Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



SWIV
Firepower 2000
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 42 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.94
C64/128
Entwickler: Random Access   Publisher: Storm   Genre: Action, 2D, Multiplayer, Kriegsspiel, Sci-Fi / Futuristisch, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
64er 7/91
Testbericht
5/10
5/10
8/10
C64/128
1 Diskette
280Jörn-Erik Burkert
Amiga Joker 4/91
Testbericht
82%
74%
86%
Amiga
1 Diskette
393Carsten Borgmeier
ASM 5/91
Testbericht
10/12
8/12
9/12
Amiga
1 Diskette
68Hans-Joachim Amann
Play Time 3/93
Testbericht
86%
78%
85%
Acorn Archimedes
Diskette
30-
Power Play 5/91
Testbericht
79%
73%
70%
Amiga
1 Diskette
1104Winfried Forster
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (5)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Serie: Silkworm, SWIV, Mega SWIV, Swiv 3D

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
User-Kommentare: (47)Seiten: [1] 2 3 4   »
19.02.2017, 17:10 Sir_Brennus (255 
Im Vergleich zu Silkworm auf dem Amiga spielerisch meilenweit hinterher. Anstatt "Silkworm in Vertical" hätte es wohl "SWIB", also "Silkworm in Bad" heißen müssen.

Während die Spielbarkeit bei Silkworm fast die Qualität von japanischen Konsolenshootern erreichte (kein Wunder, da japanisches Automatenoriginal), bleibt SWIV auf der Ebene von konfus-hektischen Ballereien aus England hängen.

Technisch sicherlich gelungen, machte es mir echt sehr wenig Spaß - Silworm hingegen habe ich mehrfach durchgespielt.
18.02.2017, 12:43 robotron (1315 
SWIV ... da denke ich als aller erstes an die tolle Titelmusik auf dem Amiga. Ansonsten gewohnte Kost mit Ausnahme das man zwischen nen Heli und einem Jeep wählen kann. Gehört in jede gut sortierte Sammlung.
19.02.2015, 19:15 SarahKreuz (7914 
Grenzenlose Übergänge OHNE Ladezeiten. Jedenfalls bekam man die nicht mit, wenn man nicht gerade aufs interne Laufwerk achtete. Also genau genommen: keine Ladepausen. Kein "Loading - please wait!"-Screen. Dieses Spiel war seiner Zeit um Jahre voraus. Erst dann sollten Redakteure mal wieder staunend vor dem Monitor sitzen, wenn große open world- RPGs ohne Lade-Screen daher kamen.

Großartige arbeit der Programmierer ... ich weigere mich zu glauben, dass sie nur per Zufall oder Glück auf so eine Laderoutine gestoßen sind.
13.02.2014, 18:23 kultboy [Admin] (10683 
Der PP-Test ist ausgetauscht! Danke an Retro-Nerd.
13.02.2014, 17:26 Wurstdakopp (1293 
Erste Sahne!
13.02.2014, 17:20 Retro-Nerd (9801 
Dann machen wir Wurstis Augen mal wieder froh. Geht auch nochmal raus an Kulty.
Kommentar wurde am 13.02.2014, 17:23 von Retro-Nerd editiert.
13.02.2014, 16:55 Wurstdakopp (1293 
Wie wäre es denn mal mit einem neuen Scan von dem PP-Test? Wirkt doch arg Lo-Fi im Vergleich zu anderen Tests (und mir tut es beim Lesen in den Augen weh...).
12.01.2014, 08:04 Twinworld (1891 
Die Highscoreliste entarnt die vorliebe der Programmierer für Star Trek,alle da die Rang und Namen haben.
11.01.2014, 22:46 nudge (826 
Das habe ich auf Tape für den C64, in einer Compilation wenn ich mich nicht irre. Ich meine zusammen mit Saint Dragon.

Das Spiel ist vom Schwierigkeitsgrad her wirklich sehr hoch angesetzt. Keine Energie, sondern sofortiger Bildschirmtod, macht es noch schwerer. Aber man wird zumindest nicht auch noch zurückgesetzt, obwohl die Extras gehen einen dann doch flöten. Das Extrasystem gefällt mir aus unerfindlichen Gründen nicht ganz so gut. Vielleicht aber auch nur deshalb, weil ich sie so schnell wieder verliere und nie mehr als eines gleichzeitig aktiviert kriege

