Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Test Drive II: The Duel
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 56 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.10
C64/128
Entwickler: Distinctive Software   Publisher: Accolade   Genre: Rennspiel, 2D, Motorsport   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 9/89
Testbericht
10/12
-8/12
C64/128
1 Diskette
2067Torsten Blum
ASM 4/91
Testbericht
9/12
7/12
9/12
Atari ST
2 Disketten
105Hans-Joachim Amann
ASM 11/89
Testbericht
9/12
-7/12
Amiga
1 Diskette
133Torsten Oppermann
Power Play 7/89
Testbericht
--73%
Amiga
1 Diskette
597Martin Goldmann
Power Play 6/89
Testbericht
69%
51%
69%
PC
2 Disketten
292Martin Goldmann
Power Play 8/89
Testbericht
--53%
C64/128
1 Diskette
189Martin Goldmann
Power Play 6/92
Testbericht
42%
56%
47%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
148Volker Weitz
Video Games 6/92
Testbericht
44%
34%
45%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
76Stephan Englhart
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (8)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Serie: Test Drive, Test Drive II: The Duel, Test Drive III: The Passion, Test Drive 6

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 4 (alle anzeigen)
Kategorie: Amiga, Spiel, Longplay
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (72)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
11.07.2017, 13:54 Bren McGuire (4805 
Ganz offenbar war da ein Ferrari-Hasser am Werk, der exakt die Sektoren auf der Diskette zerstörte, wo sich die jeweiligen F40-Daten drauf befanden. Am anderen Tag betrat ein Porsche-Hater den gleichen Laden, und machte dasselbe bei den anderen 50 Prozent des "Test Drive II"-Bestands mit den 959-Dateien. Der Blöde dieses "Duels" war natürlich einmal mehr der ehrliche Endkäufer! Traurig, traurig...
Kommentar wurde am 11.07.2017, 13:56 von Bren McGuire editiert.
11.07.2017, 04:14 mhb75 (3 
Mir fällt noch eine kleine Kuriosität zu der C64-Version ein.
Schätze das es vielleicht ein Master-Fehler oder ähnliches war.
Bei dem Exemplar das ich geschenkt bekam, funktionierte der F40 nicht.

Habs dann im Geschäft umgetauscht, bei diesem Exemplar funktionierte dann der 959 nicht.

Bei den Cardisks trat der Fehler nicht mehr auf.
Kommentar wurde am 11.07.2017, 04:14 von mhb75 editiert.
21.10.2016, 15:27 Konkalit (199 
Interessanter Aspekt. Vorreiter des Gaming-Kapitalismus sozusagen
21.10.2016, 15:26 Bren McGuire (4805 
"Test Drive II: The Duel" ist rückblickend betrachtet so eine Art vorzeitliches Modell des heute so angesagten, kostenpflichtigen Download Contents gewesen. Nur das der zusätzliche Inhalt (mehr Strecken und Autos) vergleichsweise teuer auf Diskette beim Händler vor Ort erstanden werden musste. Aber ansonsten kommt es dem aktuellem Geschäftsmodell ziemlich nahe...
21.10.2016, 15:16 Konkalit (199 
Ok, habe mich nun ein wenig auch mit den ersten drei Test Drive Spielen beschäftigt und auch wenn die ersten Spiele natürlich einige Jahre auf dem Buckel haben und zu einer Zeit rauskamen als von Need For Speed o.ä. noch keinerlei Rede sein konnte, haben diese nie wirklich Spaß gemacht. Völlig lahme Fahrphysik, wenig Autos zur Auswahl und eine missratene Steuerung. Das gilt für Teil I, II und 3. Erst Teil 4 konnte man wirklich spielen und bot Spielspaß. Kenne allerdings nur die PC-Umsetzungen, ob es sich auf Amiga oder C64 flüssiger spielen ließ kann ich somit nicht beurteilen.


