Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Resident Evil: Code:Veronica
Biohazard: Code:Veronica
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 10 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.10
Sega Dreamcast
Entwickler: Capcom   Publisher: Eidos   Genre: Action, Adventure, 3D, Horror, Rätsel, Shooter   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 7/2000
Testbericht
89%
84%
93%
Sega Dreamcast
2 CDs
186Ralph Karels
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (1)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:

User-Kommentare: (11)Seiten: [1] 
07.07.2017, 09:38 Bren McGuire (4805 
Vor allem die Abkehr von Raccoon City hin zu einem tropischen Eiland bzw. der Arktis tat der Serie schon sehr gut. Und dass es diesmal auch mal einen Feind "mit Gesicht" gibt, der nicht nur als Strippenzieher im Hintergrund agiert, sondern auch über den Verlauf der Handlung immer wieder auftritt, gab "Code: Veronica" eine gewisse Eigenständigkeit. Für mich, neben Teil 2, der Höhepunkt der Serie - dramaturgisch sowie auch spielerisch. Und ja, "Resident Evil 4" war overhyped, auch wenn es für sich genommen wirklich gut war, mit der restlichen "Resident Evil"-Tradition aber so ziemlich in allen Belangen brach (dem Verkäufer im Ninja-Outfit könnte ich heute noch eine reinhauen!). Von da an ging's bergab...
07.07.2017, 09:24 Pat (3034 
Ich fand Code Veronica großartig! Allerdings hatte ich da schon die Dreamcast aufgegeben und mir die PS2-Version gekauft.

Sov iel ich weiss, wäre das ja das "richtige" Resident Evil 3 gewesen aber wegen irgendwelchen Verträgen musste Capcom einen dritten Teil für die PSX machen. Na, mich hat's nicht gestört, ich fand Nemesis super.

Aber zurück zu Code: Veronica.

Ähnlich wie bei Dino Crisis ging man hier zu komplett Echtzeit-3D über - was natürlich dank dem Generationensprung der Hardware auch besser aussieht als noch bei der Dinosaurierkrise.
Verwendet wird dabei das 3D aber genau so gekonnt wenn nicht sogar noch dynamischer. Es wirkt schon cool, wenn Passagen nicht umgeschaltet sondern mitgescrollt (und gezoomt) werden.

Zwar ist das Grunddesign (Gott sei Dank) der RE-Serie im Grunde unverändert aber die Story ist toll eingewoben und auch die übliche Schlüsselhatz macht Spaß.

Ein richtig tolles Resident Evil - viel besser als der überhypete vierte Teil.
06.07.2017, 13:18 Aydon_ger (357 
Und ausgerechnet "Code: Veronica" war einer der wenigen Titel, die man nicht am VGA-Monitor spielen konnte! Sah aber auch mit S-Video-Unterstützung am normalen Fernseher klasse aus.


Na dann: dem Manne kann geholfen werden (VGA Patch für RE CV).

15.03.2017, 13:51 Herr MightandMatschig (265 
Zumal der Ego-Shooter Teil super langsam war. Rennen gab es nicht. Ich hab jedenfalls alle Tasten gedrückt, die es gab... Fehlanzeige. Und das bei einem Bonuspiel, gegen die Zeit.
15.03.2017, 12:08 Bren McGuire (4805 
Also auf der Dreamcast habe ich damals lediglich den Ego-Spiel-Modus mit Claire, Chris und Steve freigespielt. Ich meine sogar, Wesker wäre ebenfalls dabei gewesen - und einer von denen hatte sogar nur ein Messer zur Verteidigung gehabt... kann mich jetzt aber auch irren. Ich glaube, der Unterschied zwischen der ursprünglichen Dreamcast-Version und "Code: Veronica X" (für PS2 und abermals für die Sega-Konsole) bestand nur in zusätzlichen Zwischensequenzen, die sich vornehmlich auf Wesker bezogen haben. Eine Neuanschaffung war also keinesfalls nötig, falls man bereits im Besitz der originalen Dreamcast-Fassung war...

Für mich der zweitbeste Teil der Reihe - und wohl auch der umfangreichste! Dafür aber eben so gut wie null Wiederspielwert, was versteckte Areale, freischaltbare Charaktere oder andere Blickwinkel der Story anbelangt. Beispielsweise in die Rolle vom durchgeknallten Alfred Ashford - mitsamt seinem Scharfschützengewehr - zu schlüpfen, um Claire und Steve zu jagen, wäre bestimmt unterhaltsamer gewesen, als dieser lieblose Ego-Scheiß... zumal es ja später sowieso das wohl ziemlich bescheidene "Resident Evil Survivor 2: Code: Veronica" gab...

