Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Space Quest IV: Roger Wilco and the Time Rippers
Space Quest IV: Roger Wilco und die Zeitspringer
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 16 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.68

Entwickler: Dynamix   Publisher: Sierra   Genre: Adventure, 2D, Sci-Fi / Futuristisch, Rätsel, Humor   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 4/92
Testbericht
77%
69%
75%
Amiga
7 Disketten
499Max Magenauer
ASM 5/91
Testbericht
10/12
-10/12
PC
6 Disketten
631Eva Hoogh
ASM 7/92
Testbericht
8/12
-8/12
Amiga
7 Disketten
233Antje Hink
Play Time 4/93
Testbericht
--69%
Apple Macintosh
Diskette
27Michael Erlwein
Power Play 6/91
Testbericht
94%
90%
76%
PC
6 Disketten
2053Anatol Locker
Power Play 4/93
Testbericht
89%
86%
77%
PC CD-ROM
1 CD
139Sönke Steffen
Partnerseiten:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (6)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Serie: Space Quest I: The Sarien Encounter, Space Quest II: Vohaul's Revenge, Space Quest III: The Pirates of Pestulon, Space Quest IV: Roger Wilco and the Time Rippers, Space Quest V: Roger Wilco in the Next Mutation, Space Quest 6: Roger Wilco

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
Kategorie: PC, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (35)Seiten: [1] 2 3   »
29.09.2014, 11:10 Roger7520 (19 
Auch Teil 4 habe ich damals auf dem Amiga gespielt. Die Farbpalette der Umsetzung belief sich von dunkelgrau bis hellgrau. Trotzdem war ich überhaupt froh, dass dieses Spiel auf meiner Freundin erschien. Später dann am PC war man natürlich begeistert, was 256 Farben doch so machen können.
Aus heutiger Sicht kann ich nur 7 Punkte vergeben, da ich es schon hasse direkt am Anfang unter Zeitdruck Rätsel zu lösen. Ansonsten eine nette Story, aber halt auch recht kurz.
19.09.2012, 22:47 docster (3195 
So wie das Spiel schlussendlich auf dem Amiga aussah, hätte Sierra sich eine Umsetzung aber auch wirklich sparen können


Zumindest waren - nach meinem Dafürhalten - Umsetzungen von den Sierra Adventures auf den Amiga technisch in jedem Falle machbar.

"Space Quest IV" hätte ohne Zweifel auch eine besseren Gesamteindruck aufweisen können, aber da gab es ja leider auch unzulänglichere Konvertierungen...

...glücklicherweise jedoch gleichermaßen bessere - das erwähnte "King´s Quest VI" ist hier ein gutes Beispiel.

Und noch einmal zur Power Play: ist doch wohl mal an der Zeit für eine "nicht geplant" - Strichliste, ab einer gewissen Marke werde ich dann die Spieleveteranen Podcasts mit ausfallenden Kommentaren versehen.
30.07.2012, 18:19 TheMessenger (1647 
Spielerisch vielleicht nicht ganz der Brüller, war Space Quest IV aber ein intelligentes Gag-Festival ohne gleichen. Allein die Software-Parodien haben einen Spezialpreis für gelungene Veräppelung verdient...
01.04.2012, 08:55 Pat (3031 
Die späteren Sierra-Spiele waren einer der Haputgründe, weshalb ich auf PC umgestiegen bin.

Ich weiss nicht, wieso deutsche Spielezeitschriften immer auf Sierra-Adventures herumgehackt haben, ich fand sie (fast) allesamt genial und hatte mit den meisten von ihnen mindestens genauso viel Spass, wie mit LucasArts-Adventures.


Space Quest IV kommt für mich nicht ganz an Space Quest III ran (ausser Grafik und Sound natürlich) aber ich fand's eigentlich ziemlich gut.
31.03.2012, 16:43 drym (3458 
Bei mir ist lediglich Larry Kult...den Rest habe ich immer schnell wieder weggelegt.
Sprich: an mir liegts schon mal nicht.
31.03.2012, 15:08 Commodus (4772 
Bren McGuire schrieb am 31.03.2012, 15:01:
Bei "King's Quest VI" wurde die Konvertierung ja zum Glück den fähigen Händen von Revolution Software überlassen: Auch wenn das Ergebnis jetzt nicht unbedingt sensationell ausfiel, so sah - und spielte - sich das Ganze doch weitaus angenehmer, als die missglückten "Husch-Husch-Umsetzungen" von Sierra selbst...


