Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Kaiser
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 46 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.64
C64/128
Entwickler: CCD   Publisher: Ariolasoft   Genre: Simulation, Strategie, 2D, Diplomatie, Wirtschaft   
Ausgabe Test/Vorschau (2) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 5/88
Testbericht
10/12
0/12
10/12
Atari ST
3 Disketten
4795Uwe Winkelkötter
ASM 2/90
Testbericht
10/12
-4/12
Amiga
2 Disketten
99Uwe Winkelkötter
Partnerseiten:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (13)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Intro, Spiel
Kategorie: Intro, Amiga
User-Kommentare: (38)Seiten: [1] 2 3   »
14.03.2017, 12:46 Herr MightandMatschig (277 
Ja, ein Superspiel, wenn man mindestens einen menschlichen Mitspieler hatte. KI-Gegner gab es ja glaub ich gar nicht?

Da konnte man keinen Krieg führen. Ist zwar heutzutage politisch unkorrekt das zu sagen, aber. Das ist ja wohl lahm!

Ein Remake davon wäre der Hammer. Aber dafür gibt es ja "zuviele" aktuelle Spiele, die ähnlich gelagert sind. Wie z.B. Grand Ages:Medieval.
Kommentar wurde am 14.03.2017, 12:48 von Herr MightandMatschig editiert.
31.07.2015, 13:32 SarahKreuz (7914 
Laaaaaaaaaangweilig!
29.07.2015, 14:10 Commodus (4772 
Es gab vor kurzem (so ein paar Jahre her) eine Neuauflage namens "Kaiser-Das Erbe". Hat das mal jemand getestet. Ist es gut?
29.07.2015, 13:48 hotman1_de (84 
Zu Hanse hatte ich schneller einen Zugang gefunden, bei Kaiser am Anfang gar nicht, erst viel später, aber dann fand ich das Spiel auch richtig klasse
07.12.2013, 00:00 phlowmaster (561 
Mit Kaiser verbinde ich Erinnerungen an gemütliche Winterabende.
Ich hatte Kaiser damals zwar als Original,aber ohne Anleitung und Verpackung.Das war mit ein paar anderen Disketten bei meinem C-64 den ich zu Weihnachten bekommen hatte sabei.
Am Anfang konnte ich mit Kaiser absolut nichts anfangen,war alles sehr statisch und auf den ersten Blick gar nicht mein Ding.durch einen guten Schulfreund,der das Spiel von einem Kumpel kannte wurde mir die genauere Mechanik dann näher gebracht.Von da an haben wir uns sehr häufig die Nächte mit Kaiser um die Ohren gehauen.Meist hab ich verloren,wenn nicht sogar immer.Die Kaiserkrönung haben wir des öfteren zu Gesicht bekommen.Also meist seine.Für mich war das leider nur im Einzelspielermodus möglich.
06.12.2013, 19:49 LordRudi (715 
Gibt es vom Kultspiel Kaiser eigentlich keinen Test der C64-Version in irgeneinem Mag?

Der All-Time-Favorit, wenn man mit nen paar Kumpels (und ner Kiste Bier) mal wieder den C64 warmlaufen lässt!
Dann kochen die Diskusionen hoch: "Wat, DIE wollen fressen? Ich verhöker jetzt erstmal Land um meine Finanzen aufzupolieren, scheissegal ob Mühlen und Marktplätze draufgehen!"
Alle anderen Mitspieler grinsen sich schon einen in den Bart: "Naja, so wirste nie Kaiser!"

Übrigens ist in den letzten 25 Jahren nie einer Kaiser geworden...
26.04.2012, 09:58 Pat (3039 
Eigentlich wurde ja schon alles zu Kaiser gesagt. Das Spiel ist mit einigen Mitspielern verdammt genial.

Blöd nur, dass es, wenn man alleine spielt, keine Computergegner gibt und damit das ganze Militärzeugs wegfällt.
26.04.2012, 08:58 Berghutzen (3159 
Flori, dem ist nichts hinzuzufügen.

