Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: aykzrd
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16652 Tests/Vorschauen und 12446 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Breath of Fire II
Breath of Fire II: Shimei no Ko
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 7 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.86

Entwickler: Capcom   Publisher: Capcom   Genre: Rollenspiel, 2D, Rundenbasiert, Fantasy   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 4/96
Testbericht
74%
57%
87%
Super Nintendo
20 MBit Modul
333Tetsuhiko Hara
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: Breath of Fire, Breath of Fire II, Breath of Fire III

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: SNES, Spiel
Kategorie: SNES, Musik
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
25.11.2017, 18:47 SarahKreuz (7986 
Rund 35 Stunden später geht der wortkarge Ryu Kreuz in Rente, hängt sein Schwert an den Nagel und löst Tagsüber nur noch Kreuzworträtsel. Im Schaukelstuhl wippend. Sein blaues Haar ist ergraut. Zu hart waren seine letzten Kämpfe. Zu erschütternd die Tatsache, dass er das "gute Ende" von Breath Of Fire 2 nicht erzielen konnte. Das Heldenarbeitslosengeld II ist beantragt. Seine Reise über pixelige Landschaften in luftige Höhen beendet.

Das "gute Ende" hätte ich wohl hier in diesem Kampf triggern können. Die drei Augen empfand ich allerdings als ziemlich stark, weswegen ich das Gefecht schnell beenden wollte. Der Fokus meiner totalen Zerstörung lag also beim alten Mann. Was genau der falsche Weg ist, um das bessere Ende auszulösen.


Wenn er morgens in seine blauen Pantoffeln steigt, hört man ihn des Öfteren leise vor sich hin grummeln, auf dem Weg zum Plumpsklo im Garten. Das "Dragoner Morgenblatt" unter den erschlafften Armen geklemmt. Über die Überbeanspruchung von Zufallskämpfen seitens seiner ehemaligen Arbeitgeber meckert er. Was haben die sich bloß dabei gedacht, alle zwei Schritte hinter ihm her zu rufen "Kämpfe, du fauler Hund!"? Und dann diese Informationspolitik erst! Ein wenig Selbstständig arbeiten ist ja schön und gut! Aber so manches Mal hätte er dann doch gerne strikte Anweisungen vernommen, was denn nun genau er als nächstes zu tun hätte. Zum Beispiel die Sache mit Nina! Die doch tatsächlich nur explizit in seiner selbsterbauten Stadt mit der Sprache rausrückte, dass sie doch gerne nach Windia wollte, um sich dort in einen Vogel verwandeln zu lassen. Was sind das bloß für sture Arbeitskollegen? Gedankenlesen +6 hat nun wirklich niemand gelernt! Komfort geht anders! Aber Ryu ist sich beim morgendlichen Toilettengang natürlich bewusst, dass solche sperrigen Schnitzer auch immer ein Zeichen der Zeit sind. Quest-Log, Weg-Markierungen und detaillierte Automap bietet halt nicht jeder Arbeitsplatz der 80er und 90er.

Aber nachdem Held Ryu die Klospülung betätigt hat ... verweilt er noch ein paar Sekunden am Ort des Geschehens und lässt vergangenes-positives Revue passieren. Die Arbeit hat ihm doch schon Spaß gemacht, in der Gesamtsumme! Da gäbe es genug nette, kleine Geschichten zu erzählen. Und so mancher hart erkämpfter Sieg gegen gut ausbalancierte Oberfiffis fühlte sich gut und richtig an. Zudem: bis zuletzt lockte genug Loot. Man verdiente nie genug auf der Maloche, so dass man immer Ziele vor Augen hatte, die es sich zu kaufen lohnte. Ein paar hübsche Stücke plärrten aus dem Radio der Arbeitsstelle, während das optische drumherum ihn vollends zufrieden stellte. Klar, so richtig gutes Englisch sprachen seine Arbeitskollegen nicht. Aber es war vollkommen ausreichend, um alles nötige zu verstehen - oder aber mal über den einen oder anderen Witz zu schmunzeln. Er wünschte nur, sie hätten sich alle ein wenig schneller bewegt. Auch während der eigentlichen Kämpfe! Aber noch bevor der Gedanke zu Ende gebracht werden konnte, da erschallte ja auch schon wieder ein "Kämpfe, du fauler Hund!" aus dem Hintergrund, aus den Mäulern der manchmal unbarmherzigen Arbeitgeber. Ach...