Kommentar wurde am 21.10.2016, 15:18 von Konkalit editiert.
25.02.2015, 23:23 Bren McGuire (4805 
Selbst die zuerst getestete PC-CGA-Ekel-Version (Power Play 6/89) hat vergleichsweise großzügige 69 Prozent bekommen!
25.02.2015, 21:54 bronstein (1654 
v3to schrieb am 25.02.2015, 00:58:
Der Test der Power Play ist IMO ein typisches Beispiel, wie zu der Zeit bereits die Beschränkungen der Hardware in Vergleich zu 16-Bit-Versionen gerne ignoriert wurden.


Da stimme ich voll und ganz zu. Der Maßstab für ein C64-Spiel sollten andere C64-Spiele sein, nicht die 16bit-Versionen. Leider hat die PP diese Tugend ab 1989 aufgegeben. Wer die Grafik der C64-Version von Last Ninja III mit 71% bewertet, der weiß nicht, was er tut.
25.02.2015, 01:29 DasZwergmonster (3161 
v3to schrieb am 25.02.2015, 00:58:
Hatte Test Drive 2 nur auf dem C64 gespielt, ohne die anderen Versionen zu kennen. Im Gegensatz zum ersten Teil gefiel es mir richtig gut. Die Präsentation war für C64-Verhältnisse super und die Steuerung bzw Spielbarkeit fand ich ebenfalls in Ordnung. Der Test der Power Play ist IMO ein typisches Beispiel, wie zu der Zeit bereits die Beschränkungen der Hardware in Vergleich zu 16-Bit-Versionen gerne ignoriert wurden.


Mir ging es genauso. Hab TD2 zuerst auch nur am C64 gekannt und fand es richtig, richtig geil. Allein schon das Intro mit den reinfahrenden Superschlitten und die treibende Musik von Kris Hatlelid... Bombe, war das! Und im Spiel... wow, echte 3D Grafik.... aber wie v3to auch hatte ich damals keine Vergleichsmöglichkeiten, zu der Zeit hatten gerade mal 2 andere Schulkameraden einen C64 (wuchs in einer sehr ländlichen Gegend auf), von Amiga oder PC im Bekanntenkreis war nix zu sehen... und hatte einer einen PC dann war es ein Büro-PC der zu rechnen hatte und nix anderes!

Als ich dann später bei einem Arbeitskollegen meines Vaters dann mal "Test Drive 3" auf einem (damals) schnellen PC mit VGA-Karte gesehen hatte dachte ich mir "saufen die alle bei der Power Play, wie kann man einem Spiel mit so einer geilen schnellen Grafik nur eine durchschnittliche Wertung geben?"... war für mich damals ein einschneidendes Erlebnis, dass die Grafik von TD2 auf dem C64 ja doch eher grobschlächtig und vor allem trääääge daherkommt.... aber damals war es eben das "Vorzeigeprodukt" auf dem C64, um meine Freunde zu beeindrucken (und auch mich natürlich).... damals (ohne Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Systemen) hätte ich ohne mit der Wimper zu zucken eine 10 für den Brotkasten gezückt, heute wärs wahrscheinlich irgendwo zwischen 7 und 8.... ist zwar noch immer ein geiles Spiel, auch auf dem C64, aber der Zahn der Zeit nagt eben.... und vor allem, wenn man in der Zwischenzeit auch Bekanntschaft mit den 16-Bit-Versionen gemacht hat.
25.02.2015, 00:58 v3to (762 
Hatte Test Drive 2 nur auf dem C64 gespielt, ohne die anderen Versionen zu kennen. Im Gegensatz zum ersten Teil gefiel es mir richtig gut. Die Präsentation war für C64-Verhältnisse super und die Steuerung bzw Spielbarkeit fand ich ebenfalls in Ordnung. Der Test der Power Play ist IMO ein typisches Beispiel, wie zu der Zeit bereits die Beschränkungen der Hardware in Vergleich zu 16-Bit-Versionen gerne ignoriert wurden.
28.01.2015, 15:35 bronstein (1654 
Dass es echte Klassiker gibt, die nicht zu verbessern sind, wurde von den Zeitschriften und ihren Lesern schon in den späten 1980ern thematisiert, als erstmals eine gewisse Wehmut nach den guten alten Computerspiele-Zeiten aufstieg. Sogar der Amiga Joker hat ca. 1990 mal geschrieben, dass zu C64-Zeiten pro Woche mehr Klassiker erschienen als "heute" für den Amiga im ganzen Jahr.

