Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



NHL 96 (PC)
NHL Hockey
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 5 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.20
PC CD-ROM
Entwickler: EA Canada   Publisher: EA Sports   Genre: Sport, 3D, Multiplayer, Eishockey   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 11/95
Testbericht
92%
89%
92%
PC CD-ROM
1 CD
125Steffen Schamberger
PC Player 11/95
Testbericht
--92%
PC CD-ROM
1 CD
13Florian Stangl
Power Play 12/95
Testbericht
85%
87%
Solo: 86%
Multi: 88%
PC CD-ROM
1 CD
88Sascha Gliss
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: EA Hockey, NHLPA Hockey '93, NHL 94, NHL 95, NHL 96, NHL 96 (PC), NHL 97, NHL 98, NHL 99, NHL 2000

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (12)Seiten: [1] 
25.10.2014, 15:48 donruperto (1 
Ja NHL 96 hat mich auch seeehr viele Stunden gefesselt. Die schönste Freizeitbeschäftigung zu meiner Schulzeit. Jetzt bin ich Mitte 30 und was soll ich sagen: Dank DOSBox spiele ich gerade wieder eine Saison mit den Penguins. Bin zwar eigentlich ein Red Wings Fan, aber die Reihe mit Robitaille-Lemieux-Jagr war einfach unschlagbar.

Hab gerade die Sabres geschlagen. Hasek war zwar gut, aber nicht gut genug

Man was habe ich damals die Statistiken gewälzt... stundenlang
01.02.2013, 14:17 Stalkingwolf (723 
TheMessenger schrieb am 21.01.2013, 09:57:
Ansonsten ist "NHL 13" fuer mich aber ein klarer Fortschritt zu "NHL 12", das teilweise aufgrund von nie behobenen Bugs voellig unspielbar war!

Gestern wieder 2 Partien gemacht und dann frustriert ausgemacht und die DVD Samt Verpackung in die tiefste Ecke verbannt.
10 Schüsse davon 5 Tore kassiert, nachdem ich 12-0-0 war (passiert immer so das die KI cheatet. z.b das langsame Verteidiger beim Breakaway schneller als mein 90er Stürmer ist).
Davon 4 Tore in Unterzahl kassiert, weil ich durch die Physikengine bei leichten Berührungen ( alle durch AI Mitstreiter begangen ) Interference und Roughing Strafen bekommen habe.

Zeitgleich passen meine Spieler meilenweit am Mitspieler vorbei, fahren falsch, stehen falsch, stehen im Weg herum, stoppen falsch, schaffen Pucks nicht anzunehmen.

Ich bin dann Spaßeshalber einmal in das EA Forum gegangen um zu sehen, ob es nun wirklich nur Einbildung ist, oder ob wirklich was dran ist. Das Forum ist voll von genau solchen Erfahrungen.
Und EA kümmert sich einen Dreck drum, darauf zu reagieren, oder mit Patches die Probleme zu beheben.

Ich hab dann wieder NHL 08 ausgepackt, 07 leider verkauft und ein paar super Runden gespielt.
Ich denke für mich war 13 der letzte Teil den ich gekauft habe.
21.01.2013, 09:57 TheMessenger (1647 
Stalkingwolf schrieb am 20.01.2013, 14:29:
Ne, sie bewegen sich wieder davon weg. NHL 13 ist imo eine Katastrophe. Die neue Physikengine ist nur schlecht. Bei leichten Berührungen, fliegen die Spieler wie Gummipuppen durch die Gegend. Kleine, leichte Spieler, fahren die 110kg+ Spieler so über den Haufen und wenn man mit einem guten Checker einen gegnerischen Stürmer checken will, dann streift man an ihm ab, wie Fett auf Teflon.
Das Strafsystem, bedingt durch die Physikengine, ist ebenfalls eine Katastrophe. Die EA Foren sind voll von Gamern die sich beschweren.
Es gibt zum einen zu wenig Strafen und man selber bekommt Strafen aufgebrummt, die einfach ein Witz sind. A.I gesteuerte Mitspieler, berühren beim backcheck kurz einen Gegner und es gibt Strafen für Roughing oder Interference. Der Gegner checkt die Spieler Kopfüber von hinten in die Bande und es gibt nichts.


Die Beschwerden ueber die Physikengine kann ich schwerlich nachvollziehen. Ich finde sie genauso gelungen wie das neue Skating, auch wenn es einige merkwuerdige Animationen gibt, insbesondere von umgecheckten Spielern.

Was ich allerdings unterstreichen ist das Strafensystem, was wirklich ziemlich in die Hose gegangen ist und sich auch mit den KI-Einstellungen kaum beheben laesst. Die von Dir angesprochene Ungerechtigkeit bei der Beurteilung von Strafen durch das Programm ist wirklich mehr als frustrierend und zerstoert ab und zu das an sich gute Spielgefuehl.

