Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Paradroid 90
Paradroid 2000
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 20 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.91

Entwickler: Graftgold   Publisher: Hewson   Genre: Action, 2D, Sci-Fi / Futuristisch, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 11/90
Testbericht
41%
58%
62%
Amiga
1 Diskette
1166Carsten Borgmeier
ASM 12/90
Testbericht
8/12
7/12
8/12
Atari ST
2 Disketten
181Klaus Segel
Power Play 12/90
Testbericht
76%
76%
77%
53%
84%
83%
Amiga
Atari ST
1 Diskette
2 Disketten
555Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (4)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Amiga, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (63)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
23.01.2017, 13:46 snoopdeagledogg (66 
Paradroid 90 war und ist ein sehr gutes Spiel auf dem Amiga. Die Steuerung war zeitweise etwas eigenwillig, aber sonst habe ich nichts zu bemängeln. An dieser Stelle ein Kompliment an die Gestaltung des Berichts in der PP 12/90. Ich habe mir das Spiel sofort gekauft wie es erschienen ist und habe es niemals auch nur eine Sekunde bereut.
12.04.2014, 09:51 Wuuf The Bika (1115 
Twinworld schrieb am 12.04.2014, 06:58:
Was habt ihr nur gegen dieses Geniale Spiel????????

Hab nie behauptet, die Amiga-Version sei schlecht, ganz im Gegenteil. Top 5 schafft es aber nicht
Ach ja, gibt es eigentlich Top5-Listen der kultboy-Mitglieder? An sich unmöglich diese aufzustellen, aber lustig wär’s!
Kommentar wurde am 12.04.2014, 09:51 von Wuuf The Bika editiert.
12.04.2014, 08:49 PomTom (81 
Ich schließe mich dem Grundtenor mal an: die Grafik ist unübersichtlich, und die Steuerung etwas vermurkst. Die C64-Version - gerade in der "Heavy Metal"-Ausgabe - ist deutlich besser gelungen, die 64er-Langzeitmotivation hält sich seit bald 30 Jahren, die Paradroid-90-Halbwertzeit war nicht der Rede wert.
12.04.2014, 06:58 Twinworld (1891 
Was habt ihr nur gegen dieses Geniale Spiel????????
Die Grafik passt Perfekt,die SoundFX sind einfach nur Klasse,die Steuerung funktioniert bestens und der Spielspass ist Gigantisch.
Gehört zu meiner Top5 Amiga-Games Rangliste.
11.04.2014, 22:07 Wuuf The Bika (1115 
Ich hab bei Paradroid am 64er sehr oft und auch gerne zugesehen, manchmal auch selbst gespielt.
Ausgiebig gezockt hab ich dann Paradroid90 am Amiga, und später das Original via Emulator nachgeholt.
Hier muss ich eindeutig der Ur-Fassung den Vorzug geben, ich mochte Paradroid90 auch, aber das Original spielt sich irgendwie flüssiger, die reduzierte Grafik passt zum Thema,
und die Farbwahl am Amiga gibt – trotz an sich schöner Grafik – einen zusätzlichen Minuspunkt.
Vor kurzem habe ich am PC auch eine Neuauflage namens "Droid Assault" am PC angespielt ... leider für mich ein Griff ins Klo, bei der Droiden-Übernahme wurde doch tatsächlich das Mini-Spiel weggelassen.
Da hat jemand irgendwie verpasst, das dies das zentrale Element des Spiels war
Kommentar wurde am 11.04.2014, 22:07 von Wuuf The Bika editiert.
07.04.2013, 02:03 LordRudi (722 
Was hat das mit Paradroid zu tuen... Nüchts!
06.04.2013, 22:56 SarahKreuz (7985 
drym schrieb am 06.04.2013, 17:18:
("Der da haut immer den Kopf an die Wand. Warum?" / "Guck mal, der tropft aus dem Mund" etc.)

06.04.2013, 17:22 kultboy [Admin] (10717 
Was sagen die Kinder zu diesem hier -> ?
06.04.2013, 17:18 drym (3485 
Twinworld schrieb am 06.04.2013, 11:15:
Meine Tochter nervt

Ich muss mit meiner Tochter auch 4 mal die Woche einfach vor den Kultboy-Smileys sitzen, welches sie dann anstarrt und deren Handlungen erläutert ("Der da haut immer den Kopf an die Wand. Warum?" / "Guck mal, der tropft aus dem Mund" etc.)
06.04.2013, 11:15 Twinworld (1891 
Einfach ein geniales und zeitloses Spiel.
Meine Tochter nervt
20.09.2011, 00:37 drym (3485 
Was die Diskussion zum Spiel angeht: ihr mögt Recht haben, beim Erscheinen des Ur-Paradroids war ich 5 und hatte wohl andere Sorgen. Ich bin in diesem Fall also mit dem Glück der späten Geburt gesegnet, kannte und kenne Paradroid nicht und habe Paradroid90 als neues Spiel aufgefasst, welches ich bis heute sehr gut finde.

