspiel. War so eine Magic Byte Box mit 3 Spielen. Pink Panther, Vampire...Titel fällt mir jetzt nicht ein, aber ein recht tolles Jump & Run, wo man den Sonnenstrahl durch das Dungeon leiten mußte, und eben Clever & Smart.
Zig mal gestartet, und niemals verstanden. Ich weiß nur, daß die Animation der Sprites eine bodenlose Frechheit war: Ellbogen und Knie haben sich beim Bewegen bewegt. Schreckliches Spiel.
29.01.2012, 09:19 LordRudi (722 
Ich war nie Fan der Comic-Vorlage. Fand ich immer eher mittelmäßig weil sich ständig wiederholende Gags.
09.10.2011, 09:33 Bren McGuire (4805 
Retro-Nerd schrieb am 06.04.2011, 21:17:
-1 für die CPC Version?

Kann mich noch an den ASM-Test zu dem recht unbekannten 3D-Ballerspiel "Bad Company" erinnern (war so ein "Space Harrier"-Verschnitt und wurde in Ausgabe 1/90 besprochen). Der Redakteur (weiß jetzt nicht wer es damals reviewed hat) gab -12 Punkte(!) für die, seiner Meinung nach, äußerst geschmacklose Hintergrundstory(!) des Titels...
09.10.2011, 09:11 Avulsed (292 
ich habs damals nie verstanden worums in dem spiel überhaupt geht bzw.was man für eine aufgabe hatte etc - habs vor kurzem nochmal angespelt - gleiches ergebniss.
das einzig tolle an dem spiel war,soweit ich mich erinnern kann , das pingeln gegen die hauswand -das fand ich als heranwachsender immer toll - da wir auch sowas auf dem pausenhof gern gemacht haben - nur waren des damals die guten pannini fussballbilder
04.07.2011, 19:18 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2555 
-1 klingt doch etwas unglaubwürdig, demnach wäre die CPC-Version von Clever & Smart wohl das schlechteste Spiel das die ASM je testete!
07.04.2011, 16:08 Rockford (1687 
11/12 für die ST-Version? Die kenne ich zwar gerade nicht, nur 64 und Amiga, aber so viel anders kann die ST-Version nicht sein. Wäre vielleicht clever oder sogar smart gewesen, die beiden Tests vom gleichen Kollegen testen zu lassen. Der Blum schimpft auf das Schneckenrennen und die Minispiele, der Oppermann lobt sie über den Klee. Das ist nicht nur ein Fall für Mag vs. Mag, sondern für Mag vs. the same Mag!

Edit: ich sehe gerade, im Einleitungstext wird das thematisiert, gekrönt von dem Satz: "Entscheiden müsst ihr euch dann schon selbst!" Ich dachte immer, man kauft Testzeitschriften um eine Kaufempfehlung zu erhalten. Wenn ich mir alle Spiele erst kaufen muss, um dann schon selbst zu entscheiden, brauche ich auch keine ASM. Brauche und brauchte ich sowieso nicht, aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.
Kommentar wurde am 07.04.2011, 16:13 von Rockford editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!