Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Syndicate
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 85 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.59
Amiga
Sega Mega Drive
Entwickler: Bullfrog   Publisher: Electronic Arts   Genre: Strategie, Action, 2D, Multiplayer, Echtzeit, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 9/93
Testbericht
79%
79%
79%
Amiga
4 Disketten
3834Joachim Nettelbeck
ASM 8/93
Testbericht
12/12
11/12
11/12
PC
5 Disketten
16Marcus Höfer
PC Joker 9/93
Testbericht
83%
75%
81%
PC
5 Disketten
79Joachim Nettelbeck
PC Player 7/93
Testbericht
--89%
PC
5 Disketten
34Boris Schneider-Johne
Play Time 2/95
Testbericht
73%
84%
79%
Sega Mega Drive
Modul
771Stephan Girlich
Power Play 7/93
Testbericht
75%
63%
90%
PC
5 Disketten
3537Sönke Steffen
Power Play 9/93
Testbericht
65%
65%
85%
Amiga
4 Disketten
265Sönke Steffen
Power Play 8/94
Testbericht
70%
63%
88%
Apple Macintosh
6 Disketten
145Michael Hengst
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (26)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: Syndicate, Syndicate Mission Disk: American Revolt, Syndicate Wars

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Amiga, Spiel
Kategorie: PC, Amiga, Dokumentation
User-Kommentare: (113)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
04.02.2017, 22:58 Konkalit (199 
Auch ein schönes Spiel, die eigene allmächtige Company gründen und das Team, bestehend aus Killer-Cyborgs ordentlich auf-und ausrüsten und schon geht es ab. Die Missionen verteilen sich auf jedem Land auf der Erde und Ziel ist es sämtliche Länder eurer Company zu unterwerfen. Bei Erfolg könnt ihr anschließend bestimmen ob ihr ein zufriedenes Land wollt oder ein durch Armut und Gewalt geprägtes, wo Revolten drohen. Dies könnt ihr durch Senken bzw. Anheben der Steuern erreichen. Die Missionen selbst sind leider meist eintönig, von dem schönen Leveldesign abgesehen lauten die Befehle meist gleich- TÖTEN. Feindliche Agenten gilt es ebenso zu eliminieren wie nervige Polizisten die euch Einhalt gebieten wollen. Leider bewegen sich die Androiden SEHR behäbig und so dauert es manchmal ewig zum Ziel zu kommen. Ab und an gibt es auch ein Fahrzeug zu entern doch diese lassen sich auch sehr schlecht steuern. Nunja ist man dann am eigentlichen Zielpunkt geht es meist weiter mit dem Töten, ab und an mal einen wichtigen NPC (Wissenschaftler etc.) zu entführen und das wars dann eigentlich auch. Das Spiel hätte mit ein wenig mehr Speed Ingame und Missionsabwechslung durchaus ein Suchtfaktor werden können, so artet das ganze meist in Arbeit und ärgerlicher, hektischer Herumklickerei aus wenn die stumpfen Droiden wieder in die falsche Richtung laufen oder euch dutzende Feinde von allen Seiten angreifen und ihr schnell die Waffe wechseln müsst oder so. Tolles Spielkonzept - "okaye" Umsetzung.
28.01.2016, 08:01 hotman1_de (84 
Für mich war das damals überragend, ich bin auch gleich in das Spiel reingekommen, Fahrzeuge oder mehrere Leute bewegen fand ich sehr gut und innovativ gelöst. Und es war eins der wenigen Spiele, die sogar ich durchgeschafft habe.
04.03.2015, 15:31 Darkpunk (2041 
Pat schrieb am 15.08.2013: Ich habe (...) mal das "neue" Syndicate angespielt - (...) der Egoshooter von Starbreeze (...) Ich mag mich erinnern, dass das Spiel eher schlecht abgeschnitten hat. Aber zu unrecht, wie ich finde.

Ja, es hat zwar ausser dem Szenario nichts mit "unserem" Syndicate hier zu tun, ist aber für sich gesehen ein ziemlich gutes Spiel geworden. Sehr empfehlenswert!


Ja, die Bewertungen waren eher durchwachsen. Ein kommerzieller Erfolg war es, denk ich, auch nicht. Syndicate ist ein - sein wir ehrlich - gewöhnlicher Egoshooter, der dem Genre nichts neues geschenkt hat. Mir hat es trotzdem gefallen. Ich mag den klaren, nicht mit Texturen zugekleisterten Grafikstil. Die Lichtsetzung ist auch super. Aber vor allem steh ich voll auf dieses SciFi-Cyberpunk-Szenario.
Kommentar wurde am 25.09.2015, 17:32 von Darkpunk editiert.
03.03.2015, 23:13 Frank ciezki [Mod Videos] (2922 
Es reicht mir schon diese verdammte Pest namens "Uplay" auf meinem Computer zu haben.Nicht mal Syndicate für lau kann mich locken meine Platte auch noch von Origin verpesten zu lassen.
03.03.2015, 21:58 SarahKreuz (7914 
Syndicate gibt's im Moment umsonst, auf dieser Origin-Plattform: http://www.gamersglobal.de/news/96579/syndicate-1993-geht-aufs-haus-bei-origin
15.08.2013, 22:51 Pat (3038 
Ich habe gestern mal das "neue" Syndicate angespielt - also, der Egoshooter von Starbreeze, der letztes Jahr oder so erschienen ist (oder ist das schon länger her).
Ich mag mich erinnern, dass das Spiel eher schlecht abgeschnitten hat. Aber zu unrecht, wie ich finde.

