Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Tasty
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17931 Tests/Vorschauen und 12608 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Longest Journey, The
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 6 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.00
PC CD-ROM
Entwickler: Funcom Oslo AS   Publisher: Egmont Interactive   Genre: Adventure, 3D, Fantasy, Rätsel, Sci-Fi / Futuristisch   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 4/2000
Testbericht
81%
80%
83%
PC CD-ROM
4 CDs
88Manfred Huber
Partnerseiten:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (3)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Longplay
Kategorie: PC, Longplay
User-Kommentare: (5)Seiten: [1] 
31.05.2018, 06:32 Lisa Duck (58 
Zusammen mit "Geheimakte Tunguska", was erst sechs Jahre später auf dem Markt kam, sowie "Nightlong", welches ich als erste Spiel auf meinem ersten PC in 1998 gespielt habe, ist "The longest Journey" DAS für mich beeindruckenste Adventure der etwas späteren Zeitenrechnung ab ca. der Jahrtausendwende. Unglaublich epische Geschichte, lange und intensive Dialoge, zwei sehr unterschiedliche Spielwelten und eine sehr intelligente und spannende Art der Geschichtenerzählung. Zudem bleibt die Spannung bezüglich der Berufung und Funktion der Hauptprotagonistin bis wirklich in den letzten Spielminuten erhalten. Die sympathische Hauptdarstellerin, mit der man wirklich mitfühlen und ihre Entscheidungen nachvollziehen kann, plus ihr pfiffiger, begleitender Flattermann und kleiner Freund tun ihr übriges. Ich freue mich bereits auf den anstehenden Sommerurlaub ab Mitte Juli. Habe mir eine umfangreiche bebilderte Lösung aus dem Netz ausgedruckt und werde mal wieder in aller Ruhe ganz tief in die Welt des Spiels eintauchen. Leider läuft die alte 4-CD-Version nicht mehr auf meinem Windows 7-PC. Wirklich ein Kandidat für eine Blutauffrischung und Neuauflage. Die beiden Nachfolgerspiele boten zwar eine ähnlich gute Geschichte - leider aber versuchte man beim Gameplay und der Steuerung zu viele Innovationen und Neuerungen um wohl auch die Konsolenspieler mehr als Zielgruppe einzubinden. Das alte "Point-and-Click" ist der beste Weg so eine Geschichte (zumindest auf dem PC) zu erzählen. Und wer braucht bei einer intensiven Geschichte unbedingt Action- oder Schleicheinlagen? Kurzum gesagt: wer noch technisch mit seinem System den Klassiker spielen kann (und es bisher noch nicht gemacht hat) sollte es unbedingt nachholen. Trotz der heutzutage nicht mehr ganz zeitgemäßen Grafik geht einem sonst ein fast einmaliges Erlebnis der Adventure-Geschichte verloren. Klare 10 Sterne.
Kommentar wurde am 31.05.2018, 06:36 von Lisa Duck editiert.
03.10.2017, 18:07 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2000 
Das Spiel ist atmosphäretechnisch grandios! Und wie firebird007 es bereits herausgestellt hat, ist der Name hier Programm. Doch die lange Reise ist so vielfältig, die Orte mit so viel Liebe zum Detail in Szene gesetzt, dass die eltichen Spielstunden, die man ins Spiel investiert, nie langweilig werden.
Wenn doch nur diese elendig laaaaaaaaaangen Dialoge nicht wären. Vom Gefühl her ist The Longest Journey das Adventure mit den längsten Dialogen überhaupt. Ich habe noch kein anderes Abenteuerspiel gespielt, in denen die Charaktere so gesprächsfreudig wie hier sind. Leider für meinen Geschmack zu viel des Guten.
Trotzdem ist Aprils Reise sehr zu empfehlen. Auch den Nachfolger Dreamfall habe ich mit Genuss (durch-)gespielt.
03.10.2017, 15:27 Retro-Nerd (10467 
In Full HD sieht es dank der geringen Auflösung leider nicht mehr so toll aus. Das wäre wirklich mal ein Spiel, was man in HD neu auflegen sollte.
Kommentar wurde am 03.10.2017, 18:14 von Retro-Nerd editiert.
03.10.2017, 15:09 Pat (3471 
Ja, das war/ist ein richtig gutes Adventure. Es mag ein/zwei Rätselketten haben, die vielleicht etwas weit hergeholt sind, aber insgesamt ist das Spieldesign wirklich gelungen.

Das beginnt schon bei der sehr sympathischen Hauptdarstellerin (deren Rolle im Spiel nicht die ist, die man für eine Weile glauben könnte), geht weiter über die wunderschöne Geschichte und hört auch bei der gelungenen Präsentation nicht auf.

Die Sprecher machen einen tollen Job (kenne aber nur die englische Version), gerade die Dialoge von April sind klasse.
Aber auch die anderen Charaktere sind erinnerungswürdig.

Ein richtig tolles Adventure!
03.10.2017, 13:59 firebird007 (30 
Noch gar kein Kommentar zu dem Spiel? Ok, mit dem Erscheinungsjahr 2000 vielleicht noch zu jung. Für mich ist das eines der besten Adventure Spiele, die ich je gespielt habe. Kam damals völlig unvorbereitet an das Spiel ran und hatte es mir lange nach Release auf dem Krabbeltisch gekauft. Aber vom Intro weg hatte es mich im Bann. Das Spiel hat einfach alles richtig gemacht. Allen voran Story und Charaktere. Aber auch das Artdesign und die Erzählweise empfinde ich als vollkommen gelungen. Ich mochte die Stimmung. Sie war melancholisch, mystisch. April als Hauptdarstellerin war auch richtig gut designt.

Und für mich ganz wichtig: die Story hielt, was der Titel versprach: es war eine lange, aber nie langweilige Reise.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!