Ich bleibe bei den 9 Punkten, die ich bereits vergab.
19.09.2011, 23:46 Retro-Nerd (9938 
Graftgold hatte auch das steuerungstechnisch üble "The Ottifants" für das Mega Drive verbrochen. Die haben qualitativ immer etwas geschwankt.
19.09.2011, 23:42 Bren McGuire (4805 
Retro-Nerd schrieb am 19.09.2011, 23:30:
Naja, das spielt doch keine Rolle, ob Rainbow Islands ein Arcade Spiel war. Fakt ist, das Braybrook das Spiel nahezu perfekt für den Amiga umgesetzt hat.

Stell dir mal vor, Tiertex hätte da für eine Umsetzung gesorgt.

Du kennst mich doch Retro-Nerd: Ich bin ein unverbesserlicher Erbsenzähler...
Tiertex? Oh Gott! Zum Glück waren die ja in erster Linie für die Automaten von Capcom zuständig... andererseits, stell Dir mal vor, Graftgold hätte "Strider" für den Amiga/Atari ST umgesetzt!

Stichwort "Erbsenzähler": "Ivan 'Ironman' Steward's Super Off Road" wurde ja auch von Braybrooks Entwicklerschmiede Graftgold auf die Heimcomputer umgesetzt - und das ziemlich gut (na ja, Singlescreen-Racing halt - dürfte wohl keine allzu große Kunst gewesen sein, oder?)...
19.09.2011, 23:30 Retro-Nerd (9938 
Naja, das spielt doch keine Rolle, ob Rainbow Islands ein Arcade Spiel war. Fakt ist, das Braybrook das Spiel nahezu perfekt für den Amiga umgesetzt hat.

Stell dir mal vor, Tiertex hätte da für eine Umsetzung gesorgt.
19.09.2011, 23:26 Bren McGuire (4805 
Retro-Nerd schrieb am 16.09.2011, 22:37:
Das gilt für Braybrooks gute Spiele, die haben auch viele Leute ausgiebig gespielt. Das wären:

Paradroid
Rainbow Islands
Fire & Ice
mit Abstrichen vielleicht noch Uridium.

Sorry, Intensity, Alleykat, Magnetron, Paradroid 90 oder Morpheus waren mittelmäßig bis schlecht. Kenne kaum jemand, der diese Titel ausgiebig gespielt hätte.

Wobei "Rainbow Islands" ja eigentlich kein Braybrook-Spiel im eigentlichen Sinne ist, entstammt das grundlegende Konzept doch von Taito! Somit fungierte Braybrook hier lediglich als "Mittel zum Zweck", um den erfolgreichen Spielhallenautomaten auf die beiden 16-Bitter umzusetzen! Übrigens, die C64-Version des "Bubble Bobble"-Nachfolgers fand ich im Großen und Ganzen recht gelungen - mag aber auch daran liegen, dass ich diese Fassung noch vor der Amiga-Variante gespielt habe...

Noch einmal zu "Paradroid '90":
Sinn und Zweck dieser Neuveröffentlichung dürfte ja in erster Linie gewesen sein, das Spiel für die 16-Bitter entsprechend technisch/grafisch aufzuputschen. Das Spielkonzept hingegen ist - wie viele hier schon richtig bemerkten - zeitlos und sollte/konnte demnach auch nicht großartig verbessert werden! Demzufolge wurde es auch nahezu 1:1 vom Original übernommen. Bei der eigentlichen Absicht - nämlich das seinerzeit fünf Jahre alte Ur-"Paradroid" 16-Bit-mäßig aufzubessern und die jeweiligen Maschinen entsprechend ihrer Architektur auch gut auszunutzen - versagte Braybrook bzw. dessen Graftgold-Team jedoch auf ganzer Linie! Insofern wurde der komplette Grundgedanke, ein modernes, verbessertes Amiga/Atari ST "Paradroid" zu entwickeln, völlig zunichte gemacht - von "Fortschritt" kann in diesem Fall wohl kaum noch die Rede sein...

Angeblich hatte Braybrook/Graftgold mit den Arbeiten an "Paradroid '90" ja schon vor der Entwicklung der Umsetzung des "Rainbow Islands"-Coin-ops begonnen - zu dieser Zeit hatte man offensichtlich noch nicht genügend Sachkenntnis bezüglich der 16-Bit-Plattformen, was das Endergebnis ja leider auch nur allzu deutlich widerspiegelt! Vielleicht wäre es besser gewesen, die bisherigen Arbeiten an dem Neunziger-Remake kurzfristig abzubrechen und - nachdem man durch Spiele wie "Rainbow Islands" bzw. "Simulcra" gezeigt hat, dass man durchaus dazu in der Lage ist, den Amiga/Atari ST gebührend auszunutzen - nochmal von vorne zu beginnen. Dem finalen Produkt hätte dies sicherlich nur allzu gut zu Gesicht gestanden - lieber ein (weit) verspäteter Release-Termin, als ein technisch wie grafisch höchst durchschnittliches Remake eines Klassikers...
Kommentar wurde am 19.09.2011, 23:31 von Bren McGuire editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!