Ja, es hat zwar ausser dem Szenario nichts mit "unserem" Syndicate hier zu tun, ist aber für sich gesehen ein ziemlich gutes Spiel geworden.
Sehr empfehlenswert!



Das Ur-Syndicate hier ist allerdings schon was ganz besonderes. Eigentlich ein unheimlich simples Spielprinzip aber derart gut eingebettet und mit vielen strategischen Nuancen.
Und natürlich bockschwer.

Das Original habe ich noch geschafft, bei der "American Revolt" Datadisk musste ich dann die weisse Flagge hissen.

Spiele ich immer wieder mal.

Ich empfinde hier - trotz der Tatsache, dass ich es am Amiga kennen gelernt habe - die PC Version als am besten. Sound und, ja, sogar die Musik klingen auf dem PC besser. Der 16-Farben Hochauflösenden Grafik (das war ja schliesslich vor VESA und dem Super-VGA-Standard) merkt man die geringere Farbpalette nicht an.
02.06.2013, 07:28 LordRudi (715 
Hab ich damals fast durchgespielt. Fand ich echt toll das Game.
In Erinerung geblieben sind mir zwei Mängel:

1. Die Cyberpunk-Bladerunner-Städte wirkten für dieses Genre viel zu "steril"

2. Nervig war es, wenn sich einer der Protagonisten in einem Haus verlief

Aber dennoch klasse Game! Müsste ich mal wieder zocken!
Kommentar wurde am 02.06.2013, 07:28 von LordRudi editiert.
26.03.2013, 01:07 Frank ciezki [Mod Videos] (2922 
Muß auch zugeben, daß ich es zwar interessant und spaßig fand, aber nie durchgsepielt habe.
Irgendwann wurde es mir einfach zu hektisch und unübersichtlich.
25.03.2013, 23:57 Park Patrol (72 
SarahKreuz schrieb am 25.03.2013, 21:57:
Hab für Christian Schmidt und Gunnar Lott ihren Syndicate-Podcast für YouTube fertiggemacht. Schaut doch mal rein, wenn ihr bock habt. Klick!
(


Sehr schön gemacht!

Der Schmidt&Lott Podcast ist auch ziemlich amüsant...guter Audio-Nährwert & jetzt auch noch mit bewegtem Bild!
25.03.2013, 21:57 SarahKreuz (7914 
Hab für Christian Schmidt und Gunnar Lott ihren Syndicate-Podcast für YouTube fertiggemacht. Schaut doch mal rein, wenn ihr bock habt. Klick!

Kann nicht behaupten, dass ich heutzutage besonders viel Spaß beim erneuten spielen hätte. Somit ist Syndicate wie der liebe, alte Grovater, der nur noch im Rollstuhl sitzt. Er ist immer noch da - und er ist immer noch großartig - aber auf der Wiese mit ihm rumtollen ist einfach nicht mehr drin.
Schade, dass das Spiel (auch spielerisch) so alt geworden ist.
21.11.2012, 11:45 Commodus (4772 
Syndicate soll ja zu den großen Bullfrog-Klassikern gehören. Aber wie schon bei den angeblichen Meilensteinen Populous & Powermonger habe ich es mehrmals angezockt und bin einfach nicht warm damit geworden. Um ehrlich zu sein, fand ich die Grafik zu lasch und das Spiel zu langweilig (Amiga).

Ich habs leider nie sehr weit gespielt. Das werde ich mal mittels Dos-Box nachholen. Die einzigen Molyneux-Games die ich etwas länger gespielt habe waren Theme Park & Dungeon Keeper. Aber auch die fand ich nicht so extrem berauschend. Der Kult um Molyneux bleibt mir ein Rätsel.
27.09.2012, 13:31 TheMessenger (1647 
Ich wuerde hier ja gerne schreiben, dass "Syndicate" ein absolutes Hammerspiel war, aber ich kann es nicht - und zwar schlicht daher, weil ich es damals kaum gespielt habe! Es kam mir - ehrlich gesagt - etwas sperrig vor, wenn ich auch das Szenario und die Atmosphaere absolut klasse fand. Solche Settings habe ich schon immer geliebt, also waere das Spiel wohl genau das Richtige fuer mich gewesen... Tja, in einem anderen Leben vielleicht!
29.02.2012, 14:32 BigNaturals (36 
Bei der aktuellen Debatte um Syndicate erwähnt kaum einer den Nachfolger zum ersten Teil Syndicate Wars, so als ob es nur das eine Syndicate gab. Fand den Nachfolger recht anständig. Naja, und aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist es (leider) verständlich, dass die Publischer hohe Gewinne erzielen wollen und ein massentaugliches Produkt mit einem etabilierten Namen auf den Markt werfen. Gut für die Wirtschaft, ein Arschtritt für die alten Fans. Wobei ich das neue Spiel nicht verurteilen möchte, ohne es vorher gespielt zu haben, wobei ich mir nicht viel erhoffe.
29.02.2012, 13:29 Stalkingwolf (723 
Das die daraus einen 0815 Shooter machen, war doch klar.
Mainstream Produkte. Mit alten guten Namen, noch mal fix paar Euro den Spielern aus der Tasche ziehen.
25.02.2012, 13:14 Bren McGuire (4805 
Tja, was soll man dazu noch großartig sagen, außer vielleicht, dass "Syndicate" nun auf den gleichen Pfaden wandert, wie es "Resident Evil" mittlerweile (und wohl in Zukunft) auch tut...

Dass solche, in ihrer Urform einstmals so unterschiedliche Kult-Spiele eines Tages quasi so einheitlich enden würden, hätte ich vor ein paar Jahren nicht gedacht...
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!