Es gab, mit anderen Worten, schon damals Spiele, die z.B. auf dem Amiga schlechter oder zumindest nicht besser waren als auf dem C64, und auch heute nicht mehr besser werden können. Impossible Mission fällt mir da ein, oder Wizball. Wenn man die Ladezeiten ignoriert, zählen sicher auch viele Adventures und Rollenspiele dazu.
28.01.2015, 14:29 drym (3458 
jan.hondafn2 schrieb am 24.02.2014, 20:18:
Und bezüglich der Bewertungen eines älteren Spieles muss man natürlich nach den damaligen Maßstäben benoten. Alles andere wäre Unsinn und selbst ein Monkey Island oder Turrican 2 würde nur 6/10 Punkte erhalten, wenn man es rein aus heutiger Spielersicht beurteilen müsste...

Da bin ich unsicher. Gerade Plattformer, Brawler und Adventures erlebten schon früh ihren absoluten Höhepunkt, der auch heute meist kaum erreicht wird. Die Technik hat diesen Genres nicht verbessert - eher im Gegenteil: durch den Versuch, sie in 3d zu migrieren (was nicht gelang) haben wir hier 10 bis 15 Jahre verloren, ehe sich die Hersteller (seien es die Alten oder eben neue) darauf besannen, Spiele einfach wieder so zu machen , wie sie am meisten Spaß bringen.

Nenn mir doch mal ein halbwegs aktuelles Jump´n´Shoot, welches an Turrican2 heranreicht, ein modernes Adventure, welches tatsächlich witziger und besser ist als MI1 (von 2 gar nicht zu sprechen!) oder ein Action-Adventure, welches Zelda vom SNES übertrumpft.

Diese Spiele sind perfekt wie sie sind, so wie ein Hitchcock-Film oder eine Fuge von Bach. Herstellungsjahr unbedeutend.
17.11.2014, 09:13 Bren McGuire (4805 
bronstein schrieb am 17.11.2014, 06:51:
[...] all das hätten faule Programmierer vielleicht eingespart und behauptet, der C64 schaffe das nicht.[...]

Bei der C64-Version fehlt allerdings das Bild mit der Seitenansicht der Tankstelle. Scheinbar waren dann doch nicht so fleißige Bienchen am Werk... aber wahrscheinlich hätte das der C64 sowieso nicht mehr verkraftet.
Kommentar wurde am 17.11.2014, 09:14 von Bren McGuire editiert.
17.11.2014, 06:51 bronstein (1654 
Ich habe jetzt die C64-Version gespielt und bin der Ansicht, dass es den Programmierern gut gelungen ist, dieses umfangreiche Spiel auf dem C64 zu ermöglichen. Natürlich ist die Grafik nicht so fließend und schön gezeichnet wie auf dem Amiga, aber sie ist fließend genug, damit ein Fahrgefühl aufkommt, und beinhaltet jedes Detail, das die Amiga-Version auch hat: Man fällt richtig herunter vom Felsen, die Tankstelle sieht man wirklich am Horizont erscheinen, die Tunnelfahrten sind wie Tunnelfahrten - all das hätten faule Programmierer vielleicht eingespart und behauptet, der C64 schaffe das nicht.

Mit allen Scenery-Disks hat man 12 verschiedene Autos zur Wahl und 18 teilweise sehr lange Strecken zu fahren, da kann man viel Zeit damit verbringen. Ein rundum professionell und gut gemachtes Spiel, bei dem einem kaum etwas Verbesserungswürdiges einfällt - eines der Highlights des Genres.
07.06.2014, 09:56 Pat (3038 
Beim Fright Night Test bin ich gerade über die Ausgabe 7/89 der Power Play gestoßen. Da schreiben sie: "... sieht zimelich genau so aus wie die EGA-Version ...".

Bitte? Die Amiga-Version sieht um Meilen besser aus! Die doppelte Anzahl Farben macht einen enormen Unterschied aus!
03.06.2014, 15:50 XMen75 (68 

Kommentar wurde am 12.12.2014, 16:35 von XMen75 editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!