Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Shenmue
Shenmue: Chapter One - Yokosuka
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 15 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.00
Sega Dreamcast
Sega Dreamcast
Entwickler: Sega   Publisher: Sega   Genre: Action, Adventure, 3D   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 1/2001
Testbericht
95%
85%
84%
Sega Dreamcast
4 CDs
153Christian Daxer
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (6)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Auszeichnungen:

User-Kommentare: (15)Seiten: [1] 
06.07.2017, 20:30 Shoryuken (789 
Haben die Verkäufer nicht sogar abends ihr Geschäft geschlossen und sind dann nach Hause,Spielhalle usw. gegangen?
06.07.2017, 19:27 Bren McGuire (4805 
Aydon_ger schrieb am 06.07.2017, 12:00:
Wenn ich lese, dass die Programmierer selbst die Koi-Fische im Teich simulierten (sprich, die Fische korrekt durch das Wasser schwimmen ließen), dann stellt sich eine Frage nach "was soll da Besonders sein?" nicht. Das ist Streben nach Perfektion (oder schon Wahnsinn ).

Gerüchten zufolge war das Spiel dermaßen realistisch, dass Ryo Hazuki in der ersten Version manchmal sogar mit 'ner Morgenlatte aufgewacht ist. Dieses "Feature" musste Yu Suzuki schlussendlich aber wieder rausnehmen, da gewisse Leute bei Sega damit wohl nicht ganz einverstanden waren.
Kommentar wurde am 06.07.2017, 19:28 von Bren McGuire editiert.
06.07.2017, 12:45 Ede444 (272 
War super. Ist super. Bleibt super.
06.07.2017, 12:00 Aydon_ger (378 
Wenn ich lese, dass die Programmierer selbst die Koi-Fische im Teich simulierten (sprich, die Fische korrekt durch das Wasser schwimmen ließen), dann stellt sich eine Frage nach "was soll da Besonders sein?" nicht. Das ist Streben nach Perfektion (oder schon Wahnsinn ).

Und die Tag / Nachtabläufe. Sicherlich, das "Sprite ist dann einfach nicht da". Aber dann frage ich mal ketzerisch, warum ist es dann in umpftausend anderen RPG-Spielen nicht einfach "nicht da"? Denn dort gibt es keinen Tag / Nachtmodus. Kein "Leben" der NPCs, außer immer dieselben zwei Zeilen zu sagen. Ja, auch Shen Mue hat das, aber durch die detaillierte Simulation alltäglicher Dinge wird es so Besonders. Und wirkt dadurch leider auch Alltäglich...

Vom Spieldesign ist das Teil ein Meisterwerk. Punktum. Dass das Gameplay da nicht mithalten kann, ist leider auch ein Faktor. Daher ist es schwierig zu bewerten. Technisch brilliant. Unheimlich ambitioniert. Spielerisch könnte da noch einiges geschliffen werden. Schlussendlich aber Unglaublich
22.05.2016, 12:28 Frank ciezki [Mod Videos] (2930 
Die Leistung wurde bei solchen Spielen, glaube ich, eher da gewesen, wo der Verkäufer nicht einfach verschwindet sondern alle wirklich einem Tagesablauf folgen, also vielleicht nach der Arbeit noch in die Kneipe gehen oder irgendwelchen Affären folgen.
22.05.2016, 11:46 Rockford (1687 
Bei manchen Sachen verstehe ich halt auch nicht, was genau daran genial sein soll. Nachts hat das Geschäft zu, tagsüber offen. Wo ist da die spieldesignerische Leistung? Das wurde ja schon bei Ultima so gelobt. Ab Uhrzeit X ist das Verkäufersprite halt nicht da. Weder programmiertechnisch noch sonstwie herausragend.

Gut, in Hinsicht auf Shenmue ist das das jetzt sicher unfair, weil die ganze Stadt ja im Zusammenspiel funktionieren muss. Den Kätzchensimulator hätte ich jetzt auch nicht so vermisst.
21.05.2016, 20:38 LordRudi (722 
Ich halte Shenmue für ein tolles und seinerzeit technisch überragendes Game. Aber dennoch ist der spielerische Funke nie ganz übergesprungen.
Alles geil, was man alles machen kann, wie die Stadt "funktioniert"...

Aus heutiger Sicht hätte ich gerne mehr klassische Adventure-Elemente. In Shenmue muss man zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort die richtige Person treffen und bequatschen...

Trotzdem ein Klassiker aber mit Einschränkungen!

Eigentlich möchte ich sagen: Das Spiel war zu seiner Zeit "überambitioniert"!
15.05.2016, 15:01 Shoryuken (789 
Rockford schrieb am 14.05.2016, 14:21:


Ich weiss nicht, ob Shoryuken das wörtlich gemeint hat, aber als der Abspann lief und Ryo nochmal durchs Städtchen mit all seinen Einwohnern gelaufen ist, hatte ich wirklich einen Kloß im Hals. Das ist mir vorher und nachher bei einem Spiel nie mehr passiert.


Genau diese Szene meinte ich!
Kommentar wurde am 22.05.2016, 01:03 von Shoryuken editiert.
15.05.2016, 11:51 StephanK (1609 
Ist in meiner allgemeinen Lieblingsspielliste recht weit mit oben, wenngleich ich auch verstehen kann das manch einer nichts mit dem Spiel anfangen konnte, allein schon wegen der Quicktime Events.

Ich habs geliebt. Mir gefiel einfach die Aufmachung des Spiels, diese Detailverliebtheit. Vieles davon war nur schmuckes Beiwerk, klar. Aber es hat mir einfach Spaß gemacht nur mal kurz in die Stadt zu laufen, eine Dose Trinken zu ziehen und durch die Gegend zu rennen.