Der Grafikstil ist etwas klobig, sieht gut aus. Als Vertikalscroller muss es sich natürlich mit Unmengen an SEUCK's messen - ja, von denen gibt es auch gute Das schafft es aber spielend. Technisch ist es absolut sauber und hochwertig. Die Formationen bzw. manche Gegner sind wirklich originell. Leider habe ich es noch nicht zu zweit gespielt, was die ganze Sache vielleicht vereinfachen würde? Aber auch Solo sollte so ein Spiel machbar sein. Aber so wie es ist, ist es nur noch frustrierend. Bei IO bin deutlich weiter gekommen als bei SWIV. Als Solospiel ist es für mich leider nur eine 6.
18.11.2012, 17:39 Daytona675x (4 
Meiner Ansicht nach der beste Vertikalscroller für den Amiga. Technisch herausragend - mehr Objekte gleichzeitig, größtenteils auch noch mit Schatten, gab es meines Wissens nach nicht. Und dann auch noch alles an einem Stück, ohne Unterbrechung, genial. Da kann man über das leichte Ruckeln hier und da auf einem nackten Amiga hinwegsehen. Explosionen klingen richtig schön saftig, zwei Spielermodus ist klasse, etliche nette Gags, nie unfair, was will man mehr?!
Wurde in der PowerPlay völlig unterbewertet. "so hektisch", wenn ich das schon lese... So ein Ballerspiel ist halt kein Solitair, Herr Forster
Wird nur von Super SWIV auf dem SNES getopt!
15.07.2012, 12:45 Druid2000 (148 
Wusste bis dato gar nicht, dass es zu Silkworm einen 2ten Teil gab.
War da der "Amiga-Zug" bei mir schon abgefahren?! Hmmm....?!
Muss ich doch glatt mal anspielen.
25.05.2012, 00:46 StefanAusBielefeld (60 
Habe SWIV (mit Trainer...) schon etliche Male durchgespielt, nur um mich an den tollen Grafiken zu erfreuen.
15.12.2011, 19:51 bronstein (1654 
Bren McGuire schrieb am 20.07.2011, 22:46:
bronstein schrieb am 20.07.2011, 22:00:
Das Spiel ist für den C64 zeitgleich erschienen und sorgte auf diesem System noch für ziemliche Aufregung. Es ist völlig undenkbar, dass die PP vom Hersteller darüber nicht informiert wurde. Wenn sie trotzdem stur "nicht geplant" schreibt, ist das entweder Ignoranz oder Manipulation.

Da eine entsprechende Version für den C64 noch nicht mal im Sonderheft "Die 100 Besten Spiele 1991" Berücksichtigung fand, würde ich eher ersteres vermuten. Leider war dies ja auch kein Einzelfall Hier mal eine kleine Auflistung von "Brotkasten"-Umsetzung, welche selbst im "Best of 1990"-Sonderheft keinerlei Erwähnung fanden, obwohl sie sich schon seit Monaten auf dem Markt befanden bzw. im damaligen direkten Konkurrenzmagazin ASM getestet wurden:

"Bad Blood"
"Blades of Steel"
"Buck Rogers: Countdown to Doomsday"
"Budokan"
(okay, jene Konvertierung erschien wohl wirklich erst 1991)
"Castle Master"
"Champions of Krynn"
"Dragon Strike"
"Golden Axe"
(dies galt jedoch auch für die anderen Computer-Portierungen)
"King's Bounty"
"Loopz"
"Puzznic"
"The Curse of RA"
"Rick Dangerous II"
"Rings of Medusa"
"The Cycles"
"Ultima VI - The False Prophet"
(kam wohl auch erst im Folgejahr)

Zugegeben, ein paar der Konvertierungen erschienen offiziell wohl nicht in Europa/Deutschland (zum Beispiel "Bad Blood"), während manche erst 1991/92 erschienen sind. Trotzdem - dass insbesondere wirklich gelungene "Brotkasten"Umsetzungen wie etwa "Champions of Krynn" oder "Rick Dangerous II" in diesem Heft immer noch den Status "geplant für C64" hatten bzw. noch nicht mal als solche gekennzeichnet wurden, obwohl die entsprechenden Versionen bereits Wochen/Monate zuvor in der ASM getestet wurden, zeugt nicht gerade von journalistischer Fachkompetenz...

Die Nachfolgeausgabe des Jahres 1991 war für C64 only-Besitzer der reinste Fehlkauf...


Es drängt sich geradezu auf, die PP-Redakteure mal mit dieser Liste zu konfrontieren und um eine Stellungnahme zu bitten. Auf die Antwort wäre ich sehr gespannt.
15.12.2011, 17:44 Retro-Nerd (9801 
Klar, wenn es noch jemand programmiert.
15.12.2011, 17:42 Avulsed (292 
hey - dann kann ich die fährte (nach teil 2 und 3)wieder aufnehmen
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!