Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Legacy of Kain: Soul Reaver
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 7 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.43
Sega Dreamcast
Entwickler: Crystal Dynamics   Publisher: Eidos   Genre: Action, Adventure, Rollenspiel, 3D, Horror   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Player 11/99
Testbericht
70%
60%
77%
PC CD-ROM
1 CD
157Udo Hoffmann
Power Play 11/99
Testbericht
81%
73%
85%
PC CD-ROM
1 CD
49Christian Peller
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Serie: Blood Omen: Legacy of Kain, Legacy of Kain: Soul Reaver

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PlayStation, Longplay
Kategorie: PlayStation, Longplay
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
05.09.2017, 15:49 Darkpunk (2041 
Ist leider an mir vorbeigegangen, was ich auch sehr bereue, scheint das Spiel doch genau meinen Geschmack zu treffen. Jedoch: Habe vor kurzem ein paar PS2-Titel ersteigert. Und siehe da, der Verkäufer hat tatsächlich noch LoK:SR für die PSX mit dazu gepackt! Zwar nur den Datenträger, aber zocken kann ich es jetzt endlich mal.
05.09.2017, 10:32 Pat (3038 
Ich habe den Vorgänger Blood Omen eigentlich schon sehr gemocht. Der präsentierte sich ja noch in klassischem 2D, bot aber schon einige der Qualitäten des Nachfolgers (interessante Storyführung, spannende Charaktere, sehr gute Sprachausgabe und philosophische Denkanstösse).

Soul Reaver geht dann aber in die Vollen.

Die Story schliesst beim schlechten Ende von Blood Omen an und präsentiert Nosgoth als verfluchtes, heruntergekommenes Land - und bietet gleich auch die passende Ausrede für die Sichtweite der PSX: Die Vampire haben mit künstlichem Rauch/Nebel die Sonne geblockt.

Diese stilvollen Kniffe finden sich auch weiter: Die Figur des Antihelden Raziel ist hässlich deformiert. Seine Hände und Füße sind nur noch drei- bzw. zweigliedrige Klauen, das halbe Gesicht ist weggefallen, so dass es durch ein Tuch verdeckt wird. So spart man Polygone und muss sich nicht um Lippensynchronität kümmern.

Das Ganze spielt sich in etwa wie ein 3D-Metroidvania. Sprich: Man hat eine offene quasi frei begehbare Welt (in der nie nachgeladen werden muss). Aber natürlich werden Bereiche erst nach und nach zugänglich, indem man durch das Besiegen der Bossgegner neue Fähigkeiten dazugewinnt.

Das bringt natürlich auch jede Menge "Backtracking" mit sich, das sich durch das freischalten von Portalen etwas eingrenzen lässt.

Die Handlung wird dabei grandios weitererzählt - was nicht zuletzt an der wirklich grossartigen Sprachausgabe liegt.
Und hier muss echt mal ein Lob für die deutsche Sprachausgabe gemacht werden! Auch wenn mir die englische Version besser gefällt (unter anderem mit dem legendären Tony Jay als Elder God, Simon Templeman als Kain und Michael Bell als Raziel), so muss ich echt ein grosses Lob für die fantastische deutsche Version aussprechen.

Aber wenn wir schon beim Ton sind: Auch die Musik finde ich extrem gut gelungen und trägt ihren Teil zur fantastische Präsentation bei.

Ja, die PC Version ist gemessen an den Möglichkeiten vielleicht etwas zu sehr an die Playstation angelehnt. Da wäre so etwas wie die grafisch leicht verbesserte Dreamcast Version locker möglich gewesen.
Dementsprechend kann ich leichte Abwertungen schon verstehen.

Nichtsdestotrotz ein grandioses Spiel, bei dem man auch locker in die Serie einsteigen kann ohne den Vorgänger gespielt haben zu müssen.

Wenn es einen echten Negativpunkt gibt, dann ist es die Tatsache, dass die Geschichte am Ende des Spiels eigentlich erst richtig losgeht.
05.09.2017, 09:35 robotron (1317 
Wikrlich ein klasse Titel, kennengelernt durch die CBS. Das es ne Fassung für die Dreamcast gab, wusste ich nicht.

Von Legacy of Kain: Soul Reaver könnte es ruhig eine HD-Neuauflage bzw. ein Remaster geben.
06.05.2013, 19:44 Retro-Nerd (9802 
Das stimmt. Ab 640x480 wird es in 50Hz arg flimmerig. Bei Lores Spielen auf älteren Geräten fällt das flimmern nur sehr gering aus.

