Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Spieler1979
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17931 Tests/Vorschauen und 12608 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Colin McRae Rally
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 22 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.81
PC CD-ROM
Entwickler: Codemasters   Publisher: Codemasters   Genre: Rennspiel, 3D, Multiplayer   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 10/98
Testbericht
83%
74%
82%
PC CD-ROM
1 CD
165Markus Ziegler
Richard Löwenstein
PC Player 10/98
Testbericht
60%
60%
82%
PC CD-ROM
1 CD
155Udo Hoffmann
Video Games 7/98
Testbericht
81%
-91%
Sony PlayStation
1 CD
152Wolfgang Schaedle
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (5)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PlayStation, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (20)Seiten: [1] 2   »
10.04.2018, 08:39 StephanK (1620 
Das von Gunnar angesprochene mit "unter den ersten drei Plätzen" hat Codemasters damals recht gerne gemacht..ich hab letztens noch mal Toca 2 angespielt, da war das in der Tat auch das man nach zwei Rennen unter den ersten drei sein musste; hatte ich jetzt gar nicht mehr so in Erinnerung.

Trotzdem hab ich beide damals wirklich richtig gern gespielt; lag einfach am tollen Fahrgefühl. Gerade Toca 2 war diesbezüglich großartig für meinen Geschmack; nicht zu arcademäßig, aber auch nicht übertrieben Simulation.
09.04.2018, 11:03 Blaubär (430 
Nicht schlecht, Herr Specht. Das nenne ich Herzblut. Respekt und Hut ab
09.04.2018, 10:45 Gunnar (2147 
So, da ich gestern dann durchgekommen bin (hat sportliche zwei Wochenenden gedauert... die Gesamt-Fahrzeit schätze ich einschließlich Wiederholungen vielleicht auf 5-6 Stunden...), noch ein paar abschließende Worte zu Dingen, die mich beim Spiel haben stutzen lassen:

- Die Strecken werden gegen Ende urplötzlich wesentlich schwerer. Australien und Schweden sind noch in Ordnung, aber ab Korsika hat man auf einmal nur noch mit engen Straßen, halsbrecherischen Kurvenkombinationen und fies platzierten Hindernissen am Streckenrand zu tun. In Großbritannien ist dann mit bombenfest an ihrem Platz stehenden Begrenzungspfosten (!) und Heuballen (!!) sowie hanebüchenen, jeglichem Anspruch an "Realismus" spottenden Kurvenverläufen (eine Landstraße, die auf völlig freiem Feld nichts als 90°-Zacken beschreibt oder Serpentinen, die auf einen Hügel führen - und direkt danach geht's neben diesen Serpentinen wie auf einer Rutsche geradlinig wieder runter) der Gipfel erreicht, und es wird klar, dass man sich nicht mehr auf einer Rally befindet, sondern nur noch in der sadistischen Fantasie des Streckendesigners.

- In diesem Zusammenhang wird auch deutlich, dass sich Codemasters noch einen unverschämten und unsinnigen Kniff erlaubt hat: Man muss jede Rally mindestens auf Platz 3 beenden, ansonsten scheidet man sang- und klanglos aus - auch wenn man zuvor alles gewonnen hat und die Rally-Meisterschaft mit uneinholbarem Vorsprung anführt (ergo kann sich der Spieler also auch in den knackigen Runden in Indonesien und GB nicht zurücklehnen...). Das ist absurd, denn einerseits wird hier ja der Anschein erweckt, die Rally-Meisterschaft irgendwie zu simulieren, andererseits aber ist der Spieler hier unsinnigerweise zum Erfolg verdammt (es ist also albern, dass überhaupt Punkte für die Abschlussplatzierungen 4-6 vergeben werden - die Plätze kann der Spieler überhaupt nicht erreichen, stattdessen wird er ja einfach rausgeworfen). Somit scheint "Colin McRae Rally" doch eher ein verkapptes Arcade-Spiel zu sein.

- Der Beifahrer und die Anzeige von Kurven sind teils unbrauchbar. Kommentare und Pfeile werden viel zu oft zu früh oder zu spät ein- oder ausgeblendet. Man weiß eigentlich so gut wie nie, wann die angekündigte Kurve genau kommt (oder ob man sich noch in einer dieser Kurven befindet, und wenn ja, in welcher), und fährt auf Sicht eigentlich immer besser. Eine eingeblendete Streckenkarte (im von mir sehr geschätzten "Rally Championship" ebenso enthalten wie im parallel gespielten ersten "Dirt"-Teil) oder ein vergleichbares Hilfsmittel (selbst Entfernungsangaben...) fehlen. Dass einige der Angaben unpräzise sind (wenn sich eine angekündigte "enge Haarnadel" als eher simple "4"-Kurve entpuppt, gelegentlich "5"-Kurven doch einiges an Bremsung erfordern und mit der "Nicht schneiden"-Anweisung höchst willkürlich umgegangen wird), passt da nur ins Bild.