Sega soll ja einer Neauflage der ersten beiden Teile nicht abgeneigt sein..ich würds kaufen! Teil 1 liegt hier zwar noch für die Dreamcast rum, Teil 2 für die Xbox, aber ich würde trotzdem noch mal zuschlagen.

Und hoffe sehr, das Teil 3 in die recht großen Fußstapfen treten kann.
14.05.2016, 19:39 turrican81 (240 
Als Asien-Fan war es zunächst ungeheuer faszinierend, einfach durch das authentische Dörfchen zu spazieren. Alles ohne Zeitdruck, einfach erforschen, sich mit dem Leben des Protagonisten vertraut machen, Kleinigkeiten entdecken. Abseits jeglicher "Final Fantasy / JRPG" Klischees (die ich auch sehr mag, aber Hey!) in der Realität verortet...einfach ein wunderbar anderes Spiel zu dieser Zeit...

Vergleicht man den Titel mit anderen Produkten aus dem Jahre 1999, wird recht deutlich warum Shenmue teilweise als revolutionär gesehen wurde. Meiner Meinung nach zurecht.

Ein optisch gut gealtertes Spiel, dass die Fähigkeiten der Dreamcast zeigt und per VGA Kabel auch heute noch verwöhnte Augen erfreuen kann.

Volle 10 Punkte!
Kommentar wurde am 14.05.2016, 19:42 von turrican81 editiert.
14.05.2016, 14:21 Rockford (1687 
Was Shoryuken schreibt, kann ich so komplett auf mich übertragen. Das hat auch nichts mit Hype zu tun, ich bin so in das Spiel versunken und habe mich darin wohlgefühlt, das kann kein Hype verursachen.

Ich weiss nicht, ob Shoryuken das wörtlich gemeint hat, aber als der Abspann lief und Ryo nochmal durchs Städtchen mit all seinen Einwohnern gelaufen ist, hatte ich wirklich einen Kloß im Hals. Das ist mir vorher und nachher bei einem Spiel nie mehr passiert.
14.05.2016, 11:53 robotron (1368 
Schande über mein Haupt! Ich habe es leider bis heute nicht gespielt ...
14.05.2016, 11:33 Shoryuken (789 
Ein Titel der extrem polarisiert.
Ich bin ein großer Shenmue Fanboy.
Diese damals unglaublich detaillierte Welt mit ihren Millionen von Dingen, die man erkunden konnte.
Ich mochte auch diese Langsamkeit. Für mich hat es immer zum Realismus beigetragen, dass man im Gegensatz zu Teil 2 die Uhr nicht vordrehen konnte.
Dann hat man eben solange Figuren gesammelt, ist in die Spielhalle gegangen oder hat Futter für das Katzenbaby gekauft.

Die Menschen im Dorf sind alle ihrer Arbeit nachgegangen, und haben ihre Geschäfte pünktlich geöffnet und geschlossen.

Ich könnte hier Stundenlang irgendwelche Kleinigkeiten aufzählen.

Unterm Strich bleibt für mich ein Spiel, dass seiner Zeit weit voraus war.
Eines meiner Top 10 Spiele. Einer der Titel, bei denen man traurig ist, wenn man sie verlassen muss.
Ich kann aber auch jeden verstehen, der mit sowas nichts anfangen kann.
14.05.2016, 11:00 advfreak (390 
Oha, sieh an! Die ersten User-Wertungen die eintrudeln sind nicht so berauschend.

Da kann ich mich anschließen, ich fand Shenmue damals einfach überbewertet, vor allem weil so ein großer Hype darum gemacht wurde. Ich dachte mir das muß das beste und großartigste Game aller Zeiten werden, ein Weltwunder irgendwie.

Leider spielte es sich dann schon arg zäh, die Kämpfe funktionieren nicht so richtig und nach ein paar Stunden war es einfach langweilig.

Man wußte auch nie so genau was als nächstes zu tun ist. Das furchtbare Stapplerfahren gab den ganzen dann den Rest, auf den zweiten Teil habe ich dann verzichtet.

Bin gespannt wie der kommende dritte Teil wird, hoffentlich verbessert. Übrigens denkt Sega nach die Vorgänger nochmal in HD aufzulegen.

Ich gebe nett gemeinte 8 Punkte.
13.05.2016, 23:07 Bren McGuire (4805 
Man, wie habe ich "Shenmue" herbeigesehnt und mich darüber gefreut, als es kurz vor Weihnachten 2000 endlich veröffentlicht wurde. Anfangs war ich auch total fasziniert von diesem Action-Adventure, die Grafik war für damalige Verhältnisse ja wirklich der Hammer! Aber mir war es fast schon zu komplex: Bis man das heimische Haus vollständig erkundet hatte, konnte schon gut eine Stunde ins Land ziehen. Man konnte ja wirklich an jeden Gegenstand heranzoomen um ihn zu betrachten. Und die Erkundung der Stadt war anfangs ziemlich interessant, aber bis das Ganze dann mal in die Gänge kam und interessant wurde, dauerte es schon ziemlich lange. Vor allem das Warten auf den Bus war immer sehr nervtötend, die Spielhalle mit "Hang-On" und "Space Harrier" ein netter Bonus. Schön auch die vierte GD-ROM mit ihrem "Shenmue Passport" (hieß doch glaube ich so), auf der man sich alle bislang freigespielten Goodies ansehen konnte...

Trotzdem, mir war es schon zu komplex, als das es mir sonderlich Spaß gemacht hätte. War ja fast schon eine Lebenssimulation inklusive festgelegter Schlafzyklen. Dass Titelheld Ryo von Zeit zu Zeit nicht auch noch aufs Klo gehen musste, war alles. Aber beeindruckend war es halt schon!
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!