Hier hätte man sich lieber am genialen 2. Teil orientieren sollen - für mich bis heute das Spiel mit dem höchsten Wiederspielwert! Und auch wenn der Umfang gegenüber "Code: Veronica" vergleichsweise gering ausfällt, beansprucht es allein schon wegen seiner beiden 2. Sceneries und den freischaltbaren Bonus-Charakteren/Bonus-Games den 1. Platz auf meiner persönlichen "RE"-Bestenliste!

Freue mich schon aufs geplante Remake. Hoffentlich bleiben sie - wie bereits zuvor bei der überarbeiteten GameCube/HD-Version von "Resident Evil" - dem Original treu. Mir würde eine geniale Renderoptik à la "RE 2002" bzw. "RE 0" schon voll und ganz ausreichen, vielleicht noch mit ein paar Verbesserungen in Hinblick auf bessere Verteidigung und sonstigem Komfort plus evtl. neuer Räumlichkeiten. Aber scheinbar streben die Jungs von Capcom ja eine grundlegende Neuüberarbeitung an, was wahrscheinlich wohl (leider) auch Echtzeitgrafik bedeutet... na ja, mal abwarten...
Kommentar wurde am 15.03.2017, 12:49 von Bren McGuire editiert.
15.03.2017, 10:44 Herr MightandMatschig (265 
Ahh, schwierig. Ich meine, ja. Code Veronica hat alles, was zu einem Guten Resident Evil gehört. Aber. Für meinen Geschmack ist das Spiel schon fast zu groß und die Areale zu verschachtelt. Ohne die Komplettlösung wäre ich damals hoffnungslos überfordert gewesen.

Ich habe es auf der Playstation 2 gespielt. Keine Ahnung, ob die Bonusspiele auf dem Dreamcast anders waren, denn. Soweit ich mich erinnere, konnte man da kaum etwas für die Hauptgeschichte freispielen und das ist für mich ein absoluter Kritikpunkt!

RE3-Nemesis war der erste Teil mit dem ich in die Serie eingestiegen bin und da kann man Tonnenweise Extras freispielen. Außerdem machen die Bonusspiele in RE 3 richtig Spaß.
16.05.2016, 21:28 Scrat81 (45 
Oh ja, den Nosferatu zu erlegen habe ich noch als schwierig in Erinnerung. Am besten mit der Sniper aus der Distanz
Was mir aber lebhaft in Erinnerung geblieben ist ist die Verwandlung von Billy. Das war damals echt großes Gefühlskino
Code Veronica ist neben Teil 2 wohl das beste RE in meinen Augen. Hab sie selig meine Dreamcast, dass hier war der Titel neben Shenmue schlecht hin
15.05.2016, 11:54 StephanK (1599 
Bis heute nicht durchgespielt, wie ich beschämenderweise zugeben muss. Ich fands damals ordentlich schwer als ich mal die Fassung für PS3 gespielt habe, das Original hatte ich damals nicht. Irgendwann in der Villa gingen mir dann die Kräuter aus.

Müsste ich mal wieder anspielen, es hat schon einen ziemlich guten Eindruck gemacht.
13.05.2016, 23:13 forenuser (2660 
Ich habe den Titel nur kurz angespielt, aber ich meine mich an eine ziemlich dämliche Steuerung erinnern zu können...
13.05.2016, 22:24 Retro-Nerd (9791 
Zusammen mit Teil 2 in der Tat das beste Old School RE. Technisch einfach perfekt, auch wenn es viel hin- und hergelaufe war.
13.05.2016, 21:46 Bren McGuire (4805 
War für mich damals der ausschlaggebende Grund mir eine Dreamcast zuzulegen. Und ausgerechnet "Code: Veronica" war einer der wenigen Titel, die man nicht am VGA-Monitor spielen konnte! Sah aber auch mit S-Video-Unterstützung am normalen Fernseher klasse aus. Weiß noch, wie realistisch Claires Augen in der ersten Szene funkelten und ich immer noch dachte, das wäre das Intro!

Für mich nach Teil 2 die beste Fortsetzung der Reihe, und auch die Gesamtspielzeit war nicht zu verachten! Nicht zuletzt wegen dem psychopathischen Geschwisterpaar Alfred und Alexia Ashford - der Bruder überzeugter Cross-Dresser, die Schwester ein mutiertes Miststück reinsten Wassers - sowie der (zumindest für "RE"-Verhältnisse) äußerst gut inszenierten und wendungsreichen Story ein echtes Kult-Game! Mit dem blind agierenden Nosferatu gab's obendrein noch einen der besten Boss-Gegner im "RE"-Universum. Volle 10 Punkte...
Kommentar wurde am 13.05.2016, 21:47 von Bren McGuire editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!