- Gerade Nacht-Etappen kann man wegen des Beifahrers praktisch knicken, und zwar nicht nur, weil die Ansagen Kappes sind, sondern auch, weil die Scheinwerfer des eigenen Fahrzeug absurd kurz reichen. Selbst aus der für diesen Fall empfohlenen Cockpit- oder Motorhauben-Perspektive sieht man vielleicht 20 Meter weit und fährt die meiste Zeit praktisch blind (außer in Schweden, wo ja praktischerweise weißer Schnee liegt). Die Konsequenz ist jedenfalls bitter, mehrere Rallyes liefen so ab, dass in den Tag-Etappen ein Vorsprung herausgefahren werden musste, der dann in der Nacht drastisch zusammengeschmolzen ist. Auch merkwürdig!

- Fährt man auf Sicht, sind wiederum die Kurvenpfeil-Einblendungen ein Ärgernis - gerade aus der Motorhauben-Kamera drängt sich ein zweiter Kurvenpfeil immer genau in den Fluchtpunkt, ergo genau auf die Straße. Das ist schon ziemlich schwachsinnig.

- Andererseits hat man kaum Alternativen hierzu. Denn zum im ersten Punkt genannten "anspruchsvollen Streckendesign" gehört auch, dass die Kurse in Indonesien und Großbritannien dicht von Bewuchs gesäumt sind - und in diesem Bewuchs sind von den Außenperspektiven wiederum Kurven gar nicht mehr sichtbar. Hier ist mal also zwingend auf eine der Innenperspektiven angewiesen... und stößt sich deshalb geradezu zwingend mit dem zuvor genannten Makel.

Kurz gesagt: Einige Sachen liefen da doch ziemlich unrund und wirkten unlogisch oder verfehlt. Das ist alles eigentlich zwar nicht so arg wie ich es oben beschrieben habe, und trotz aller Schwierigkeiten sind die Strecken meistens fair und mit ein bisschen Übung auch anstandslos schaffbar. Aber unlogisch wirkt es eben doch - auch weil man im Spielablauf erst relativ viel "Realismus" vortäuscht und diesen dann aber doch mit widernatürlich wirkenden Designelementen geradewegs in die Tonne kloppt.

Ansonsten konnte das Spiel natürlich die zuvor genannten Vorzüge voll ausspielen: Nettes, nichttriviales und trotzdem mit Tastatur immer anstandslos beherrschbares Fahrgefühl, auch heute noch brauchbare Grafik sowie abwechslungsreiche Strecken mit teils richtig idyllischen Landschaften (mit gehen auf dieser einen Griechenland-Etappe, wo man die meiste Zeit in kargem Gebirge fährt und dann plötzlich wieder in einer grünen, baumbewachsenen Graslandschaft landet, jedes Mal die Augen über ). Da fährt man auch heute noch gerne mit. Angesichts obiger Macken besteht aus meiner Sicht aber kein Grund, die 8/10-Bewertung nach oben korrigieren zu wollen, dazu wird's am Ende einfach zu unlogisch.
Kommentar wurde am 09.04.2018, 10:49 von Gunnar editiert.
01.04.2018, 16:17 Gunnar (2147 
Hab's jetzt dank der Hinweise hier doch noch zum Laufen bekommen. Zu beachten scheint allerdings zu sein, dass aus irgendeinem Grund Standard-D3D-Grafik nur mit maximal 640x480 Pixeln geht, bei 800x600 stürzt das Spiel immer beim Laden ab. Egal, geht auch so...

Komisch allerdings, dass dann gleich die erste Korrektur der Erinnerung war, dass im Spiel (in der deutschen Version) tatsächlich die Rally Monte Carlo (samt entsprechender Flagge) als "Österreich" (bzw. angesichts des Umlaut-Textsatz-Bugs als "STERREICH") bezeichnet wurde. Da hat wohl jemand geschlampt...

