Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Masterle
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18553 Tests/Vorschauen und 12716 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Jill of the Jungle
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 3 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.00

Entwickler: Epic Megagames   Publisher: Epic Megagames   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 11/93
Testbericht
42%
71%
58%
PC
Diskette
121Manfred Duy
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Longplay, PC
User-Kommentare: (9)Seiten: [1] 
03.11.2018, 19:20 Pat (3689 
kultboy schrieb am 03.11.2018, 07:21:
Neu bei GOG!

Huch! Ist ja sogar gratis!

Wie schon weiter unten geschrieben: Das Spiel ist nett und durch sein quirliges Design und vor allem die Soundkulisse recht erinnernungswürdig.

Das Leveldesign ist nett durchdacht und durch die Morphpunkte in diverse der Gegner entpuppen viele Levels gleichzeitig auch Puzzles.
03.11.2018, 13:07 Gunnar (2408 
Hab's ein paar Mal von diversen Shareware-Compilations ausprobiert, aber nachhaltigen Eindruck hat bei mir eigentlich nur die Alliteration im Titel hinterlassen. Für ein Jump 'N' Run waren mir damals die Sprites zu fitzelig und das Scrolling zu hektisch, beides haben "Commander Keen" und der mir damals noch nicht bekannte "Duke Nukem", aber auch weniger bekannte Shareware-Helden wie "MicroMan" oder "Captain Comic" einfach wesentlich besser hinbekommen (gut, "MicroMan" hatte überhaupt kein Scrolling... ).
Kommentar wurde am 03.11.2018, 13:13 von Gunnar editiert.
03.11.2018, 07:21 kultboy [Admin] (10848 
Neu bei GOG!
11.11.2013, 12:57 Frank ciezki [Mod Videos] (3018 
Hihi, das Sprungfeder-Geräusch, beim Springen klingt sehr nach Jump and Run - Steinzeit und wenn Jill landet, klingt das weniger nach Amazone, als eher nach Rhinozeros beim Fallschirmspringen.
18.04.2012, 11:09 Pat (3689 
Also eigentlich war Jill ziemlich gut. Das Spiel sah nett aus, hatte irgendwie coolen Sound und die Heldin liess sich - entgegen der Feststellung von 90sgamer - meiner Meinung nach ziemlich gut steuern.

Das Spiel bot die Möglichkeit, sich in diverse Tiere zu verwandeln, was das ganze nochmals abwechslungsreicher machte.
17.04.2012, 18:17 Frank ciezki [Mod Videos] (3018 
Ach ja,das hatte ich auch mal.
Billiges Shareware-Spiel halt.
Kam in der Sparte und dem Genre aber nicht an die Commander Keen-Serie heran.
17.04.2012, 15:43 90sgamer (751 
Daran kann ich mich auch noch sehr schemenhaft erinnern, allerdings war die Steuerung der adretten Jill nicht sehr gelungen. Recht schlicht das Ganze. 5/10
23.11.2011, 15:54 Commodus (4902 
Wurstdakopp schrieb am 23.11.2011, 12:52:
Yolanda, bist du es? Wieso sieht in dem Video das Messer wie ein Penis aus?


Oh Gott! Messer? Jill? Wusstet Ihr das einer der Hauptverdächtigen der Whitechapel-Morde "Jill the Ripper" alias Mary Pearcey war! Also kein Jack the Ripper!

Aber das hat ja nichts mit dieser Jill hier zu tun, oder?

Das Spiel kenne ich leider nicht!
23.11.2011, 12:52 Wurstdakopp (1294 
Yolanda, bist du es? Wieso sieht in dem Video das Messer wie ein Penis aus?
Kommentar wurde am 23.11.2011, 12:52 von Wurstdakopp editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!