Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: GerryTemple
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18188 Tests/Vorschauen und 12655 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Hot Rod
Hot-Rod
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 4 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.75

Entwickler: Dementia Productions   Publisher: Activision   Genre: Action, Rennspiel, 2D, Multiplayer, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (4) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 7/90
Testbericht
44%
58%
51%
Amiga
1 Diskette
41Sönke Klettner
ASM 5/90
Testbericht
6/12
6/12
5/12
6/12
7/12
10/12
4/12
4/12
3/12
Atari ST
Amiga
C64/128
1 Diskette
1 Diskette
-
213Michael Suck
Power Play 10/88
Testbericht
44%
62%
58%
Videospielautomat
Platine
466Martin Gaksch
Power Play 7/90
Testbericht
67%
42%
63%
46%
65%
52%
C64/128
Amiga
-
1 Diskette
43Martin Gaksch
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Spectrum, Spiel
Kategorie: Spiel, Videospielautomat
User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
01.06.2013, 16:23 bronstein (1654 
Die Idee eines Mehrspieler-Vogelperspektiven-Racers mit Scrolling klang von Anfang an besser, als sie dann war. Hier sieht es in der Praxis so aus, dass man entweder zu langsam ist und aus dem Screen gerät, um dann mit Spritverlust nach vorne geworfen zu werden, oder, wenn man schneller ist, so weit vorne am Screen fahren muss, dass man überhaupt nicht sieht, was auf einen zukommt. Dass dieses Problem auch im Ein-Spieler-Modus besteht ist ärgerlich, und Hot Rod ist in dieser Hinsicht nicht ganz durchdacht und auch technisch nicht so toll. Das ist wirkich schade, denn ich bin persönlich ein großer Freund dieses Sub-Genres. Später gab es insbes. am Amiga auch ein paar feine Teile, darunter natürlich Nitro und Super Sprint II.

Insgesamt also eine recht durchwachsene Angelegenheit mit ein paar guten Ansätzen wie der Steuerung und den Extras, aber schwacher Grafik und nicht zu Ende gedachtem Spieldesign; 5/10.

PS: @Bren: Die C64-Version war in der Tat ziemlich gut, stieß bei den deutschen Rezensenten jener Tage jedoch aufgrund der grassierenden 16bit-Hysterie auf Desinteresse. Siehe hierzu auch meinen Kommentar zu Ghouls'n Ghosts, cheers.
09.09.2011, 18:45 bronstein (1654 
SarahKreuz schrieb am 09.09.2011, 18:22:
Spätestens dann, wo man "Super Cars" in den Händen halten durfte, war dieses Spiel hier aber wohl wieder vergessen.Denn das macht es in allen Bereichen noch besser.


Für den Amiga mag das gelten, für den C64 sicher nicht.
09.09.2011, 18:22 SarahKreuz (8328 
Gar nicht so übel, das Spiel. Warum man beim einkaufen allerdings einem Zeitlimit ausgesetzt ist, verstehe ich nicht. Das wird ja wohl kaum ein "Pitstop" sein...

Spätestens dann, wo man "Super Cars" in den Händen halten durfte, war dieses Spiel hier aber wohl wieder vergessen.Denn das macht es in allen Bereichen noch besser. (vor allen Dingen: die Übersicht - man sieht nicht besonders viel von der Strecke)
Und vom Herrn Daglish ist man echt bessere Musik gewohnt. Wenn auch nicht auf dem Amiga. :/
Trotzdem...kein Flop. Netter Top-Down Racer. 6/10
Kommentar wurde am 09.09.2011, 18:24 von SarahKreuz editiert.
23.05.2010, 14:49 Bren McGuire (4805 
Zitat ASM: "HOT ROD ist als Computerspiel jedenfalls ein Reinfall..."

Wie bitte? Ich kenne zwar nicht die Versionen für Amiga/ST, aber auf dem Brotkasten zählt "Hot Rod" meiner Meinung nach zu den besten Vertretern innerhalb des Genres der Top-Down-Rennspiele!

"Die Grafiken sind ja gerade noch eben so akzeptabel, doch die Auto-Sprites sind ätzend klein und werden zudem quälend langsam animiert, die Steuerung ist ungenau..."

Zugegeben, die einzelnen Rennstrecken würden nicht unbedingt einen Schönheitspreis gewinnen, sind sie doch eher zweckdienlicher Natur. Dennoch muten sie gegenüber der C64-Fassung vom damaligen, direkten Gremlin-Konkurrenzprodukt "Super Cars" um ein vielfaches detaillierter an! Zwar hat Gremlin es durchaus verstanden das ganze Drumherum ihres Rennspiels (Shop, TV-Moderator usw.) sehr gut auf Commodores Kleinen zu portieren, aber das wichtigste, nämlich die Rennabschnitte selbst, wurden mehr oder weniger ziemlich lieblos hingeklatscht...

Außerdem ist zu beachten, dass Segas "Hot Rod"-Spielhallenautomat ja auch nicht gerade mit einer tollen Grafik gesegnet war - insofern kann man der 8-Bit-Umsetzung also nun wirklich keinen Vorwurf machen! Im übrigen habe ich an der Steuerung ebenso wenig zu bemängeln...

Lediglich beim spitzenmäßigen 3D-Intro sowie der geilen Maniacs of Noise-Mucke stimme ich mit Michael Sucks Testbericht voll überein - ansonsten ist dieses Review aber ein Griff in Klo... zumindest was die Wertung der Brotkasten-Version betrifft...
Kommentar wurde am 23.05.2010, 14:50 von Bren McGuire editiert.
29.12.2006, 07:50 tschabi (2527 
hatte ich mal als jamma platine daheim.....war mir aber zu schwer und zu langweilig.
27.12.2006, 00:55 freqnasty (154 
fand den automaten geil. bloß sackschwer wars
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!