Ein weiterer Punkt, der bei "NHL 13" suboptimal ist, ist die Ueberbetonung des "Momentum": Man kann nach einem Gegentor fast sicher sein, dass der naechste einigermassen harte Schuss aufs eigene Tor wieder drin ist, weil das Programm einfach staendig davon ausgeht, dass sich die Gegner jetzt in einen Rausch gespielt haben und ihn alles gelingt. Auch das frustriert teils enorm!

Ansonsten ist "NHL 13" fuer mich aber ein klarer Fortschritt zu "NHL 12", das teilweise aufgrund von nie behobenen Bugs voellig unspielbar war!
20.01.2013, 14:29 Stalkingwolf (723 
TheMessenger schrieb am 18.01.2013, 09:43:
Auch wenn sich mittlerweile EA Sports, gerade auch mit "NHL 13", wieder auf einem guten Weg befindet

Ne, sie bewegen sich wieder davon weg. NHL 13 ist imo eine Katastrophe. Die neue Physikengine ist nur schlecht. Bei leichten Berührungen, fliegen die Spieler wie Gummipuppen durch die Gegend. Kleine, leichte Spieler, fahren die 110kg+ Spieler so über den Haufen und wenn man mit einem guten Checker einen gegnerischen Stürmer checken will, dann streift man an ihm ab, wie Fett auf Teflon.
Das Strafsystem, bedingt durch die Physikengine, ist ebenfalls eine Katastrophe. Die EA Foren sind voll von Gamern die sich beschweren.
Es gibt zum einen zu wenig Strafen und man selber bekommt Strafen aufgebrummt, die einfach ein Witz sind. A.I gesteuerte Mitspieler, berühren beim backcheck kurz einen Gegner und es gibt Strafen für Roughing oder Interference. Der Gegner checkt die Spieler Kopfüber von hinten in die Bande und es gibt nichts.

NHL 13 wird wohl das erste NHL sein, wo ich keine Saison beende.

EASports hat sich sogar selbst auf die Schüppe genommen
http://www.youtube.com/watch?v=662ueuVgKuo
18.01.2013, 09:43 TheMessenger (1647 


Fuer dieses Spiel habe ich den Begriff "Kinnladen-Effekt" erfunden, denn "NHL 96" hat mich mit Staun-Effekten foermlich erschlagen. Der fantastische, immer nur unerreichte Vorspann, die brilliante unlizensierte In-Game-Musik, die bahnbrechende Grafik, die authentische Spielmechanik, der fordernde Schwierigkeitsgrad und die unschlagbare Atmosphaere machen dieses Werk zum echten und einzigen, leuchtenden Stern der "NHL"-Serie!

Ach, und noch eine Bitte: Koennte man mal das Intro hier verlinken, damit man sieht, wie EA Sports selbst TV-Uebertragung als aussehen hat lassen?
Auch wenn sich mittlerweile EA Sports, gerade auch mit "NHL 13", wieder auf einem guten Weg befindet, wurde die Qualitaet von "NHL 96" in dieser Bandbreite nie mehr erreicht.

Ich weiss nicht, wie viele Stunden ich an dieses Spiel verloren habe, aber ich was, dass es die besten virtuellen Sporterlebnisse in meiner Spieler-Karriere waren!

Ach, und noch eine Bitte: Koennte man mal das Intro hier verlinken, damit man erleben kann, wie EA Sports damals jede TV-Uebertragung alt aussehen hat lassen?
Kommentar wurde am 18.01.2013, 09:44 von TheMessenger editiert.
03.05.2012, 19:22 Stalkingwolf (723 
wenn du online spielst, dann wirst du ständig herausgefordert zum kämpfen. Kp was bei denen da "drüben" in der Rübe vorgeht. Ich will Eishockey spielen und nicht boxen.
03.05.2012, 19:14 Phileasson (395 
Bei dem von mir bevorzugten NHL 99 habe ich die Kämpfe auch nach einer Handvoll Spielen abgeschaltet. Diese kamen sonst penetrant oft und störten in meinen Augen nur den Spielfluß.

