Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dune: Der Wüstenplanet
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 43 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.81
Amiga
Entwickler: Cryo Interactive   Publisher: Virgin   Genre: Adventure, Strategie, 2D, Film / TV, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (9) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 9/92
Testbericht
86%
83%
82%
Amiga
3 Disketten
952Joachim Nettelbeck
ASM 7/92
Testbericht
10/12
11/12
11/12
PC
3 Disketten
3973Antje Hink
ASM 12/92
Testbericht
10/12
11/12
11/12
Amiga
3 Disketten
74Antje Hink
Mega Fun 6/94
Testbericht
72%
71%
70%
Sega Mega CD
CD
70Julian Ossent
Philipp Noak
PC Joker 3/92
Testbericht
87%
83%
82%
PC
3 Disketten
149Joachim Nettelbeck
PC Player 6/93
Testbericht
--57%
PC CD-ROM
CD
76Heinrich Lenhardt
Play Time 7/92
Testbericht
95%
90%
94%
PC
3 Disketten
45Thomas Borovskis
Power Play 6/92
Testbericht
71%
79%
38%
PC
3 Disketten
4521Michael Hengst
Power Play 8/93
Testbericht
77%
83%
44%
PC CD-ROM
1 CD
206Christian von Duisburg
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (14)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 7 (alle anzeigen)
Kategorie: Longplay, Amiga
Kategorie: PC, Intro
User-Kommentare: (98)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
09.06.2017, 11:43 danielcloutier (1 
Ich hab das Spiel jetzt, knapp 25 Jahre später, noch einmal gespielt und einen ausführlichen Bericht geschrieben: http://danielspielt.tumblr.com/post/161614140370/dune-dos
Motiviert vielleicht den einen oder anderen zur Neuinstallation
Kommentar wurde am 09.06.2017, 11:43 von danielcloutier editiert.
07.03.2017, 19:44 Wuuf The Bika (1113 
Sieh an, Play Time vergab überraschende 94%
22.12.2015, 12:23 Retro-Nerd (9791 
Bloß das Herzog, der Vorgänger, schon für MSX und PC-8801 Computer auf den Markt kam. Davon ab, kann man sich immer streiten wer wo was zuerst gemacht hat. Wiki listetet Cytron Masters als eines der ersten Echtzeitstratgie Spiele.
22.12.2015, 09:53 Britney (321 
@Bren: Zumindest laut der englischen Wikipedia-Seite war Dune II von Anbeginn als Verwertung der Dune-Lizenz von Virgin gedacht. Cryo entwickelte parallel das Dune-Adventure und veröffentlichte schneller, deshalb die II im Namen, obwohl die Spiele sonst absolut nichts miteinander zu tun haben. Inspiriert war Dune II wiederum von Herzog II auf dem Sega Genesis. Der Ursprung von Echtzeitstrategie liegt somit genauer genommen nicht auf dem PC, sondern auf der Konsole
29.10.2015, 13:04 Anna L. (1336 
Ich kenne das Buch gar nicht. Mich irritierte nur, ob das Spiel was mit den "Raketenwürmern" zu tun hatte. Was aber wohl nicht so war.
29.10.2015, 12:45 Bren McGuire (4805 
Über die spielerische Qualität von "Dune" lässt sich sicherlich streiten, fest steht aber, dass dieser Titel aus dem damaligen Gros an Filmumsetzungen - allein schon aufgrund der hervorragenden Präsentation - ganz klar hervorstach! Klar, der Nachfolger war nochmals eine ganze Klasse besser und begründete so ganz nebenbei ein völlig neuartiges Untergenre; was allerdings die optische Opulenz des ersten Teils angeht, so konnte "Dune II" dem Vorgänger nicht annähernd das Wasser reichen! Außerdem lebte Teil 1 vom ständigen Auftreten wichtiger Figuren aus der Buch- bzw. Filmvorlage, was natürlich sehr gut für die Atmosphäre war. Auf so etwas musste der Spieler in der Fortsetzung verzichten...

Ich habe sowieso den Eindruck, dass "Dune II" ursprünglich als Strategietitel ohne irgendeine prominente Lizenz konzipiert worden ist - vielleicht hätte es damals schon unter dem Namen "Command & Conquer" erscheinen soll? Nun hatte Virgin Games aber immer noch die (wohl nicht gerade günstigen) Rechte an der "Dune"-Lizenz herumliegen; warum das sich noch in der Entwicklung befindliche Strategiespiel nicht an die Handlung von Buch bzw. Film anpassen, damit verbunden die Grafik entsprechend abändern, und fertig ist die Laube? Wer weiß, vermutlich finden sich in der Fortsetzung auch deshalb gleich drei Häuser, anstatt nur zwei wieder, weil es in der (eventuellen) Originalentwicklung ohne Exklusivrechte ebenfalls drei eigens erfundene Fraktionen gab?