Das hätte man sich wohl die NTSC Version samt DC-X, oder die DC-X CD + Dreamcast mit VGA Box/Kabel. Viele PAL Spiele lassen sich so auch in den augenschonenden 60Hz Mode zwingen, LoK gehört dazu.
06.05.2013, 19:35 Doc Sockenschuss (875 
Ich habe damals im Rahmen des bedauernswerten "DC-Stuff-Ausverkaufs" anno 2002 herum die Dreamcast-Version für wenig Geld ergattert und es gefiel mir wirklich sehr gut, doch leider war dies eines der wenigen von mir besessenen Spiele, die man nicht auf 60 Hz stellen konnte (ich hatte ca. 25 Spiele für DC, und bei sehr vielen davon konnte man das). Das sehnervtötende Geflimmer auf 50 Hz ging ja mal gar nicht, das ist wirklich der Hauptgrund warum ich es niemals auch nur annähernd durchgezockt habe
Kommentar wurde am 06.05.2013, 19:37 von Doc Sockenschuss editiert.
06.05.2013, 18:24 invincible warrior (444 
Mhhh, ich hatte immer gedacht Soul Reaver wäre eine Dreamcastentwicklung, da es ja diesen Dreamcastkringel im Gameplay hatte...
Hab ähnliche Gefühle wie du gehabt zu Soul Reaver, hatte zwar viel gutes gehört, aber nie wirklich Interesse gehabt. Dann war das Spiel in irgendeiner der zahlreichen Spielesammlungen dabei und ich hatte es gespielt und war richtig geflasht. Fand die Geschichte super interessant und deswegen hatte ich auch die drei Nachfolger und Blood Omen gespielt. War schon faszinierend gemacht mit den zahlreichen Zeitsprüngen und Veränderungen der Zeitlinien.
Einzig Blood Omen war eher mehhh, war doch sehr langweilig und war nur am Ende interessant für die Serie im Allgemeinen.
06.05.2013, 16:14 Bren McGuire (4805 
Als "Legacy of Kain: Soul Reaver" Ende 1999 für PSOne und PC erschien, hätte mich dieses Spiel wohl kaum weniger interessieren können, wartete ich zu dieser Zeit doch sehnsüchtig auf "Indiana Jones und der Turm von Babel", völlig verblendet von der innigen Hoffnung, es könnte dem grandiosen "Vorgänger" "Fate of Atlantis" wenigstens ansatzweise das Wasser reichen. "Tomb Raider" hatte zu diesem Zeitpunkt bei mir noch einen recht hohen Stellenwert - trotz des nicht gerade überschwänglichen dritten Teils - und warum sollte ein "Indy" im 3D-Look nicht ebenso gut sein? Naja, schlecht fand ich es seinerzeit eigentlich nicht - aber an selige "Fate of Atlantis"-Zeiten reichte es eben so überhaupt nicht 'ran... und dann war da noch "Tomb Raider IV: The Last Revelation"...

Doch zurück zu "Soul Reaver": Als das Spiel im Frühjahr/Sommer des Folgejahres für meine damals noch jungfräuliche Dreamcast portiert wurde und die Auswahl an an Titeln für diese Konsole noch recht überschaubar war, griff ich schließlich aufgrund der äußerst positiven Testurteile, welche man in den verschiedenen Fachmagazinen lesen konnte, doch noch zu (habe es mir damals zusammen mit "RE: Code Veronica" geholt)...

...und ich wurde nicht enttäuscht, fand ich Antiheld Raziel doch extrem cool und auch das endzeitliche Fantasy-Szenario inklusive der beiden parallel existierenden Welten empfand ich als sehr, sehr schmackhaft! Grafisch galt diese Fassung als die schönste, und zumindest unter Verwendung eines VGA-Monitors konnte ich mich dieser Meinung nur allzu gern anschließen! Für mich selbst heute noch ein echtes Ausnahmespiel! Komischerweise hielt sich mein Interesse an den (mehr oder weniger direkten) Fortsetzungen sowie auch am Vorgänger "Blood Omen" in engen Grenzen, sprich: Ich habe sie bis heute nicht gespielt...

Was aber "Soul Reaver" angeht: 9 Punkte!
29.08.2012, 16:49 [PaffDaddy] (787 
Alles in allem einfach ein Klasse Spiel.
Bis auf etwas eintönige Gegner gefällt mir an diesem Spiel alles.
Das beste der Reihe bisher, finde ich.
77% sind jedenfalls meiner Meinung nach hoffnungslos untertrieben.
85%+ wäre eher realistisch.
Aber man ist bei PC Magazinen ja nichts anderes gewohnt wenn es ein Konslenport ist...
Kommentar wurde am 29.08.2012, 16:53 von [PaffDaddy] editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!