Wenn ich Prügeleien sehen will spiele ich ein Beat 'em up
03.05.2012, 18:55 Stalkingwolf (723 
btw. lustig was in der PP zum Thema "Fights" steht. Heute sieht die NHL das ganz anders. Sie hypen das ja sogar noch mehr und 9 von 10 befragten sind für die Fights in der NHL. Ich halte das für Unsinn. Einige Spieler habe dadurch ihre Karriere beendet. Z.b Deadmarsh, der durch "Jovocop" Ed Jovanovski KH reif geprügelt wurde.
Und EA baut von Spiel zu Spiel das Kampfsystem immer weiter aus. Aber immerhin kann man heute die Kämpfe auch ablehnen. In 96 starteten diese automatisch. Nervig, wenn der Topstar dann erstmal 5min draussen saß
03.05.2012, 18:45 Stalkingwolf (723 
wenn mir das einer erzählen würde, würde ich mit dem Kopf schütteln, aber ich war damals jung, hatte Zeit und war Eishockey verrückt. Ok letzteres bin ich heute noch
200 Spiele sind ja _nur_ 2 Seasons. Das packe ich heute noch bei jedem NHL, selbst wenn ich mal lange nicht spiele. Dann aber 7min pro Drittel.
Ich habe damals mit den Redwings alle besten Spieler in einem Team, Blackhawks, Flyers, Oilers, Sharks, Senators, Kings, Flyers ( Coffey 100 Tore als Verteidiger :-P ), noch mal Kings mit den schlechtesten Spielern der Liga gespielt. Dann noch 300 Spiele auf MEINEM PC mit einem Kumpel. Vermutlich dann noch mal so viele auf seinem PC.

Längstes Spiel war 4te OT in Spiel 7 mit Blackhawks gegen Redwings im Conf-Final. Danach bin ich halb tot auf den Boden gefallen.
Vorallem, weil ich auch immer selber gehalten habe. Ging in 96 ja ganz gut, weil das Spiel nicht so schnell war. Danach fand ich das eine Zumutung. Spiel zu schnell, komische Kameraansicht.

was mir auch zu heutigen Spiele auffällt. Es gab/gibt viel mehr Strafen. Leider war das PP damals nicht so gut wie heute, spielte sich eher wie 5gegen5. Aber das man heute keine realistischen Zahlen hinbekommt nervt schon. Mein Arnott und Lindros hatten damals über 300min Strafzeiten in einer Season.
Kommentar wurde am 03.05.2012, 18:46 von Stalkingwolf editiert.
03.05.2012, 18:27 Phileasson (395 
Stalkingwolf schrieb am 03.05.2012, 13:53:
Ich habe damals ca 1200 Spiele ( 20min pro Drittel ) gespielt



Ich hatte mich immer für einen gründlichen Spieler gehalten. NHL 97 und NHL 99 habe ich auch monatelang intensiv gezockt, dabei bin ich jeweils auf geschätzte 200 Spiele (10 min Drittel) gekommen. Aber das ist ja nur ein Bruchteil deines "Aufwands".

Mein Respekt
03.05.2012, 13:53 Stalkingwolf (723 
Danke!

So dann will ich mal.

Die PC Version von NHL 96 ist für mich die gelungenste Version alle EA NHL Spiele bis heute. Ganz dicht gefolgt von NHL 07, welche den Skillstick eingeführt hat (liest sich nun komisch, ist aber so ).
Das Spiel ist klar auf 20 Minuten pro Drittel ausgelegt, bei Spielzeiten darunter erzielt man kaum realistishe Ergenbise. Zum einen ist das Spiel dafür zu "langsam" und die CPU selbst auf All-Star nicht gerade Torgefährlich.
Sie bietet Digitale Sprachausgabe in den Menüs, Vor dem Spiel, in den Drittelpausen und nach dem Spiel. Dazu einen Stadionsprecher, welcher die Torschützen und Strafzeiten ansagt.
Musik rockt sowieso und in den Pausen während dem Spiel gibt es noch die alten Orgenmusikstücke, wie sie damals auch in der NHL noch üblich waren. Heute hört man, mehr oder weniger, Mainstreammusik. Wobei die in der NHL nicht die schnellsten sind. Bei den Flyers läuft nach dem Tor die Musik von Scooter oO.

In der NHL 96 Version gibt es von einigen Team und Spielern Videos und Interviews. Paul Coffey, Anaheim Mighty Ducks usw. Klasse gemacht mit Musik unterlegt.

Die PC Version bietet 2 Auflösungen, wobei mein P90 damals für die High-Res Version zu schwach war, erst mit meinem P200MMX lief das ganze mit allen Details flüssig.

Auch ein Feature von NHL 96. Man konnte die Statistiken seiner Saison exportieren als Ascii Datei und z.b wieder in Excel importieren. Meine habe ich alle noch in einem Ordner abgeheftet

Ich habe damals ca 1200 Spiele ( 20min pro Drittel ) gespielt, was vorallem auch daran lag, weil ich 97 kaum gespielt habe, weil es mir vorne und hinten nicht gefiel. Ich hab es sogar nun wieder unter Dosbox installiert und spiele eine kurze, 48 Spiele, Saison mit den Blackhawks.

Für mich daher 10 Punkte!
Kommentar wurde am 03.05.2012, 13:57 von Stalkingwolf editiert.
02.05.2012, 18:26 kultboy [Admin] (10683 
Die Serie hierzu verlinke ich morgen! Habe nur leider nicht mehr viel Zeit...
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!