Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: doclovejoy
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17931 Tests/Vorschauen und 12608 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Test Drive II: The Duel
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 60 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.06
C64/128
Entwickler: Distinctive Software   Publisher: Accolade   Genre: Rennspiel, 2D, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 9/89
Testbericht
10/12
-8/12
C64/128
1 Diskette
2104Torsten Blum
ASM 4/91
Testbericht
9/12
7/12
9/12
Atari ST
2 Disketten
126Hans-Joachim Amann
ASM 11/89
Testbericht
9/12
-7/12
Amiga
1 Diskette
159Torsten Oppermann
Power Play 7/89
Testbericht
--73%
Amiga
1 Diskette
634Martin Goldmann
Power Play 6/89
Testbericht
69%
51%
69%
PC
2 Disketten
324Martin Goldmann
Power Play 8/89
Testbericht
--53%
C64/128
1 Diskette
210Martin Goldmann
Power Play 6/92
Testbericht
42%
56%
47%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
161Volker Weitz
Video Games 6/92
Testbericht
44%
34%
45%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
87Stephan Englhart
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (8)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: Test Drive, Test Drive II: The Duel, Test Drive III: The Passion, Test Drive 4, Test Drive 6

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
Kategorie: C64, PC, Amiga
User-Kommentare: (79)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
19.07.2018, 13:17 snoopdeagledogg (71 
Eines meiner ersten Spiele auf dem Amiga 500 war Test Drive. Gut, das Spiel war nicht besonders, aber trotzdem denke ich gerne zurück. Wie dann der zweite Teil herausgekommen ist, war ich trotz des durchschnittlichen ersten Teils in einer freudigen Erwartungshaltung. Und was soll ich sagen....ich wurde nicht enttäuscht. Test Drive II hat mir gut gefallen (mit Car-Disk). Mein Drucker (Star LC10) lief damals heiss, weil man sich in Deluxe Paint II die Autos reinladen, bearbeiten und Ausdrucken konnte.
14.03.2018, 12:07 Ede444 (473 
Grand Prix Circuit war super, a gebe ich dir völlig Recht!
Kommentar wurde am 14.03.2018, 12:07 von Ede444 editiert.
14.03.2018, 11:56 Trantor (308 
Ich stimme euch zu, die Test Drives (zumindest Teil 1-3, die anderen hab ich nie gespielt) waren nie wirklich gut. Aber Teil 2 war für mich klar der beste von der ganzen Baggage. Ist mir gute 7 Punkte wert.
Das Glanzstück von Distinctive Software war aber "Grand Prix Circuit"
14.03.2018, 11:30 Blaubär (413 
Die Reihe war nie wirklich gut, aber 87 hat die Welt anders ausgesehen. Aber so Pseudo 3d auf dem noch (fast) neuen Amiga, hach...
14.03.2018, 11:23 Gunnar (2065 
Lustig finde ich es ja, dass die "Test Drive"-Reihe mehr oder weniger sowas wie "Klassikerstatus" bekommen hat, obwohl in der Fachpresse systemübergreifend keiner der Teile je Spitzenwertungen kassiert hätte. Da scheint der Erfolg beim Publikum wohl den bei der Kritik überstiegen zu haben, was nicht zuletzt am Fokus auf die teuren Autos (anstelle von Fantasiefahrzeugen) gelegen haben dürfte.
12.03.2018, 15:09 Blaubär (413 
Eben, und auf dem noch jungen Amiga war es nicht anders. Trotzdem gerne gespielt und gerne wieder aus dem Laufwerk genommen
12.03.2018, 09:58 DaBBa (1295 
Bren McGuire schrieb am 25.02.2015, 23:23:
Selbst die zuerst getestete PC-CGA-Ekel-Version (Power Play 6/89) hat vergleichsweise großzügige 69 Prozent bekommen!
Wir hatte ja nichts anderes. Im Text ist ja auch von der EGA-Version die Rede. Der Screenshot ist fragwürdigerweise von der CGA-Version.

Pat schrieb am 06.03.2014, 10:14:
Ja, das muss ich wohl zugeben: Ich habe Test Drive 2 immer falsch verstanden. Für mich war, sobald es eine Cockpit-Ansicht gab, ein Spiel Rennspiel automatisch eine Simulation. Ist doof, ich weiß.
Test Drive ist auch so ein bisschen eine Pseudo-Simulation. Es werden echte Autos gezeigt mit allen möglichen Kenndaten. Dadurch will das Spiel Komplexität und Realitätsnähe suggerieren, die nicht vorhanden ist.

Damals waren "echte" Simulationen ohnehin die Ausnahme. Das lag an den damals üblichen Frameraten, die nicht realitätsnah sein konnten. Aber auch an den digitalen Joysticks und Tastaturen, die bei den meisten Konsolen und Heimcomputern als Eingabegeräte üblich waren. Wenn man nicht gefühlvoll Gas geben und lenken kann, erledigt sich eine Auto-Simulation schon von vorn herein.
11.07.2017, 13:54 Bren McGuire (4805 
Ganz offenbar war da ein Ferrari-Hasser am Werk, der exakt die Sektoren auf der Diskette zerstörte, wo sich die jeweiligen F40-Daten drauf befanden. Am anderen Tag betrat ein Porsche-Hater den gleichen Laden, und machte dasselbe bei den anderen 50 Prozent des "Test Drive II"-Bestands mit den 959-Dateien. Der Blöde dieses "Duels" war natürlich einmal mehr der ehrliche Endkäufer! Traurig, traurig...
Kommentar wurde am 11.07.2017, 13:56 von Bren McGuire editiert.
11.07.2017, 04:14 mhb75 (10 
Mir fällt noch eine kleine Kuriosität zu der C64-Version ein.
Schätze das es vielleicht ein Master-Fehler oder ähnliches war.
Bei dem Exemplar das ich geschenkt bekam, funktionierte der F40 nicht.