Ich habs direkt am 1040 STE gespielt, kam daher von Beginn an in den Genuß der Digisounds. Am besten ist mir (als damaligen Stadtmensch) der Blechdosenvogel in Erinnerung geblieben. Den hab ich so getauft, weil mich das Geräusch irgendwie an eine Blechdose erinnert hat. Heute weiß ich: Das war der Ruf des Fasanen.
25.02.2012, 17:14 Flori_der_Fux (140 
Kaiser war DER Grund, warum ich einen Atari ST haben wollte... nein... haben MUSSTE, es führte für mich kein Weg daran vorbei. Dieses Wirtschaftsspiel hat mich trotz Minimalgrafik schon auf Atari 800 und C64 bei meinen Kumpels schwer begeistern können. Das war mal was mit "intellektuellem Anspruch", sozusagen. Als ich dann in einer Spielezeitschrift den Testbericht zu Kaiser ST las, war es um mich geschehen! Für damalige Zeiten war die Grafik einfach umwerfend, und nicht nur das. Aber der Reihe nach. Gleich nach dem ST wurde also auch für nicht weniger als 129 DM (Sponsored by Eltern) auch Kaiser erworben, in dieser riiiesigen buchartigen Verpackung. Eines vorab: außer den 3 Disketten und dem Handbuch braucht man absolut NIX von den übrigen Beilagen. Weder Spielbrett noch Spielsteine...den Sinn dieser Zugaben habe ich nie so ganz verstehen können. Egal, sah wichtig aus. Nach dem Booten der Kaiser CD1 dachte ich, mein Computer sei kaputt. Das ganze Bild flackerte wie bescheuert. Ich konnte zwar das Titellied sehen, und auch, das zwischen diesem grauenhaften Geflacker irgend etwas passierte, aber mehr auch nicht, und ich war den Tränen nahe. Unser lokaler Computerhändler meite, mein Fernseher könne wohl die vom Spiel vorgegebene Auflösung nicht darstellen. Für den empfohlenen Farbmonitor war kein Geld da, also wurde erstmal nix aus Kaiser. Warten auf Weihnachten war angesagt. Der Weihnachtsmann brachte dann auch, lieb wie er ist, einen Monitor in seinem großen Jutesack mit, und Kaiser wurde aus dem Regal hervorgekramt. Der Spaß konnte beginnen! Hätte er übrigens auch schon Monate vorher. Kaiser startet automatisch mit 60Hz Bildwiederholfrequenz. Ich hätte nur die Taste "5" drücken müssen, und mein alter Fernseher wäre mit Kaiser konform gegangen... Aber ,was soll ich sagen, das Warten hat sich dennoch gelohnt, denn meine Familie kam aus dem "oooh" und "aah" garnicht wieder raus. Die liebevoll gezeichnete Grafik, überall mit feinen Animationen geschmückt. Ein Hase hoppelt über das Getreidefeld, Ratten knabbern am Kornspeicher, Vögel und Wolken ziehen vorüber. Bei Gewitter ist der Himmel schwarz, es zucken Blitze. Der Stadtschreiber steht brav auf, und malt die Steuern an eine Tafel. Vor der Stadtmauer reitet ein Ritter, die Fahnen wehen im Wind, die Mühle dreht sich, gelegentlich winkt mal ein 3-Pixel-Männchen aus einem Fenster. Manchmal darf man einen Sonnenuntergang bestaunen, oder es Regnet wie aus Kübeln... so viele viele liebevolle Details, die das Auge entzückten. Die "oooh" und "aaah" Effekte wiederholten sich übrigens, als ich meinen 520 STM auf 1 MB RAM aufrüsten lies. Dann nämlich gab's noch massig Digisounds, die der Atmosphäre des Spiels überaus zuträglich waren. Vogelgezwitscher, Donnergrollen, Kampfgeräusche aus dem Feldlager... einfach umwerfend. Der eigentliche Oberknaller aber war die Kaiserkrönung. Ich glaube, die komplette Diskette 3 wird fast nur für die Zeremonie verwendet. So eine aufwendige "Endsequenz" bot damals kaum ein Spiel. Das war schon was anderes als eine kleine Explosion mit "Well done, you saved the world". Meine Familie hat unzählige Abende mit Kaiser verbracht. Wir schwärmen alle noch heute von diesem Spiel, obwohl es auf den zweiten Blick weit weniger Komplex ist, als die vielen Optionen es vermuten lassen. So haben wir von der Option "Krieg" so gut wie nie gebrauch gemacht, weil sie spielerisch nicht so ganz optimal implementiert wurde. Es ist schon etwas unfair, wenn man in seinem Zug massiv aufrüsten und Soldaten ausbilden kann, und dann einfach über den Gegner herfallen kann. Ist dieser am Zug, kann er nicht zurückschlagen, weil nur ein Krieg pro Runde erlaubt ist. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau, denn für einen unterhaltsamen Spieleabend ist Kaiser DAS Spiel für die ganze Familie gewesen, und klar ein Retro-Megahit.
16.11.2011, 11:54 Druid2000 (148 
jaaaaaaaaa KAISER!!!!

das Game haben wir sehr oft mit 5-6 Mann/Mädels gespielt.
Ich bin aber nie Kaiser geworden - bin vorher immer verstorben

Gruß an die alten Mitstreiter:
Tina, Auge, Bub, Sonja, Jürgen, Ricci, Mike
26.08.2010, 18:34 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2555 
Kaiser hat mit Freunden viel Spaß gemacht und das zählt!
08.06.2010, 22:01 forenuser (2660 
Ja, Kaiser hat Spaß gemacht! Ich habe alleine und mit Freunden viele Stunden damit verbracht...

Aber ganz ehrlich, spielerisch war das Ding eine Lachnummer. Bestimmte Ereignisse passierten zu bestimmten Zeitpunkten; dadurch wurde der Handel und das Steuersystem berechnenbar und man musste nur auswendig lernen. Nach dem dritten Spiel war man dann durch - und Kaiser.
05.02.2010, 00:58 Retro-Nerd (9803 
Die Atari ST (1987), Amiga (1989) und PC DOS (1991) Fassungen gab es nie als Kaiser Deluxe, war halt eine sehr späte C64 Portierung mit Erweiterungen im Spiel.

Das PC Dos/Win Remake erschien als Kaiser Deluxe 1995 und hat unter anderem schicke CD Audio Tracks, Sprachausgabe und 256 Farben VGA Grafiken.
Kommentar wurde am 05.02.2010, 01:24 von Retro-Nerd editiert.
05.02.2010, 00:38 Sternhagel (952 
Top Spiel

der einzige Unterschied zwischen dem "normalen" Kaiser und Kaiser Deluxe war, daß die Verpackung eine Truhe oder Buch aus Leder war und als Beilage eine ausklappbare Karte beilag. Ich glaube, daß noch Münzen dabei lagen.
04.04.2007, 10:29 Projectyle (577 
Super Spiel! Einfach Top!
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!