:EDIT: Kommando zurück - auch in der englischen Fassung ist von "Austria" die Rede, die Ortsnamen der Etappen klingen entsprechend, und im Vollbild, mit dem die Rally jeweils eingeleitet wird ("Willkommen bei ..." - jaja, diese großartigen Übersetzungen... ) und das auch vor der Siegerehrung gezeigt wird, ist dann doch die Rot-weiß-rote Flagge des Kultboy-Heimatlandes zu sehen. Ich vermute mittlerweile aber eher, dass Österreich hier ein Stand-In für Monte Carlo war. Die Siegerehrung (in der mein Mitsubishi Lancer Evo IV natürlich mittig aufs Treppchen gefahren ist...) findet schließlich an einer sonnigen Jachthafen-Promenade statt, die aus unzähligen Grands Prix verdächtig bekannt vorkommen dürfte. Ganz zu schweigen davon, dass da eben doch die monegassische Flagge weht...
Kommentar wurde am 03.04.2018, 12:41 von Gunnar editiert.
03.08.2017, 11:33 Gunnar (2147 
Irgendwie fand ich bei der CMR-Reihe den ersten Teil besser als den zweiten. Keine Ahnung, woran ich das festmachen kann, vielleicht liegt's am eher entspannten Realismus, der ein gutmütigeres Fahrerlebnis produzierte. Oder, was ich eher vermute, an der Streckenauswahl und ihrer Darstellung - am Anfang erst mal in Neuseeland (!) durch Schlamm und Regen wuseln, dann auf der Rally Monte Carlo (die Flagge habe ich damals immer als "Österreich" fehlgedeutet - ) über vereiste Alpenpässe rutschen, anschließend in Griechenland und Australien Staub schlucken, dazwischen in Schweden durch verschneite Winternächte rasen. Dann wieder in den feucht-warmen Schlamm nach Indonesien, und schließlich, als krönender Abschluss, die Mutter aller Rallies in England. Das war abwechslungsreich, sah mit der Technik von 1998 - bilineare Filterung und 16-Bit-Farbpalette ftw! - zwar ein wenig naiv und verwaschen aus, war aber dafür eben bonbonbunt und wiedererkennbar und hatte eben, anders als die Nachfolgespiele mit ihrem realistischeren, aber auch blasseren Look, einen ganz eigenen Charme.
Kommentar wurde am 03.08.2017, 11:36 von Gunnar editiert.
18.10.2015, 20:14 [PaffDaddy] (831 
tjo, wäre schön gewesen.
denke mal es wäre der pc version ebenbürtig gewesen.
naja, zum glück gabs ja v-rally 2.
18.10.2015, 19:27 robotron (1537 
Vom zweiten Teil ist ein Prototyp für die Dreamcast aufgetaucht.

www.nexgam.de/forum/thread/87505-dreamcast-port-von-colin-mcrae-rally-2-0-aufgetaucht/?s=e4a2f53d9a2ff0209eafdbe2e551634a00903c8d
25.06.2015, 16:21 Berghutzen (3227 
Wobei ich den 2. Teil noch einen Tick besser fand.
25.06.2015, 11:03 miamiweizz (15 
Wochenlang gesuchtet. Perfekt spielbar.
31.10.2014, 10:46 Wuuf The Bika (1120 
Diesen Colin McRae-Teil hab ich nächtelang gespielt, das hat zu zweit unglaublich großen Spaß gemacht. Daher gibt’s hier gleich mal 9 Punkte.
Den Singleplayer kann ich nicht beurteilen, ich finde Rennspiele alleine prinzipiell sehr langweilig, aber gemeinsam zeigen alle Daumen hoch
11.07.2013, 11:50 Grossmeister B (155 
Colin McRae Rally war für mich eine positive Überraschung auf der PSX. Hatte das Spiel von einem Kumpel ausgeliehen bekommen und mir nicht viel dabei gedacht. Rennspiele machten mir eh nur in der Spielhalle gegen menschliche Gegner Spass.
Eine so authentische und motivierende Umsetzung des Rallysports hatte ich aber nicht erwartet. Statt auf Runkursen ging es über eine Vielzahl von Etappen durch teils sehr schöne Landschaften. Hatte wochenlang Spass mit dem Spiel.
06.01.2013, 10:11 Atari7800 (2339 
Habe die PC Version nie gespielt, aber bei einem Bekannten die Playstation Version, war ein geiles Spiel mit hohem Motivationsfaktor, allerdings wenn ich die Bilder der PC Fassung sehe muss ich sagen der war dank 3DFX und Konsorten der PS schon weit vorraus was die Grafik anging.
06.01.2013, 02:28 Filtertüte (641 
War Michael Hengst tatsächlich mal beim PC Joker?
Am Ende des Artikels steht maz/rl. rl müßte Richard Löwenstein sein, steht maz für Michael Hengst? Kann ich mir nicht vorstellen.
27.02.2012, 23:08 Nestrak (785 
Von mir gibt es eine verdiente 9. Mit dem Spiel haben wir Stunden verbracht. Audi S1 HB Edition, aufgebrezelt bis zum Letzten. Ich im Battle mit 2 Freunden auf der Jagd nach den ewigen Bestzeiten - legendär. Wenn ich mir die Videos heute so ansehe bekomme ich direkt Lust auf die PC Version - die Grafik sieht doch besser als jene von der PSX.
27.02.2012, 21:56 Marco F. (62 
Von mir gibts eine glatte 10, dass Spiel ist legendär. Was habe ich das damals auf der "Playsi" stundenlang gespielt, der Sound, die Steuerung, Menüführung - perfekt!!!
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!