Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Project-X
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 19 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.90

Entwickler: Team 17   Publisher: Team 17   Genre: Action, 2D, Sci-Fi / Futuristisch, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 5/92
Testbericht
79%
78%
78%
Amiga
4 Disketten
1095Richard Löwenstein
PC Joker 1/95
Testbericht
66%
58%
54%
PC
2 Disketten
52Richard Löwenstein
PC Player 2/95
Testbericht
--38%
PC
2 Disketten
16Heinrich Lenhardt
Power Play 6/92
Testbericht
78%
70%
78%
Amiga
4 Disketten
178Knut Gollert
Power Play SH 4/92
Testbericht
--78%
Amiga
4 Disketten
47Martin Gaksch
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: Project-X, X2: No Relief

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (57)Seiten: [1] 2 3 4   »
28.07.2016, 05:36 SarahKreuz (7914 
28.07.2016, 01:27 Filtertüte (623 
drym schrieb am 27.07.2016, 22:44:
Immerhin ist er Dir noch aufgefallen

aufgevallen
27.07.2016, 22:44 drym (3458 
Anna L. schrieb am 17.07.2016, 12:37:
EDIT: "Viel mir auf"...das war nicht einmal Absicht.

Wollte gerade fragen, ob nicht DEINE VorgängerInnen mal die Sprachpolizei hier waren. Immerhin ist er Dir noch aufgefallen
17.07.2016, 17:54 Retro-Nerd (9791 
Project X nutzt 334x281 aus sichtbare Auflösung. Dafür finde ich die Details der Grafik teilweise aber enttäuschend, besonder in den späteren Levels wo große Gegner so dicke schwarze Konturränder haben.
17.07.2016, 17:09 Pat (3034 
Wobei man bei Project-X noch hinzufügen kann, dass Team 17 hier schon mit PAL Overscan hantierte (müsste mal schauen, was Project-X da genau verwendet, könnte durchaus 320x256 pixel sein) und nicht "nur" mit der normalen Auflösung von 320x200, wie es viele Amiga-Spiele verwenden.

Das wirkt dann natürlich gleich viel feiner.

Aber v3to hat natürlich schon Recht: Gut gepixelt kann man vieles rausholen.
17.07.2016, 15:31 v3to (761 
@Anna L.: Die Antwort ist ein schlichtes 'Ja'. Sowas hängt hauptsächlich am Grafikstil und der verwendeten Farbpalette.
17.07.2016, 12:37 Anna L. (1336 
Bei einigen Spielen von Team 17 viel mir diese feine Grafik auf, bei der ich manchmal dachte, die Auflösung sei höher als gewöhnlich. Frage mich immer noch, wie die das machten. Macht der Stil des Grafikers beim Pixeln so viel aus?


EDIT: "Viel mir auf"...das war nicht einmal Absicht.
Kommentar wurde am 17.07.2016, 16:45 von Anna L. editiert.
01.06.2016, 14:40 Wuuf The Bika (1113 
Das Spiel muss ich erst genauer testen, aber der Zwischenboss der Lava-Welt (der mit dem offenen Maul 21:45) sieht grafisch einfach fantastisch aus, für mich echte Pixel-Kunst
28.02.2015, 11:32 SarahKreuz (7914 
bronstein schrieb am 27.02.2015, 16:18:
Ich habe die SE. Ich glaube es gab zusätzlich einen damals modernen Rave-Soundtrack sowie verfeinerte Grafik.


Den Rave-Soundtrack gab es, glaube ich, auch schon in der normalen Project X-Version. In den Optionen konnte man zwischen dem Ambient- und dem Rave-Stück wählen.

jan.hondafn2 schrieb am 09.11.2010, 11:17:
Ja, es gab eine Project X Special Edition. Große Unterschiede gibt´s aber nicht. Lediglich zu Beginn kannst Du zwischen Level 1-3 auswählen, was in meinen Augen aber völliger Humbug ist.

Humbug ist das natürlich nicht. Ist doch cool, dass man jetzt nicht immer in der Galaxis starten muss. Die Special Edition ist schon massiv entschärft worden. Da fehlen doch gleich ganze Gegner in den Levels, die einem vorher schon Kopfzerbrechen bereiten konnten. Beispielsweise fehlen im allerersten Level die Suchraketen, die seitlich (von oben und unten kommen) und das Schiff bei Berührung in tausend Stückle hauen. Oder dieses runde Raumschiff, dass ebenfalls Homing Missiles verschiesst und dabei leicht am rumwippen ist. Das wegrationalisieren einiger heftiger Gegner zieht sich doch durchs ganze Spiel; Wundert mich, dass das niemanden aufgefallen ist.
Kommentar wurde am 28.02.2015, 11:47 von SarahKreuz editiert.
28.02.2015, 11:01 esa (237 
Wirkt auf mich zu bunt,zu un­in­s­pi­riert,zu schlecht animiert.
08/15
27.02.2015, 16:18 bronstein (1654 
jan.hondafn2 schrieb am 09.11.2010, 11:17:
Ja, es gab eine Project X Special Edition. Große Unterschiede gibt´s aber nicht. Lediglich zu Beginn kannst Du zwischen Level 1-3 auswählen, was in meinen Augen aber völliger Humbug ist. Ansonsten schrieb der Joker von einem Schwierigkeitsgrad, der gegenüber der Originalversion ein wenig entschärft wurde. Gemerkt hab ich davon herzlich wenig...


Ich habe die SE. Ich glaube es gab zusätzlich einen damals modernen Rave-Soundtrack sowie verfeinerte Grafik.
27.02.2015, 14:50 bronstein (1654 
Für mich das Amiga-Pendant zu Armalyte am C64: Jener Vertreter des klassischsten aller Genres, bei dem alles richtig gemacht wird. Super Grafik, gute Musik, einwandfreie Spielbarkeit. D.h. nicht, dass es am meisten Spaß gemacht hat: Katakis (C64) machte allein schon wegen der Musik Spaß, IO hatte die beste Spielbarkeit, R-Type (Amiga) das authentischste Arcade-Flair. Aber wenn es eine Referenz für dieses Genre auf diesem System gibt, dann ist es eindeutig dieses Spiel hier.
27.02.2015, 13:39 Anna L. (1336 
Team 17 hatten einen tollen Grafikstil, auch akustisch wurde immer viel geboten.
25.02.2013, 11:52 SarahKreuz (7914 
Sogar die PP reckt den Daumen nach oben
13.06.2012, 15:06 Bren McGuire (4805 
...und die wiederum sind beide identisch mit dem Waffensystem der "Nemesis/Gradius"-Reihe...
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!