Habs dann im Geschäft umgetauscht, bei diesem Exemplar funktionierte dann der 959 nicht.

Bei den Cardisks trat der Fehler nicht mehr auf.
Kommentar wurde am 11.07.2017, 04:14 von mhb75 editiert.
21.10.2016, 15:27 Konkalit (200 
Interessanter Aspekt. Vorreiter des Gaming-Kapitalismus sozusagen
21.10.2016, 15:26 Bren McGuire (4805 
"Test Drive II: The Duel" ist rückblickend betrachtet so eine Art vorzeitliches Modell des heute so angesagten, kostenpflichtigen Download Contents gewesen. Nur das der zusätzliche Inhalt (mehr Strecken und Autos) vergleichsweise teuer auf Diskette beim Händler vor Ort erstanden werden musste. Aber ansonsten kommt es dem aktuellem Geschäftsmodell ziemlich nahe...
21.10.2016, 15:16 Konkalit (200 
Ok, habe mich nun ein wenig auch mit den ersten drei Test Drive Spielen beschäftigt und auch wenn die ersten Spiele natürlich einige Jahre auf dem Buckel haben und zu einer Zeit rauskamen als von Need For Speed o.ä. noch keinerlei Rede sein konnte, haben diese nie wirklich Spaß gemacht. Völlig lahme Fahrphysik, wenig Autos zur Auswahl und eine missratene Steuerung. Das gilt für Teil I, II und 3. Erst Teil 4 konnte man wirklich spielen und bot Spielspaß. Kenne allerdings nur die PC-Umsetzungen, ob es sich auf Amiga oder C64 flüssiger spielen ließ kann ich somit nicht beurteilen.


Kommentar wurde am 21.10.2016, 15:18 von Konkalit editiert.
25.02.2015, 23:23 Bren McGuire (4805 
Selbst die zuerst getestete PC-CGA-Ekel-Version (Power Play 6/89) hat vergleichsweise großzügige 69 Prozent bekommen!
25.02.2015, 21:54 bronstein (1654 
v3to schrieb am 25.02.2015, 00:58:
Der Test der Power Play ist IMO ein typisches Beispiel, wie zu der Zeit bereits die Beschränkungen der Hardware in Vergleich zu 16-Bit-Versionen gerne ignoriert wurden.


Da stimme ich voll und ganz zu. Der Maßstab für ein C64-Spiel sollten andere C64-Spiele sein, nicht die 16bit-Versionen. Leider hat die PP diese Tugend ab 1989 aufgegeben. Wer die Grafik der C64-Version von Last Ninja III mit 71% bewertet, der weiß nicht, was er tut.
25.02.2015, 01:29 DasZwergmonster (3174 
v3to schrieb am 25.02.2015, 00:58:
Hatte Test Drive 2 nur auf dem C64 gespielt, ohne die anderen Versionen zu kennen. Im Gegensatz zum ersten Teil gefiel es mir richtig gut. Die Präsentation war für C64-Verhältnisse super und die Steuerung bzw Spielbarkeit fand ich ebenfalls in Ordnung. Der Test der Power Play ist IMO ein typisches Beispiel, wie zu der Zeit bereits die Beschränkungen der Hardware in Vergleich zu 16-Bit-Versionen gerne ignoriert wurden.


Mir ging es genauso. Hab TD2 zuerst auch nur am C64 gekannt und fand es richtig, richtig geil. Allein schon das Intro mit den reinfahrenden Superschlitten und die treibende Musik von Kris Hatlelid... Bombe, war das! Und im Spiel... wow, echte 3D Grafik.... aber wie v3to auch hatte ich damals keine Vergleichsmöglichkeiten, zu der Zeit hatten gerade mal 2 andere Schulkameraden einen C64 (wuchs in einer sehr ländlichen Gegend auf), von Amiga oder PC im Bekanntenkreis war nix zu sehen... und hatte einer einen PC dann war es ein Büro-PC der zu rechnen hatte und nix anderes!

Als ich dann später bei einem Arbeitskollegen meines Vaters dann mal "Test Drive 3" auf einem (damals) schnellen PC mit VGA-Karte gesehen hatte dachte ich mir "saufen die alle bei der Power Play, wie kann man einem Spiel mit so einer geilen schnellen Grafik nur eine durchschnittliche Wertung geben?"... war für mich damals ein einschneidendes Erlebnis, dass die Grafik von TD2 auf dem C64 ja doch eher grobschlächtig und vor allem trääääge daherkommt.... aber damals war es eben das "Vorzeigeprodukt" auf dem C64, um meine Freunde zu beeindrucken (und auch mich natürlich).... damals (ohne Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Systemen) hätte ich ohne mit der Wimper zu zucken eine 10 für den Brotkasten gezückt, heute wärs wahrscheinlich irgendwo zwischen 7 und 8.... ist zwar noch immer ein geiles Spiel, auch auf dem C64, aber der Zahn der Zeit nagt eben.... und vor allem, wenn man in der Zwischenzeit auch Bekanntschaft mit den 16-Bit-Versionen gemacht hat.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!