Und so begab sich Ryu Kreuz ins Bett, stülpte seine Schlafmütze +1 über, surfte mit seinem Smartphone auf eine seltsame beige Seite und vergab 8 Kultboychen.
Kommentar wurde am 25.11.2017, 18:56 von SarahKreuz editiert.
22.11.2017, 09:32 Pat (3123 
Yep, Breath of Fire II ist wirklich richtig gut. Hat mir - gerade auch mit der neuen (englischen) Fan-Übersetzung - wirklich gut gefallen.
Der grösste Kritikpunkt für mich sind die zu häufigen Zufallskämpfe. Da bewirkt das Action Replay wahre Wunder.
21.11.2017, 21:34 SarahKreuz (7986 
Donnerwetter, das Spiel ist richtig, richtig gut. Ich bin jetzt schon knappe 15 Stunden drinne und immer noch mit heller Freude dabei. Und das, nachdem mich der erste Teil doch so derbe Enttäuscht hat. Breath Of Fire 2 scheint für mich qualitätsmäßig viel näher an Teil 3 (Klassiker) als am ersten (Unterdurchschnittlich) zu sein. Viele Szenen sind einfach nur witzig (Stichwort: Restaurant, sich selbst mit Salz und Pfeffer bestreuen) und/oder spannend inszeniert (die Besitzergreifung eines Dämonen nimmt erst langsam fahrt auf, man wird sich dessen erst spät bewusst). Auch nach 15 Stunden ist das Balancing noch super - Gegner darf man zu keiner Zeit auf die leichte Schulter nehmen. Und alle Charaktere sind durch Spezialfähigkeiten super ins Spiel integriert, so dass man immer mit unterschiedlichsten Gruppierungen herumläuft. Sogar ein Suikoden-mäßiges aufsammeln von Gefährten inklusive eigener Stadt, wo die Kameraden dann rumlungern oder Zeugs verkaufen, hat es ins Spiel geschafft. Cool. Ebenfalls echt interessant: in BOF2 scheint es so eine Art Gesinnungs-System zu geben. Was genau das für Auswirkungen am Ende hat, weiß ich noch gar nicht. Aber durch bestimmte Antwortmöglichkeiten werden Freunde zu Seelenverwandten, oder aber auch wieder Neutral dir gegenüber. Das gilt dann auch für einige NPCs. Also: Top! Diesmal haben sie sich richtig Mühe gegeben.

Ich bin gerade hier, und schätze mal, dass ich bald mit einem Wal endlich die "Open World" etwas bequemer vor mir habe. Das wird auch Zeit! Denn die quälend langsame Rumlauferei ist ein echter Spielspaß-Dämpfer. Bs dato hab ich noch nicht einmal die Möglichkeit, mich in bereits besuchte Dörfer - durch Spruch oder Items - zu teleportieren. Ein echter Fauxpas. Da man hier des Öfteren mal zurück in alte Gebiete muss und dort von minderwertigen Kreaturen in Zufallskämpfen genervt wird.

Kommentar wurde am 21.11.2017, 21:37 von SarahKreuz editiert.
18.11.2017, 19:59 SarahKreuz (7986 
Die Feinde erzittern in Ehrfurcht und winseln um Gnade,
wenn sie den blauhaarigen Ryu um die Ecke stolzieren sehen. Und dann ...
So! Und so.
Aber, hey, das ist gut so! Breath Of Fire 1 fühlte sich bisweilen nun wirklich zu einfach an. Geschätzte 95% aller Kämpfe konnte ich dort einfach im Automatik-Modus ablaufen lassen. Hier dagegen fordern mich die Zufallskämpfe in den ersten 2,3 Stunden schon durchaus auf, ein durchdachtes Management mit Heilkräutern und defensiven Abwehrhaltungen zu praktizieren. Ich mag das! Dazu noch die ständige Karotte vor der Nase: denn im Gold schwimmt man nie wirklich, und muss im Dorf ein paar nette Waffen und Ausrüstungsgegenstände zurücklassen. Da will ich irgendwann zurück! Und Kaufen, Kaufen, Kaufen! Von der Abenteurerarbeitslosenhilfe II befreit, macht Ryu endlich selbst seine Moneten.