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Was das Flair angeht, dürften Fans des Buchs/Films wohl eher mit Teil 1 glücklich werden, wohingegen Teil 2 zwar ebenso das gleiche Szenario verwendet, es an den Haupt- und Nebenprotagonisten der Saga aber erheblich mangelt...
Kommentar wurde am 29.10.2015, 12:46 von Bren McGuire editiert.
29.10.2015, 11:50 Anna L. (1336 
Ich war damals vom oberbilligen PC-Soundkarten-Gedudel so geschockt, dass ich dafür gar keine Ohren mehr hatte. Allerdings waren das wohl eher die früheren Soundkarten. Soundblaster, Adlib. Für spätere und hochwertigere Modelle fehlte mir die Gelegenheit, sie zu hören.
29.10.2015, 11:15 90sgamer (744 
Cryo nutzte als eine der wenigen Firmen auch die erweiterten Möglichkeiten der AdLib Gold-Karte, das ist ein ziemlicher Exot. Wird leider nicht von der DosBox untertützt, soweit ich weiß. Ich mag ja den Klang der AdLib total gern (ähnlich wie ich Vinyl mittlerweile der CD vorziehe), kann aber auch verstehen, dass man den Amiga-Sound bevorzugt, wenn man damit groß geworden ist. Hab das damals auch stundenlang am PC gehört (Tracker gabs ja zuhauf), jetzt höre ich immer die Loops und Wiederholungen heraus, ergo hab ich da kein Vergnügen mehr dran.
28.10.2015, 19:45 nudge (826 
Musik ist immer eine Geschmacksfrage. Aber Du hast natürlich recht, dass sie auch sehr situationsbezogen sein kann. Das merkt man ja auch häufig bei Filmmusik wie wichtig sie ist, aber wo man sie sich kaum einfach nur so anhören würde. Dune höre ich mir auch so gerne an

Was die CD Version betrifft hast Du mich neugierig gemacht. Mal sehen, ob sie vielleicht doch irgendwann mal bei GOG oder DOTEMU auftaucht
27.10.2015, 23:33 Pat (3034 
Nudge, diese etwas seltsame, Cryo-typische Art, wie sie Filme nicht nur horizontal sondern auch vertikal Interlacen gibt es (zum Glück) nur bei den Sequenzen, die direkt aus dem Film sind. Und das sind erfreulich wenige.

Während des Spieles (wie zum Beispiel die Flugsequenzen) gibt es echtes Full Motion Video. Das sieht dann wirklich gelungen aus.
Visuell ist die CD-Fassung also schon mal an der Spitze.

Ich stimme dir auch bei der Musik zu: Die Amiga-Musik ist zwar wirklich atmosphärisch aber insgesamt gefällt mir der Soundtrack am PC per MT-32 viel besser.
Es stimmt aber auch, das Cryo durch ihre seltsamen Kompositionen den Adlib wie keine andere Firma zu nutzen vermochten.
Neben dem, dass die Musik sehr atmosphärisch ist, muss ich aber sagen, dass sie mir eigentlich überhaupt nicht gefällt. Egal welche Plattform. Sie passt zum Spiel aber einfach so hören kommt für mich nicht in Frage. Ich verstehe da echt nicht, wieso die Leute immer auf die Knie gehen.
27.10.2015, 18:24 nudge (826 
Anna L. schrieb am 23.10.2015, 14:32:
Sprachausgabe und die Art der Musik bei der PC-Fassung lassen mich im Vergleich zur Amiga-Fassung kalt.
Findeich genau andersrum. Bei Adlib wird der Klang ständig verändert - lebendiger sanft - analoger Synthesizer Sound. Für mich einer der besten Adlib Sounds überhaupt. Roland MT32 hab ich damals, wie so viele, nicht gehabt. War der nicht sogar die Grundlage für die Soundtrack CD? Den Sample Sound vom Amiga vom Amiga finde ich dagegen dumpf, schwach und vor allem eintönig.

Das Spiel habe ich sehr gerne gespielt. Die Atmosphäre, vor allem getragen durch Grafik und Musik, war klasse - geradezu berauschend. Nur der Wiederspielwert war für ein Strategiespiel zu gering. Da hätte das Szenario jedes mal etwas anders sein müssen. Oder auch so, dass man immer neue Strategien ausprobieren kann. So wie es ist, war es leider doch zu linear geraten. Darum hat das Spiel die 10 bei mir leider verpasst.

Ich habe die PC-Disketten-Version gespielt und nicht die CD-Version. Ich habe mir das CD-Introvideo auf Youtube angesehen und muss sagen, dass mich die frühen Videoskompressionsverfahren doch verwundern. Es sah aus wie gedruckt. Immer ein farbiges Pixel mit 8 schwarzen drum herum. Schon merkwürdig wenn man sowas heutzutage sieht.
23.10.2015, 14:32 Anna L. (1336 
Sprachausgabe und die Art der Musik bei der PC-Fassung lassen mich im Vergleich zur Amiga-Fassung kalt.
23.10.2015, 13:52 drym (3458 
Das Problem mit dem Spiel ist, dass es nicht mehr viel zu tun gibt, wenn man alles entdeckt hat. Der "Strategieteil" bietet kaum Möglichkeiten und ist auch nicht schwer zu meistern (einfach immer die Einheiten ausbilden und alles angreifen und einnehmen lassen).

Für einmaliges durchspielen ist es dennoch gut und ich mochte das damals, es ist aber wirklich zu wenig Spiel darin enthalten. Es machte mich aber auf den Film und dieser mich auf die Bücher aufmerksam, insofern verdanke ich dem Spiel ne Menge und bleibe bei meinen 7 Punkten.
23.10.2015, 13:44 Anna L. (1336 
Dieses Spiel ist eine einlullende Droge. Schöne Bilder, schöne Sounds, dünnes Spiel. Aber ein Erlebnis!
Kommentar wurde am 23.10.2015, 13:44 von Anna L. editiert.
22.10.2015, 20:19 Pat (3034 
Hossa! Das gehört ja wirklich nicht hier her aber vielen Dank für den Link, Sir_Brennus!

Ich habe die inneren Flüsterdialoge eigentlich immer gemocht. Und das Happy End eigentlich auch (geht mir auch bei Blade Runner so). Bin aber sehr gespannt.
Kommentar wurde am 22.10.2015, 20:27 von Pat editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!