Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Masterle
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18553 Tests/Vorschauen und 12716 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Cool Spot
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 22 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.19
Amiga
Entwickler: Virgin   Publisher: Virgin   Genre: Action, 2D, Jump 'n' Run, Werbespiel   
Ausgabe Test/Vorschau (6) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 2/94
Testbericht
80%
82%
81%
Amiga
3 Disketten
915Richard Löwenstein
Mega Fun 7/93
Testbericht
86%
81%
85%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
325Philipp Noak
Stefan Hellert
Ulf Schneider
PC Joker 9/94
Testbericht
80%
72%
77%
PC
Diskette
4Richard Löwenstein
PC Player 8/94
Testbericht
--76%
PC
Diskette
27Heinrich Lenhardt
Play Time 12/93
Testbericht
83%
87%
83%
Super Nintendo
Modul
15Thomas Borovskis
Power Play 8/93
Testbericht
75%
73%
79%
Sega Mega Drive
8 MBit Modul
161Volker Weitz
Partnerseiten:
 

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 7 (alle anzeigen)
Kategorie: Master System, Spiel
Kategorie: Longplay, Mega Drive
User-Kommentare: (23)Seiten: [1] 2   »
02.09.2017, 11:27 v3to (990 
Ach, ja. 90er-Jahre-8Wege-Spiele. Die Mega-Drive-Version hatte ich damals gekauft und ging damals mit den Meinungen der Presse d'accord.

Aber es stimmt, mit den fehlenden Höhepunkten. Rückblickend generische Labyrinthe wie bei den allermeisten Spielen dieser Art aus dem Acclaim- und Virgin-Universum. Da fehlten doch erinnerunswürdige Szenen, wie sie in Dave Perry's späteren Spielen wie Aladdin oder Earthworm Jim aufkamen.

Mag es dennoch ganz gerne. Spielt sich immer noch recht fluffig und mir gefällt das Gegnerdesign.
02.09.2017, 09:49 Atari7800 (2373 
Ein sehr mittelmäßiges Spiel um das 7Up Maskottchen. aber technisch solide. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Kommentar wurde am 02.09.2017, 09:51 von Atari7800 editiert.
21.12.2016, 11:43 Knispel (172 
Hatte ich für das SNES. Ganz nettes Spiel mit toller Musik und einer witzigen Hauptfigur. Leider nicht sehr abwechlungsreich, dadurch kam dann bei mir doch recht schnell Langeweile auf.
Da es kein Passwort/keine Speichermöglichkeit gab, musste man sich außerdem immer wieder durch die gleichen Levels quälen
19.07.2016, 14:36 Gunnar (2411 
DasZwergmonster schrieb am 13.10.2006, 01:36:
Was ich aber schlimm finde: hier wird ja quasi ein Werbespiel (für Seven up) für den Vollpreis verkauft

Hm, bei den Konsolenfassungen hiervon kann ich das nachvollziehen, solche Cartridges haben ja vermutlich deutlich höhere Materialkosten als Disketten und CDs. Andererseits war "Cool Spot" ja damals quasi sowas wie ein AAA-Titel von einem rennomierten Entwickler, und das wird schon sein Geld gekostet haben. Ähnlich war's ja auch mit McDonald's und "Global Gladiators" (auch von Virgin - schau an! ). Stutzig werde ich aber bei anderen Punkten: Hatte nicht sowas wie "Telekommando" oder "Bi-Fi Roll" auch A-Klassen-Charakter? Komische Situation.
21.06.2015, 16:16 Bren McGuire (4805 
Dass das Maskottchen eines berühmten Getränkekonzerns (mit anderen Worten: Flüssigkeit) beim Fall ins Wasser ein Leben verliert, ist schon irgendwie paradox! Einer laufenden Spalttablette mit Armen und Beinen hätte ich das ja noch abgekauft (inklusive originalem Auflöse-Effekt), aber einem cool bebrilltem Werbeträger für ein Erfrischungsgetränk?
Kommentar wurde am 21.06.2015, 16:17 von Bren McGuire editiert.
12.06.2014, 18:07 Retro-Nerd (10660 
Die Mega Drive Fassung ist technisch sehr ordentlich. Aber mit den typisch frustigen Hüpfsequenzen ala Dave Perry. Gesamt gesehen zu nervig, dann lieber nochmal Aladdin durchspielen.
Kommentar wurde am 12.06.2014, 18:08 von Retro-Nerd editiert.
06.06.2014, 19:07 SarahKreuz (8328 
Solides Jump'n'Run ohne nennenswerte Höhepunkte.
6/10
04.06.2014, 00:04 SarahKreuz (8328 
Bah,elendes ruckel-scrolling auf Nintendo's Handheld. Da merkt man mal wieder,dass der GameBoy Hardware-mäßig eher mit dem CPC Artverwandt ist, statt mit einem anständigen Compu... okay,lassen wir das.

Scheint nicht ganz so sauber rüberkonvertiert zu sein. Aber ich bin noch nicht durch. Häng im mom in dieset Wasserwelt fest.
Kommentar wurde am 04.06.2014, 00:05 von SarahKreuz editiert.
10.03.2012, 00:05 Flat Eric (520 
Hektisch, schwaches Leveldesign, aber technisch gut. Trotzdem wurde ich nie warm mit dem Spiel, obwohl es in der Presse immer gut weggekommen ist.
Kommentar wurde am 10.03.2012, 00:05 von Flat Eric editiert.
05.09.2010, 15:23 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2931 
Optisch mindestens eine Runde wert, aber Sonic hat im Vergleich die Nase vorn!
Kommentar wurde am 17.04.2011, 15:01 von Marco editiert.
13.10.2006, 01:36 DasZwergmonster (3182 
Mir hat das Spiel recht gut gefallen, war zwar kein Überflieger, sorgte aber doch für gute Unterhaltung.

Was ich aber schlimm finde: hier wird ja quasi ein Werbespiel (für Seven up) für den Vollpreis verkauft
05.09.2004, 20:22 Sanxion (104 
hat bei der amiga version auch dave perry mitgewerkelt ?
01.09.2004, 01:23 DaveTaylor (1733 
Stimmt. Ist nicht zu 100% vergleichbar. Aber trotzdem besser als 32 Farben. Viele Games haben den 64-Farb-Modus ja auch gewinnbringend genutzt, z.B. "Black Crypt" und "Lionheart".
31.08.2004, 23:07 Gast
@DaveTaylor
Der 64Farben Modus auf dem Amiga war aber eingeschränkt. Von jeder Farbe konnte nur eine zusätzliche, halb so helle Schattierung dargestellt werden. (Extra-Half-Bright-Mode) Insofern kann man das nicht mit dem MegaDrive vergleichen.
29.08.2004, 18:54 uno (839 
buhhh! wir haben ein recht auf 64 farben!
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!