Auch sonst macht Breath Of Fire 2 einen besseren ersten Eindruck als sein Vorgänger. Die Grafik ist echt hübsch geworden auf dem SNES. Die Übersetzung ist vielleicht immer noch nicht das gelbe vom Ei, aber allemal besser als in Teil 1. Mag aber auch daran liegen, dass ich hier die englische vor den Augen habe. Bei einer erneuten Übersetzung (japanisch>englisch>deutsch) geht da (wie bei einem Stille-Post-Spiel) wahrscheinlich noch viel mehr verloren. Bisher geht's.

Story, Kämpfe und Balancing machen also soweit echt Laune. Capcom haben hier an den richtigen Schrauben gedreht, um aus einem unterdurchschnittlichen RPG (zu meinem Kommentar unter Breath Of Fire 1 stehe ich nach wie vor 100%) ein von Beginn an packendes JRPG zu basteln. Allein das aufploppen der Zufallskämpfe ist wieder mal nicht von diesem Planeten. Da würde selbst jedes alte Dragon Quest entsetzt abwinken und stöhnen: "This is too much!". Forenuser hätte seine helle Freude daran.

Bin gespant, wohin die Reise geht und ob Capcom das hohe Niveau auf Dauer halten kann.
02.01.2015, 10:31 Falk Sturmfels (235 
Hat mir gut gefallen damals auf dem SNES. Kann mich aber nicht entsinnen, das mir die Zufallskämpfe übermäßig stark auf den Zeiger gegangen sind.
02.01.2015, 10:19 Pat (3123 
Auch wer das Spiel gerne auf Englisch spielen möchte (wie ich), sollte sich die Japanische Version zulegen und den Englischen Fan-Patch draufhauen. Bringt in etwa die gleichen Verbesserungen, wie der Deutsch-Patch.

Die (wirklich häufigen) Zufallskämpfe lassen sich wunderbar per Action Replay minimieren (oder sogar abschalten), was das Spiel massiv aufwertet.
Das gilt übrigens für jeden Teil der BoF-Serie.

Insgesamt nämlich ein durchaus gelungenes Spiel.
01.01.2015, 21:42 Berghutzen (3163 
Retro-Nerd schrieb am 17.09.2011, 17:04:
Wer Zufallskämpfe haßt, wird hier schreiend weglaufen. Auch wenn die Gegnerfrequenz scheinbar nicht mehr ganz so stark ist wie im ersten Teil. Zu empfehlen ist die deutsche Übersetzung von d4s, die noch einiges an Grafik und Sounderweiterungn mit sich bringt und das Spiel deutlich aufwertet (z.B. ein neues Intro plus Titelsong, besserer Textfont, korrigierte Item Namen etc).


Ja, bis auf ein paar verbliebene Rechtschreibfehler eine exzellente Arbeit. Auch das Spiel an sich ist toll. Jeder JRPG-Spieler sollte das mal angespielt haben.
17.09.2011, 19:13 forenuser (2673 
Oh ja...

Ich habe mir seinerzeit BoF 3 im Wii-VC geholt - und hab' heute noch Halsschmerzen und Seitenstiche.
17.09.2011, 17:04 Retro-Nerd (9940 
Wer Zufallskämpfe haßt, wird hier schreiend weglaufen. Auch wenn die Gegnerfrequenz scheinbar nicht mehr ganz so stark ist wie im ersten Teil. Zu empfehlen ist die deutsche Übersetzung von d4s, die noch einiges an Grafik und Sounderweiterungn mit sich bringt und das Spiel deutlich aufwertet (z.B. ein neues Intro plus Titelsong, besserer Textfont, korrigierte Item Namen etc).
Kommentar wurde am 17.09.2011, 17:05 von Retro-Nerd editiert.
17.09.2011, 13:45 StephanK (1610 
Leider damals verpasst, hört sich aber interessant an. Mal schauen, wenn sich die Zeit findet, werde ich es sicherlich mal anspielen.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!