Das stimmt! Grafisch top und trotzdem lief es in annehmbarer Geschwindigkeit!

Trotz aller Kritik an den Sierra-Adevntures frage ich mich warum sie heutzutage dennoch KULT sind?
31.03.2012, 15:01 Bren McGuire (4805 
docster schrieb am 31.03.2012, 01:26:
Amiga...nicht geplant...

( ja ja, die Power Play )

So wie das Spiel schlussendlich auf dem Amiga aussah, hätte Sierra sich eine Umsetzung aber auch wirklich sparen können - oder jemanden beauftragen sollen, der Ahnung von den Fähigkeiten eines solchen Rechners gehabt hätte. Bei "King's Quest VI" wurde die Konvertierung ja zum Glück den fähigen Händen von Revolution Software überlassen: Auch wenn das Ergebnis jetzt nicht unbedingt sensationell ausfiel, so sah - und spielte - sich das Ganze doch weitaus angenehmer, als die missglückten "Husch-Husch-Umsetzungen" von Sierra selbst...
31.03.2012, 09:39 docster (3195 
Zwar habe ich so ziemlich jedes auf dem Amiga erschienene Sierra - Adventure gespielt, verstehe jedoch nur zu gut deine Meinung.

Die "Eigenheiten" Sierras sind ja vieldiskutierter Gegenstand der Diskussionen im Adventure - Thread des Forums...

...hinsichtlich der Zugänglichkeit weisen deren Games nicht ansatzweise das Niveau von LucasArts - Titeln auf.
Kommentar wurde am 31.03.2012, 16:50 von docster editiert.
31.03.2012, 07:27 Nr.1 (2260 
Man möge mir verzeihen wenn ich sage, daß ich Sierra-Adventures immer als bucklige Verwandschaft der LucasArts-Werke ansah. Lediglich KingsQuest konnte mich teilweise fesseln.

Dazu die oftmals rotzfrech miese Umsetzung auf dem Amiga durch lachhafte Konvertierung aller Grafiken.

Die Sierra-Adventures sind mir zu steif und unausgegoren. Alles in allem ein eher trauriges Bild, wenn auch oft mit guten Ansätzen.
Kommentar wurde am 31.03.2012, 08:25 von Nr.1 editiert.
31.03.2012, 01:26 docster (3195 
Amiga...nicht geplant...

( ja ja, die Power Play )
Kommentar wurde am 31.03.2012, 01:26 von docster editiert.
12.07.2011, 07:46 Gerry (516 
Hat eigentlich mal jemand SQ4 auf einem Amiga 500 durchgespielt?

Ich besitze die PC-Version, hatte mir aber mal aus Neugier die Amiga-Fassung bei Ebay gekauft. Auf meinem Amiga 500 war das Spiel allerdings sehr langsam und es kam relativ früh (wenn man aus der Kanalisation kommt und sich im Raumschiff der Time Police verstecken möchte) irgendwie zu Timingproblemen. Ich konnte der Time Police nie entkommen und konnte das Spiel trotz sehr, sehr vieler Versuche nicht weiterspielen. Auf meinem A1200 lief das Spiel dann glücklicherweise deutlich flotter und die v.g. Problematik tauchte gar nicht auf, sodass ich das Spiel durchspielen konnte.
11.07.2011, 19:32 Hudshsoft (717 
Wird Hymie Lipschitz noch immer vermisst?
13.07.2009, 22:57 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 
Hey Andy...du sprichst mir förmlich aus der Seele mit deinem Kommentar. Okay, bis auf das Statement bezüglich der "Latex Babes"!

SQ IV war klasse, nur eine Sache hatte mich damals tierisch geärgert. Auf so ner Insel musste man an einem ganz bestimmten Punkt lang laufen, um von einem Vogel ergriffen zu werden. Sierra-Logik halt...
13.07.2009, 22:36 Andy (568 
Ich fand SQ IV spitze. Story & Atmosphäre waren toll, der Erzähler bzw. Talkie war was neues (glaube ich). SQ 5 IST noch besser, wobei da schon fast wieder Parodien parodiert werden...hier drin steckte originärer Humor! Und woohoo "The Latex Babes of Estros" mit Epiliererfolter, da kann sich jemand hier in meiner Nähe mit identifizieren
10.09.2008, 07:53 kultboy [Admin] (10682 
Hast recht, aber hab den Kanaldeckel durch Zufall gefunden, also ich in meiner Verzweiflung alles abklickte...
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!